Bulgaria
Nesebar

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 77

      Old Nessebar

      July 15 in Bulgaria ⋅ ⛅ 28 °C

      Ein Bummel durch Old Nessebar. Die Altstadt von Nessebar ist ein Freilichtmuseum und ein komplexes Denkmal der Städtebaukunst. Diese Siedlung ist eine der ältesten am Schwarzen Meer und wurde im späten 6. bis frühen 5. Jahrhundert v.Chr. von Griechen gegründet.
      Seit Jahren gehört diese Stadt zum UNESCO Weltkulturerbe und ist deshalb ein Touristen Hot Spot. Auch ich gehöre dazu.
      Habe schon einige dieser UNESCO Weltkulturstädten besucht und bin leider immer wieder enttäuscht. Diese Städte sind schön renoviert und herausgeputzt. Es gibt viele Restaurants, Cafes, Gelateria, Souvenirshop, Hotels und Pensionen. Es leben aber leider kaum noch Einheimische in der Stadt. Für mich sind diese Städte tot, es hat kein Leben und so auch keine «Seele», schade.
      Read more

    • Day 118–119

      Varna-Nessebar

      July 10 in Bulgaria ⋅ ⛅ 31 °C

      Nach einer etwas turbulenten Nacht mit allerlei Störefrieden verliessen wir Varna, nicht ohne noch einen Blick zurück vom Cap Celata auf die Stadt zu werfen. Dies war früher ein Ausflugsrestaurant, das von einem Erdrutsch zerstört wurde. Jetzt zerfällt es langsam.
      Danach fuhren wir südlich weiter. Da wir nicht die Hauptstrasse nehmen wollten, folgten wir dem Navi, das uns immer tiefer in Wälder und Feldwege führte. Irgendwann veranlasste mein Bauchgefühl, den 4x4 und die Untersetzung einzuschalten. Es war recht steil und eng. Nach 15km hatten wir endlich wieder Asphalt unter den Rädern. Schön aber puh🤪.
      In Nessebar angekommen kurvten wir direkt auf den Stellplatz für 18Lev mit Übernachtung. Um 18.00 uhr, als die
      34 Grad etwas kühleren Themp. Platz machten, schlenderten wir durch das hübsche, alte Städtchen. Natürlich voll auf Touristen getrimmt, aber echt cool. Es wurde immer angenehmer und um 20 uhr
      hatte es in der Magengegend genügend Platz für eine Pizza. Die war echt lecker.
      Dann noch einmal eine Runde durch die Stadt an unzähligen Läden vorbei, diesmal aber in der Abendstimmung. Auf dem Heimweg kamen wir noch bei einer Aufführung von verschiedenen Folklore Gruppen vorbei. Ganz interessant. Inzwischen hatten wir nur noch 28 Grad. Nacht geht das Thermometer nur bis 24 Grad.
      Read more

    • Day 40

      Nessebar Teil 1

      October 10, 2022 in Bulgaria ⋅ ⛅ 17 °C

      Die Altstadt von Nessebar liegt 110 km südlich von Varna auf einer Halbinsel. Wir stehen auf einem großen Parkplatz direkt an der Altstadt.

      Zum späten Nachmittag gehen wir einmal um die Halbinsel. Die Saison ist fast vorbei und es ist herrlich ruhig hier. Am Fischerhafen bereiten die Fischer Ihre Boote vor. Dort ist im Sommer ein Restaurant neben dem nächsten auf, jetzt muss man schon suchen ob eins aufhat.

      Da entdecken wir einen kleinen Imbiss, davor ißt ein Mann kleine frittierte Fische. Wir fragen was das sind und er antwortet auf Deutsch: Sprotten.

      Die wollen wir auch. Sehr lecker.

      Das war unsere Vorspeise, etwas weiter sind wir alleine in einem Restaurant. Wir nehmen noch Griechischen Käse mit Heidelbeeren und gebratenen Tintenfisch.
      Read more

    • Day 144

      Krapets - Sonnenstrand

      September 19, 2019 in Bulgaria ⋅ ⛅ 21 °C

      Reisekilometer 17.052 km
      Tageskilometer 178 km

      Nach dem die Nacht wieder einigermaßen spannend startete, weil Martina sich Stunden lang Gedanken machte, warum unser Stellplatznachbar noch spät und im Dunkeln vom Strand wegfuhr, war es dann doch noch eine ruhige Nacht.
      Der Strand und der Stellplatz waren super schön, aber ausgerechnet jetzt wo wir hier stehen und gern noch ein bisschen geblieben wären wird das Wetter schlecht. Heute und morgen ist Regen angesagt. Na dann fahren wir halt weiter nach Süden. Es ist tatsächlich gar nicht mehr soviel Zeit und deshalb fahren wir durch bis Sonnenstrand. Landschaftlich ging es erst flach durch Agrarlandschaft mit riesigen abgeernteten Getreidefeldern und zwischendurch Paprika, Wein und Lavendel.
      Später wurde es nochmal richtig bergig.
      Wir wurden witzigerweise über Schilder auf deutsch angewiesen runter zu schalten.
      Sonnenstrand war tatsächlich noch richtig belebt. Ferienort voller Touris. Allerdings konnten wir nicht an den Strand fahren. Wenige Kilometer weiter haben wir dann unseren Stellplatz gefunden. Mit Sicht auf die Stadt und direkt an der Klippenkannte über dem Meer. Keines der Hotels in ganz Sonnenstrand hat so eine schöne Lage. Dafür haben wir hier keinen Trubel und kein Nachtleben.
      Ist schon krass, da fährt man im Ort auf einem kleinen Sandweg, neben einem Hotel vorbei, über Huckel und Löcher und plötzlich steht man einsam in den Dünen,mit Blick auf das Meer.
      Read more

    • Day 40

      Nessebar Teil 2

      October 10, 2022 in Bulgaria ⋅ ⛅ 16 °C

      Nun wird es langsam dunkel und wir gehen durch die Altstadt zurück.
      „Die Altstadt von Nessebar ist Freilichtmuseum und ein komplexes Denkmal der Städtebaukunst. Mit ihren bedeutenden Bauwerken und ihrer einmaligen Lage ist die Stadt in das UNESCO Welt-Kultur- und Naturerbe aufgenommen worden“

      Die Kirchen sind aus dem 6. und 14. Jahrhundert. Alle sehr gut restauriert und sind nun schön beleuchtet.
      Read more

    • Day 157

      Old Town Nessebar

      November 20, 2022 in Bulgaria ⋅ ☁️ 18 °C

      ... die erste größere touristische Stadt, wo wir mit dem LKW bis auf unseren geplanten Standplatz kommen 🥳 und das dann auch noch kostenlos - alle Parkplatzschranken und ~Automaten sind zur Offseason abgebaut 😃 ein herrlicher Vorteil, wie auch, dass wir fast allein unterwegs sind. Aber dementsprechend hat leider auch nicht viel geöffnet 😪 Die Altstadt ist sehr schön mit den kleinen Gässchen.
      Es ist so warm... Bettdecke ist zu viel, die Moskitos sind wieder da und haben Anton zerstochen 🙄😒 ungewohnt ist es in so sommerlicher Atmosphäre Weihnachtsbäume und ~deko zu sehen. ☃️🎄
      Read more

    • Day 53

      Tag 51.4: Welterbe Nesebar - Warum?

      October 9, 2023 in Bulgaria ⋅ ☀️ 16 °C

      Kurz vor Nesebar konnten wir von oben einen Blick auf dem berühmten Sonnenstrand erhaschen und in Nesebar sind wir erst einmal an Hotel- und Apartmentkomplexen sowie geschlossenen Wasserparks vorbeigefahren und durch viele Kreisverkehre und über viele Trempels bis wir zum derzeit kostenlosen Parkplatz am Yachthafen kamen, auf dem genügend Platz für uns zum Parken war.
      In meinem Kopf und von der geografischen Struktur auf der Landkarte hatte ich mir die Altstadt von Nesebar, die UNESCO Weltkulturerbe ist, ein wenig so wie Rovinj in Kroatien vorgestellt, wurde aber vollkommen enttäuscht. Ja, es gibt da ein paar Ruinen und alte Kirchen, aber die Gassen sind voll mit Souvenirgeschäften und das Straßenbild der Häuser nicht sonderlich hübsch. Es gibt ein paar ältere Häuser dazwischen, aber auch viele schlecht erhaltene Neubauten. Keine Ahnung was sich die UNESCO hierbei gedacht hat und wann da jemand von denen das letzte Mal diesen Ort besucht hat, aber ich war etwas sprachlos. Für die Kinder war das spannendste ein kleiner Spielplatz, eine Kirchenruine und vor allem am Ende am Fischer- und Taxiboothafen das herauskranen von Schiffen.
      Read more

    • Day 8

      Nessebar

      July 24, 2022 in Bulgaria ⋅ ☀️ 28 °C

      Efter sovmorgon, frukost och morgonsim checkade jag ut från hotellet, ställde väskan i bagagerummet och begav mig ut på äventyr. Det kom en buss. Jag hoppade på den och hamnade i Nessebar. Tydligen på FNs världsarvslista. Det var ganska vackert. Men inte så jag höll på att trilla av stolen av skönhet. Träffade en rolig man med en rolig skylt om öl. Så beställde in en liter och slog mig ner. Blev kvar i flera timmar och bara njöt, pillade på mobilen och stirrade ut över havet.

      Promenerade tillbaka igen framåt kvällen och satt en stund i poolbaren och i princip upprepade processen. En fridfull dag. Vilket var värdefullt. Kom ju på att jag ju faktiskt har semester, vilket man inte får glömma i sin iver att beta av destination efter destination.

      Inatt blir det buss till Istanbul och där tänkte jag stanna i tre nätter för att verkligen hinna uppleva något denna gången. Jag har nämligen varit i Istanbul en gång tidigare. Under kanske sex timmar. Det var när Louise och jag var ute på kryssningstur i Medelhavet. Tänk er stressen att försöka sätta tänderna i Istanbul på så kort tid. Men vi gjorde vårt bästa och jag tyckte ändå vi lyckades rätt väl. Jag fick iallafall blodad tand och har alltid velat återvända sedan dess. Imorgon bitti när jag vaknar är jag där. Hurra. Natti!
      Read more

    • Day 21

      Nessebar

      September 29, 2022 in Bulgaria ⋅ ⛅ 27 °C

      Nessebar, Bulgarien
      Am Freitag machen wir halt auf einen Parkplatz am Hafen von Nessebar. Zuerst sind wir Kilometer lang an Hotels, Bars und Restaurants vorbeigefahren. Die Altstadt von Nessebar ist hübsch, ein bisschen touristisch, hat aber auch Ruinen von alten Kirchen, eine wunderschöne christlich orthodoxe Kirche (wo man eigentlich nicht drin Photographien dürfte, aber wir fanden sie so toll und ganz anders als die Kirchen in Italien). Auch die schönen typischen bulgarischen Häuser mit unten Stein und oben aus Holz haben uns gefallen. Wir lernen unsere Mitreisenden Erika und Bernd etwas besser kennen und trinken noch ein Glas Bier auf einer Terrasse mit tollem Blick und schönem Sonnenuntergang.Read more

    • Day 52

      Nessebar

      July 3, 2023 in Bulgaria ⋅ ⛅ 25 °C

      Wie Burkhard schon im Kommentar gestern geschrieben hat, lohnt sich der Abstecher in die Altstadt von Nessebar. Sie liegt auf einer Halbinsel im Schwarzen Meer und ist im Prinzip ein Freilichtmuseum und ein Denkmal der Städtebaukunst. Mit ihren bedeutenden Bauwerken und ihrer einmaligen Lage ist die Stadt in das UNESCO Welt-Kultur- und Naturerbe aufgenommen worden und eines der 100 nationalen touristischen Objekte in Bulgarien. Gemeinsam mit Sonnenstrand, Rawda und Sweti Wlas bildet Nessebar die größte touristische Agglomeration Bulgariens.

      Tja, in die Altstadt werden die Touristen mit Bussen herangekarrt, leider ist es daher sehr voll und mächtig touristisch gewesen. Dennoch war es ein schöner Trip und gegen Mittag kam sogar wieder die Sonne heraus. Dann ging es noch eine Runde baden im Schwarzen Meer, das letzte Mal ist wohl fast 40 Jahre her!

      Die Ortsteile von Nessebar auf dem Festland haben aber eher den "Eine Woche Bulgarien mit Vollpension und Flug für 250 Euro" Charakter. Aber da brauchte ich ja auch nur im Schritttempo durch das Verkehrschaos hindurch.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Nesebar, Nessebar, ነሰብር, نيسيبار, Горад Нясебыр, Несебър, Nessèbar, نێسێبار, Νέσεμπαρ, نسبار, נסבר, Nеsebăr, Neszebar, Nesebăr, ネセバル, ნესებირი, Несебыр, 네세버르, Mesembria, Neseberas, Несебар, Nesebâr, Nesebyr, 8230, Несебр, Месембрія, 内塞伯爾

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android