Cambodia
Phum Ta Sĕn Khang Cheung

Here you’ll find travel reports about Phum Ta Sĕn Khang Cheung. Discover travel destinations in Cambodia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

11 travelers at this place:

  • Day32

    Angkor Wat

    July 15 in Cambodia

    We stayed at the airport in Kuala Lumpur for the night as our flight departed at 6:30 in the morning. The airport has a slogan 'The mall with an airport' and its really like this, we spent more than two hours exploring all the shops and food stalls... The flight was pleasant and short but on arrival we were surprised by the VISA process. We had assumed (regarding Visas it's better to know) that it would be similar to Indonesia but we needed a proper VISA on arrival for about 30$ each. And we also would've needed passport photos but at least they didn't really mind :)
    The hotel we had booked in advance included a pickup from the airport but as they didn't reply to any messages I had already assumed they wouldn't show up... It's not too far away and they have a fixed rate of 5$ to the city. After overcoming these obstacles we went to have breakfast and then plan our visit to Angkor Wat. The area that it covers is massive so we set aside two full days to explore it in its entirety. We just left out some smaller temples and the ones that were too far away (about 30 km North). It would have been possible to see most of it in one day by rushing but we wanted to take our time strolling through the temple complexes. And even then we grew a bit tired of so many temples at the end... And even though Angkor Wat is the most famous one, others were equally amazing.
    Another thing that amazed me was the restoration efforts that are a cooperation between many different countries (Germany for Angkor Wat, France for Bayun, also China, Japan, India, USA...). We enjoyed our time there in the timeless jungles of lost times very much ❤️
    Read more

  • Day4

    Temple Day

    May 31 in Cambodia

    Brennende Füße, frühes Aufstehen, Sonne von oben, Brand von innen...heute war Tempel Tag in Angkor Wat. Mein Tuk Tuk Fahrer Sa Kong hat mich immer zur rechten Zeit an den richtigen Punkt gebracht...gefühlt kamen nach mir immer die chinesischen Horden. Es ist Nebensaison, laut des gestrigen Schweizer NGO Restaurantbesitzer, die schwächteste seit langen. Ich mag mir gar nicht die Menschenmassen in der Hauptsaison vorstellen. Aber ehrlich, nach 7 Stunden alte Steine gucken hatte ich auch keine Lust mehr...3 Tages Pass, ehrlich?!? Aber es ist nun mal ein Weltwunder, Check!Read more

  • Day5

    Tag 2 von 3: Tempel

    October 13, 2017 in Cambodia

    Nach noch einer unruhigen Nacht und lauten Bettnachbarinnen, beschließe ich heute ein Fahrrad zu mieten und mir schon mal auf eigene Faust den größten Tempel Angkor Wat anzuschauen. Der einzige Nachteil an den im Hostel gebuchten Touren ist nämlich, dass man nur wenig Zeit pro Tempel hat. Und weil es jeden Tag Regen geben könnte (vorhergesagt ist er immer, aber zum Glück bleibt es bei einzelnen Schauern gefolgt von Sonnenschein), will ich meine Chance nicht verpassen den bekanntesten Tempel im Trockenen zu sehen.

    Angkor Wat ist mit 7 km Entfernung am nächsten an Siem Reap. Nach anfänglich grauem Himmel, breche ich dann in der prallen Mittagsonne auf. Die Fahrt geht gut und ich bin nach ca. 45 Minuten da. Es ist wenig los in der Mittagssonne. Ich kann mir in Ruhe Angkor Wat angucken.
    Read more

  • Day6

    Tag 3 von 3: Tempel

    October 14, 2017 in Cambodia

    Für den 3. und letzten Tag der Tempelbesichtigungen habe ich die "Sunrise"-Tour für 6$ bei meinem Hostel gebucht.

    Um 4 Uhr morgens stehe ich dafür auf und fahre um 4:30 Uhr zusammen mit zwei anderen zu Angkor Wat für den Sonnenaufgang, dann zu Bayon, Takeo, Ta Prohm und Banteay Kdet.

    Leider sind wir umsonst so früh aufgestanden; es ist bewölkt und der Sonnenaufgang dadurch nur durch heller werden erkennbar. Ich bin froh, dass ich Angkor Wat schon bei Sonnenschein und mit weniger Andrang gesehen habe.

    Am besten gefallen hat mir Ta Prohm, wo Tomp Raider gefilmt wurde. Hier hat der Dschungel sich seinen Weg durch den Tempel gebahnt.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Phum Ta Sĕn Khang Cheung, Phum Ta Sen Khang Cheung, ភូមិ តាសិនខាងលិច

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now