Chile
Calama

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day24

      Von Uyuni nach San Pedro de Atacama

      November 30 in Chile ⋅ ☀️ 24 °C

      Weder mou zor früehe Stond, wod Hönd no Strossekämpf gfüehrt hend, semmer us de Fädere ond am 05:30Uhr ade Bushaltestell parat gstande.🐶 Zom Glöck heds zo üsne gester koufte trochne Brötli no es Tee vom Strosseverkäufer gä.🍵 Mer send zerst chli skeptisch gse, well üse Bus för die nöchste 12.5h ned ganz Semi-Cama wie buechet gse esch, sondern ganz e normale Car. Trotzdem hemmers üs bald bequem gmacht ond send los rechtig chilenischi Gränze.🇨🇱 Det hemmer üse beshär längsti Gränzöbergang gha... noch 2.5h astoh, usstämpfle, Froge beantworte ond Gepäck dörsueche hemmer gmeint ez hemmers gschafft, aber de hends grad no üse Sack voll argentinsche Pesos in 100er Böndeli entdeckt.💵🤷🏽‍♀️ Chorzi Verwerrig, well die Zollbeamti ned so schnell hed chönne omrächne ond chum hed chönne gloube dos das so wenig wärt esch.🫣 Gstärcht metemne Hotdog eschs wiiter gange ufe räschtlechi Wäg. D Landschaft esch wiiterhin wonderschön gse, ähnlech ond doch ganz anderst: meh Sand ond noch langer Ziit ide Wüesti ou öpe weder chli grüen.🏜️ Acho z San Pedro hemmer no inere Französin in Not gholfe, eres eigete Schloss z knacke ond send de uf d Suechi nochere Onterkonft för die nöchste Täg.👀 Bim drette Hostel ide gliche Stross hemmer denn es Plätzli gfonde.💪🏼 Met allem Bargäld weder ituscht hemmer üs denn es guets zNacht met Pisco Sour gönnt. 🍸Read more

    • Day25

      San Pedro de Atacama

      December 1 in Chile ⋅ ☀️ 22 °C

      Usschlofe imne gmüetliche Bett esch rechtig schön gsi.😇 De höttig Tag hemmer ade Erkondig vom schöne Städtli ond de Organisation vo üsne nöchste Täg gwidmet.🤓 Mir hend es omfang- ond uswahlriichs Zmorge i volle Zög gnosse.😋 Aschliessend esches los gange, üs vo Agentur zu Agentur, wo Tör a Tör greit gsii send, vorzarbeite ond Priise z vergliiche.💵 Üsi Absicht esch natürli au no gsi, e Öberblick z verschaffe, damit mir nochhär au chönd de Priis määrte - jo, mir send erfolgrich gsi.💪🏼 Nochdem s meiste planet gsi esch, hemmer üs gstärkt metere Empanada, wo üsi Grössevorstellig definitiv gsprängt hed.🤯 Drom heds au no grad för s Znacht glänget.🥳 I dem Restaurant semmer de grad au no Züge vonere Läbensmittelkontrolle mit Militär-Eskorte worde.🕴️ De Nomittag gniessemer ide Hängematte im Hostel ond lönd üs die wechtige WM-Speli au ned lo entgoo. ☀️Read more

    • Day27

      San Pedro met 2 & 4 Füess

      December 3 in Chile ⋅ ☀️ 22 °C

      Usgschlofe hemmer gmüetlech zMorge gno ond öberleid wasmer höt wönd mache.🤔 Well mer ned hend welle uf de fuule Huut hocke, hemmer üs entschede ufe Pukará Quitór zloufe.💪🏼 Das esch e chline Högel ide Nöchi vo San Pedro de Atacama, wo früehner d Incas heimisch gse send ond ez e Gedänkstätt för enthaupteti Atacameños esch.🪦 Natürlech semmer genau ide Mettagssonne gloufe, aber förs Panorama hend sech die ca. 3h Wanderig wörklech glohnt.😍 Ufem Röckwäg is Hostel hemmer Empanadas kouft ond nochem spote zMettag üs grad weder ufe Wäg gmacht zom go riite.🐎 Mer send met üsne Rösser (Gregor & Katharina) dör d Wüesti gritte, hend d Ussecht gnosse ond send noch 2h scho zemli müed aber glöcklech weder zrog uf San Pedro cho.🥰 Sälberkochets zNacht, chilenische Wii ond Facetime met de Ruugger am Probeweekend send üsi Obe-Aktivitäte gse.🍷 Morn gods weder sehr früeh us de Fädere.⏲️Read more

    • Day28

      Geysers del Tatio

      Yesterday in Chile ⋅ ⛅ 9 °C

      De Wecker hed üs am morge am 4i usem Schlof gresse.🤯 No im Halbschlof hemmer üsi gfühlte 10 Schechte montiert, wells uf 4300M.ü.M. Minusgrad agseid hed.🥶 Üse Bus hed üs pönktlech abgholt ond es esch losgange rechtig Vulkangägend im Norde vo San Pedro.🌋 Nochemne chorze Powernap semmer scho det gse, so wie velli anderi Reisebüssli ou.🚐🚐🚐 D Stemmig esch sehr mysthisch gse, solang d Sonne no hender de Vulkän versteckt gse esch.🤩 Mer hend üs aber ou gfröit wo si de före cho esch, wells diräkt chli wärmer worde esch ond d Landschaft ganz veränderet usgse hed.🥰 Üse Guide de Felipe hed üs einiges öber die geologische Hendergrönd vode Geysir erklärt.🧐 I allne Rechtige heds brodlet, dampft ond Wasserfontäne gsprötzt.🌪️ Bim 2.Stopp eschs zMorge agseid gse... was förnes Buffet för zmetzt ide Wüesti.🤤 S nöchste Landschafts-Spektakel hed üs de grad nomou de Atem groubt: e farbefrohi Lagune met Vulkän im Hendergrond. Osserdem onzähligi Vogel- ond Flamingo-Arte, Vicuñas, u.v.m.🫶🏼 Zrog im Hostel hemmer zerst mou e Powernap brucht.😴 Aschliessend hemmer de Nommitag met üsne Metbewohner ide Hängematte verbrocht.👩🏼‍🤝‍👩🏻Read more

    • Day5

      Salt

      November 11, 2019 in Chile ⋅ ☁️ 28 °C

      The tour of the day took us to the salt lakes Cejar and Piedra locally referred to as the Dead Sea of Chile. We were allowed to swim in the latter, which was an interesting experience. The Andes and its volcanoes provided the perfect backdrop. After a quick shower to rinse off the salt, we visited sweet-water crater lakes. While a desert, Atacama apparently does have quite some water underground. The tour ended with a sunset at lake Tebinquiche. What looks like ice is actually salt.Read more

      Klasse Bilder. Seems, you enjoy your trip

      11/13/19Reply
      Traveler

      So beautiful! Great job on the tour decisions

      11/14/19Reply
      Traveler

      Did you take this photo by putting it on self burst and running around the bend with the three of you because if so: 100 points 💯 and well done

      11/17/19Reply
       
    • Day621

      Nacht der Sterne

      August 17 in Chile ⋅ 🌙 4 °C

      Am Abend dann schauen wir uns die Milchstraße und den Sternenhimmel etwas genauer an. Zuerst gibt's ein paar tolle professionelle Fotos mit uns und der Milchstraße, dann erfahren wir mehr über den Nachthimmel der südlichen Hemisphäre - wirklich spannend. Durch verschiedene Teleskope sehen wir Sterne und die Planeten Jupiter und Saturn.Read more

      Traveler

      unbeschreiblich 🌠

      9/23/22Reply
      Traveler

      Das ist aber wirklich toll!!!!

      9/23/22Reply
      Traveler

      Ein absolut gelungenes Erlebnis! beeindruckend und manchmal beängstigend zugleich 😊

      9/23/22Reply
      Traveler

      ❤️

      9/24/22Reply
       
    • Day4

      Walking on the moon

      November 10, 2019 in Chile ⋅ ⛅ 28 °C

      Being three indecisive people we spend most of the day trying to decide how we wanted to spend our days in this place. While a few things might be reachable by bike, a tour or a rental vehicle would be necessary to reach the most interesting things. Also we were not sure how doable cycling in the desert is when you are still adjusting to the altitude and dry hot climate. So we were sure we wanted to book some tours.

      But... which tours? How many tours? How much money and time did we want to spend on them? And how to decide on one out of more than 100 tour agencies?
      They all offer about the same tours for slightly different prices and with slightly different details. Looking up some reviews online it seems that with the cheaper ones the chance that vehicles break down during the tour is a bit higher.

      Finally we decided to go for a package of one tour a day (5) for about 170 € per person including park entry fees and applicable meals. Of course we only decided one hour before our first tour would start 😉 Grabbing water, sunscreen and a hat, we went to visit the valley of the moon. After a short bus ride, we arrived surrounded by rocks and dunes often covered in a layer of salt. This salt, the dust and sand we will probably still find in our clothes at the end of this year...
      Read more

      Traveler

      Did you bring that? 😁

      11/11/19Reply
      Traveler

      Míjn nootjes! Waren ze lekker?

      11/11/19Reply
      Traveler

      Wauw!

      11/11/19Reply
      4 more comments
       
    • Day4

      San Pedro

      November 10, 2019 in Chile ⋅ ⛅ 11 °C

      Yesterday a short flight brought us to Calama Airport, from which we took a bus to the nearby town of San Pedro in the Atacama desert. It's a bit dry and dusty here for some reason. And the breakfast is so tasteful it took our breath away quite literally.Read more

      Traveler

      Hahahaha

      11/10/19Reply
      Traveler

      It was just soooo incredibly sweet

      11/10/19Reply

      e [QPbmCRVM]

      4/24/21Reply
       
    • Day156

      San Pedro de Atacama

      August 24, 2019 in Chile ⋅ ☀️ 18 °C

      Nach weiteren 80km Schotterpiste kamen wir an der chilenischen Grenze an. Wie immer holten wir erst den Ausreisestempel, dann führten wir das Auto beim Zoll aus. Die Chilenen sind bei der Einfuhr von Fahrzeugen etwas genauer, hier wurde Julio zum ersten Mal grob durchsucht. Dass wir noch Obst und Gemüse dabei haben hatten wir gleich gesagt, denn das darf man nicht nach Chile einführen. Der Zollbeamte dachte dann er hätte alles und hat unsere Chilis aus Peru zum Glück nicht gefunden 😀🌶

      Die Grenze war zwar mitten in der Pampa, aber dennoch konnte man genau sehen, wo das nächste Land begann: da wo der Schotterweg in eine perfekt geteerte Straße überging! Im ersten chilenischen Ort mussten wir feststellen, dass es die Tankstelle die wir angepeilt hatten nicht mehr gibt. Die nächste gab es erst in 200 Kilometern, das hätten wir ohne unseren Ersatzkanister kaum geschafft. Wir waren froh dass wir den dabei hatten, jetzt wo wir ihn zum ersten Mal brauchten. In der Stadt Calama konnten wir tanken und chilenische Pesos abheben, dann fuhren wir weiter nach San Pedro de Atacama, wo wir kurz nach Einbruch der Dunkelheit ankamen.

      Nachdem wir einen Stellplatz auf einem schönen Campingplatz gefunden hatten, gingen wir zu Fuß in den belebten Ort. Die Gebäude und Restaurants waren alle viel mühevoller gestaltet als in Bolivien - allein daran merkte man, dass Chile ein weitaus reicheres Land ist. Das merkten wir allerdings auch an den Preisen, die ungefähr deutsches Niveau haben, wenn nicht mehr. Total positiv ist uns aufgefallen, dass an den Straßen in Chile kein Müll liegt! Das war nach den letzten Wochen wirklich mal wieder ein angenehmes Bild, einfach keinen Müll zu sehen. In einem Restaurant mit Lagerfeuer verbrachten wir den Abend, und auch das milde Klima war eine willkommene Abwechslung.

      Am nächsten Tag hatten wir 25°C bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel. Wir fuhren zu nahegelegenen Lagunen, wo uns die chilenische Realität einholte: 12€ pro Person um drei kleine Seen anzuschauen kam uns sauteuer vor. Vor allem, weil wir unterwegs an wunderschönen, kostenlosen Lagunen vorbeigekommen waren, wo es sogar Flamingos gab! Wir legten uns in die Sonne und lasen, irgendwann wagte ich mich noch ins eiskalte Wasser der salzigen Laguna Cejar. Die Überwindung war es wert, das Wasser trug mich richtig an der Oberfläche.

      Zurück im Ort San Pedro trafen wir zwei Schweizer, mit denen wir in Peru den Salkantay Trek gelaufen waren. Es passiert so oft, dass wir Leute zufällig wiedertreffen, und jedes Mal freut man sich mal wieder bekannte Gesichter zu sehen! Wir gingen einkaufen, um an einem Aussichtspunkt auf das Valle de la Luna bei Sonnenuntergang zu kochen: Jakobsmuscheln und Wraps, dazu chilenischen Rotwein, und das bei der Atmosphäre. Wir lieben die Campingküche!

      Am Campingplatz verbrachten wir einen feucht fröhlichen Abend bei Wein und Uno mit drei Deutschen und zwei Brasilianern. Dementsprechend langsam ließen wir den nächsten Tag angehen, aber am Nachmittag verließen wir San Pedro in Richtung Norden. 80 Kilometer fuhren wir auf Schotterpisten bis zu den 64 El Tatio Geysiren auf 4370 Höhenmetern. Unterwegs sahen wir wieder verschiedenste Tiere: Vicuñas, Flamingos und andere Vögel. Die Landschaft war atemberaubend! Die Geysire sollen bei Sonnenaufgang am schönsten und am aktivsten sein, deshalb wollten wir auf dem Parkplatz campen, was uns die Ranger auch erlaubten. Die sauberen Bäder waren 24 Stunden offen, perfekt!

      Als um 5 Uhr der Wecker klingelte, kamen wir nur sehr schwer aus dem Bett, weil es außerhalb der Bettdecke eiskalt war. Wir hatten nachts -15°C gehabt, und zu unserem Erstaunen waren sämtliche Wasservorräte im Bulli gefroren! 😨 Uns selbst war nachts nicht kalt geworden, zum Glück haben wir die Daunendecke. Wir rafften und dann doch auf, zogen schnell die wärmsten Sachen an, holten unsere Tickets und fuhren in den Park. Wir sahen zum ersten Mal Geysire und fanden sie echt beeindruckend. Überall zischte, brodelte und dampfte es vor sich hin. Allzu lange blieben wir aber nicht, denn es war nach wie vor bitter kalt draußen!

      Über Feldwege fuhren wir los in Richtung Calama, und als es mit der Sonne endlich wärmer wurde, machten wir eine Kaffeepause inmitten schönster Landschaft. Und schon wieder brauchten wir unseren Ersatzkanister, im Nirgendwo der Atacama-Wüste gibt es selten Tankstellen. Dieser Tag war einer der extremsten: wir fuhren von 4370 Höhenmeter runter auf 0, bis zur Küstenstadt Antofagasta. Während wir am Morgen noch bei -15°C gefroren haben, schwitzten wir jetzt bei 29°C.

      Unser erster Eindruck von Chile ist sehr gut, besonders die weiten, verlassenen Landschaften gefallen uns.
      Read more

      Traveler

      Warum hüpft der Michl denn so, is woh kalt😉😂😂😂 Sehr geile Bilder wieder

      8/29/19Reply
      Traveler

      A..kalt, Oli. Wir hatten da immer noch - 12 Grad.😂😂⛄⛄ Mich hat es da echt gefroren wie einen Schneider. Ja, die Bilder geben wieder, was wir erleben😂

      8/29/19Reply
       
    • Day123

      Chili - San Pedro de Atacama

      January 7, 2020 in Chile ⋅ ☀️ 18 °C

      De nouveau sur le continent Americain. Apres 1 mois de Palmiers, cela nous fait tout drole de nous retrouver a 2400 metres d'altitude dans le desert d'Atacama.
      Le dernier decalage horaire et le changement de climat nous ont mis un peu KO. On se met donc au rythme espagnol. On reccupere pour pouvoir affronter les altitudes au dela de 4000m de nos prochaines visites.
      San Pedro de Atacama est une petite ville coincée entre volcans et désert de sel. Dédiée au tourisme mais ses rues en terre et ses petites maisons en torchi lui donne un petit coté Western très sympa !
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Calama, _Chile

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android