Cambodia
Phumĭ Koŭk Dong (2)

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Phumĭ Koŭk Dong (2):

Show all

133 travelers at this place:

  • Day35

    Angkor

    December 1, 2019 in Cambodia ⋅ ⛅ 29 °C

    Mit zwei Stunden Schlaf ging es heute auf eine Tempeltour nach Angkor! Alle Tempel waren sehr beeindruckend, mein Favorit war der Angkor Thom! Die Gesichter wurden alle wieder zusammen gesetzt, nachdem die Hindus sie zerstört haben. Im Ta Phrom sieht man an den Wänden auch überall, dass die Hindus mit dem Hammer die Köpfe zerschlagen haben. Abends sind wir nach einem 3-Gänge-Menü in den Zirkus gegangen. Das war ein Mix aus Theater und Akrobatik. Danach bin ich ins Bett gefallen, dank der Pub Street und Klimaanlage hab ich eine Erkältung. 😂🤦‍♀️Read more

  • Day98

    Angkor Park: Teil 2

    December 11, 2019 in Cambodia ⋅ ⛅ 27 °C

    Ich war dann doch ziemlich erschöpft vom Vortag und dem nach wie vor anhaltenden Durchfall und ließ mir am zweiten Tag deshalb noch mehr Zeit. Nach einem super leckeren Curry mit Reisnudeln und Hühnchen radelte ich wieder los. Ich begann mit Ta Prohm, wo Tomb Raider gedreht wurde, klapperte noch ein paar kleine Tempel dazwischen ab und arbeitete mich dann durch die riesige Anlage von Angkor Thom. In meinem Perfektionismus klapperte ich auch die noch so kleinsten und verstecktesten Tempel ab, wurde aber mit idyllischer Einsamkeit und Dschungelwildnis belohnt. Angkor Thom mit seiner Terrace of the king, wo der König aber und aber Mal mit seinen unzähligen Frauen in verschiedenen Formen dargstellt ist, und dem gigantischen Bayon mit den riesigen viergesichtrigen Apsarastatuen ist wahnsinnig beeindruckend! Außerdem beobachtete ich eine Affenfamilie mit super süßen winzigen Babies. Auf dem Rückweg wollte ich mir noch Phnom Bakheng anschauen, das wundervoll für den Sonnenuntergang sein soll, da es auf einem Hügel liegt. Die Anzahl der Besucher ist allerdings auf 300 begrenzt und so musste ich eine Stunde in einer Schlange warten. Ich freundete mich mit einem spanischen Mutter-Tochter-Gespann und einem Holländer an. Der Sonnenuntergang war schön, aber definitiv nicht die Warterei wert, der Tempel schon gleich gar nicht, aber der Mond sah schön aus und wir bekamen ein paar schöne Fotos raus. Mein Handy war inzwischen tot, es war dunkel, mein Rücklicht kaputt und mein Vorderlicht nicht hell genug, um all die Schlaglöcher zu sehen, und so hatte ich etwas Bammel zurückzuradeln. Sowohl die Spanier als auch der Holländer waren aber super süß und boten mir einige Optionen an. Schließlich begleitete mich der Holländer zu einem Restaurant, wo ich mein Handy aufladen konnte, und fuhr dann mit seinem E-Roller langsam neben mir her bis zu meinem Hotel - super süß! Wir machten aus, uns die Tage mal abends zu treffen, haben es aber dann doch nicht mehr geschafft. Er will aber auch nach Thailand, vielleicht klappt es da irgendwie.Read more

  • Day84

    Siem Reap

    July 1, 2019 in Cambodia ⋅ ⛅ 32 °C

    30. Juni - 4. Juli

    Siem Reap isch s chline Städli nebed em Angkor Wat und de umliegende Tempelkomplex. Vo de Stadt hemmer nöd viel gseh, vo de Temple defür umso meh... Stundelang simmer dur die riesige Tempel gloffe, wo zum Teil im 10.Jahrhundert scho baue worde sind! Au wenn Angkor Wat de berüehmtischt isch, hed eus Ta Phrom fast besser gfalle. De Tempel wird regelrecht vom Dschungel verschluckt und d'Ruine chunnt so en ganz eigene Charme überRead more

  • Day19

    Lunch and Ta Prohm Monastery

    October 22, 2019 in Cambodia ⋅ ⛅ 31 °C

    Next we had lunch at Ptes Borann Restaurant for a set menu and then we went to Ta Prohm which is where Tomb Raider was filmed. Ta Prohm was one of the first temples started by Jayavarman VII in his grandiose program to build many buildings. The temple amassed a great deal of riches, such as gold, pearls, and precious silks. After the fall of the Khmer Empire, the temple was completely neglected for many centuries.Read more

  • Day31

    Angkor Thom / Ta Prohm

    January 6, 2015 in Cambodia ⋅ ⛅ 26 °C

    Reggel fel6tol 12-ig voltunk Angkorban es bejartuk tuktukkal illetve gyalog a "kiskört", ami a legszebb/nepszerubbeket tartalmazza. A "nagykörhöz" kellett volna meg egy nap, mert elegge elfaradtunk es a meleg is egyre terhesebb lett. Vegul fizettunk meg a soforunknek hogy tuktukkal jarjuk vegig a nagykort, de mar nem szalltunk le. Igy is nagyon szep volt, utkozben lattuk kivulrol a nevezetessegeket, talalkoztunk majmokkal, kicsit atelhettuk a kambodzsai videki feelinget es meg legkondi is volt :)Read more

  • Day21

    Angkor Archeological Park

    March 5, 2018 in Cambodia ⋅ ⛅ 33 °C

    Samstag, Abfahrt vom Hostel in Phnom Penh - Richtung Siem Reap.
    Chris kämpfte sich wieder tapfer durch den Stadtverkehr - wird immer besser!

    Wie sich auf dem Weg herausstellte, sind wir mal wieder zu spät losgekommen und so mussten wir in der Dämmerung nach einem Schlafplatz suchen.
    Wir landeten auf einem Acker an einer kleinen Straße, schlugen unser Nachtlager auf, aßen noch etwas fried-nuddels und legten uns bei 32°C im Bus schlafen.

    Die Nacht war schnell vorbei, um 6 Uhr in der Früh wurden wir von einer klingenden Kuhherde geweckt... So ging es weiter nach Siem Reap. Wir schauten uns die Stadt an und wollten noch die Eintrittskarten für Angkor besorgen - mal wieder zu spät, der Schalter hatte bereits geschlossen & so beschlossen wir eine Nacht auf dem Parkplatz vor dem Ticketschalter zu verbringen (Ticketverkauf startete um 04:30 Uhr)

    Wir haben es gemeistert und standen früh auf, um noch rechtzeitig zum Sonnenaufgang vor dem Angkor Wat Tempel zu stehen - leider aber auf der falschen Seite, dafür hatten wir die Rückseite für uns...

    Zum Angkor Park:
    Es ist ein riesen Komplex aus Tempel anlagen - unglaublich sich vorzustellen wie viele Jahre es dauern musste dies zu erschaffen. Die Anlage ist so groß, dass wir zum Teil 20-30min mit dem Auto fahren mussten (ich glaube es geht sogar noch weiter...)
    Möchte hier auch einfach nur die Bilder sprechen lassen...

    Nach dem ersten Tag "Tempel Marathon" mussten wir auch schon die erste Reparatur an Kenny durchführen - es hatte sich mal wieder einer der Hebedämpfer fürs Hochdach verabschiedet - hoffe es hält nun wieder...

    Ps. Ganz Liebe Grüße an Opa Willi! Freut uns das du unsere Reise verfolgst :)
    Read more

  • Day21

    Angkor Wat

    November 14, 2018 in Cambodia ⋅ ⛅ 27 °C

    Na een korte nacht, maar goed geslapen te hebben op de nachtbus, kwamen we aan in Siem Reap rond 6u. We checkten in in ons hotel en vlogen er direct in. Met de fiets, de een al wat meer brikkabrak dan de ander, trokken we richting het Angkor Wat complex. Een omtoer langs de ticketverkoop en we konden starten aan de grote toer met de verdere gelegen tempels. In totaal bezochten we vier tempels. De eerste was East Mebon, deze deed ons wat denken aan My Son. Easy Mebon samen met de tweede Ta Som waren de kleinere en 'jongere' van de tempels. Ta Som deed ons versteld staan met een prachtige toegangspoort. Als derde bezochten we Neak Pean. De was voornamelijk een tempeltoren omringt door water. Maar de tempel zelf was ook omringt door een prachtig landschap van water. Hier zwommen de buffels in het water om van de waterplanten te smullen. Voor we aan de laatste tempel van de dag begonnen, besloten we te lunchen. Met een verse kokosnoot in de hand lag Tatjana te snurken in een hangmat.

    Preah Khan, de laatste tempel van de dag, vonden we groot en na wat rondlopen waren we voor een seconde even de weg kwijt, even misgeoriënteerd. Ook deze tempel was prachtig maar de hitte had ons afgemat. Tijd om weer naar het hotel te gaan.

    We dachten dat Preah Khan al groot was maar morgen staan Angkor Wat en het immense Angkor Thom op het programma.
    Read more

  • Day51

    Siem Reap - Angkor Thom

    March 19, 2019 in Cambodia ⋅ ⛅ 27 °C

    Nach dem ich gefrühstückt hatte, bin ich mit dem Fahrrad ca. 1 km weiter gefahren zu Angkor Thom.
    Die Tempelstadt Angkor Thom hat ähnliche Ausmaße wie Angkor Wat, allerdings ist der Haupttempel, der Tempel Bayon um einiges kleiner aber nicht weniger beeindruckend.

  • Day132

    Angkor Thom

    July 25, 2018 in Cambodia ⋅ 🌧 27 °C

    Im Zentrum der Stadt Angkor Thom besichtigen wir im Anschluss an Angkor Wat den Tempel „Bayon“, welcher uns mit seinen hunderten in Stein gemeisselten Gesichtern ganz besonders gut gefällt. 🗿 Dieser wie auch der Ta Phrom Tempel erlangten dank „Lara Croft: Tomb Raider“ weltweite Bekanntheit. Der Hype um diesen Film verhalf damals wieder mehr Touristen ins kambodschanische Land zu locken, welches zuvor jahrelang unter dem Roten Khmer Regime gelitten hatte und somit bei vielen Reisenden als Urlaubsdestination vom Radar verschwand.

    Bis zu dem Moment, als wir mit unserer Kamera im Zeitraffermodus auf den Tempel „Baphuon“ zu- und hochlaufen, hält sich das Wetter sogar noch ganz gut. Danach aber bricht der Himmel über uns zusammen und die ungeteerten Strassen stehen in wenigen Minuten unter Wasser. ☔️ Wir können uns noch ins Tuk Tuk retten, doch unser Fahrer tut uns leid, der nur mit Helm und Regencape geschützt durch die Regengüsse fahren muss. Doch zum Glück zeigt sich die Monsunzeit von ihrer gnädigen Seite und es regnet nie stundenlang durch, sondern schüttet immer nur kurz, aber dafür heftig.

    Das Wetter fing sich wieder (wir hatten die Schauer mit einem Mittagessen überbrückt) und wir bestaunten den Dschungel Tempel „Ta Phrom“. Er ist für seine mit Bäumen verwachsenen Tempelruinen (und ebenfalls durch den Film Tomb Raider) sehr bekannt. Die besonders dicken und langen Baumwurzeln auf den Tempelruinen, die die Bauten nach und nach aufreissen und verschlingen, verleihen diesem Ort etwas wildes und mystisches. Es ist faszinierend zu sehen, wie sich die Natur hier ihren Raum zurückerobert. 🌳
    Read more

You might also know this place by the following names:

Phumĭ Koŭk Dong (2), Phumi Kouk Dong (2)

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now