Canada
Tofino

Here you’ll find travel reports about Tofino. Discover travel destinations in Canada of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

66 travelers at this place:

  • Day22

    Tofino Beachdays

    August 25 in Canada

    Tofino esch so es härzigs Dörfli. Mit mim Hostel diräkt am Meer han ich do es paar entspannti aber tolli Täg erläbt.

    Scho uf ehm Hiwäg im Bus han ich zwoi anderi Soloreisendi troffe wo au unterwägs is gliiche Hostel gsii sind. Mer händ üs schnell ahgfründed vorallem well mer alli s gliiche Ziel gha händ: in Tofino go surfe. Ich ha mich au grad für de nöchsti Morge für ehn Surfkurs ahgmälded. S surfe esch unglaublich gsii. Es macht so Spass und ged eim eifach ehn Momänt Ziit alles usse ume z vergässe und nur de Momänt ih volle Züüg z gnüsse. Nach ehm surfe han ich mer ah ehmene chline Märt öbbis z Ässe kauft und bi denn zrugg is Hostel. Am Obig bini mit mine Bus-bekanntschafte ah zwoi verschiednigi Stränd - beidi extrem schön.

    Am nöchste Morge han ich ändlich mol usgschlofe - das heds bruucht. Am mittag bini denn weder go surfe. Das mol han ich eifach chönne es Brätt miete mit de Surfschuel mitgoh und chli sälber probiere. Ich bi sehr viel gfloge aber au ab und zue gstande und für das lohnt sich scho alles 😅.

    Höt morge bini denn früeh uf und ha mer es richtigs luxus zmorge verahstalted. Höt nomitag am 1 gods schoweder wiiter uf victoria. Bis det sitzt ich no chli am Meer und gnüsses eifach 😍
    Read more

  • Day2

    Tofino, Canada

    June 20, 2017 in Canada

    Que faire en cas d'attaque de loup ?
    1: ne pas courir
    2: reculer doucement
    3: faire de grands gestes et beaucoup de bruit pour essayer de l'effrayer
    4: en cas d'attaque, se défendre avec un bâton ou en envoyant des pierres
    5: les enfants ne doivent jamais s'éloigner des adultes.

    On pense en avoir croiser un, de loup. Il y en a beaucoup sur l'île de Vancouver.

    Que faire en cas d'attaque de grizzly ? 
    Se mettre en boule et faire le mort .

    Que faire en cas d'attaque d'ours noir ?
    1: regarder s'il montre des signes d'agressivité : grognements , raclements des pattes de devant sur le sol.
    2: si oui, donnez lui un bel uppercut à la mâchoire car l'ours noir est à peu près aussi grand et fort qu'un humain.

    Amélie 
    Read more

  • Day48

    Rainforest-Trail & Bären

    September 3, 2017 in Canada

    Ausschlafen und dann die Ruhe am Campingplatz genießen. Auch mal schön... - heute sind wir erst um 11 Uhr aufgebrochen und haben eine tolle Rundwanderung durch den Regenwald an der Küste gemacht. In Ucuelet ist die Küste felsig und ziemlich rau mit einigen vorgelagerten Inseln. Auch dieser Weg ist toll angelegt und wir haben sogar ein nettes Plätzchen zum Baden mit Kieselstrand gefunden.
    Am windigen Sandstrand haben wir später einigen Asiaten zugeschaut wie sie einen Pavillon aufgebaut haben. Leider ist er nicht weggeflogen, trotz Sturm.
    Später haben wir noch eine Bootstour zu einem "Bärenstrand" gemacht. Die Fahrt war langweilig im Vergleich zum Zodiak, aber wir haben echt Bären gesehen. Schwarzbären!
    Eigentlich wollten wir dann in Tofino zum Fischessen, aber wir hatten nix reserviert und wegen dem morgigen Feiertag haben wir auch nix bekommen. Also haben wir die Reste von gestern aufgegessen und sind schon los zur Fähre. Da stehen wir jetzt als 4. Auto und warten auf die Registrierung morgen früh um 5 Uhr für die Fähre zurück nach Vancouver. Bei uns istves gleich Mitternacht- also "Gute Nacht"
    Read more

  • Day26

    Wochenend-Tour nach Tofino

    June 24, 2017 in Canada

    Wie der Titel schon sagt, waren wir dieses Wochenende in Tofino. Tofino ist ein kleines Kaff auf Vancouver Island, welches bei Naturliebhabern, Fischern und Surfern sehr beliebt ist. Downtown von Tofino kann in 10 min zu fuss durchquert werden (🙈). Aber es hat alles: Apotheke, Supermarkt, Poststelle, Restaurants, Motels, Surfshop, Tattostudio (ich sagte ja: alles!) etc.
    Mit der Fähre gingen wir nach Nanaimo (Vancouver Island) und von dort Richtung Tofino.
    Auf dem Weg dorthin, machten wir einige Stopps um die schönen, reinen Wälder der Insel zu besichtigen, uns zu verpflegen, an einem Fluss abzukühlen oder einen ersten Blick auf die weiten Sandstrände zu werfen.

    Die Fahrt wurde zu einer Qual, als wir in der Mitte der Insel unterwegs waren, da keine frische Meeresbriese mehr ins Landesinnere durchkam. Noch dazu war die Klimaanlage des alten Kleinbuses nicht gerade der Hit. Aber unser Tourguide war ein lustiger, unterhaltsamer Kerl der sich nicht davon abhalten liess, lauthals "bad romance" von Lady Gaga mitzuträllern 😂👍🏼.

    In Tofino angekommen, fuhr der Guide kurz durch die Strassen von Tofino um uns zu zeigen, was sich wo befindet. Danach setzte er uns ab und wir suchten uns ein Restaurant um etwas zu essen.
    Danach trennte sich die Gruppe da einige noch bleiben wollten und andere gingen an den Strand in der Nähe unserer Unterkunft.
    Ich genoss lieber die Zeit am Strand als in einer Kneipe. Das kann ich auch zu Hause machen.
    Später trafen wir uns alle wieder am Strand und machten gegrillte Marshmallows 😋
    Es wurde spät...🍻😅
    Am nächsten Tag standen diverse Aktivitäten auf dem Programm, für welche wir uns vorab angemeldet hatten (Surfen, Whale Watching, Kajaking).
    Ich wollte unbedingt das Surfen ausprobieren. Der dreistündige Kurs wurde von "Surf Sister" an der Cox Bay durchgeführt. Die beiden jungen Frauen erklährten uns zuerst einiges rund ums Surfen. Vom Board über "wie stehe ich richtig drauf" bis hin zu den Surfer-rules. Dies nahm ungefähr 45 min in anspruch und dann durften wir schon ins Wasser.
    Das schwierigste für mich war nicht das aufstehen auf dem Board. Für mich war es schwierig einzuschätzen, wann die Welle bricht. War also nicht verwunderlich, dass ich einmal einen grossen Schluck Meerwasser probieren durfte 😖
    Anstonsten machte es mit riesen Spass! Viele Wellen erwischte ich gut und konnte auf dem Board aufstehen und sogar ein paar (gewollte) Richtungsänderungen machen 😁
    Aber es ist sehr anstrengend. Die Stömung war stark. Jeder der glaubt, er wäre fit, soll mal zwei Stunden surfen gehen 😉

    Nach dem Surfunterricht holte uns der Guide wieder ab und brachte uns ins Hotel zurück damit wir duschen konnten. Danach fuhr er uns nach Downtown, wo wir noch etwas relaxen konnten, bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten.
    Dieses Wochenende war der Hammer und ich kann es nur weiterempfehlen! 😍🏄🏼‍♀️🌊

    Und bei der Gelegenheit möchte ich all meinen hier gewonnenen Freunden danken: die Zeit mit euch war unglaublich schön! 😊❤️
    Read more

  • Day31

    Tofino

    June 19, 2016 in Canada

    Gestern sind wir morgens früh aufgestanden und haben uns direkt auf den weg zum "Whale Watching" gemacht. 😊 Diese Fahrt mit dem Motorboot war schon ein Erlebnis für sich :D dann haben wir auf dem Hinweg schon einen süßen Otter gesehen(der wohl den ganzen Tag da auf dem Rücken liegt und sich gerne mal mit Algen zudeckt um es etwas gemütlicher zu haben 😅) dann weiter zu den Seelöwen 😍 und dann zu der riesen Gruppe von Grauwalen 🐋🐳 teilweise nur 5-10 Meter von unserem Boot entfernt 🙆 war echt atemberaubend diese faszinierenden Tiere mal live zu sehen ✨
    Auf dem Rückweg wieder zum Land sind wir sogar noch auf eine Buckelwale Familie gestoßen (mit Kalb 😍) !! Das war echt ein mega Erlebnis :)
    Am Nachmittag sind wir dann noch in die verschiedenen nationalparks gegangen die hier echt super schön sind 😊✨ Der Abend wurde mit lecker Nudelsalat und anschliessenden Marshmallows ausgeklungen😋
    Read more

  • Day30

    Tofino

    June 18, 2016 in Canada

    Gestern abend sind wir im Surfer-Paradies Tofino angekommen. Abends haben wir noch den absolut allerschönsten Sonnenuntergang überhaupt am Cox Bay erlebt!! 🌅 Die Nacht danach war sehr abenteuerlich auf einem Campingplatz mit nur einem Tisch und einer Feuerstelle, ohne Internet und sogar komplett ohne Strom 😅. Heute sind wir in die kleine aber süße Stadt gefahren, haben uns diese und den Tonquin Beach angeguckt und uns für diese Nacht ein Hostel gebucht-mit Bett, Strom und WLAN 👍.Read more

  • Day7

    Whales or maybe not

    May 24 in Canada

    Morning dawned a little grey still. Heading into Tofino we had some (dangerous ) time for shopping. Beautiful gallery of Roy Henry Vickers, craft and jewellery shops and Pina. We were booked for rib at 12.00 which we changed for more sedate and comfortable Chinook Princess at 12.30, theoretically to see California Grey whale. In the harbour we saw a Californian Sealion. As we departed with skipper Keith and crew Amber and Jamie, we got the safety briefing, and the sun came out, and we were then informed that the wind had got up and plans changed , so instead of Long Beach we kept within the channels to somewhere a whale had been seen in the morning. It got pretty rough towards the end of the channel which obliged us to turn round. We saw a sea otter on the way back then headed round towards the lighthouse which took us in front of our hotel. Still no whales, so we are granted a second go which we hope will deliver in the morning.
    The remaining afternoon we drove to Ocluelet down the coast and visited the main Pina store where they print clothing to order.
    On the way back we stopped at the Rainforest boardwalk for a memorable walk in the Forrest. There were many birds we heard, but we did also see a Wilson’s Warbler. Time running low we called at The Net for pizza to go which we had with the Five Vineyards Pinot Noir, sitting in our room overlooking the sunny beach, maybe even a sunset?!
    Read more

  • Day6

    Drive to Tofino

    May 23 in Canada

    Another clear blue sky. Shame to leave. Picked up our Subaru Outback from National just down the road and headed for highway 1, Trans Canadian!
    Coffee stop at Green Farms just before Duncan. Stopped for lunch at Little Qualicum Falls - beautiful rapids and falls with glorious wild flowers. Did a circuit of lower falls then up to the higher or start.
    Then on towards Port Alberni and Cathedral Grove where the oldest trees, Douglas Fir, can be found, taller than the leaning tower!
    Temperature up to 28 through the mountains and down the winding road, fell to 15 approaching coast and our destination in Tofino. Chilly now!
    Our room has beautiful view west over the beach, sadly the sun has deserted us, though the g&t tastes as good.
    Read more

  • Day23

    Küstetrail in Ucuelet

    September 3, 2017 in Canada

    Der Hammer 🔨 der Nebel kommt vom Meer und der Leuchtturm bläst sein Nebelhorn.
    Die Stimmung kann man nicht beschreiben...
    Danach noch einmal an den Pacific...

  • Day12

    Whalewatching

    June 1, 2017 in Canada

    Wir haben für 12:00 Uhr die Whalewatching Tour mit dem Zodiac gebucht. Das ist ein wendiges Speed-Schlauchboot, in dem 12 Leute Platz finden. Je nach Wellengang kann es ziemlich nass werden. Da auch Wasser von oben kam, haben wir zusätzlich zu unseren Suits noch Regenjacken bekommen. Mütze und Handschuhe gab es auch. Es blieb jedoch während der ganzen Fahrt trocken.

    Wir sind raus in eine Bucht gefahren, in der die Wale rasten. Von März bis Mai wandern zig tausend Buckelwale von Mexiko nach Alaska. Heute ist der erste Juni. Der große Schwung ist also schon durch, aber unser Guide erzählte uns, dass sich einige Wale auch ganzjährig in der Bucht aufhalten. Die Orcas so wie so.

    Im Hafen haben wir bereits zwei Seelöwen gesehen. Das Boot beschleunigte und raste über die Wellen. Es war echt lustig. Unser erster Stop war ein Felsen, auf denen sich Seelöwen tummelten.
    So bald das Boot zum stehen kam, wurde mir total schlecht. Jetzt kam auch noch die Sonne raus, was mir bei meiner Übelkeit nicht wirklich half. Endlich sind wir weiter gefahren. So bald das Boot Highspeed erreichte, ging es auch mit der Übelkeit. Angekommen in der Bucht war der Wellengang nicht ganz so stark und ich konnte es aushalten.

    Wir hielten in der besagten Bucht Ausschau nach Wasserfontänen, die die Wale beim ausatmen erzeugen und nach kurzer Zeit haben wir auch zwei Wale gesehen. Es waren Buckelwale, die aber leider immer wieder nur kurz mit sicheren Anstand zum Boot auftauchen. Die charakteristische Flosse haben wir leider nicht gesehen. Wir hielten uns ca. eine Stunde hier auf, aber es tat sich nicht viel. Ich habe so gehofft, dass einer der Wale springt oder plötzlich direkt neben dem Boot auftaucht. Orcas haben wir leider auch nicht gesehen. Es war trotzdem ein tolles Erlebnis.

    Auf dem Rückweg gab es dann noch ein kleines Highlight. Ein Seeotter der sich auf dem Rücken liegend, mit den Füßen in der Luft von den Wellen treiben lassen hat.

    Nach drei Stunden waren wir zurück an Land und es gab heiße Schokolade.
    Wir haben dort auf dem Parkplatz in unserem Camper mit super Blick auf den Hafen zu Mittag gegessen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Tofino, Τοφίνο, YAZ, Тофино, 吐芬奴

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now