Canada
Laurentides

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day277

      Québec to Montréal to Ottawa

      March 31 in Canada ⋅ ☁️ 10 °C

      Wieder stehen wir ziemlich früh auf. Wir frühstücken, packen alles zusammen 🛅🧳und verlassen die Wohnung um kurz nach 9.00 Uhr.

      Martina fährt dann 2.15h 🚘 bis kurz vor Montreal. Müggi übernimmt etwa 45' vor dem ersten Ziel das Steuer. Wir fahren zum 🅿️ unterhalb des Hausberges, dem Mont Royal. ⛰️ Wir laufen hoch bis zur Aussichtsplattform. Von dort haben wir einen wunderbaren Ausblick über die City.
      Leider beginnt es zu regnen. 🌧️ Doch diesem trotzen wir. Wir marschieren bis zum Kreuz und anschliessend gehts zurück.
      Bevor wir jedoch weiterfahren, gibt es noch einen ☕ im Café des Amis. Dort kommen wir mit einem Paar aus Qatar ins Gespräch. 🗣️ Sie machen das erste Mal Ferien in einer ,Schneedestination'. 🌨️❄️☃️ Deshalb haben sie sich extra für die ganze Familie Winterkleider angeschafft. In Qatar gäbe es nur einen einzigen Shop, um Wintersachen zu kaufen. 😯 Eine sehr härzige Familie. 🥰

      Nach diesem Austausch gehts zurück zum Auto. Müggi fährt etwas mehr als 2h nach Ottawa, der Hauptstadt von 🇨🇦. Im Airbnb angekommen, haben wir nur gerade 10 Minuten Zeit, um uns etwas frisch zu machen, bevor wir uns auf den Weg zum Znacht begeben.
      Heute essen wir ausnahmsweise auswärts. Ben sucht ein leckeres Resti raus. 😋 Wir geniessen das sehr feine Menu und unterhalten uns ausgelassen. Ein wirklich wunderbarer Abend - wir geniessen es wirklich sehr!

      Dann gehts zu 👣 30' zurück zur Unterkunft. Dort wird gejasst! Heute muss erwähnt werden, dass Gabi und Ben schon das zweite Mal hintereinander gewinnen - gar nicht zur Freude von Martina, die nicht verlieren kann. 😡
      Danach sind alle müde (vor allem Ben leidet noch am Jetlag).
      Wir gehen ins Bett und sind gespannt auf morgen, denn dann erkunden wir die Stadt! 🏙️🤓
      Read more

      Traveler

      🤭

      4/1/22Reply
       
    • Day14

      Von See zu See

      June 14 in Canada ⋅ ☀️ 23 °C

      Heute ging es von Ottawa nach Mont Laurier, 200 km gen Norden.
      Das durchfahren von Ottawa war ein wenig Tricki, da es schlecht ausgeschildert war und viele Baustellen waren.
      Nach Ottawa ging es dann mit dem Ferryboot über den Ottawa River und dann ab ins "Gemüse". Zuerst über breite Erdwege, dann über Schotterwege dann einzelne Singeltrails, welche aber dann abgebrochen werden mussten, da der Weg weggespüllt war. Dem ganzen Weg entlang folgte See an See, einfach genial.
      Man sollte jedoch auf den Wegen immer achtsam sein, da immer mit Gegenverkehr gerechnet werden muss. Auf 150 km Schotter kammen und zwar nur zwei Quads, ein 🚗 und ein beladener Holztruck entgegen, aber man braucht keine Späße sich erlauben.
      Abends sind wir gerade beim aufbauen des Zelt's als der Campingplatzbesitzer uns mit Gisela (einer Deutschen) die seit 1995 in Kanada lebt und als Hebamme arbeitet und Ihren Mann John vor. Sie sind von Neufundland, und wir sind heute Abend bei Ihnen eingeladen. Wir bestimmt ein informativer Abend.
      Read more

    • Day14

      Cabaña en el lago y preparación de boda

      September 9 in Canada ⋅ ☀️ 25 °C

      Al salir del museo quedamos con Mikel y Amelia en casa de Miriam, una amiga del colegio de Amelia. Comemos en su casa y con los dos coches hasta arriba nos ponemos rumbo a la cabaña donde mañana será la boda, para dejar todo preparado y disfrutar un poco del entorno.

      La cabaña es simple pero espaciosa, con cuatro dormitorios y un baño en el piso de arriba y un salon-comedor-cocina y un baño en el de abajo. El bosque nos rodea, solo se oyen pájaros y ardillas alrededor, y detrás de la cabaña un lago se abre ante nosotros. Todo está calmo y huele a pino tierra. Un paraíso sin lugar a dudas.

      Nos ponemos manos a la obra, a preparar las mesas, las decoraciones florales (que haremos a partir de plantas silvestres de alrededor), las luces alrededor de los árboles, el altar, la comida para el gran día... Poco a poco todo va tomando forma y los novios están emocionados y felices.

      Después de unas cuantas horas preparando todo, nos tomamos un descansito, cogemos los dos kayaks y vamos a dar un paseo por el lago, con la esperanza de ver un castor o algún animal en su hábitat natural. El silencio y el agua inmóvil transmite una serenidad increíble, solo interrumpida por las ligeras paladas de nuestros remos.

      Damos la vuelta completa al lago, sin suerte para ver un castor, pero pudiendo observar alguna de sus ya abandonadas cabañas que construyen cerca de las orillas. A la vuelta, comenzamos a preparar la cena para hoy en la barbacoa, la tomamos cerca de la hoguera, y al terminar, ya de noche, nos damos un bañito relajante en el jacuzzi. Para poner el lazo a esta experiencia tan canadiense, pinchamos un par de "marshmallow" en un palo y los acercamos a las brasas que ja dejado la hoguera. Cuando ya estan calentitos y blandos, los aplastamos entre dos galletas con un trocito de chocolate entre ellas, y finalizamos el día comiendo un buen "Smore".
      Read more

    • Day11

      Nationalpark Mont Tremblant

      July 31 in Canada ⋅ ⛅ 23 °C

      Nach unseren aktiven Tagen im Algonquin Park, gönnten wir uns eine kurze Verschnaufpause im kleinen Städtchen Sheerbrocke. Bei Poutine, einem Biertasting und original französischen Croissants, konnten wir so richtig Energie tanken für unser nächstes Outdoor-Abenteuer.

      Angekommen im Nationalpark Mont Tremblant überraschte uns die App Komoot mit einer abwechslungsreichen Wanderung - entlang am See, durch bewachsene Waldwege, vorbei an kleinen Wasserfällen bis zu einem unglaublich schönen Aussichtspunkt. Max hoffte auf wilde Tiere wie Bären oder Wölfe. Zu Freude von Lisa gab es lediglich bissige Mücken :)
      Platt von der doch 28 km Wanderung, freuten wir uns auf ein entspanntes Lagerfeuer in der Hängematte.

      Am nächsten Tag wurden wir durch einen lautstarken Regen geweckt und bauten zackig unser Zelt ab. Wir machten uns auf den Weg zu einer Halbtageswanderung auf den Berg Mont Tremblant, um nachmittags weiter nach Quebec zu fahren. Wir genossen die Aussicht auf dem Gipfel und später das Treiben im kleinen, süßen Örtchen am Fuße des Bergs bei einem Kaffee mit Donut. Währenddessen stellten wir voller Entsetzen fest, dass wir erst Dienstag und nicht schon Mittwoch haben und wir somit noch eine weitere Nacht im Nationalpark gebucht haben. Also fuhren wir zu unserem Zeltplatz zurück und packten unser komplett nasses Zelt wieder aus.
      Eins war an diesem Abend sicher - morgen geht es nach Quebec.

      Highlight des Aufenthalts im Nationalpark: 2,3km bei 700 Höhenmetern sind steiler als man denkt.

      🔜 Quebec
      Read more

    • Day195

      Park Omega

      September 11, 2019 in Canada ⋅ ☁️ 20 °C

      Dieser Park war eine Empfehlung eines Spirit Hills WWOOFers, der wir zum Glück gefolgt sind! Es handelt sich um einen Safaripark mit einheimischen Tieren, durch den man mit dem eigenen Auto fahren kann. Ganz in der Nähe übernachteten wir und waren das erste Auto, das durch die Schranken fuhr. Vier große Elk-Damen versperrten uns hungrig den Weg und gaben ihn erst nach einer guten Portion Möhren für uns frei. Man durfte nur Tieren ohne Hörnern Futter geben, aber auch die Männchen hielten sich in unmittelbarer Nähe der Autos auf. Bei dem vielen Gesabber waren wir froh, dass wir keine sauberen Klamotten angezogen hatten 😁

      Die Raubtiere und seltenere Grasfresser waren eingezäunt und nur von weitem zu beobachten. War aber trotzdem schön 😊

      Der Park hatte noch viel mehr zu bieten. Wir liefen auf einem Baumgipfel-Pfad, gingen zum Streichelzoo, schlenderten um einen großen Teich mit Regenbogenforellen, umringt von Wald und Ureinwohnerkunstwerken. Die Fress- und Shoppingmeile ließen wir aus 😅
      Read more

      Traveler

      Ja Rehe, Widder aber nicht 😆

      9/15/19Reply
      Traveler

      Einfach nur wunderbar ‼️

      9/15/19Reply
      Traveler

      Schönes Paar.

      9/16/19Reply
      2 more comments
       
    • Day5

      Franco Kanada

      July 22 in Canada ⋅ ☀️ 23 °C

      Unser Ziel heute war Québec (ca. 500km Fahrt) und wir können euch mitteilen, dass Québec wieder schöner ist als Ottawa. Seltsamerweise versteht hier kaum einer Englisch, aber deren französisch ist so schlecht, dass selbst die Franzosen sie kaum verstehen🫢. Trotzdem sind sie ein lustiges und sehr freundliches Völkchen mit viel Sinn für herrliche Blumenanlagen, hübsche kleine Gassen und sehr individuell gestaltete Häuser mit Fassaden, die ganze Geschichten erzählen.
      Malerisch am St. Lorenz Strom gelegen, genossen wir die Aussicht.

      Da Kanadas Geschichte noch relativ jung ist, hat man hier das erste Mal den Eindruck von einer eigenen Historie der Region bekommen. Intakte Festungsanlagen erinnern zum Beispiel an den Freiheitskampf gegen die Engländer/Amerikaner und Franzosen. Nicht umsonst wurde Québec zum Weltkulturerbe erklärt, weil sich die Bewohner um die Erhaltung und Ausbreitung der französischen Kultur auf dem amerikanischen Kontinent erfolgreich bemühen (ausgenommen ihr französisch😅).
      Read more

    • Day195

      Griechisch Orthodoxes Kloster

      September 11, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 21 °C

      Eigentlich hatten wir nur Heißhunger auf Käse und folgten einem Highway-Schild zu einer Fromagerie. Nach über einer halben Stunde Schotterstraßen-Rumgegurke stellte sich heraus, dass der leckere Ziegenkäse, den wir fanden, in einem schmucken Griechisch Orthodoxen Kloster, „Monastery of the Virgin Mary of Consolation“, verkauft wurde. Guter Zweck und voller Bauch 👌Read more

      Das sieht aber wirklich erholsam aus

      9/17/19Reply
      Traveler

      Wunderschön 😊

      9/19/19Reply
       
    • Day13

      Lagos Mud & Meech, Chelsea & Aylmer

      September 8 in Canada ⋅ ☀️ 27 °C

      Desayunamos pancakes (tortitas) hechos por Amelia con sirope de arce, uno de los alimentos más distintivos de Canadá que se extrae del árbol por excelencia del país después de hervir su salvia y reducirla en una proporción de 40:1. La madre de Amelia, Martine, viene a buscarnos y nos lleva al lago Mud (barro). Este lago cercano a la ciudad tiene una cantidad exuberante de fauna y flora, y Martine sabe identificar cada pájaro, cada sonido y cada animal. Gracias a sus prismáticos podemos observar 3 tipos distintos de pájaro carpintero, un martín pescador, tortugas canadienses y un sapo toro.

      Al acabar el recorrido por el lago nos dirigimos al lago Meech, donde nos damos un baño y comemos un aperitivo. El lago es de agua cristalina y completamente calmo, rodeado de naturaleza. Al acabar vamos hasta Chelsea, un pequeño pueblo donde se encuentra el centro turístico del parque Nacional de Gatineau, que comprende todo el área circundante de Ottawa. Aquí aprendemos sobre la distinta fauna y flora, y un poco sobre la historia de la región. Cerca del centro hay un río en el que podemos ver la obra ya abandonada de un grupo de castores, tanto su cabaña como la presa que hicieron para estancar el agua. Tomamos un helado en La Cigale y nos ponemos en rumbo a Aylmer, donde viven los padres de Amelia.

      Martine y Claude tienen una casa "típica" americana, con muchos detalles curiosos que parten de una construcción "modular". Nada que ver con las casas europeas, pero ver una por dentro nos hace realmente entender las razones y lo que conlleva una de estas casas. Tienen dos garajes cuyas herramientas me hacen la boca agua, jardín frontal y trasero, y un sótano completamente funcional.

      Hoy vienen las abuelas de Amelia y su tía a cenar también, con motivo de su cumpleaños la semana que viene. Tomamos unas mazorcas de maíz al estilo canadiense, cenamos, y nos ponemos rumbo a casa para dejar todo ordenado para el fin de semana en la cabaña del lago donde celebraremos la boda.
      Read more

      Traveler

      😲

      Traveler

      🙂

      Traveler

      Que chulo,!!🌿🌱🐿️

       
    • Day8

      Montreal - Laval

      July 12 in Canada ⋅ ⛅ 24 °C

      Sind hier momentan gestrandet - da unser Luis entweder was mit der Kupplung oder dem Getriebe hat! Mal sehen - die Werkstatt will sich melden. Sind alle super nett dort. Hoffentlich ist es nur was kleineres....Read more

      Traveler

      oh je...😳🤔 hoffentlich nur ein .winzig kleines Problem 🙏...

      7/12/22Reply
      Traveler

      Dann heißt es Daumen drücken für Luis

      7/12/22Reply
      Traveler

      Na ja - ein bisschen was... - Morgen wissen wir hoffentlich genaueres.....

      7/12/22Reply
      Traveler

      Ich drücke auch die Daumen! Aber wenigstens seit Ihr in einer Großstadt!

      7/13/22Reply
       
    • Day197

      Mont Tremblant National Park

      September 13, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 16 °C

      Mont Tremblant, der zitternde Berg...kurz vorm Nationalpark verbrachten wir auf einem Parkplatz unsere erste zitternde Nacht. War zwar noch überm Gefrierpunkt, aber wahrscheinlich mit hoher Luftfeuchtigkeit. Der Morgen brachte knallende Sonne, die unsere kalten Näschen schnell wärmte.

      Der Nationalpark ist super schön. Wir haben uns drei Wanderwege ausgesucht, viel Wald und Wasser gesehen. Im Recreation Center war WLAN und eine warme Dusche, dieses Mal ganz legal mit Münzen 😁
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Laurentides, Laŭrentidio, Laurentidit, ローレンティッド地域, Лаврентийская возвышенность, Лорантиди, 洛朗第

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android