Canada
Douglas

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

10 travelers at this place:

  • Day7

    Capilano River RV Park

    June 22, 2019 in Canada ⋅ ☁️ 57 °F

    Happy 23rd today! Crossed the border without a hiccup and spent some time in Lynn Canyon, hiking (just a little) with Auggie. While he wasnt exactly thrilled with the suspension Bridge (I had to carry him during the down slope) he enjoyed the rest of the hike! Beautiful canyon with ferns and mosses...and unlike Capilano suspension Bridge, this is a free stop. Lots of visitors and so many languages!
    Checked into RV park in North Vancouver. Not a great looking park, BUT you can walk to the Lions Gate Bridge and walk over to Stanley Park! However the bridge is probably about a mile long, so we just took some photos and headed back to RV for showers and laundry!
    P.S. while park location is awesome.... just realizing; (us "older folks" take a little longer to process) that proximity to lions gate bridge also means lots of road noise! Fortunately, cool nights so we're will be sleeping with windows closed!
    Read more

  • Day31

    Bitte lasst uns rein

    October 11, 2019 in Canada ⋅ ☀️ 13 °C

    Auf dem Parkplatz dachten wir darüber nach, was sie uns an der Grenze alles wegnehmen würden. Früchte, Alkohol…sonst hoffentlich nichts. Die halbe Flasche Wein, die Bella noch hatte, wollten wir nicht einfach in die Tonne schmeißen. Was blieb uns also anderes übrig, als sie zu trinken? Richtig. Nix!😀 Jeder von uns aß auch noch ne Banane. Als wir uns dann aufmachten, kam uns erst der Gedanke, was wir wohl den Grenzbeamten erzählen sollten, wie wir vorankommen. Wir wussten nicht so genau, ob trampen im Bundesstaat Washington erlaubt ist.🤔 Irgendwie ist es wohl illegal, aber nach exakter Definition irgendwie auch nicht, oder so. Wir versuchten, das Schild so wenig auffällig zu platzieren wie möglich: zwischen Bellas Rucksack und Rücken. Bei mir hatte es nicht hingepasst, ich bin zu klein, die Pappe war zu breit.😅 Dann machten wir uns auf den Weg. Aber wolang eigentlich? Hier waren überall Spuren für Pkw’s oder Lkw’s, aber wo genau mussten wir jetzt hin? Wir fragten einen Officer, der uns den Weg erklärte. Wir folgten dem. Dann waren wir allerdings plötzlich, ohne von irgendwem aufgehalten worden zu sein, auf der US-amerikanischen Seite. Hm. Äh. Häh?!😂 Zwei Officers kamen uns entgegen und wir wollten sie gerade fragen, da wechselten sie die Straßenseite und wir waren weiter verwirrt. Aber so ganz ohne Registrierung wieder einzureisen, ist vermutlich keine gute Idee, oder?🤔 Also sind wir den Weg wieder zurückgelaufen. Hallo, Kanada!😀 Dann fanden wir den Weg und standen schließlich vor einem streng blickenden Grenzbeamten, der allerhand Fragen stellte. Wo wollen wir hin? – Seattle. Wie wollen wir dorthin kommen? – ähm. Ich weiß wirklich nicht, was ich geantwortet hätte, aber Bella entschied sich für die ehrliche Variante und teilte ihm mit, dass wir trampen wollten. Das fand er nicht so witzig und meinte, dass das illegal sei. Ein Kollege von ihm schaute sich unser Pappschild an. Er sah recht amüsiert aus darüber. Unser zuständiger Beamter allerdings fragte uns, ob wir denn noch nichts von Bussen gehört hatten. Darauf meinte Bella, dass uns das zu teuer wäre. Oha. Da wurde er gleich noch hellhöriger. Wie viel Geld wir denn hätten? Was wir machten, um Geld zu verdienen? Wann wir wieder in unsere Jobs zurückmüssten? Wie lange wir denn überhaupt bleiben wollten und überhaupt. Ich persönlich kam ganz schön ins Schwitzen. Natürlich mussten wir die Banane und den Apfel, den wir noch hatten, abgeben. Etwas zögerlich gab er uns die Reisepässe zurück und meinte, dass wir aufpassen sollten, das sei nicht die sicherste Art zu reisen. Ich hätte nicht die Nerven gehabt, am Ende noch nach einer Toilette zu fragen. Bella schon.😄 Naja, wenn sie ging, konnte ich wohl auch. Wir bekamen beim Rausgehen noch gesagt, dass wir vorsichtig sein sollten, aber dann waren wir glücklicherweise entlassen. Puh!🤪 Mir fiel ein Stein vom Herzen.Read more

  • Day39

    Goodbye Canada - hello US

    July 31, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 23 °C

    This time the other way around first 🇩🇪 then 🇨🇦:

    Und da ist das erste Land der Reise schon vorbei... schnell gingen die 38 Tage in Canada für uns rum - wenn man uns fragt wie im Flug. Im einen Moment waren wir noch in Ontario in Toronto und schon sitzen wir an der Westküste auf Vancouver Island und genießen die Natur. Ob Städte, pure Natur mit Seen und Tieren oder die Küste, Canada hat alles zu bieten! So vielfältig und dabei wunderschön! ❤️ wir blicken zurück auf eine traumhafte Zeit mit vielen neuen Eindrücken. Wir haben Tiere und Natur gesehen, die man sonst nur aus Filmen kennt, haben wunderbare Menschen getroffen, die uns Einblicke in ihr Leben hier gaben und uns großzügig alles zeigten 🥰 und Großstädte gesehen die trotz ihrer Einwohnerzahl total viel Charme durch ihre Lage und Umgebung hatten - was ein Glück für uns zwei! Jetzt beginnt ein neues Kapitel- die USA 🇺🇸 (wir sind gespannt was uns erwartet).

    There we are: 38 days later and the first country of the journey is already over... quickly the time in Canada went by. At one moment we were still in Ontario in Toronto and suddenly we find ourselves sitting on the west coast of Vancouver Island and enjoying the nature. Whether cities, pure nature with lakes and animals or the coast, Canada has everything to offer! So diverse and beautiful at the same time! ❤️
    We look back on a wonderful time with many new impressions. We have seen animals and nature, which we otherwise only know from movies, have met wonderful people, who gave us insights into their life here and generously showed us around 🥰 and seen big cities which despite their number of inhabitants had a lot of charm given by their location and surroundings - how lucky we are! Now a new chapter begins - the U.S.🇺🇸 (we are curious what to expect).
    Read more

  • Day47

    Alaska Day 47 Vancouver to Portland

    August 22, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 17 °C

    Ready for the final phase of our journey - about 950 miles - and 2 more nights in the RV before Bodega Bay. Plan to drive to somewhere south of Portland today. A short 45 minute drive and we were at the US border. a 30 minute wait, back in the US and on our way. The I-5 corridor through Seattle and Portland is just a zoo no matter what time of day you do it. Slow downs in Seattle, Tacoma, Olympia and Portland with no apparent reason than too many cars. Have no idea how they are going to fix that problem with the increase in population in both of those cities. Arrived at our campground a bit south of Portland in Tualitin around 5PM. Lots of sunshine, a nice campground, 76 degrees and settled in early for the night. Pasta for dinner one more time. 😂. No pics today.Read more

You might also know this place by the following names:

Douglas

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now