Cambodia
Phum Trâpeăng Séh Khang Cheung

Here you’ll find travel reports about Phum Trâpeăng Séh Khang Cheung. Discover travel destinations in Cambodia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

23 travelers at this place:

  • Day186

    Angkor Wat zum Sonnenaufgang

    December 7, 2018 in Cambodia ⋅ ⛅ 24 °C

    Perfectly in time for the sunrise we were back at Angkor Wat. Unfortunately there were a lot of clouds today so the sunrise was not the best ever. But we were able to start our sightseeing of all the temples a few hours before all the tours started.

    Pünktlich im Sonnenaufgang waren wir heute Morgen wieder zurück auf dem Gelände von Angkor Wat. Es war der Start zu acht Stunden Sightseeing. Leider war der Sonnenaufgang aufgrund von einigen Wolken nicht der beste der Welt, aber immerhin waren wir so früh unterwegs und konnten die meisten Tourgruppen meiden.Read more

  • Day11

    Angkor Wat, Siem Reap

    January 16 in Cambodia ⋅ ☀️ 30 °C

    Nachdem wir die Nachtbusfahrt überstanden hatten, erwartete uns die Tempelstadt Siem Reap.

    Früh morgens angekommen, fuhren wir mit dem TukTuk zu unserer Unterkunft. Glücklicherweise lernten wir so auch Chen kennen, der neben normalen TukTuk Fahrten auch Angkor Wat Touren anbot.
    Leider sind die Tempelanlagen sehr weit von der Innenstadt entfernt, sodass man diese gar nicht zu Fuß erreichen kann.
    Wir erkundigten uns zuerst in der Unterkunft nach Touren, da diese aber eher unfreundlich zu uns waren, entschieden wir uns für Chen und handelten einen fairen Preis mit ihm aus. Geplant waren 3 Tage im archäologischen Park von Angkor Wat.

    Am gleichen Tag holte uns Chen dann auch schon ab und wir fuhren mehrere Kilometer weit zu einer eher abgelegenen Tempelanlage. Dort angekommen, erzählte er uns alles, was er über die einzelnen Tempel wusste. Er war sehr bemüht uns seine Kultur und Geschichte nahezubringen. Die Tempel durften wir dann auf eigene Faust erkunden. Da sich die Tempelanlagen ungeschützt in der prallen Sonne befanden, war der oft extrem steile Weg 🥵 nach oben sehr anstrengend und nicht ungefährlich. Zum Glück wartete Chen jedes Mal mit kaltem Wasser auf uns!

    Da wir sehr müde von der vorherigen Busfahrt waren, entschieden wir uns nur einen Vormittag in den Tempeln (Preah Ko) zu verbringen. Die restliche Zeit verbrachten wir mit erneuter Reiseplanung und ein wenig Ruhe. Abends bietet Siem Reap sehr viel Möglichkeiten zum Ausgehen an. Es gibt die berühmte Pub-Street, in der sich ganz viele Restaurants und Bars tummeln und mehrere Night-Markets. Wir schlenderten also ein wenig durch die Gassen und aßen typisches Khmer-Food.

    Am nächsten morgen führte uns die geplante Tour zum eigentlichen Archäologischen-Park. Die Tempel dort waren um einiges größer aber auch touristischer als an dem Tag zuvor. Man kann schwer beschreiben, wie beeindruckend einige der Tempelruinen waren, deswegen haben wir euch einige Fotos hochgeladen. Am schönsten fanden wir den Tempel Ta Prohm, da Teile der Ruinen mit gigantischen Baumwurzeln umschlungen waren. Am besten erhalten waren die Tempelanlagen Bayon und Angkor Wat, die somit auch zurecht die meisten Besucher anlockten. 24 Türme (12 buddhistische, 12 hinduistische) mit jeweils 4 Gesichtern schmückten den beeindruckenden Tempel Bayon.

    Der Höhepunkt der Tour sollte der Sonnenaufgang (4 Uhr morgens aufstehen 😴) über der Tempelanlage Angkor Wat sein. Leider spielte das Wetter nicht wie erhofft mit, trotzdem bot sich ein toller Anblick auf den Tempel.

    Die 3 Tage war sehr schön und aufregend für uns. Besonders war die Begegnung mit Chen, mit dem wir auf sehr persönlicher Ebene die Tempel-Tour genießen konnten. Wir haben sehr viel über aktuelle und vergangene politische Verhältnisse in Kambodscha erfahren. Dies führte uns das Land noch etwas näher.
    Read more

  • Day155

    Angkor W(haa)at?

    December 21, 2017 in Cambodia ⋅ ⛅ 15 °C

    Wenn man nach einer langen Hinreise mit max. 2 Stunden Schlaf erneut eine kurze Nacht auf sich nimmt, um um 4h morgens aufzustehen und den Sonnenaufgang beim Angkor Wat Temple zu bestaunen, dann sollte es sich schon lohnen 😊.

    Das war eine wirklich tolle Tour, obwohl ich die Übernahme der Natur am berühmten "Tomb Raider" Temple Ta Prohm, noch beeindruckender fand.

    Nur an die Temperaturen hier muss ich mich noch gewöhnen. Nachts und heute morgen im Tuktuk war es schon ganzschön kalt (15°C) und auch tagsüber komm ich in langer Hose nicht ins schwitzen (vielleicht 25°C). Da passt meine Indiengaderobe nicht 100 prozentig rein 🤔... hoffentlich wird das noch besser, sonst muss ich lange Sachen kaufen 😦 ....
    Read more

  • Day20

    Stadt, die ein Tempel ist …

    January 21, 2018 in Cambodia ⋅ ⛅ 28 °C

    … Das heißt „Angkor Wat“ auf deutsch. Und das kommt auch ganz gut hin. Der Sonnenaufgang war zwar etwas bewölkt ⛅️, aber trotzdem total schön! Früh aufstehen ⏰ hat sich gelohnt! Wir haben uns auf der „kleinen Tour“ 6 Tempelanlagen angeschaut. Die ehemaligen Hausherren Suryarvarman, Jayavarman usw. haben wir allerdings wohl um einige Jahrhunderte verpasst 🤷‍♂️ Mit Königen scheinen wir kein Glück zu haben … (immerhin klappt es mit dem Wetter und dem Effzeh ⚽️🐐). Nach über 9 h Kultur mussten wir aber dringend in den Pool 🏊‍♂️Read more

  • Day196

    Angkor Wat

    March 19, 2018 in Cambodia ⋅ ☀️ 26 °C

    Angkor Wat bedeutet Stadt Tempelanlage. Die Tempelanlage fungiert als nationales Symbol und reprasentiert die Khmerkultur und das heutige kambodschanische Volk. Deshalb ist diese Anlage auch auf der Nationalflagge abgebildet.

You might also know this place by the following names:

Phum Trâpeăng Séh Khang Cheung, Phum Trapeang Seh Khang Cheung, ភូមិ ត្រពាំងសេះខាងជើង

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now