Canada
Esplanade Émilie-Gamelin

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

15 travelers at this place

  • Day9

    WOW!

    September 19, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 21 °C

    Also dieses Montreal, ich sag euch: 😍😍😍!!!
    Die Läden, die Leute, die Straßen, das Wetter, die Bäume, die Altstadt! Oh mein Gott, wie wunderwunderschön!
    Wir sind innerhalb von etwa zwei bis drei Stunden vielleicht 500 Meter weit gekommen. Sind sitzengeblieben, um einem tollen Straßenmusiker zu lauschen, haben dort nebenbei unsere geschmierten Bagels verdrückt und haben uns dann nur etwa 50 Meter weiter in einem sooo schönen kleinen Laden wiedergefunden! Alles war einfach toll! Taschen, Ohrringe, Bilder, T-Shirts, Sticker, Karten und was nicht alles!😍
    Als wir wieder raus sind, ist uns gleich ein kleiner Stand mit wunderschönem Schmuck aufgefallen, an dem wir lange standen. Nach langem hin und her haben wir uns schließlich jeder einen Ring gekauft - so schön!😍 Wie die ganze Stadt! In einer offenen Tür sahen wir auf unserem Weh dann einen beleuchteten Schriftzug, der uns sagte "Walk that way" und ins damit ganz offensichtlich bedeutete, eine Treppe hinaufzugehen. Statt der Treppe, wollten wir allerdings den Fahrstuhl nehmen. Als der bei uns ankamen, war ein Kellner drin. Sowohl er als auch Bella erschreckten sich so dermaßen, dass sie beide einen kleinen Ruck rückwärts machten und dann mussten wir alle lachen. Natürlich hat sich der Mann entschuldigt, wir sind hier schließlich in Kanada. Oben angekommen sahen wir, dass es sich mal wieder um eine Bar handelte. Bella fragte, ob wir nur kurz ein paar Fotos von der Aussicht machen dürften. Die Angestellten gestanden uns das zu und lächelten. Ich machte noch den Scherz, dass wir uns von dem Schriftzug getriggert gefühlt haben, auch da mussten sie schmunzeln. Die Aussicht war wirklich schön und mein Handyspeicher voll.😑 Aussortieren war angesagt, damit ich überhaupt noch ein paar Fotos aufnehmen könnte. Wir sind weiter und haben noch so hübsche Schmuck- und Souvenirstände gesehen, auch in einem Hinterhof, ganz süß verschlungen. Alles ist hier so liebevoll gestaltet und hergerichtet. Aber dennoch: Voll die Touristenfalle. Mit sowas kann man mich ja locken!😅 Als wir ein bisschen durch die Altstadt geschlendert waren, uns in ganz viele Dinge verliebt haben und auch so viele Dinge gesehen haben, die wir gerne als Souvenir unseren Liebsten mitbringen würden, aber leider nicht können, schnappten wir uns nochmal ein Fahrrad und fuhren ein bisschen den Fluss entlang und Richtung Innenstadt. So langsam hatte die Rush Hour begonnen und es war zunehmend schwerer, mit dem Fahrrad vorwärts zu kommen - und dann ging es auch noch bergauf!🙈 Auch die Gehwege waren voll mit Menschen, es kam mir schon fast wieder vor wie in Manhattan, nur ohne die gelben Taxen überall. Wir liefen mit dem Fahrrad umher und suchten nach einer Docking-Station, die Zeit wurde langsam knapp und das Gedränge machte es nicht besser. Schließlich fanden wir eine. Eigentlich war es unser Plan, noch auf den Berg, dessen Name uns gerade nicht einfällt, gehen, um von dort aus einen schönen Ausblick über die Stadt zu haben. Ich merkte jedoch, wie meine Energie schon ganz schön nachgelassen hatte und hat Bella, das morgen zu machen. So der Plan. Eventuell werden wir Gesellschaft bekommen von einem Reisenden, der zwar eine Unterkunft bei einem Freund hat, aber ansonsten allein unterwegs ist und Leute sucht, mit denen er was unternehmen kann. Mal schauen.😊
    Read more

  • Day5

    5. Tag

    September 10, 2019 in Canada ⋅ ☁️ 19 °C

    Unsere heutige Etappe ging von Quebec nach Montreal.
    Wir starteten mit einer Stadtrundfahrt und anschließendem Bummel auf den Kopfsteinpflasterstraßen, der ältesten von Stadtmauern umgebene Stadt Nordamerikasdes, dem wunderschönen Quebec. Das alte Zentrum Quebecs wurde 1985 als Weltkulturerbe aufgenommen.
    Wir verließen Quebec City und erreichten nach 280 km Montreal. Wir unternahmen eine kleine Stadtrundfahrt mit Freizeit an der Basilica de Notre Dame. Am Abend besuchten wir die St. Josephs Oratorie, eine der größten Basiliken in Kanada und den Mount Royal Chalet Aussichtspunkt . Ausklingen ließen wir den Abend bei einem üppigen Abendessen .
    Read more

  • Day17

    Stadtrundgang

    November 22, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 2 °C

    Heute haben wir Montréal weiter erkundet und uns unter anderem die Kanadische Notre Dame angschaut

  • Day16

    Eindrücke aus Montréal

    November 21, 2019 in Canada ⋅ ☁️ 1 °C

    Heute sind wir in Montréal angekommenen, welches um einiges schöner ist als Ottawa

  • Day18

    "Wanderung" Parc Mont Royal

    November 23, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 2 °C

    Heute sind wir durch das verpassen der Haltestelle ungewollt zum Mont Royal Park gewandert , was sich als sehr schön erwieß

  • Day68

    Labelle a Montreal

    October 31, 2018 in Canada ⋅ 🌧 3 °C

    Gut geschlafen und nach Frühstück und letzten
    Maßnahmen ( verdumpt nochmal!) kurze Fahrt zu
    Canadream.
    Die wussten natürlich nicht, daß wir 1 Tag früher kommen als geplant. Hatte ich schon vor Tagen an Canadream übermittelt ( we will make a notice).
    War ja nun nicht schlimm.
    Dann Fahrzeuginspektion.
    Geht per Handheld PC. Der Chefinspektor kam
    und stellte fest: Dommage a pare- brise .
    Klaro stonefall windshield hatten wir gemeldet.
    Aber zusätzlich: Schaden am Alkoven vorne rechtsaussen. Das regte mich auf, weil nicht von uns.
    Er zeigt mir Aufzeichnungen aus Vancouver: nichts notiert.
    Ich maule franz/engl/ deutsch. Angelika: haben wir ein Foto?
    Tatsache: Wir haben ja ein Foto von der Übernahme.
    Da sieht man genau die Kratzer vorne rechts.
    Kommt der Superintendent: AH c' est bien! Est- que vous envoyez le Foto a mon adresse?
    Ich: oui,oui bien- sur.
    Gesagt getan. Dann kommt die Abrechnung.
    500 can.Dollar wg. dommage wird einbehalten.
    D' Accord, gibt's zu Hause wieder weil Vollkasko.
    750 Deposit wurden bezahlt. Will Madame Secretrice
    230 zurück überweisen. Ich hatte allerdings
    88 für Oilchange bezahlt. Wo s.v.p. ist das und der Rest?
    Der Chefinspektor : Da fehlt für 50 Dollar Benzin.
    Ja , muss ich mich wieder aufregen.Habe doch genau den Stand wie bei Übernahme 3/8! genau getimet.
    Madame Secretrice schaut nochmal in PC:
    Tatsache da steht's.
    Schlussendlich stimmt die Addition. Bonne Route!

    Am Anfang wurde ich gefragt wo wir im Anschluss hinwöllten. Ich: Metro Cure- Labelle. Sie : Je commande un Taxi. Eigentlich wollten wir die 800m( Maps) zu Fuß gehen. Aber es regnet.
    Taxi Okeh.Als ich das der Secretrice erkläre: Reißt sie die Augen auf , Mund bleibt offen.: Oh Metro c'est tres loin. Ich zeige Ihr Maps Plan: 800m . Kopfschütteln.
    Taxi ist auch gleich da. Muss aber warten. S.o.
    Nach Ende Übergabe kommt Taxichauffeur hilft eifrig mit einladen: 2 Koffer, 2 Rucksäcke Tasche.
    Ich sage: Metro Station cure- Labelle. Er: Oui Oui
    Metro Montrose je le fait chaque semaine beaucoup fois. Montrose? Das muss die Linie sein, denn dort müssen wir umsteigen nach 43! Stationen.

    Im Taxi diskutieren wir das Event bei Canadream.
    Dann Angelika: Der fährt jetzt aber mehr als 800m.
    Ich: War zu Fuß. Evtl.mehr per Auto.
    Aber M. Le Chauffeur fährt und fährt, rechts links, dann Autoroute . Ich sage : La Station Metro
    Cure Labelle est a Mirabel. Ou allez- vous?
    M.le Chauffeur: A il n' y a pas de Metro a Mirabel.
    Le Metro est a Montrose.
    Sapperlot da läuft was schief. Diese Taxi Chauffeure!
    Ich will Ihm den MAPS Routenvorschlag zeigen. Da fällt mir auf: Die erste Etappe geht mit BUS!
    Dann in Montrose umsteigen in Metro.

    Die Fahrt macht 53 Doll. + 5 Tip. Dann Metro
    nochmal 3.25 pro Person.
    Aber mit der Metro klappt's dann.Um zwölf sind wir im Hotel Labelle . War gleich um die Ecke von Metroststation mitten in Montreal.
    Mal wieder top geplant das Ganze!
    Read more

  • Day12

    Notre-Dame

    September 22, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 24 °C

    Diese Kirche war einfach mal so atemberaubend schön, dass sie ihren eigenen Eintrag verdient und meinem persönlichen Spitzenreiter in Neapel alle Mal Konkurrenz macht! (Paris ausgenommen, selbstredend💁‍♀️). Ihr Innenraum besteht fast ganz aus Holz und ist ganz zauberhaft bunt bemalt und mit Blattgold verziert. Man konnte sich kaum daran satt sehen! 😍 Die Orgel war auch sehr beeindruckend. Beim Rausgehen bekam Opi auch noch seine obligatorische Kerze angezündet. 💖🕯️Read more

  • Day69

    Montreal ,alt und modern, Poutine +mehr

    November 1, 2018 in Canada ⋅ 🌧 6 °C

    Heute die letzte tägliche Story. Ab jetzt nur noch sporadische Meldungen.
    Morgen geht es mit Bus vom Gare d'Autobus ( in fußläufiger Nähe zum Hotel!) in 8 1/4 Stunden mit
    TRAILWAYS nach Catskill P+R ( Maren u. Gregor müssten das kennen) . Von dort soll uns dann Ingrid jun. (75) abholen. Am Samstag wollen wir dann wieder in Catskill ( evtl. mit UBER oder Taxi) den Mietwagen abholen.
    Heute haben wir Montreal erlaufen ( Samsung Health zählte 19950 Schritte). Zunächst Vieux Montreal am alten Hafen. Überraschend atmosphärisch und heimelig. Dann mit Metro zum Marche Atwater.
    Der Markt soll ein Bauernmarkt sein, hat aber in Größe und Angebot unsre Erwartungen unterschritten.
    Käse,Fisch, Fleisch, Boulangerie und Bistros in guter Qualität aber sonst keine überraschenden oder originellen Angebote.
    Zurück zum Zentrum. Wir wollten uns ein Bild von der grössten ville souterraine/ underground city machen.
    32km unterirdische Wege und Plätze, Geschäfte, Restaurants incl. Metrozugänge sollen weltweit
    einzigartig sein. Das muss man sich so vorstellen, dass im Zentrum verschiedene Lokalitäten und Malls durch Gänge verbunden sind. (Centre de la musique, Centre des Beaux Arts usw.) Man kann praktisch Alles erreichen ohne ins Freie zu müssen. Besonders wichtig halt im Winter, wo schon mal - 40° und Schneemassen den Bummel auf den Strassen etwas
    eschweren.
    Für uns war das aber eher lästig im Souterraine zu marschieren. Es war zu warm und durch die hohe Luftfeuchtigkeit kamen wir ins Schwitzen.
    Die Angebote in den Malls lagen auch im üblichen Rahmen. Wir fanden die Altstadt an der frischen Luft interessanter.
    Wir entdeckten auch einen kreativen Markt am Hafen in einem alten, umgenutzten Gebäude mit wirklich
    interessanten kleinen Geschäften.
    Zum Abschluss wollten wir noch eine kanadische
    Spezialität probieren: POUTINE eine Kombination aus
    Pommes, Käse und Bratensauce. Mag es durchaus auch genießbar geben. Uns war es gleich zu viel.
    Jetzt zum Abschluss noch etwas Statistik.
    Die ganze Reise mit den Wohnmobilen war für uns ein
    unvergessliches Abenteuer und Kanada ein überraschendes, riesiges Land mit traumhafter Natur und Landschaft. Wir haben wirklich jeden Tag genossen, jeder Tag war eine Herausforderung und jeden Morgen waren wir auf's Neue und Unbekannte gespannt und erwartungsvoll.
    Wir haben immer im Mobil unsere Mahlzeiten vom Frühstück über Kaffeepause bis zum Abendessen zelebriert. Eine tolle Sache!
    Vertilgt wurden in den gut 7 Wochen( Aufzählung unvollständig): 10 L Orangensaft, 60 Dosen Bier, 8L Weisswein, 1 L Rum, 30 Dosen Cola, 1,5 kg JIF extra crunchy Peanutbutter,1 kg Butter, 400gr lösl. Kaffee, unzählige Teebeutel.
    Gefahren sind wir ca. 12500 km mit ca. 3125 L Benzin.
    Kanada wurde im kälter. Aber interessanter Weise
    liegt z.B . Ottawa auf der Höhe von Mailand, Whitehorse auf der Höhe von Helsinki.
    Jetzt wünschen wir Allen noch ein Schönes Wochenende und grüßen zum letzten Mal
    aus Montreal, Quebec, Kanada
    Angelika und Klaus
    Read more

  • Day17

    Le quartier LGBT

    August 22, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 23 °C

    Ce matin, on décide de faire un brunch chez allô mon coco puis de partir pour le quartier latin et enfin le village. Après ça on se fait un petit Escape game de pirates dans lequel on s'éclate. Après un retour à l'hôtel et une piscine bien méritée, on finit la soirée par un super resto dans le quartier Mont Royal.Read more

You might also know this place by the following names:

Esplanade Émilie-Gamelin, Esplanade Emilie-Gamelin

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now