Canada
Notre-Dame

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day14

    Update - Montreal

    July 18 in Canada ⋅ 🌧 21 °C

    So - haben heute mit dem Fahrrad Luis besucht , der wartet noch auf ein paar Teile und ist hoffentlich am Donnerstag Nachmittag wieder fit! DAUMEN DRÜCKEN! Ansonsten hatten wir ein schönes wo-ende mit Baden im Fluss und einer Zirkusvorstellung in der Kirche!Read more

    Heike.lngs

    ✊✊ schon mal von uns 😍🙋‍♀️🙋‍♂️

     
  • Day64

    Besuch in Montreal

    July 26 in Canada ⋅ ⛅ 24 °C

    In Montreal haben wir Schwierigkeiten einen Parkplatz zu finden. Die Innenstadt hat diverse Parkraum-Restriktionen und auf dem ausgewählten Bezahlparkplatz möchte man uns ausnehmen (umgerechnet 30€ für 6 Stunden). Schließlich haben wir doch noch Glück und finden einen freien und kostenlosen Parkplatz der Nähe des Zentrums. Wir essen noch eine Kleinigkeit bevor wir den Kinderwagen voll packen und durch die City schlendern.

    Montreal hat eine schöne alte Bebauung und errinnert etwas an französische Kleinstädte. Es gibt ein großes touristisches Areal am alten Hafen mit einigen Attraktionen für jung und alt. Ein Riesenrad, ein Teich mit Tretbooten, zipline, Foodtrucks etc.. In der Stadt treffen wir dann zufällig auch Ilse und Erwin wieder. Gemeinsam hängen wir etwas auf dem Platz vor Notredam ab und verabreden uns für den Abend auf ihrem gut gelegenen Übernachtungsplatz am Fluss. Wir laufen dann noch etwas durch die Innenstadt und entdecken in der Einkaufsstraße einen großen Konzertplatz. Hier findet heute Abend eine Jazz-Festival statt. Wir ma uns n eine kleine Pause an einer Picknickbank als plötzlich eine 3 Köpfige Sambagruppe vorbei kommt und ordentlich stimmung machen. Marie ist richtig aus dem Häuschen und tanzt was das Zeug hält. Das Jazzfestival besuchen wir nicht, da es erst beginnt, wenn Marie ins Bett geht.

    Nach der Besichtigung der Innenstadt fahren wir noch auf den Stadtberg um die Aussicht zu genießen. Es geht ordentlich bergauf und jede Menge Rennradfahrer teilen sich die enge Straße mit den Autos. Von einem Aussichtspunkt aus, schauen wir uns die Stadt von oben an und können zutraulische Waschbären ganz nah beobachten. Marie ist begeistert von den flauschigen Nagetieren. Wir müssen sie etwas fern halten von den niedlich aussehenden Tierchen.

    Zum Übernachten fahren wir verabredungsgemäß auf den Platz am Fluss. Hier stehen einige Wohnmobile. Wir parken neben dem Landrover. Auf der anderen Seite vom Landrover von Ilse und Erwin steht noch ein deutsches Expeditionsmobil. Der Unimog gehört zu Heidi und Norbert. Die beiden Rentner reisen ebenfalls seit Mai durch Kanada und wollen 5 Jahre lang Nord- und Südamerika berreisen. Wir quatschen eine ganze Weile bis es uns schließlich zu kalt wird und sich jedes Pärchen in ihr gemütliches rollendes Zuhause zurückzieht.
    Read more

    Frank Hoffmann

    30 EUR für 6 Stunden ist in Köln anders zu bewerten :)

     
  • Day7

    Olympiastadt Montreal

    July 24 in Canada ⋅ ⛅ 28 °C

    260 km lagen zwischen Québec und Montréal, dass war im Vergleich zu gestern ein Katzensprung. Montréal liegt auf einer Insel im St. Lorenz Strom und hat eine bewegende Geschichte. 1642 sind 45 Franzosen hier her geschickt worden, um die Indianer zu missionieren. Leider geschah das nicht immer auf friedlichem Weg. Heute ist Montréal eine Stadt mit 160 Nationalitäten und nur 4% gehören zur Urbevölkerung.

    Bei einer Stadtrundfahrt und einem Stadtrundgang sahen wir u.a. das Olympiastadion, die Formel - 1 Strecke und die Basilika Notre - Dame. Sehenswert waren auch die vielen verschiedenen Souvenir - Shops in der Altstadt.

    Da heute mein Geburtstag war, viel das Abendessen nobel aus. Es gab natürlich ein großes Rindersteak medium…super lecker. 🤤Mit einem Cocktail 🍹 haben wir auf mein Glück 🍀 angestoßen. Irgendwie leicht beschwingt hatte ich die Idee, Montréal unbedingt nochmal von oben zu sehen. Erst liefen wir eine Straße mit 15% Steigung hinauf, dann kamen noch 544 Treppen hinzu. Wir fühlten uns aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit wie im Regenwald. 🥵Auf dem Weg zum Plateau begleiteten uns unzählige Glühwürmchen. Das war besonders heute sehr schön. ☺️ Die wunderbare Sicht auf das abendliche Montréal ließ uns alle Anstrengungen des Aufstieges vergessen.

    👋
    Read more

    Trudi22

    Also toller Blog, weiter so

    Babe

    👍

     
  • Day40

    Mont Royal und Arsenal Contemporary Art

    August 23, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 21 °C

    Am frühen Morgen mache ich mich auf, um den königlichen Berg zu besteigen. Ich brauche ein wenig für den Aufstieg, da ich mich glaube ich im Bus auf dem Weg nach Montreal erkältet habe. Es hält sich aber in Grenzen, zumal mir Sarah gestern Abend einen „hot toddy“ gemacht hat. Zutaten waren Rum, Honig, Zitronensaft, Zimt, Muskatnuss, Nelken, ein bisschen Chili und heißes Wasser. 🍵😋 Der Trunk war erstaunlich lecker und ich habe sehr gut danach geschlafen. 😉 Oben auf dem Berg angekommen verschnaufe ich und genieße die Aussicht. Mittags esse ich eine leckere hawaianische Bowl mit Tofu und fahre zum Arsenal Contemporary Art. Dort schaue ich mir die Ausstellung an, die heute sogar kostenlos ist, da ein Teil des Museums gesperrt ist weil gerade neue Ausstellungen aufgebaut werden. Zurück bei Sarah gibt es Abendessen und kurz vor 18h mache ich mich auf zu meinem Massagetermin. Nach all dem Reisen und Rucksack schleppen habe ich mir eine Rückenmassage redlich verdient und genieße die 45 Minuten in vollen Zügen.Read more

  • Day42

    Museumsbesuche

    August 25, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 23 °C

    Heute geht es ins Museum of Fine Arts, wo zur Zeit u.a. eine Ausstellung des Designers Thierry Mugler gezeigt wird. Zu Mittag esse ich im Crew Collective & Cafe, einer Mischung aus Workspace und Cafe, welches im alten Hauptsitz der Royal Bank of Canada untergebracht ist. Danach statte ich noch dem Centre Phi einen Besuch ab, die politische Zeichnungen des Schauspielers Jim Carrey ausstellen. Abends stolpere ich dann noch zufällig über einen historischen Markt im Stil des 18. Jhd. am Hafen.
    Abends mache ich mich ein letztes mal auf, um in fremden Ländern Salsa zu tanzen. 💃😊
    Read more

  • Day18

    3.Tag Kanada - Wildes Montréal

    October 2, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 10 °C

    Auf unserer Weiterfahrt von Québec nach Ottawa machten wir einen kurzen Zwischenstopp in Montréal. Julia hatte im Internet eine Häusergruppe entdeckt, die sie gerne besichtigen wollte - das sogenannte „Quartier 67“,einem Wohnkomplex aus übereinander gestapelten Betonquadern. Es ist ein Überbleibsel der Expo 1967, die damals in Montréal stattfand und wurde von dem israelischem Architekten Mosche Safdie gestaltet. Die Anlage ist bis heute bewohnt.

    Direkt hinter den Gebäuden führen schmale Trampelpfade hinunter zum Flussufer des „Montréal-River“. Wir hatten noch nie einen so wilden Fluss gesehen und waren total fasziniert von den Stromschnellen und Wellen. Obwohl überall Schilder hingen, das Schwimmen (und eigentlich auch das Überqueren der Wiese zum Fluss) verboten ist, begegneten uns dort mehrere Surfer!

    Aufgrund der fehlenden Zeit konnten wir nur einen kleinen Teil der Stadt sehen, der mich aber etwas enttäuschte. Montréal wirkt sehr industrialisiert und ein bisschen verwahrlost und hatte zumindest in dem Teil, den wir besichtigten, nicht den Chic, den man sich vielleicht erwartet. Keine reizvolle Stadt für mich. Hier sprechen bereits nur noch etwa die Hälfte der Einwohner französisch, obwohl es noch die Amtssprache ist. Wir machen uns weiter auf den Weg nach Ottawa, der Hauptstadt Kanadas. Die Highways auf dem Weg wirkten teilweise sehr amerikanisch...die gleichen breiten Straßen und Trucks.

    Man merkt auf jeden Fall den Einfluss beider Länder aufeinander, auch im Baustil der Häuser, in den Supermärkten, überall... Aber Kanada ist definitiv kälter 😂 (nur noch 10Grad!).
    Read more

    Juju

    😱😱😱

    10/16/19Reply
    Juju

    😬🤪😆

    10/16/19Reply
    Elvira Landherr

    Sehr schöne Bilder,und die betonbauten- hat was

    10/17/19Reply
     
  • Day15

    Vous avez dit -15° ?!

    March 4, 2020 in Canada ⋅ ☁️ -3 °C

    Vous avez dit frileuse ?! Comme disent les canadiens, il ne fait pas froid tout est une question d'équipement !! Une fois les grosses bottes fourrées chaussées, avec une bonne paire de chaussettes en laine tricotées par ma petite mamie, un bon vieux Damart, en passant par la polaire, le gros blouson acheté sur kijiji, le bonnet, les gants, c'est parti pour affronter le grand froid ! Tu comprends maintenant pourquoi il te faut un quart d'heure de plus le matin pour te préparer avant d'aller bosser !
    Fini le côté, ah non je ne sors pas car il fait froid, il neige, il pleut... tu prends ton courage à deux mains et tu files direction Montréal en lumière, un petit festival en plein air avec tout un tas de jeux, de spectacles en tout genre : l'art de se jeter de 30 mètres droit dans une piscine par -15° ! Me voilà lancée dans la folle nuit montréalaise à trouver les différents sortes de sirops d'érable en fonction de la couleur et du goût ! Et j'ai gagné une petite soupe à la courge et sirop d'érable (Tom et Riri, je vous mets au défi !), un avant goût de ce qui m'attend pour la suite dans mon premier woofing en avril dans une érablière au fin fond des bois dans la campagne québécoise !
    Et pour finir, rien de tel qu'un petit tour dans la grande roue ! Montréal mon amour !
    Je vous embrasse 🍁🐿😘
    Read more

    Tom et Mo au soleil

    Tabernacle! Ils sont givrés !

    3/6/20Reply
    Tom et Mo au soleil

    Trop chouette ! Et trop joli toute cette neige et ces lumières ! :) Des bisous !!

    3/6/20Reply
    DI FRANCO MARIA

    Incroyable cette cheminée !

    3/8/20Reply
    DI FRANCO MARIA

    petites annonces : échange 3 paquets de lundis pluvieux, humide et gris seine et marnais contre 1 paquet de vie montréalaise ! (Ps: j’ai déjà le Damart si cela peut faciliter le troc 😋) hâte de découvrir tes aventures de cette prochaine semaine ! bisous bonne nuit 😘

    3/8/20Reply
     
  • Day43

    Stadtführung

    August 26, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 23 °C

    Heute vormittag bewältige ich mit Sarah und den drei Kids zusammen die Einkäufe für den kommenden Schulanfang. Es heißt gemeinsam Listen abarbeiten, Kinder bei Laune halten, Baby stillen und zum schlafen bringen (das übernimmt Sarah 🤣) und über all dem nicht die Nerven verlieren. 😅 Aber es klappt alles gut und am Nachmittag landen wir erschöpft im Eiscafé. Dort verlasse ich die vier dann und mache mich auf zu einer Free Walking Tour, wie ich sie auch schon in Boston gemacht habe. In Montreal spricht die Reiseleiterin zum Glück langsam und deutlich, so dass ich alles verstehe und sie liebt ihre Heimatstadt so sehr, dass sie sogar Tattoo mit den Wahrzeichen der Stadt trägt. 😳 Die Tour ist super interessant und ich lerne viel über den geschichtlichen und kulturellen Hintergrund der Stadt. Abends treffe ich mich nochmal mit Jean-Daniel zum Abendessen in China Town und wir quatschen lange über Gott und die Welt. Er möchte ab Herbst wieder reisen und kommt mich vielleicht auch in Berlin besuchen. Ich finde es schön, wenn aus Travelbuddies Freunde werden. 😊Read more

  • Day196

    Montreal

    September 12, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 17 °C

    Neuer Tag, neue Großstadt 😁 an diesem warmen Herbsttag starteten wir unsere Route weit oben, auf dem Mont Royal. Dort kann man schnell vergessen, dass man in einer Stadt ist. Es gibt sehr viele Pfade, im Winter gut für Skilanglauf, die um diesen Berg führen. Man hat an manchen Stellen eine tolle Aussicht auf die Stadt!

    Als nächstes ging unsere Tour durch die Altstadt. Wir bezahlten den teuren Eintritt zur Notre-Dame de Montréal, der sich aber gelohnt hat. Im Vergleich zum Kölner Dom kleine, aber atemberaubend schöne Kirche!

    Zu Mittag gabs typisch frankokanadische Poutine mit Verdauungsspaziergang am alten Hafen. Zum Schluss ein himmlisches Birnensorbet von Havre aux Glaces am Marché Jean-Talon. Dieser Markt ist nicht überteuert und die bunten Gemüsefarben ein echter Augenschmaus!
    Read more

    Karla Perler

    Is that the bldg from expo ‘67?

    9/18/19Reply
    Marlen Rutsch

    Yes

    9/18/19Reply
    Karla Perler

    I was there in ‘67 🙂🙂

    9/18/19Reply
    9 more comments
     
  • Day39

    Wiedersehen und Streetart in Montreal

    August 22, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 23 °C

    Die gestrige Busfahrt nach Montreal dauerte keine zwei Stunden und den Grenzübergang habe ich in 20 Minuten hinter mich gebracht. Vom Busbahnhof war es dann nur ein 20-minütiger Weg zu Sarahs Haus. Sarah hat vier Jahre in Berlin gelebt und dort mit mir in der Kita in einer Gruppe zusammen gearbeitet. Ich freue mich riesig, sie wiederzusehen und Bekanntschaft mit dem neuesten Familienmitglied zu machen. Ihre erste Tochter Norah (8) hat sie in Berlin bekommen, ihren Sohn Theodore (4) in Paris, wo sie eine Zeit gelebt hat, und ihren zweiten Sohn Arlow (2 Monate) dann in Montreal. Ihr Mann Aristide ist Franzose, so dass zu Hause französisch und englisch gesprochen werden. Ich verstehe französich sehr gut, kann aber nur bruchstückhaft antworten, so dass es gut ist dass alle fließend englisch sprechen. 😃
    Erst mal haben wir uns auf den neuesten Stand gebracht und gequatscht bis die zwei großen Kinder nach Hause gekommen sind, die mich erst mal argwöhnisch beäugt und nach positivem Ausgang der Prüfung gleich mal in alle Aktionen einbezogen haben. 😉 Abends gehe ich dann noch kurz mit Jean-Daniel, mit dem ich in Costa Rica ein paar Tage zusammen gereist bin, ein Bier trinken. Auch hier heißt es, sich zu erzählen was in der Zeit seit dem Abschied alles passiert ist. 😊
    Da Montreal gaaaanz viel Streetart zu bieten hat und es vor ein paar Wochen gerade ein Festival mit neuen Kunstwerken gab, habe ich mich dann heute anhand einer Karte auf Steetart-Suche gemacht. 😁
    Read more

You might also know this place by the following names:

Notre-Dame

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now