Canada
Trinity Bellwoods Park

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day25

      Temperaturschwankungen

      January 4 in Canada ⋅ ☁️ 2 °C

      Spätes Frühstück mit göttlichen Croissants und portugiesischen Muffins aus den Bäckereien unserer Hood. Dann geht's zu Fuß Richtung Kensington. Buntere Häuser, schrappeliger, Cafés, diverse Lädchen, v.a. für Lebensmittel - Fleischer, Bäcker, Obst/Gemüse, Trockenfrüchte... aber auch Fahrräder, Platten u.v.m. Kurz danach beginnt Chinatown. In der Ferne sieht man schon Downtowns Hochhäuser, die in den Wolken hängen, welche aber zum Teil auch irgendwo da aus einem Schornstein kommen. Dann Liberty Village - die Viertel wechseln schnell und sind immer durch Plakatfahnen an den Straßenlaternen gekennzeichnet. Die Queen West Street führt uns zur City Hall. Inzwischen regnet es leider schon eine Weile in Strömen und wir kämpfen mit unseren kleinen Schirmen gegen Wasser und den Wind in den Hochhausschluchten an. Aufwärmpause im Einkaufszentrum. In der Nähe ist eine Eislaufbahn aufgebaut, auf der einige Kids dem Regen trotzen und ihre Runden drehen. Musik läuft, man kann überdacht zusehen.
      Dann Endspurt zum alten Lawrence Markt und dem Flatiron-Building, das wirklich ganz cool wie ein Bügeleisen aussieht. Peabacon-Sandwich kriegen wir leider nicht zu essen, einiges im Markt hat schon zu, und nach einer kurzen Abschlussrunde durch den alten Destillery District, überwiegt der Wunsch nach trockenen Klamotten den akuten Hunger. Mit Bus und Bahn nach Hause, unterwegs buchen wir unsere Plätze im Gym des Tages. Kleiner Snack, umgezogen - zack, voller Energie für ne Einheit Boxen. Zu Sully's Gym laufen wir eine Viertelstunde und landen in einem richtigen Boxladen - dem Gym, aus dem Lennox Lewis kommt! Mehrere Trainer auf der Fläche, manche Leute machen sich fertig fürs Sparring, andere arbeiten am Sack, einige haben Gruppentraining, ein paar werden beim Pratzentraining korrigiert. Uns empfängt Tony, früher kanadischer Schwergewichtsmeister. Er betreibt das Gym, und zeigt uns an der Wand neben seinem Orgatisch Zeitungsausschnitte seines KO-Siegs gegen Leon Spinks, Fotos von sich mit Sugar Ray Leonard und anderen Größen. Unser Coach Rico sieht aus, wie der Trainer aus Rocky. Wir sind zu siebt im Ring, kriegen nach dem Warm up Anweisungen zum explosiven Schattenboxen in Intervallen. Schon nach kurzer Zeit fühle ich mich völlig überhitzt und ganz schön gefordert. Yeay! Danach auf der Fläche partnerweise technisches Sparring bis Ende des Trainings mit ein paar guten Hinweisen von Tony und Rico. Im Ring wird auch gesparrt, außerhalb findet "Tony's house of pain" statt. Anschließend Gymchallenge - Sit-ups, hängend, mit den Beinen den Sandsack umklammernd -, Fotos, Schnacken. Toller Ort, comme il faut.
      Read more

    • Day24

      Nach Toronto!

      January 3 in Canada ⋅ ☁️ 2 °C

      Was wir aus Zeitgründen von Kanada ausklammern mussten, können wir nun zum Teil aus dem Flieger sehen. Zu allererst beeindruckt jedoch der Washingtoner Mount Rainier, der durch die Wolkendecke lugt. Weiter geht's über die Rockies, über die Steppenstaaten - und dann wird irgendwann das Wetter schlecht und man sieht nichts mehr. In Toronto ist bei unserer Ankunft auch Öddelwetter. Wir wagen uns aber trotzdem noch aus unserer Unterkunft, die in Little Italy liegt, und erkunden die Gegend. Zahlreiche nette (bis tlw. für unseren Geschmack bisschen zu hipstermäßige) Cafés und Restos in den Dreistöckern der großen Straßen, kleinere Backsteinwohnhäuser dahinter. Wir entscheiden uns für eine sympathische, quirlige Pizzeria mit äußerst leckerer Pizza. Bis Korea Town führt uns unser Spaziergang (inzwischen im Regen) danach noch. Schließen ihn dort für heute mit einem Schirmkauf erstmal ab.☔Read more

    • Day280

      Ottawa to Toronto

      April 3, 2022 in Canada ⋅ 🌧 6 °C

      Gabi & Müggitina starten mit einer 30-minütigen Yoga-Session in den Tag. 🧘‍♀️🧘‍♀️🧘‍♂️ Ben bleibt lieber noch etwas länger im Bett. 🤣

      Nach dem Zmorga heisst es zusammenräumen. 🧳💼 Heute geht es weiter nach Toronto. Dort verbringen wir die nächsten zwei Nächte.
      Martina fährt etwas mehr als eine Stunde, dann übernimmt Müggi das Steuer aufgrund Tinalis Müdigkeitskrise. 💤😴

      Nach fast 5h 🚘 fahren (inkl. zwei kurzen Pausen) kommen wir in unserer Unterkunft in Toronto an. Das Motto heisst, eng zusammenrücken, denn wir teilen einen einzigen Raum zu viert. 🆘🆘 Gabi & Martina teilen sich das 🛋️, Müggi und Ben sich das Bett. 🤣

      Wir entscheiden uns, einen frühen Znacht zu kochen. 🍣🥔 Anschliessend gehts auf Erkundungstour durch Toronto City.
      Müggi fährt die Gruppe 🚘 in die Stadt. Dort angekommen, laufen wir direkt zum CN Tower. Wir haben Glück, denn die Sonne ☀️ beginnt zu scheinen. Die Bewölkung nimmt ab.
      Beim Canadian National Tower angekommen, fahren wir mit dem Lift 346m nach oben. Von dort haben wir eine wunderbare Sicht über die riesige Stadt. 🌃 Toronto ist die grösste Stadt Kanadas und hat eine Bevölkerung von etwa 3 Millionen.

      Wir geniessen den Sunset vom Tower aus, fahren mit dem Lift wieder runter und laufen dann weiter zum beleuchteten Toronto Sign. Dieses erstrahlt in den ukrainischen Farben. 🇺🇦
      Wir schiessen einige Fotos und machen uns dann schliesslich auf den Weg zurück zum Parkplatz. 🅿️

      Es geht ab nach Hause. Wir spielen den alles-entscheidenden Jass♥️♠️♦️♣️. Denn bis jetzt steht 2:2.
      Müggitina entscheidet diesen für sich. 🍀🙏

      Wir sind alle sehr müde und gehen danach ins Bett. Morgen geht es früh raus, denn wir fahren zu den Niagara Falls!

      P.S.: Es ist nach 280 Tagen das erste Mal, dass Müggitina in getrennten Betten schläft!🥺😂
      Read more

      Traveler

      👏😁👍

      4/4/22Reply
      Traveler

      Nanis sind auch nicht mehr das, was sie einst waren 😃

      4/4/22Reply
      Traveler

      Aktiv und fit, wie eh und je!😃

      4/4/22Reply
      Traveler

      wow, wunderbar!!

      4/4/22Reply
       
    • Day96

      Toronto

      November 23, 2022 in Canada ⋅ ☀️ 6 °C

      Am Dienstagabend ging es von Phoenix nach Toronto. Ich bin dann 6Uhr morgens gelandet und habe 3 Stunden auf Birte gewartet, die aus Boston angereist ist. Erstmal frühstücken. 🥞 Dann sind wir mit der Fähre auf die Insel vor Toronto gefahren: wunderschöner Anblick der Skyline und die Insel selbst hat mich an Hiddensee erinnert mit nur einem Café, langem Strand und keinen Autos.
      Eigentlich hatten wir den Bus nach Kingston gebucht, aber wir sind auf der Insel stecken geblieben, weil wir 2 Fähren wegen zu hoher Auslastung nicht nehmen konnten und dadurch eine Stunde im Verzug waren. 😂 Also haben wir in Toronto geschlafen und kanadische Poutine (Pommes mit Toppings) gegessen.
      Read more

      Traveler

      Schöne Bilder 😎

      11/27/22Reply
      Traveler

      Haben die Fähren eine Personenbegrenzung?

      11/27/22Reply
      Traveler

      Anscheinend ja schon?! 🤨

      11/28/22Reply
      2 more comments
       
    • Day2

      Toronto und Niagara Falls

      July 19, 2022 in Canada ⋅ ⛅ 33 °C

      Am Morgen haben wir uns Kanadas größte Stadt besichtigt. Malerisch am Lake Ontario gelegen, zählt Toronto zu den bedeutendsten Metropolen des Landes. Wir waren u.a. in Downtown, Chinatown und Yorkville. Zwischen den glänzenden Fassaden des Finanz- und Geschäftsviertels entdeckten wir interessante Bauwerke im viktorianischen Stil und leider viele viele Baustellen für neue Wolkenkratzer. Insgesamt ist unser Fazit: Es gibt schönere Städte als Toronto. 😉

      Nach der Stadtbesichtigung ging es weiter zu den berühmten Niagarafällen, wo wir eine aufregende Bootsfahrt gemacht haben. Das Boot fuhr zuerst ganz nah am amerikanischen Wasserfall vorbei, dann weiter zum gigantischen kanadischen Wasserfall, der uns wie ein Hufeisen umschloss. Die wuchtigen Wassermassen ließen keinen an Bord trocken. Das war ein besonderes Erlebnis. 😊

      Gegen frühen Abend checkten wir im Hotel ein und machten uns stadtfein für das Nachtleben in Niagara. Um ehrlich zu sein, war die Stadt sehr kitschig. Überall waren überdimensionale Leuchtreklame, Musik aus allen Richtungen und Spielhallen nach amerikanischen Stil.

      Das Highlight des Abends war nochmals der Blick auf die Wasserfälle. Gegen 21 Uhr wurden sie in strahlenden Farbwechsel in Szene gesetzt.

      Bis bald!
      Read more

      Traveler

      Wow 🤩

      7/20/22Reply
      Traveler

      Schön wie glücklich deine Mom aussieht ❤️

      7/20/22Reply
      Traveler

      Eine sehr schöne Erinnerung

      7/20/22Reply
      6 more comments
       
    • Day58

      Wieder fit besuchen wir Toronto City

      July 20, 2022 in Canada ⋅ ☀️ 29 °C

      Nachdem wir uns von der Corona Grippe erholt haben und unsere Tests wieder negativ sind besuchen wir Toronto Downtown. Wir spazieren die Touristenroute entlang, um uns die Sehenswürdigkeiten anzuschauen. In Toronto leben 3 Mio. Einwohner unterschiedlichster Herkunft. Neben weißen Kanadiern sehen wir viele Inder und Asiaten hier. Toronto hat einige hübsche alte Häuser. Das sind sowohl Wohnhäuser aber insbesondere Kirchen, das alte Rathaus etc.. Das Stadtbild wird aber besonders durch die vielen gläsernden Hochhäuser geprägt. Aus den Luxus-Apartments muss man einen sensationellen Ausblick über den riesigen Ontario See und die Stadt haben. Uns fehlen jedoch etwas die Grünflächen. Es sind zwar einige vorhanden, doch die fallen recht klein aus. Heute ist ein heißer Sommertag und Marie freut sich über den Wasserspielplatz, auf dem sie sich von Fontänen nass spritzen lässt, um dann schnell die Flucht zu ergreifen. Auf dem Rückweg erholen sich unsere Füße dann noch auf einem aufgeschütteten Sandstrand am See und am Fuße einiger gläsernden Wohntürme.Read more

      Traveler

      Ach wie schön, Euch wieder gesund und munter zu sehen! Tolle Stadt mit sicherlich vielen Erlebnis Möglichkeiten!

      7/27/22Reply
      Traveler

      Gott sei Dank, das ihr alle wieder fit seid.

      7/28/22Reply
       
    • Day91

      Kanada - Toronto 3

      December 8, 2022 in Canada ⋅ ⛅ 3 °C

      Morning.
      Diese Nacht war echt erholsam. Früher ins Bett und Wecker um 7:45Uhr . Fast 8 Std Schlaf und keine Kopfschmerzen yeah. Die Sonne ist draußen und man bekommt direkt bessere Laune.

      Wir also fertig gemacht, Auto umgeparkt und los zur Bäckerei einen Gingerbread Scone gekauft und damit durch den High Park gelaufen. Sooo angenehm die Sonne zu spüren 😍

      Als wir am See ankamen waren dort Enten. Ich machte meinen typischen Donald Duck move und versuchte es mit meiner Entensprache. Chris guckte etwas verwirrt und als ich dann traurig meinte "No one is answering" meinte er nur ganz trocken "Well they don't speak German". Das kam so trocken das ich mich echt schlapp lachte 🤣

      Dann sind wir runter zum Wasser, dort ne Weile an Strand vorbei geschleudert und dann das Stadtrad nach Downtown genommen weil die Bahnen zu weit weg waren. Nach 20min waren wir am Ferry Anleger für die Toronto Island auf der ich vor 3 Jahren schonmal war und von wo aus man ne coole Sicht auf Toronto hat. Chris wollte aber erst was essen und so gingen wir ins Ramen Restaurant. Die waren leider auch nicht soo gut aber naja besser als meine letzten.

      Dann entschieden wir, dass wir die Bootstour doch nicht mehr machen da die Abfahrzeiten etwas unglücklich waren und direkt zum Tower laufen um dort hoch zu kommen und auch um den Sonnenuntergang zu sehen.

      Erst mussten wir durch eine Sicherheitskontrolle dann mussten wir nicht ne Sekunde anstehen um hoch zu kommen. Auf dem Weg nach oben konnten wir uns mit der Geschichte beschäftigen.
      Mit dem Aufzug dann hoch - zack wieder schön Druck auf den Ohren. Oben war die Aussicht ganz nett aber irgendwie ist der Winter echt kacke für Städte. Alles ist so grau. Man konnte 360 Grad rumlaufen aber die Fenster waren sehr dreckig. Und da die Sonne gut schien sah man alles.

      Dann setzten wir uns auf eine Bank und warten bis zum Sonnenuntergang der leider enttäuschend hinter einer Wolkenfront verschwand.

      Aber der Blick über die beleuchtete Stadt war super. Mit einem Vollmond nah und gut scheinend.

      Danach ging es dann wieder runter. Ich glaube wie waren fast 3 Std da oben. Wir nahmen die Bahn back und gingen nochmal fix ins Apartment. Dann wollte Chris eher Essen holen und zuhause essen. Ich hatte The Hole in the Wall als Restaurant/Bar im Kopf das von Jen und Laura empfohlen wurde.
      War aber auch fine mit dem zuhause bleiben. Leider war die Chicken Box die er sich rausgesucht hatte sehr teuer und er war dann auch für die Bar.

      Wir also nochmal raus in Yhe Hole in the Wall. Die einen richtig guten Burger hatten und eine riesen Auswahl an Bieren. War lecker und gut. Der Spaziergang danach auch. Danach ging es ins Bett, da wir ja am nächsten Tag früh los wollten weiter nach Montreal...

      Früh einschlafen ist ja immer voll mein Ding. Also wird die Nacht immer Kürzer 😅
      Read more

    • Day17

      Can I get a T Rock??

      January 11, 2020 in Canada ⋅ 🌧 7 °C

      Lacrosse game! The most random sport I've ever witnessed but a great time with Toronto Rock winning in the end. Please also enjoy the video of Alex who celebrated like that for every goal. Another great time enjoying the night life in Toronto.Read more

    • Day16

      Head in the toilets

      January 10, 2020 in Canada ⋅ ☁️ 5 °C

      Had an incredibly lucky day! Went to do ice-skating in the city and it was randomly a free skating day! They also had ice hockey activities/mini games where we won a couple of bags and were given tickets to the ice hockey hall of fame (which we were already planning on going to that day!) Went out and had a big night in the city 🍻🍻Read more

    • Day3

      Another Meander Around Toronto

      July 31, 2022 in Canada ⋅ ☀️ 77 °F

      When I posted yesterday’s story shortly after noon, I wrote that we weren’t quite done with our day. We did, indeed, go out again. Nothing interesting to report from that outing. But I did do a whole bunch more walking to wrap up the day with 19,541 steps. Mui clocked another 4,000 or so steps on top of that by window-shopping at the Eaton Center.

      I mention our steps from yesterday because by that standard, we slacked off today. We only walked 18,992 steps during today’s meanders around Toronto 😉😊

      This time we took off prepared for a day of exploring the city. Mui and I selected one of the three routes new-friend Kadi had marked up for us … about 4.3 miles. We made some adjustments here and there and ended up walking about 8 miles!

      Where did we go on this long walk? Well, I could list them, but I’ll let the photos give you a flavor of what our day entailed.

      The temps were warmer today than they were yesterday. The sun out for longer periods. Luckily, there was plenty of shade and some light breezes to keep us from overheating.

      A late lunch at the Amsterdam Brewhouse overlooking the Inner Harbor was the perfect opportunity to rest up before we tackled the walk back to the hotel.

      Now to put up our feet and give them a well-earned break!
      Read more

      Traveler

      Wow, those are impressive numbers of steps! We've been doing the same in our travels, between hiking/walking/biking/and kayaking. I count everything, LOL. Have fun!

      7/31/22Reply
      Traveler

      P.S. Your new hairstyle looks great!

      7/31/22Reply
      Two to Travel

      Thank you … I decided I’d had enough of the longer style, which is hard to manage when traveling. So, the old style is new again!

      7/31/22Reply
      2 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Trinity Bellwoods Park

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android