Canada
Banff

Here you’ll find travel reports about Banff. Discover travel destinations in Canada of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

150 travelers at this place:

  • Day200

    Banff 2

    April 21 in Canada ⋅ ☀️ 8 °C

    Am Samstag waren wir auf dem Tunnel Mountain wandern und hatten eine tolle Aussicht auf Banff und Umgebung 😊 Nach dem am Freitag das Wetter so schlecht war, haben wir die Sonne am Samstag und Sonntag sehr genossen 😇 Ich habe sogar ein bisschen Sonnenbrand im Gesicht bekommen, nach dem langen Winter hier hätte man sowas garnicht mehr für möglich gehalten 😂 Wir haben Banff erkundet und waren auch auf dem Sulphur Mountain (Fynn ist hoch gewandert und ich habe die Gondel genommen 😂🙈) Die Aussicht auf die umliegenden Berge war einfach der Wahnsinn und es hat uns sehr gefallen 😊 Banff ist echt eine schöne Stadt und erinnert mit den ganzen Touristen sehr an Boltenhagen. Das Wochenende war jetzt auch unsere erste richtige Probe, wie es so funktioniert im Auto zu schlafen. Ich muss sagen es hat super geklappt und ich sehe da gar keine Probleme im Sommer 😇 Man muss sich nur ein bisschen bei der Schlafplatz Wahl überwinden, haben wir festgestellt. Am ersten Abend haben wir uns noch viele Gedanken gemacht, ob es erlaubt ist hier zu stehen und ob uns jemand wegscheuchen könnte. Aber ich denke das gibt sich nach einer Weile und am Ende schläft man einfach irgendwo 😂Read more

  • Day204

    Frühlingsgefühle

    March 18 in Canada ⋅ 🌙 2 °C

    Die erste Besteigung unseres Hausberges dieses Jahr. Nach Erklimmen von Matsch, kniehohem Schnee und der ein oder anderen Schlitterpartie, haben wir uns auf dem Zipfel des Tunnel Mountain erstmal einen zelebratoralen Muffin auf diesen Vorgeschmack des Frühlings gegönnt.

  • Day16

    Banff

    February 3 in Canada ⋅ ⛅ -28 °C

    Gestern Mittag bin ich also in Banff angekommen und es war schon arschkalt. Vor allem hat der Wind einem immer schön den Schnee in die Augen getrieben. So habe ich also meine Touren gebucht und bin ein bisschen bummeln gegangen, hier ist auch Winterschlussverkauf :)

    Irgendwo hatte ich dann den Tipp bekommen, bei Nourish gäbe es gutes Essen. Um fünf habe ich gerade noch einen Platz an der Bar ergattert und mir die "World Famoust Nachos" gegönnt, eigentlich nur Nachos, aber mit 28 verschiedenen Zutaten. War wirklich gut und überraschend :D

    Zurück im Hostel waren dann auch alle aus dem Zimmer zurück und wir haben ein bisschen gequatscht und uns für die Karaoke-Nacht fertig gemacht. Also ich hab mir den neu gekauften Pulli angezogen und die Britin und die Australierin haben sich aufgebrezelt. Deren "Kosmetiktasche" ist einfach mal größer als mein Tagesrucksack :D

    Als wir runter in die Bar kamen, war die schon gut gefüllt und auch die Karaoke-Liste brauchte nicht lang zum füllen. Bis auf einer paar Deutsche hat jeder mal gesungen und die Stimmung war richtig gut :D Wir vier Mädels aus dem Zimmer haben "Dancing Queen" gesungen, die Jungs sind gar nicht mit runter gekommen..
    Read more

  • Day17

    It's been a great day

    February 4 in Canada ⋅ 🌙 -23 °C

    Da die Hundeschlittenfahrt wegen der Kälte abgesagt wurde, hatte ich quasi nichts vor. Gegen neun sind wir aufgestanden, um noch was vom Frühstück abzubekommen, dass es bis halb zehn gibt. An die Pancakes mit Ahornsirup könnte ich mich glatt gewöhnen :) Und auch an den Schlabberlook. Ohne uns abzusprechen hat einfach jeder was über seine Schlafsachen gezogen um halbwegs pünktlich unten in der Bar zu sein :D

    Anschließend haben wir uns fertig gemacht und noch im Raum gechillt. Zu fünft sind wir dann los. Die vier Girls und Ben. Erst war ich bei dem Touranbieter um meine Hundeschlittenfahrt auf morgen Nachmittag zu verschieben, anschließend waren wir bei GAP shoppen. Weiter gings im Second Hand Shop, was super lustig war und dann noch Kaffee trinken, da hatte uns Ben allerdings schon verlassen. Man kann Chai Tea und Kaffee hier mixen, mega gut! Danach waren wir noch bei Nourish essen. Die Mädels hatten auch davon gehört und der Burger war wirklich der Beste vegetarische, den ich je hatte und der Drittbeste insgesamt :) Weiter gings in einigen Souvenir-Shops. In einem Laden haben wir schließlich einen Helium-Ballon für einen Dollar ergattert: Barry, the blue balloon. Ausgestattet mit Alkohol haben wir schließlich beschlossen nicht mehr zu den Hot Springs zu fahren und haben es uns im Hostel gemütlich gemacht. Matratze auf den Boden, Rum und ein Mädchenfilm. Ja, klingt schon komisch, aber war mega schön <3
    Read more

  • Day11

    Banff

    July 18, 2017 in Canada ⋅ ☀️ 14 °C

    After about a 5 hour drive we arrived in Banff. The drive is normally very scenic however there were some very bad forest fires in the area so the sky was filled with smoke however luckily it cleared up for the next 2 days so we got to see the amazing rocky mountains. We stayed in Canmore which is short drive from the town of Banff. We visited the birth place of Banff National Parks, a cave that had been discovered many many years ago with hot sulphur water flowing from the ground and rocks. We then did some exploring through the forests and bright blue lakes in the area trying to see some of the wildlife.Read more

  • Day17

    Moose: Jasper to Banff

    August 20, 2018 in Canada ⋅ ⛅ 12 °C

    Ah üsem letschte Morge hämmer es riesigs Zmorge verastalted mit pancakes und allem - wo ich leider verschlofe han 😅 shit happens 🤷‍♀️.

    Mit minere bizli schlächte Luune well ich pancakes verpasst han sind mer denn ah ehn See gfahre. Au de esch extrem chalt gsii. Vieli sind trotzdem go bade und send sogar vo de Klippe inne gumped. Ich ha mer eis vo üsne Böötli gschnappt und bi chli uf de See use gfahre - so esch die schlächti Luune sehr schnell vergässe gsii.

    Zum Schluss händ mer denn no üse letschti Wasserfall und üse letschti See ahgluegt. Beidi händ ganz klar zu de beidruckenste ghört wo ich bis jetzt uf de Tour gseh han. Zum Peyto Lake hed üse Guide sogar ehn "secret lookout" kännt. Ca. 10 minute wäg vom offizielle Ussichtspunkt eifach besser und ohni Lüüt 😍.

    Am Obig in Banff händ mer im Hostel gässe und send denn relativ früeh is Bett.

    Ich ha no drüü Täg in Banff gha wo ich sehr gmüetlich gnoh & gnosse han. Banff esch werklich es härzigs Touri-Städtli. Überall chlini Lädeli und Kaffis, d Strosse heissed Bear-/ Wolfavenue usw. & alles esch für Touris beschrifted. Mer trifft viel Wanderer wo wochelang dure Nationalpark gloffe sind oder no wärded laufe. Mit zwoine vo de Tour wo ich Fründschaft gschlosse han bini ah üsem letscht gmeinsame Obig no zäme go ässe und es Stuckwiit uf de Tunnel Mountain ufe gloffe. Ah de Täg wo ich alleige gsii bin, bi ich chli go shoppe (also ja ei churzi Hose), go Kaffi trinke, ha mis Tagebuech noche gfüehrt, ha mini Reis wiiter plant und bi zum Wasserfall grad usserhalb vo Banff spatziert :)
    Read more

  • Day13

    Sulphur Mountain

    September 12, 2016 in Canada ⋅ 🌙 1 °C

    Blauer Himmel so weit das Auge reicht: Ein guter Tag, um auf den höchsten Berg von Banff zu fahren. Als wir vor der Gondel standen und die gute Frau meinte, dass sie gern 25 Dollar pro Nase haben möchte, haben wir sie nach dem Fußweg gefragt 😁
    Guuute 2h später sind wir auf der Spitze vom Sulphur Mountain angekommen und wurden mit einem unbeschreiblichen Ausblick belohnt. Im letzten Drittel des Aufstiegs lag auch schon Schnee und ihr könnt euch nicht vorstellen, wie 2 Australier auf Schnee reagieren 😂
    Demzufolge gab es heut die erste schneeballschlacht und den ersten Schneemann für die beiden.
    Anschließend haben wir den Tag in der Sauna und im whirlpool ausklingen lassen 👌
    Read more

  • Day91

    Die Wintersaison hat begonnen...

    November 29, 2016 in Canada ⋅ ☀️ -10 °C

    Schon wieder über einen Monat her, dass ich mich hier gemeldet habe...die Zeit fliegt förmlich an einem vorbei, habe ich das Gefühl!

    Ich versuche mal die letzten Wochen halbwegs chronologisch zusammen zu fassen;)

    Ende Oktober haben wir hier Halloween zelebriert, wie ich es noch nicht erlebt habe. Die Leute waren aufgeregter als ich an Heiligabend^^ Jeder im Hotel konnte sich einen kostenlosen Kürbis abholen und so wurde in jedem Raum geschnitzt, ausgehöhlt, bemalt - es wurde alles menschenmögliche getan, um den besten Kürbis an Halloween zu präsentieren.(da wir alle meine künstlerischen Fähigkeiten einordnen können, brauch ich euch wohl nicht erzählen, dass ich es beim Zugucken belassen habe)
    Soweit ich mich erinnern kann, haben wir dann 2 Tage in Folge sportlich gefeiert und dabei waren Kostüme natürlich Pflicht! Hier werden Unmengen an Geld ausgegeben, um am Ende am meisten aufzufallen....das macht es aber auch spannend und lustig :D

    Ein paar Tage später gab es die zeitigste Eröffnung des Skigebiets seit 25 Jahren...wenn das mal kein Zufall ist ;)
    Sunshine Village (Name des Skigebiets) kommt einem mittlerweile so vor, wie der heimische Rodelberg um die Ecke. Wir verbringen fast jeden freien Tag dort und Woche für Woche werden neue Pistenabschnitte freigegeben, wodurch es nie langweilig wird.

    Vor 2 Wochen wollten wir uns mal einen Tag Pause vom Boarden gönnen und sind zum Johnston Canyon gefahren, um einen kleinen Hike zu machen. Leider mussten wir feststellen, dass hier über den Winter komplette Straßenabschnitte gesperrt sind, weil es einfach zu gefährlich ist, dort lang zu fahren. So viel der Plan ins Wasser und wir fuhren einfach mal weiter...eine kleine Straße kilometerlang quer durch Wald und Berge...so haben wir einfach mal aller paar hundert Meter nen Stop eingelegt, um die Aussicht und den ein oder anderen kleinen Wasserfall zu begutachten. An dem Tag habe ich auch das erste Mal die Auswirkungen von den Waldbränden im Sommer gesehen - halleluja - unbeschreiblich große Flächen mit schwarzen verkohlten Bäumen, die wohl einfach der Natur überlassen werden.

    Weiter geht's mit einem bisschen Sport. Wir besuchten in den letzten Wochen 2 Spiele der Local-Teams in Calgary! Als Erstes gabs ein Eishockey-Spiel zu begutachten. Kurze Zusammenfassung: LANGWEILIG!
    Eine Woche später haben wir über unser Hotel vergünstigte Tickets für das West-Finale im Football bekommen. Hin und Rückfahrt wurde auch vom Hotel übernommen, sodass es ein sehr heiterer Tag für uns alle wurde. Die Stimmung im Stadion war unbeschreiblich und es gab nicht mal eine Fan-Trennung...wie das funktionierte, frage ich mich heut noch ;)

    Juuut, das reicht erstmal für heut...jetz habe ich Platz für 6 Fotos und ich hab ca 300 zur Auswahl! Mal gucken, was am Ende für Euch raus springt!
    Read more

  • Day11

    Busfahrplan...

    September 10, 2016 in Canada ⋅ 🌧 7 °C

    An meinem ersten freien Nachmittag ging es mit dem Bus nach Banff runter, um ein paar Besorgungen zu machen. Waschpulver stand dabei ganz weit oben auf der imaginären Liste...
    Auf dem Weg Richtung Downtown gab's auch den ersten freilebenden Elch ca 10 neben der Straße auf einer Lichtung zu begutachten:)
    Nachdem Matthew - mein australischer Mitarbeiter, welcher zeitgleich mit mir angefangen hat - und ich uns beim Italiener verirrt haben, war nicht mehr viel Zeit, um noch zum Liquer Store zu kommen. 30 Dollar später und mit 15 Bier im Rucksack sahen wir den letzten Bus zum Hotel fahren 😒
    "We might be closed" waren Matthew's Worte nach jeder Kurve die 4km bergauf zum Hotel... Nach einer guten Stunde war das Hotel in Sicht und wir haben uns unser Bier mehr als verdient!
    Memo an uns: Am Wochenende fahren die Busse anders und morgen sollte unbedingt irgendjemand Waschpulver kaufen gehen ^^
    Read more

  • Day14

    Moose: Kelowna bis Banff

    August 17, 2018 in Canada ⋅ ☀️ 20 °C

    De zwoiti Tag esch einiges ihdrücklicher gsii. De einzig planti Stop esch weder ah ehmene See gsii wo mer d Möglichkeit gha hed uf ehn Kayaktour z goh. Ich has mer lang überleid well mers ja no zuesätzlich muss zahle, has denn aber zum Glück gmacht. S Kayake esch sehr cool gsii. Mer händ ehn lustige g
    Guide gha wo immer dummi Witz (do gnännt Dad-Jokes) gmacht hed. Ih de mitti vom See händ mer gstoppt und ih Bärg ufe gschroue zum s Echo ghöre. Es esch s stärkste Echo wo ich je ghört ha. Rechtig mit Verzögerig und teilwiis eschs vo mehrere Siite zrug cho. Es hed Lüüt ih de Gruppe gäh wo werklich gmeint hed de Guide verarschi üs. Nach ehmene churze Snack uf ehm See hed denn jede no döffe vor ehn Wasserfall häre fahre zum es Foti mache.

    Denn sind mer bis am Obig wiiter gfahre und sind in Banff weder pünktlich fürs Znacht ahcho. Mer send dasmol usswärts gange d Hälfti ih d Spaghetti factory und die ander Hälfti is irish Pup. Für mich hed sich s irish Pup ergäh und ich has sehr gnosse. Es esch live Musik gsii und mer sind währed ehm uf de Burger warte no chli go tanze. Weil eine us de Gruppe 30 worde esch ah dem Tag sind mer denn au no chli wiiter in Banff go Party mache.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Banff, بانف, بنف, YBA, バンフ, ბანფი, 밴프, Banfas, Банф, Банфф, 班夫

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now