Canada
Deep Cove

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day66

      Der Berg ruft!

      January 7, 2022 in Canada ⋅ ⛅ -2 °C

      Neues Jahr neuer Job!

      Ich habe die erste Woche auf dem Berg hinter mir. Resümee - der Job macht an sich Spaß, wir sind zu 100% unterbesetzt.

      Ich habe gefühlte 1.000 Skis und Snowboards zusammengesetzt und eingestellt. Das Gute - die Einstellungen haben soweit gepasst, dass ich noch keinen umgebracht habe. So kann es weiter gehen 💪.

      Wenn ich dann mal eine Pause habe und die Wetterbedingungen es zulassen, hat man schon einen schönen Blick von da oben.

      Insgesamt haben wir um die 2m Schnee und es ist einfach nur ein Paradies. Ob ich mich mich damit anfreunden kann, weiß ich noch nicht.

      Ich habe mir dennoch meinen Saisonpass erstellen lassen, sodass ich mir kommende Woche mal ein oder zwei Bretter unter die Füße schrauben werde. Mal schauen, ob ich dann noch lebe. 😅

      Mit dieser Woche ist nun auch der 2. Monat um - auch das ist super verrückt.
      Read more

    • Day135

      Lynn Canyon

      August 26, 2022 in Canada ⋅ ⛅ 20 °C

      Das Hostel organisiert jeden Tag einen Ausflug. Heute haben wir uns mit über zwanzig Leuten auf den Weg zum Lynn Canyon im Norden Vancouvers gemacht. Dort sind wir erst etwas durch den Wald gewandert und konnten den Canyon an verschiedenen Stellen sehen. Am Ende ging es einmal über die Hängebrücke und weiter nach unten direkt zum Canyon. Dort bin ich mit ein paar Leuten im eiskalten, aber dafür kristallklaren Wasser schwimmen gewesen. Es war wunderschön, man konnte meterweit durchs Wasser sehen und wir sind zwischen den Felsen entlang zu einem Wasserfall geschwommen. Anschließend ging es dann noch zu einem kleinen Laden und dann mit dem Bus zurück nach Downtown.

      Abends sind wir dann in Downtown mit ein paar Leuten Essen gegangen: ich habe das erste mal Ramen gegessen und es war super lecker! Zum Abschluss waren wir dann noch in der Bar im Hostel.
      Read more

    • Day3

      Vancouver: West and North

      September 10, 2019 in Canada ⋅ 🌧 18 °C

      On our first day on the bikes, we decided to take it easy and discover the Northern parts of Vancouver. We took a scenic road through Stanley Park and along the coastline to Horseshoe Bay and Whytecliff Park where we enjoyed the view to some nearby islands.
      Afterwards, we cycled to Deep Cove, a beautiful little village Northeast of downtown. Our warmshower host Jessica made a yummy lasagne, so we had dinner together with a first row view of the sound.
      Read more

    • Day4

      Mt Seymour

      November 6, 2021 in Canada ⋅ ❄️ 1 °C

      Pünktlich 5:00 Uhr war ich ausgeschlafen und völlig verwirrt, weil ich im ersten Moment nicht wusste wo ich bin. Wer kennts nicht?

      Noch zwei Stunden auf meiner gemütlichen Matratze verbracht und dann ging der Alltag auch schon los.

      Durch den langen ungewollten Aufenthalt in Toronto, gibt es für mich keine wirkliche Verschnaufspause. Für mich ging es heute sofort auf den Berg Mt Seymour. Ich werde hier während der Wintersaison Ski- & Snowboardequipment verleihen. - Ich Schneehase sage ich euch. :D

      Extra dick eingepackt ging es mit dem Shuttle auf den Berg (9 Uhr). Ein paar Flocken sind in den vergangenen Tagen schon gefallen. Aber das ist nichts zudem was in den 6h passiert ist, während ich meine Einführungsveranstaltung hatte. Crazy!!! Erster richtiger Schnee Anfang November.

      Über die Einführungsveranstaltung gibt es nicht so viel zu erzählen. Meine Kollegen sind nett und ich bin ausnahmsweise mal nicht die jüngste. Aber dafür die Einzige, die weder Ski noch Snowboard gefahren ist. :D
      Read more

    • Day305

      Umzug ins neue Heim

      December 7, 2019 in Canada ⋅ 🌧 3 °C

      Wow, wie schnell das Jahr vergangen ist! Morgen ist der 3. Advent, der Weihnachtsmarkt geht in seine letzten 2 Wochen. Und dann beginnt der letzte Monat für mich hier in Kanada.

      Zwischenzeitlich bin ich in meinem neuen Haus eingezogen. Ein riesiges Anwesen mit 3 Schlafzimmern, 5 Bädern (2 davon mit riesiger Badewanne UND Dusche, 3 Wohnzimmern, 2 Küchen, 2 Essbereichen, einem Billiardzimmer, Fitnessbereich und einem Yacuzzi im Garten. Wirklich der Hammer! Ich brauche zwar ne halbe Ewigkeit zur Arbeit (die schnellste Verbindung ist 48 Minuten von Tür zu Tür und verpasst man den Bus kommt der nächste ne halbe Stunde später) und der letzte Bus fährt um 0:45. Aber ich nehme das gern auf mich. Immerhin kann ich hier kostenlos wohnen. Und Helena und Tea auch.

      Der Markt wird von Tag zu Tag mehr besucht, ich renne von einem Ende zum anderen, beliefere die Hütten mit Tassen, Punsch, Leuchtelementen, Bechern und was sie sonst noch so brauchen. Zwischenrein die ein oder andere Hütte wetterfest machen, Pfützen wegzaubern und dann ist da die Sache mit dem Strom. Wasser und Strom - verträgt sich nicht immer. Ständig fallen irgendwo Lichter aus. So vergehen die Tage hier wie im Flug.

      Meine Tätigkeit als Hausmeister bringt gewisse Vorzüge. Ich bekomme an jedem Stand mein Essen umsonst, probiere mich durch Haxn mit Sauerkraut, Kässpatzen, Langos, Baumstriezel, Poffertjes, Gulasch, Schwammerlsuppe & Käse/Schwammerlsandwich, Kuchen und was es sonst noch so tolles gibt. Abends nen Glühwein oder ein Bier. Bisher habe ich lediglich zweimal für mein Essen gezahlt - und darauf - die Churros und Spatzen - bekommen wir Mitarbeiterrabatt. Das Essen ist vorzüglich, ein Stück zu Hause.

      Abgesehen von der Arbeit mache ich im Moment nicht viel, daher sind die Einträge auch rar. Abends mal ein Feierabendbier oder einen Club. Wohl fühle ich mich dort allerdings nicht richtig. Stadtleben ist wirklich nichts mehr für mich.
      Read more

      Traveler

      Dann kannst ja jeden Tag in einem anderen Zimmer verbringen 😘😘😘😘😘😘😘😘

      12/20/19Reply
      Traveler

      Das würde ja richtig in Stress ausarten, das schaffe ich ja nie in dem Monat! 🤪

      12/20/19Reply
      Traveler

      Bei dem Wirbelwind der in dir steckt geht das schon 😘😘😘

      12/20/19Reply
       
    • Day12

      Quarry Rock Trail

      December 23, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 5 °C

      Es ist kaum zu glauben, aber seit meinem Geburtstag gab es keinen Regen mehr. Kathi und ich wollten deswegen den Tag heute nutzen, um einen kleinen Wanderweg in North Vancouver zu gehen. Der Weg beginnt in Deep Cove (wo wir auch an meinem Geburtstag brunchen waren).
      Er führt durch einen schönen und beeindruckenden Wald. Die Natur ist hier in Kanada einfach viel größer und die Bäume faszinierend hoch. Auf Grund des vielen Regens ist auch wieder hier alles bemoost und das Licht war heute einfach perfekt. Immer wieder blitzte die Sonne zwischen den Bäumen durch und lies das Moos im wunderschönsten Grün erstrahlen. Der Weg war nur 4 km lang und die Steigung gering. Am Ende erreichten wir einen herrlichen Aussichtspunkt über die Bucht und konnten bis nach Downtown schauen.
      Read more

      Traveler

      Liebe Helena, vielen Dank für die schönen Bilder 😀und Eindrücke. Ihr scheint eine tolle Zeit zu haben. Rutscht nachher gut ins neue Jahr ... bin gespannt, was es in Kanada so für Silvesterrituale gibt 😏 Liebe Grüße Catja

      12/31/19Reply
       
    • Day108

      Lynn Canyon Park

      June 16, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 22 °C

      Von unserem Wanderparkplatz waren es nur wenige Minuten Fahrt bis zum Lynn Canyon Park. Er hat uns super gefallen! Die Wanderwege kurven durch abwechslungsreichen Regenwald mit schönem Fluss und Wasserfällen.

      Anschließend fuhren wir weiter Richtung Norden und erreichten Squamish. Das Städtchen mit Regenbogen-Zebrastreifen und vielen Blumen war niedlich, aber momentan recht ausgestorben.

      Unsere nächste Übernachtung war kurz vor Whistler auf einem Schotterplatz an einer wenig befahrenen Straße. Wir konnten neben einem großen Stein parken und hatten etwas Privatsphäre für eine Katzenwäsche und zum Kochen.
      Read more

      Traveler

      Habt ihr Farbe bekommen, oder ist das ein Filter? 😜

      6/18/19Reply
      Traveler

      Sieht nach Gelbsucht aus... 😁

      6/18/19Reply
      Traveler

      😂 Karin

      6/18/19Reply
      3 more comments
       
    • Day19

      Lynn Canyon and Rice lake

      June 17, 2017 in Canada ⋅ ☁️ 15 °C

      Heute ging es wieder raus an die frische Luft.
      Wir nahmen den Bus von Phibbs Excange und machten uns auf den Weg zum Lynn Canyon und von dort aus weiter zum Rice lake.
      Es war traumhaft! Die Landschaft, die Ruhe und der toll ausgebaute Wanderweg liess uns aus dem Stadtalltag entfliehen. Den Rice lake loop schafft man gut in 40 Minuten wenn man nicht so herumtrödelt wie wir 😆

      🌲 🐻 🎒 📷
      Read more

      Irene Blank

      Liebi gnüss dini ziit wo du na häsch. Aber ich freue mich au, wenn du wieder im land bisch. 💕

      6/18/17Reply
      Peter Zähner

      Ich schliesse mich einfach der Irene an...

      6/18/17Reply
      Irene Blank

      Gäll peter mir vermissed eusi lara?

      6/18/17Reply
      2 more comments
       
    • Day26

      Lynn Canyon und ein bisschen Sightseeing

      April 30, 2022 in Canada ⋅ 🌧 10 °C

      Wir treffen uns gegen 9 Uhr in meinem Hostel zum Frühstück. Ich stelle ihn kurz den anderen vor, bevor wir uns schon auf den Weg zum Lynn Canyon machen. Wir nehmen erst den Bus und ich zeige André die dampfende Uhr in Gastown. Danach fahren wir ein kleines Stück mit einer Fähre. Danach müssen wir nochmal umsteigen und kommen nach 1h30 an. Die Hängebrücke ist weniger beeindruckend als erhofft, aber dafür ist die Umgebung schön. Wir laufen durch den für Vancouver typischen Regenwald und für André ist das mal was ganz anderes als Edmonton und die Rocky Mountains. Der 30ft Pool wäre umfassend einladend, allerdings ist es nicht warm genug dafür. Eine sehr mutige oder schmerzbefreite Person geht trotzdem ins Wasser.
      Wir gehen noch ein bisschen weiter durch den Wald und schauen uns noch ein paar Wasserfälle an. Wir stolpern über eine gelbe Nacktschnecke, die André als „sl*t“ identifiziert. Wir fahren wieder in Richtung Innenstadt und machen einen kurzen Stopp bei meinem Hostel, da André dort für seine zweite Nacht einchecken muss. Danach machen wir uns auf den Weg nach Granville Island, um uns etwas zu Essen zu finden. Wir kaufen uns auf dem Markt etwas zum Nachtisch und essen dann wieder in dem gleichen Restaurant in dem ich mit Alice und Nicolas war. Später zurück am Hostel gehen wir in die Bar unseres Hostels. Dort trinken wir ein paar Bier und haben einen schönen Abend. Ab 22 Uhr beginnt die Happy Hour in der Bar für essen und wir bestellen uns jeweils noch Pizzabrot.
      Read more

    • Day13

      Pauline’s Rock

      December 24, 2019 in Canada ⋅ ⛅ -5 °C

      Am Weihnachtsmorgen schliefen wir ziemlich lange (wir waren ja erst um 5 Uhr im Bett gewesen) und wurden dann von so schönem Wetter begrüßt, dass Tea mich überredete eine kleine Wandertour zu machen. Wir suchten uns Pauline‘s Rock als Ziel raus und ich plante mit der App AllTrails unsere Route.

      Der Wanderweg ging direkt neben unserem Haus los und führte zunächst auf einem größeren Weg weiter. Trotzdem schaffte ich es die falsche Abzweigung zu nehmen, wodurch wir einen kleinen Umweg liefen. Der weitere Weg führte an einem Fluss entlang und wurde immer schmaler. Da uns aber immer wieder weitere Wanderer begegneten fühlten wir uns wohl und verliefen uns aber noch einmal. Das letzte Stück zum Felsen war der einsamste Abschnitt der Route. Der Weg war kaum noch zu erkennen, da immer wieder umgefallene Bäume im Weg lagen. Wäre die offline Karte von AllTrails nicht so gut und detailliert gewesen wären wir umgedreht. Aber es hat sich gelohnt, da wir vom Felsen aus über die Baumwipfel zum nächstgelegenen Gipfel schauen konnten. Zurück schaffte ich es uns ohne Umwege und fast doppelt so schnell zu führen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Deep Cove

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android