Cambodia
Phumĭ Trâpeăng Séh Khang Lĕch

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

307 travelers at this place

  • Day185

    Siem Reap - Angkor Wat

    December 6, 2018 in Cambodia ⋅ ⛅ 29 °C

    The next must see on our journey around the world: Angkor Wat. Actually we only have a day pass for tomorrow but we learned that we were allowed to go in between 5 and 6pm the day before as well. We had some parts of the temple for our own and could enjoy the sunset at Angkor Wat. Tomorrow we will be back there for the sunrise and to explore the area around the main temple as well - our Tuk Tuk driver will pick us up at 5am...

    Da ist schon das nächste Must See auf unserer Weltreise: Angkor Wat - Eine gigantische Tempelanlage und der Hauptgrund für uns und nahezu alle anderen Touristen überhaupt nach Kambodscha zu reisen. Eigentlich haben wir uns ein Ticket für morgen gekauft, jedoch darf man mit dem Ticket bereits am Vorabend für knapp eine Stunde auf das Gelände. Wir konnten dadurch schonmal ein paar erste Bilder ohne Reisegruppe und Menschenmassen machen. Morgen früh zum Sonnenaufgang sind wir aber wieder zurück und schauen uns die Tempel genauer an - unser Tuk Tuk Fahrer holt uns hoffentlich pünktlich um 5 Uhr morgen früh ab...

    Am Ticketschalter haben wir übrigens gelernt, dass dieses Jahr bereits über 2,3 Millionen Tickets für Angkor Wat verkauft wurden. Wenn man jetzt bedenkt das es neben Tagestickets auch Wochentickets gibt und alle einheimischen Besucher gar kein Ticket benötigen, kann man sich vorstellen wie viele Besucher hier pro Tag durch die Gegend laufen.
    Read more

  • Day68

    Sunrise Angkor Wat

    December 17, 2018 in Cambodia ⋅ 🌙 22 °C

    Um 5 Uhr wurden wir von Sun abgeholt und durch die Nacht ging es in Eilgeschwindigkeit nach Angkor Wat. Mit uns sind natürlich noch Tausend andere Touristen unterwegs um den Sonnenaufgang am Tempel zu sehen, jeder möchte einen begehrten Platz am See haben um das perfekte Foto zu schießen. Wir hatten Glück und standen relativ gut 🙂

    FAZIT: das 3 Tagesticket für Angkor lohnt sich allemal, die Anlage ist so riesig und es gibt so viele Tempel, die zum verweilen einladen. Das nächste Mal würde ich allerdings ein Tag Pause einlegen, bevor ich mich in die zweite Runde begebe. Gestern Mittag war mein Kopf einfach viel zu voll mit so vielen Eindrücken, dass ich die letzten Tempel nicht mehr richtig genießen konnte. Und früh aufstehen lohnt sich definitiv. In der mittags Hitze durch die Anlagen spazieren und die Tempel besteigen, ist wahnsinnig anstrengend 😄
    Read more

  • Day52

    Siem Reap - Angkor Wat Sonnenaufgang

    March 20, 2019 in Cambodia ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute bin ich wieder kurz nach halb fünf losgeradelt zum Archäologischen Park Angkor, in der Hoffnung, dass es mit dem Sonnenaufgang besser klappt als gestern - und ich hatte Glück. (nur ein leichter Wolkenschleier)
    Da ich mein Ticket ja bereits hatte, bin ich deutlich eher am Angkor Wat angekommen und habe sogar noch einen Platz in der ersten Reihe ergattert.
    Und ich denke es hat sich gelohnt...
    Read more

  • Day38

    Angkor What?! - Wir lieben es =)

    February 6 in Cambodia ⋅ 🌙 20 °C

    Tatsächlich sind wir heute mitten in der Nacht aufgestanden um den berühmten Sonnenaufgang über Angkor Wat zu sehen.

    Natürlich haben wir uns im Anschluss auch Ankor Wat (für Touristen auch gern "Angkor What?!" genannt) angesehen; das größte religiöse Monument der Welt.
    Es ist einfach eine gigantische Anlage, die im 12. Jahrhundert 37 Jahre lang erbaut und von Khmers genutzt und bewohnt wurde.
    Es ist wirklich schade, dass so wenig über dessen Geschichte bekannt ist. Und genauso unvorstellbar ist es, dass dieses gigantische Monument einfach vergessen worden, vom Dschungel versteckt und erst 1860 wieder entdeckt worden ist.

    Es ist einfach unglaublich.
    Genauso wie die übrigen Tempel drum herum, deren architektonische Meisterleistungen uns immernoch genauso beeindrucken, wie die Gewalt der Natur, die in einigen der Tempel sehr deutlich zum Vorschein kommt.

    Es bleibt beides faszinierend und begeisternd zu gleich.
    Read more

  • Day122

    Angkor Wat

    February 6 in Cambodia ⋅ ⛅ 23 °C

    Für den Morgen hatten wir uns ein Tuk Tuk bestellt welches uns den ganzen Tag über durch das Angkor Wat Gelände begleitet.
    Wir trafen uns um 9 Uhr am Ticketschalter und legten auch sofort mit der Besichtigung von Angkor Wat los. Angkor Wat ist der größte Hindu Tempel der Welt und gehört auch zu einer der UNESCO Weltkulturerbe. Der Außenbereich ist schon beeindruckend und toll, aber wenn man dann durch die Tore hindurch in den Innenbereich kommt ist es noch beeindruckender. Hier hätte man Stunde um Stunde verbringen können, um durch die Ruinen und den ganzen Komplex zu laufen. Weiter ging es zu den Tempeln Ta Kep, dem Tomb Raider Tempel Ta Phrom und Bayond, welcher durch seine lächelnde Steingesichter bekannt ist.
    Nach 6 Stunden mit dem Tuk Tuk durch die Hitze und durch all die Tempel waren wir froh nachmittags wieder im kühlen zu sein 🥵.
    Read more

  • Day134

    Angkor Whaaat ?!! - Angkor Part 1

    February 18 in Cambodia ⋅ ⛅ 22 °C

    Welcome to Cambodia !😊👌

    Nous avons quitté la Thaïlande pour le Cambodge avec
    - de la tristesse, car nous avons vraiment vraiment apprécié y séjourner (que ce soit pour les paysages, les villes, les gens, la météo ou la nourriture 🤤) -
    - beaucoup d'appréhension, car on ne savait pas trop à quoi s'attendre, à commencer par le passage frontière terrestre !

    Et finalement, le Cambodge est une très bonne surprise ! 🥳
    Nous sommes actuellement à Siem Reap, et nous avons choisi d'y rester une petite dizaine de jour. C'est par ici que se trouvent les fameux temples d'Angkor, des merveilles abandonnées pendant longtemps et sur lesquelles la nature a repris ses droits. Nous y faisons deux jours d'excursions bien fatigantes, avec notamment un levé de soleil sur Angkor Wat, le temple le plus connu ! Après s'être levé à 4h pour un levé de soleil derrière les nuages (un peu décevant mais le temple reste MAGNIFIQUE !!), nous enchaînons les temples jusqu'à 13h avec entre autre le temple Ta Prohm, où à été tourné Tomb Raider 😎🎥
    Avec tous les problèmes de virus, les temples sont presque vide.. En ce moment, il y a environ 3000 personnes par jour, contre 9 à 10 000 personnes habituellement. Un sacré manque à gagner pour le pays... De notre côté, on apprécie vraiment le calme durant les balades dans les temples. 🤷‍♀️🤷‍♂️

    Outre les temples, les cambodgiens sont adorables et très souriants ! On se sent très à l'aise dans la ville, dans les hôtels ou les temples et c'est très agréable. Et la nourriture est PHÉNOMÉNALE ! Entre le boeuf lok lak, le poisson amok, les khmer cake, les rouleaux de printemps, les fruits et autres desserts... On va mincir par ici 😁😏
    Bref, la vie est belle !

    - Première série de photo des temples : Angkor Wat
    Read more

  • Day149

    Siem Reap - Angkor Wat

    January 27 in Cambodia ⋅ ⛅ 29 °C

    Für diesen Tag stand der Sonnenaufgang in Angkor Wat an, dem wichtigsten Tempel und größten religiösen Gebäude der Welt, auf dem Programm. Leider begann der Tag nicht so prickelnd. Wir hatten als Abholzeit 4:45 Uhr ausgemacht. Jedoch kam niemand. Wie sich am Ende herausstellte, kam nicht der gleiche Fahrer wie gestern, der als Ersatz für Sothea eingesprungen war, sondern Sothea selbst, mit dem Till auch alles vorab vereinbart hatte. Nur aufgrund des Wechsels hatte Sothea sich dann aber mit der Uhrzeit vertan. Im Großen und Ganzen warteten wir 1 Stunde und waren wirklich genervt. Aber er kam und brachte uns direkt zu Angkor Wat und wir kamen tatsächlich noch rechtzeitig an...
    Als erstes betrachteten wir den Tempel in der Morgenröte vor einem Teich. Es waren wirklich sehr viele Menschen dort. Daher gingen wir schnell weiter in das Innere der Anlage. Wir waren wirklich beeindruckt von der Größe. Die Atmosphäre war wirklich eine sehr besondere, vor allem da noch nicht so viele Menschen da waren. Dann gingen wir ins Innere des Tempels, wofür wir jedoch kurz anstehen mussten. Wir hatten jedoch Glück im ersten Schwung die steilen Stufe erklimmen zu dürfen, da danach die Wartezeiten sehr schnell viel länger wurde. So waren wir mit nur wenigen Menschen oben unter den Türmen und konnten den Aufgang der Sonne und die in rotes Licht gehüllte Tempelanlage genießen. Es war wirklich toll! 😊
    Anschließend fuhren wir noch nach Angkor Thom, der früheren Hauptstadt des Angkor - Reiches. Hier besichtigten wir weitere Tempel, die sich teilweise schon sehr unterscheiden. Mittags gab es wieder ein lokales Mittagessen, diesmal aber bekamen wir Rabatt, so dass es nur noch teuer und nicht mehr sehr teuer war. Da wir in der Nacht aufgrund der Cocktails am Vorabend und des frühen Aufstehens nicht ausreichend geschlafen hatten, beschlossen wir eine längere Siesta im Hotel zu machen. Wir haben uns in Bett gelegt und ein bisschen geschlafen. Da wir aber die Zeit hier nutzen wollten, sind wir nach einem Cappuccino nochmals aufgebrochen, haben uns nochmals zu Angkor Wat fahren lassen und haben das schöne Abendlicht genossen. Wir blieben bis zum Sonnenuntergang bzw. bis die Angestellten das Gelände räumten.
    Für das Abendessen gingen wir zum Nachtmarkt und bestellten uns an einem Streetfood Stand typische kambodschanische Gerichte. Es war ok, aber nicht überragend...
    Read more

  • Day9

    Angkor Wat I

    January 2 in Cambodia ⋅ ⛅ 32 °C

    Um 10 Uhr ging es los heute in Richtung Angkor Wat. Unser TukTuk Fahrer Sophal hat uns heute auf die „Große Runde“ geführt, wo deutlich weniger Touristen unterwegs sind als an den Hauptattraktionen. Einmal wollte er einen Tempel ansteuern und ist beim Anblick der Touristenmenge kopfschüttelnd mit uns woanders hingefahren. Wir haben viele beeindruckende Tempel gesehen (die Namen sind uns schon wieder entfallen) und haben den Tag mit dem Sonnenuntergang am Sra Sang ausklingen lassen. Wir freuen uns nun auf die „bekanteren“ Tempel, die für morgen geplant sind 👍Read more

  • Day6

    Angkor Wat

    March 11, 2017 in Cambodia ⋅ 🌙 26 °C

    Being a tourist in Siem Reap, or Cambodia for that matter, means you are obliged to go visit Angkor Wat temple. Being the biggest temple out of the many in Cambodia it's certainly a must see.

    It was a 5am wake up to see this beautiful temple at sunrise and wow was it worth it. We spent a total of 3 hours at this impressive site, exploring the ins and outs of it all. I think it's amazing that after the 1,000 years this temple has been alive, so much of it is still standing. I've seen many pictures and postcards of Angkor Wat, yet not until you go visit do you experience how incredibly vast it is or appreciate the work that must of gone into this masterpiece.

    After returning back to the hotel sweaty, tired and hungry I ate a well deserved breakfast of pancakes with syrup and baguette (very traditional I know). Despite the early morning, there was no rest for the wicked, heading straight out to the markets of Siem Reap. The markets have so many options and it's almost overwhelming what you can buy. But as the sun became stronger and the afternoon approached we began to wilt and decided to head back to the hotel for a swim and lie down. Delighted to have a free afternoon, I spent the rest of the day by the pool reading my book, finishing it and soaking up some vitamin D.

    To finish the day off we went out exploring the night market and life in Siem Reap and to say good bye as it is our last night.

    And finally, after a total of 14,636 steps today, I believe my sleep is more well deserved than ever.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Phumĭ Trâpeăng Séh Khang Lĕch, Phumi Trapeang Seh Khang Lech

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now