Canada
Osoyoos

Here you’ll find travel reports about Osoyoos. Discover travel destinations in Canada of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

4 travelers at this place:

  • Day2

    Beginn der Reise

    August 5, 2018 in Canada ⋅ ☀️ 28 °C

    2.8.18
    Die Reise beginnt.
    Angekommen in Vancouver am Flughafen gestalten sich die Einreisemodalitäten als sehr unkompliziert, entgegen aller "Unkenrufe" werde ich weder zu meinem spärlichen Gepäck (Ist ja alles am Motorrad mitgeflogen) noch zu meinen Medikamenten, für die ich extra zu Hause ein ADAC Formular in dreifacher Ausführung angefertigt und vom Arzt abstempeln und unterzeichnen ließ befragt.
    Ich unterhalte mich kurz mit dem netten Mann über unsere anstehende Reise, er lächelt und meint "have a nice Trip" . 😁 dass kenn ich von unseren Russlandreisen anders 😎.

    Total fasziniert über all dass, verlasse ich dass Flughafengebäude sehe schon eine junge Dame, welche den Taxistand per Funkgerät koordiniert. Alle Fahrgäste stellen sich geordnet in einer Reihe an. Dann frägt die sehr nette junge Dame die Personenzahl und weißt das Taxi zu.

    Wahnsinn kein drängeln (wie in der Mongolei) kein Brüllen (wie in Russland)
    Ich bin voll fasziniert.

    Nach einer halbstündigen Taxifahrt zum Motel, checke ich ein und warte auf Hans der keine 15 Minuten später auf dem Parkplatz fährt 😚. Juhu, seine KTM läuft.

    Nach unseren Anreisestrapazen, kaufen wir an diesem Abend nur nebenan eine Pizza zum mitnehmen, nachdem wir vorher noch eine "Botteleria" gesucht und gefunden haben. Nur hier kann man in Kanada Alkohol
    🍺 kaufen.
    Und dann endlich schlafen 😴
    Read more

  • Day2

    Tag 2 und 4

    August 5, 2018 in Canada ⋅ ☀️ 28 °C

    3.8.2018

    Heute holen wir mein Motorrad Juhu.
    Los geht's. Nach einem Frühstück mit Egg Burger, Croissants und Kaffee lassen wir uns von der Dame an der Motelrezeption ein Taxi rufen und fahren zum Cargo Center Air Canada.
    Dort angekommen wie schon die Tage zuvor alle Menschen freundlich, hilfsbereit. Nach einer Stunde sind alle Formalitäten und Zollgänge erledigt.
    Noch schnell die Batterie wieder anklemmen und ab geht's zum Motel.

    5.8.2018

    Meine ersten Kilometer in Kanada waren sehr entspannt.
    Nachdem wir das Gepäck an den Motorrädern verstaut hatten 😕ich hab schon wieder zu viel dabei.

    Ging es los über einen Highway Richtung
    Osten immer den Bergen entgegen.

    Die Bergstrassen hier sind landschaftlich ähnlich wie in Südtirol, jedoch sind die Straßen mit weitläufigeren Kurven gesegnet.

    Bei geringem Verkehr kommen wir gut voran, Nachmittags machen wir Pause
    beim örtlichen Metzger. Es sind zwar weit und breit keine anderen Häuser zu sehen und trotzdem geben sich die Menschen die Klinke in die Hand. Ständig fahren Autos vor, 4 bis 6 Leute steigen aus und stürmen die Metzgerei, so geht das hier.

    Nach einem kleinen Imbiss und Nickerchen geht's auf zur letzten Etappe.

    Plötzlich fliegt über uns ein Hubschrauber mit einem Löschbehälter und fast zeitgleich sehen wir die Rauchschwaden rechts von uns an den Berggipfeln aufsteigen, für mich ein sehr beängstigender Anblick.

    Abend in Osoyoos angekommen können wir nicht wie geplant campen, da alle Campingplätze belegt sind nehmen wir ein Motel und lassen den Tag beim Italiener ausklingen.
    Read more

  • Day80

    Osoyoos

    October 1, 2016 in Canada ⋅ ⛅ 17 °C

    Unser heutiger Schlafplatz befand sich nahe der US-Grenze und direkt an einem See. Der Platzwart erzählte uns dass die Saison in nur zwei Tagen vorbei sei und das merkte mann auch am ausbleiben von anderen Gästen. Früh morgens wagte ich mich in die Kälte heraus um den Sonnenaufgang zu beobachten. Da er sich um eine dreiviertel Stunde verspätete wärmte ich mich etwas mit herumlaufen und dem suchen eines guten Ortes für ein Foto. Als die Sonne langsam über die Berge kletterte spürte ich die wärme der ersten Sonnenstrahlen und konnte ein wunderschönen Sonnenaufgang mit einer Spiegelung im See beobachten. Damit die Langschläfer auch auf die Beine kommen bratete ich bereits einige Scheiben Speck für unsere Bagel welche wir später draussen in der Sonne verspiessen. Nachdem wir alle geduscht waren, wir wollten ja nicht einen schlechten Eindruck an der Grenze machen, fuhren wir Richtung USA und deckten uns am Duty-Free mit einigen Gütern ein. Glücklicherweise hatte es am Grenzposten keine Warteschlange und so konnten wir direkt zur Fahrzeuginspektion fahren. Eine grobe Beschreibung des Fahrers wurde aufgenommen und unser Camper von der Grenzwächterin nach verbotenen Gegenständen durchsucht. Sie wurde auch fündig, laut dem Epidemiengesetz durften wir weder unser Feuerholz, die Tomaten noch die Peperoni einführen. Diese Gegenstände mussten wir in einer Ehrenrunde durch Kanada dort deponieren bevor wir uns für unsere nächste Untersuchung anstellen durften. Mit unserem Pässen in den Händen machten wir uns ins Zollgebäude wo wir nach einer geschätzten Ewigkeit unsere Stempel im Pass erhielten. In nur etwas mehr als eineinhalb Stunden hatten wir es geschafft uns Eintritt ins Land der Freiheit zu verschaffen!Read more

You might also know this place by the following names:

Osoyoos, Осуюс

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now