Chile
Región del Biobío

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Región del Biobío
Show all
42 travelers at this place
  • Day286

    Chillán

    October 22, 2019 in Chile ⋅ ☀️ 18 °C

    Après une bonne semaine de galère avec le papiers à Chillán on a enfin acheté le van ! 😀
    On est trop content et on a hâte de commencer le voyage, la révision du van nous a coûté un peu chère mais il fallait la faire. Il manque plus qu'à faire quelques travaux pour aménager le van pour qu'on se sente chez nous et puis on est bon !
    Bon vent Chillán !
    Read more

    Il est déjà comme cela !

    12/16/19Reply
    Aldo PAPA

    Bonne route

    12/16/19Reply
     
  • Day19

    Chilenische Kultur

    October 23, 2016 in Chile ⋅ ⛅ 14 °C

    Freitagabend war ich auf einem Konzert einer chilenischen Band, Congreso. Die Band existiert schon seit über 40 Jahren und ist ziemlich bekannt hier in Chile. Es ist ein klasse Mix aus dem lateinamerikanischen Rhythmus und Jazz sowie Rock. Die Band hat das Teatro ganz schön eingeheizt, war eine super Erfahrung und eine sehr gute Einführung in die chilenische Musik.
    Am Wochenende steht immer der Einkauf auf dem Markt an. Es gibt wahnsinnig viele Früchte, die man in Europa nicht kennt. Sehr lecker ist zum Beispiel die Chirimoya, eine Frucht aus den Anden. Sie ist wahnsinnig süß, man muss sie schälen und sollte die Kerne nicht essen. Die chilenische Kokosnuss ist auch sehr gut, man muss beim Öffnen nur auf seine Finger aufpassen. Gestern fand ich auf dem Markt kleine Gurken, die aber wie eine Honigmelone schmecken. Ich habe auch eine sehr spezielle Art von Pilzen probiert, es blieb dann auch nur beim Probieren. Im Mund fühlt es sich an wie ein kleiner Schwamm, der bei jedem Biss eine glitschige Substanz abgibt und sehr nach Erde schmeckt.
    Leider habe ich auch schon die chilenischen Süßigkeiten entdeckt. Manjar, auch bekannt als dulce de leche, das ganz ähnlich wie Karamel schmeckt und etwas zähflüssiger ist, ist mein absoluter Favorit. Im Supermarkt kann man sogar einen 1 Liter Topf kaufen. Moni, stell dir vor, hier verkaufen sie auf der Straße Churros mit Manjar!!!!
    Gestern gab es als Nachspeise Erdbeeren mit Manjar. Nachdem keinen Erdbeeren mehr da waren, mussten die Löffelbiskuits herhalten 😃
    Leider lässt sich auch pur sehr gut essen...
    Read more

    Esther Schmidt

    Chirimoya

    10/23/16Reply
    Esther Schmidt

    Chilenische Kokosnuss

    10/23/16Reply
    Esther Schmidt

    Gurke 😃

    10/23/16Reply
    7 more comments
     
  • Day7

    Die ersten Regentropfen in Chile...

    October 11, 2016 in Chile ⋅ ☁️ 12 °C

    ..nicht, dass sie sich von den Regentropfen in Deutschland unterscheiden würden, aber Regen ist immer schlecht, wenn man eine Stadt erkunden möchte.
    Ich habe es gerade einmal zum Supermarkt geschafft, der keine 100 Meter vom Hauseingang entfernt ist und bin pitschnass.

    Heute hätte ich eigentlich meinen Arbeitsplatz kennen lernen sollen, doch da das Semester heute auch wieder begonnen hat, herrscht Chaos an der Fakultät. Somit wurde es auf übermorgen vertagt, alles kein Problem, willkommen in Lateinamerika!

    Einen kleinen Nachtrag von gestern habe ich noch. Wir spazierten an der Küste entlang zu zwei Höhlen, die miteinander verbunden sind. Gemeinsam mit Mati (dem Kleinpudel) kletterte ich die Küste hinab und konnte somit die zwei Höhlen genauer ansehen. Viel Zeit blieb mir nicht, da die Flut sehr schnell kam und die Wellen nicht zu unterschätzen sind.
    Read more

    Monika Pretschuh

    Wunderschöne Fotos

    10/11/16Reply
    Esther Schmidt

    Danke liebe Momi 😗

    10/11/16Reply
    Stefanie P.

    Ich finde die Fotos auch sehr schön! Interessant mit der Fakultät - bin gespannt wie es da weiter geht 😁

    10/13/16Reply
    2 more comments
     
  • Day31

    Erstes Erdbeben ✔

    November 4, 2016 in Chile ⋅ ☀️ 20 °C

    Heute Mittag erlebte ich das erste Erdbeben in Chile. Ich saß gerade im Auto, als es anfing. Was macht man im Falle eines Erdbebens?
    Meine Gastfamilie hatte mich gleich am Anfang instruiert, damit ich mich im Falle des Falles richtig verhalten kann. Viel konnte man nicht tun. Das Beben dauerte circa 10 Sekunden und fühlte sich komisch an, gleichzeitig aber auch irgendwie aufregend, da es für mich das erste Mal war. Nach ein paar Minuten wurde im Radio gleich berichtet, dass sich das Epizentrum südlich von Santiago befindet und eine Stärke von 6.4 hatte - also gar nicht mal so wenig. In Santiago muss es demnach ordentlich gerüttelt haben und die Telefonverbindung funktioniert eine Weile nicht mehr. Eine Tsunamiwarnung wurde für kein Gebiet ausgesprochen - zum Glück.
    Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass es heute tagsüber oder nachts nochmal beben könnte, denn ein Erdbeben kommt selten alleine.

    Der Frühling ist hier nun angekommen (ich weiß, bei euch wirds gerade kalt... 😋) und ich genieße gerade die warmen Sonnenstrahlen (LSF 50!!!!).
    Den ersten Kolibri (hier Picaflor genannt) habe ich auch schon gesehen.

    Morgen steht die Halloween-Party in der Diabetes Corporation an. Wir werden für die Kids auf dem Unicampus verschiedene Spielstationen erstellen und den ganzen Tag dort verbringen. Freue mich schon auf morgen. Maria, das erinnert mich an unsere Animationszeit 😄

    kleiner Nachtrag: ich bin schon seit einem Monat hier! Die Zeit rennt und mir geht es unglaublich gut hier!
    Read more

    Stefanie P.

    Wow, ich glaub das Gefühl muss irre sein mit so nem Erdbeben. Pass weiterhin gut auf dich auf 👍 - wunderschönes sonniges Foto von dir ☀️

    11/4/16Reply
    Monika Pretschuh

    Magst du mal die Sonne bei uns vorbei schicken?! Wäre echt toll!! Sagst ihr einfach "Komm lein!" 😘

    11/4/16Reply
    Esther Schmidt

    Klar passe ich weiterhin auf mich auf! Habe den Wunsch an die Sonne weitergeleitet. Vielleicht findet sie morgen den Weg zu euch 😉😘

    11/4/16Reply
    Maria Engelhardt

    Schön, dass es dir so gut geht!!! 😘

    11/5/16Reply
     
  • Day308

    Hallo Chile

    September 16, 2019 in Chile ⋅ ☀️ 7 °C

    Unser nächstes Land dürfen wir gemeinsam mit Schweizer Besuch bereisen. Da Chile aktuell noch Winter hat, konnten wir nach langer Zeit endlich wieder auf die Skier ⛷ stehen. ⛷ +❄️+☀️=😃 und natürlich durfte der Après Ski nicht fehlen 🍻🍹.Read more

    Silvia Kopp

    So guet Prost

    9/16/19Reply
    Silvia Kopp

    Schönes Anwesen

    9/16/19Reply
    Tamara Henseler

    Cool gnüssed die chalte Temperature - pröschtli 🍹

    9/17/19Reply
     
  • Day390

    Concepción

    February 3, 2020 in Chile ⋅ ☀️ 18 °C

    Après une dizaine de jours tout seul, je récupère Emilie 😍 !
    C'était pas facile, surtout quand il a fallut passé la frontière Chilienne! Déjà que le van est toujours au nom de l'ancienne propriétaire, et en plus le contrat de vente est au nom d'Émilie.. autant dire que c'était compliqué à expliquer au douanier avec mon espagnol approximatif.. Heureusement que Emilie m'avait fait un petit mot sur une photocopie de sa carte d'identité disant qu'elle me laissait le van ! 😅

    Enfin bref, j'en ai profité pour repasser à Osorno il y avait un skatepark bien sympa où on avait un peu rouler à l'aller, ça m'a bien fait passer un peu le temps et j'avais quand même pas mal de route à faire aussi jusqu'à Concepción !

    Un fois retrouvé on est allé se poser dans le parc naturel à côté de la ville c'était bien sympa! On aussi fait un petit tour dans la ville mais bon c'est compliqué avec le van on aime pas trop rester dans les grandes villes.

    Maintenant qu'on est enfin réunis on va pouvoir continuer le voyage ! 😍
    Read more

  • Day297

    Laguna del Laja

    November 2, 2019 in Chile ⋅ ☀️ 16 °C

    Ça y est ! On part enfin de Chillán avec le van 🎉. Pour le premier stop, on a décidé de faire le parc national Laguna del Laja. On avait pas prévu de le faire à la base et on a pas été déçu ! On arrive tard le soir et on trouve un spot pour dormir devant l'entrée du parc 💤.

    Le lendemain on part visiter le parc et on décide de faire une randonnée nommée la "Sierra Velluda".
    Le début de la randonnée se fait dans la forêt, et plus on monte, plus la végétation devient plus rare. Après 1h30 de marche, le sentier nous amène devant un champ de lave avec une vue imprenable sur le volcan Antuco 🗻. Un spectacle incroyable et c'est à ce moment qu'on réalise qu'on vient vraiment de commencé le voyage.

    "Ah c'est donc ça le Chili !" 🤯

    La randonnée continue dans le champ de lave pendant 45 minutes avant d'atteindre une grande étendue aride entourée de montagne.
    Finalement, le sentier se termine à une cascade où il reste encore de la neige. On mange nos sandwichs à côté de la cascade et on fait demi tour. Même si on a déjà vu les paysages à l'aller, ça nous paraît toujours autant magnifique.

    À la fin de la journée on retourne à Chillán car malheureusement il nous reste encore des trucs à faire sur la voiture 🙁. Mais bon ce parc nous aura bien remonté le moral et on compte bien repartir pour de bon le plus vite possible.
    Read more

  • Day53

    Ein Tag am Meer

    February 22, 2018 in Chile ⋅ ⛅ 19 °C

    Was Simon Bolivar für Kolumbien, Venezuela, Peru, Equador und Bolivien, das ist Bernardo O'Higgins für Chile: nämlich der bedeutendste Unabhängigkeitskämpfer. Zugleich wurde er zum ersten Führer des unabhängigen Chiles ernannt, unter dem Titel Director Supremo. Die Ausrufung der Unabhängigkeit wiederum geschah vor genau 200 Jahren in unserem heutigen Zielort "Concepcion", der eigentlich "La Concepcion de Maria Puririma del Nuevo Externo" heißt. Aber diese offizielle Namensversion ist nun wirklich etwas sperrig.

    Die Fahrt von Talca nach Concepcion beginnt - man kann es nicht anders sagen - langweilig, da Landschaft und Straßenführung zwar nett sind, aber sich gegen all die Highlights der vergangenen Wochen nicht behaupten können. Zum Glück streut Marc - als Variante zum direkten Weg - eine knapp 40 km lange Schotterstraße ein, die allerdings nur Martin/Katrin, Marc und ich selbst fahren wollen, obwohl sie verheißungsvoll Ruta del Mar heißt (ich hoffe, Ihr habt das Wortspiel bemerkt, "streut Schotterstraße ein", hahaha).

    Wo wir schon so schön dabei sind, verlängern wir unsere Küstenfahrt noch auf die Concepcion vorgelagerte Halbinsel und steuern dort das Fischerdorf "Calita Tumbes" an, das uns pittoreske Fotomotive und einen willkommenen Nachmittagskaffee bietet. Damit kein falscher Eindruck entsteht: das Mädel mit der Kochhaube stellt heißes Wasser, Plastikbecher und eine Dose Nescafe auf den Wackeltisch ... aber die Meeresfrüchte sind fangfrisch und der Blick auf die buntbemalten Boote großartig. Ein Tag am Meer! Wer summt da nicht den Fanta 4 Song mit?

    https://youtu.be/uFX_ZQCPerk
    Read more

    Amelie Hentschel

    Tag am Meer gerade gehört :))

    2/23/18Reply
    Amelie Hentschel

    Grüsse aus dem ötztal

    2/23/18Reply
     
  • Day2

    Endlich angekommen!

    October 6, 2016 in Chile ⋅ ☀️ 15 °C

    Nach über 20 Stunden Reise, 3 Flügen und viel Aufregung bin ich sicher in Concepción gelandet und wurde herzlich in Empfang genommen - Chile, hier bin ich.

    Die Reise verlief problemlos, lediglich bei meiner Einreise in Santiago ist mir und der Behörde ein Fehler mit meinem Visum unterlaufen. Nun darf ich 90 Tage legal in Chile bleiben, obwohl ich das Visum für ein Jahr besitze. Nach den Feiertagen werde ich mich an das Konsulat wenden, damit mein Visum dann auch wirklich für ein Jahr gültig ist...

    Fasziniert haben mich die letzten Minuten des Fluges von Madrid nach Santiago de Chile. Bei bestem Wetter überquerten wir die Anden. Der Schnee glitzerte im Sonnenlicht und plötzlich kam man sich ganz klein vor, in einem riesigen Flugzeug, das (gefühlt) gerade so über einige Berggipfel hinweg flog. Impresionante!

    Mein Zuhause für die ersten drei Monate befindet sich auf dem Campus der Universidad de Concepción. Schaut man aus meinem Fenster, sieht man viele junge Studenten, die sich wie Ameisen ihre Wege über den Campus bahnen. Meinen Arbeitsplatz werde ich nächste Woche Dienstag kennenlernen, der sich auch auf dem Campus befindet.
    Nach dem Mittagessen habe ich mich auf den Weg gemacht und die Gegend ein wenig erkundet. Damit auch ihr einen ersten Eindruck von der Universitätsstadt bekommt, poste ich gleich ein paar Bilder dazu.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Región del Biobío, Region del Biobio, Biobío