Chile
Vicuña

Here you’ll find travel reports about Vicuña. Discover travel destinations in Chile of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

11 travelers at this place:

  • Day22

    Ca. 6 Stunden Autofahrt brachten uns zum nächsten Plätzchen - Gualliguaica im Elqui-Tal. Erster Halt unterwegs: Los Molles mit dem Park Puquén - ein pseudo Geysir. Irgendwo klein sahen wir Robben oder so was im Meer schwimmen. Ein Dusch-Stopp bei der Copec Tankstelle und kurzer Mittagshalt, dann sahen wir elends lang nur noch Kakteen und Büsche, kein Dorf während über 2 Stunden fahrt. Im Valle del Elqui fuhren wir so lange, bis wir schliesslich näher an der Grenze zu Argentinien waren, als bei La Serena, wo wir ab der Ruta 5 gefahren sind. Das Nachtlager lag dann bereits wieder auf dem Rückweg bei einem Windsurf-Spot.Read more

  • Day23

    Richtung Norden - Ostern

    April 1 in Chile

    Heute morgen entschieden wir uns spontan, den Tag hier am Stausee zu geniessen und eine weitere Nacht zu bleiben. Wäsche waschen im See und eine Wäscheleine basteln (die dem Winde besteht) , chillen, Kitesurfen analysieren, Partnerakrobatik, chillen...
    Wir verbringen ganz gemütliche Ostern.
    ☆ leider sind wir im Tal der 1'000 Sterne mit
    atemberaubendem Nachthimmel bei Vollmond...

  • Day85

    Day 83: Into the Andes.

    April 1, 2016 in Chile

    Setting out of La Serena we were really happy to be back on the bike. But also kinda nervous. This would be the first high Andes pass. So making a lot of jokes and singing aong we covered ground pretty quick. mostly thanks to the tailwind because the leggs are still in shock we covered 96 km and about 1000 m of climbing. Hopefully our bodies will adjust quickly. Tomorow and the day after tomorow are gonna be tough.Read more

  • Day169

    Living the good life

    July 15, 2017 in Chile

    Raus aus dem Smog, über grüne Berg-und-Tal-Landschaften an den Stränden der chilenischen Westküste vorbei habe ich mich auf die Reise ins Elqui-Tal begeben.

    Wie nie zuvor wurde ich empfangen: Von Roberto am Bus Terminal abgeholt mit einer kleinen City-Tour durch Vicuña in mein neues Zuhause (El Durazno, Valle del Elqui) gebracht, wo Alejandra mich schon voller Spannung erwartet. Eingeleitet mit einem begeisterten "Dein Spanisch is ja perfekt!" wurde ich nach dem Bezug meines Zimmers von den beiden mit Fragen durchlöchert. 🙈
    ...und irgendwie passte alles auf Anhieb und ich fühle mich pudelwohl! 😍
    Bereits am zweiten Tag fingen die zwei an zu scherzen ich würde bis Dezember bleiben bzw. wiederkommen und für mich stand schon insgeheim fest, dass ich meinen Aufenthalt hier auf bis zur letzten Möglichkeit verlängern werde. 😊

    Ale (Architektin) und Roberto (Hotelmanager) haben sich vor Jahren in diese Region verliebt und sich zunächst einen kleinen Zufluchtsort vom Großstadtleben in Santiago gebaut. Nach und nach kam die Idee zur Erweiterung zu einem BnB (Bed & Breakfast = Bett & Frühstück) und damit zur Verwirklichung von Robertos Traum: Sein eigenes Hotel. Ale hat sich auf dem Hektar Land kreativ ausgelebt und sprüht vor weiteren Ideen und zukünftigen Projekten für "ElquiTerra". Vorab erklimmt sie aber noch die Karriereleiter für Architektur, aktuell gefragt wie nie zuvor.

    So komme ich ins Spiel, bzw. Workaway, denn Robertos 100%, Ales 50% plus eine externe Reinigungskraft (die aktuell krankheitsbedingt ausfällt 😕) reichen nicht aus, um den Gästen die gewünschte Aufmerksamkeit zu erteilen und sich gleichzeitig um die 3 charakterstarken Schafe Rosie, Ushi und Reina (= Königin) Luisa, die 2 hyperaktiven (braun-getupften) Dalmatiner Canela und Bruno und 1 pflegeintensiven Pool zu kümmern. 😅

    Das sind meine Hauptaufgaben. Morgens: Schafe zum täglichen Rasenmähen geleiten, Pool-Becken saugen und Pool-Bereich aufhübschen. Abends: Schafe ins Bett bringen, rings um den Pool Ordnung schaffen und Grünzeug bewässern. Den Tag über helfe ich wo nötig: Frühstück vorbereiten, Zimmer herrichten, Gäste unterhalten...
    Das kann auch mal in einem gemeinsamen Grillabend ausarten, einer Yogastunde oder einem Spaziergang zum Fluss mit den Kids. 😅

    Ale und Roberto sind beides tolle Köche und überraschen täglich mit einer leckeren Spezialität (die bitte auch ausdrücklich gelobt werden darf 😜). Nach dem gemeinsamen Mittagessen ist Chillen bzw. Siesta angesagt. Die Kinder warten dann auch schon dass Mama und Papa kuscheln kommen. 😂

    Insgesamt fühlt sich das alles fast wie Familien-Urlaub an! 😍 Wobei meine Elquitern nur ein paar Jahre jünger sind als meine Eltern und ich im Vergleich zu Bruno und Canela definitiv (nur) Adoptiv-Tochter bin. 😂
    Read more

  • Day183

    Perfect Day

    July 29, 2017 in Chile

    Am tatsächlichen Halbjährigen - 6 Monate nachdem ich zum ersten Mal chilenischen Boden betreten habe - hab ich mir einen Gaumenschmauß von der Sonne zubereiten lassen. 😇 Kein Scherz! Hier in der Region gibt es Solar-Raustaurants, wo die Hitze der Sonne zum kochen genutzt wird. Zur Mitagszeit wurde zwar nur noch Brot gebacken, aber das reicht aus um sih ejn Bild von Funktion und Handhabung (stets zur Sonne ausgerichtet) der Solar-Öfen zu erfassen. Wer hätte gedacht dass 5 Stunden in Sonnenstrahlen gebadete Ziege so zart und saftig ist... 🐐😋

    Aufgrund fehlender Speisekarte habe ich mich, unwissend ob es auch von der Somne geküssten Nachttisch gibt, aber zufrieden auf den Heimweg gemacht. Zuvor direkt vor der Raustaurant-Tür abgesetzt, lief ich mit einer wagen Idee auf welchen Berg ich zulaufen muss eher planlos durch die Straßen, was mich an folgendem Schild vorbei führte: "Süßis $500" (~0,65€). 😍

    Auf ein "Hallo" in Richtung dahinter liegendem Haus wurde ich von einer geschätzt 5-jährigen begrüßt, die mir das Eingangstor geöffnet un mich hereingebeten hat, auf die Frage ob es Süßis gäbe jedoch keine Antwort parat hatte. Mein Besuch endete mit einem riesigen süßen Stück geschenkt, der Entschuldigung dies sei das einzige, da die Dame des Hauses aktuell unterwegs sei und es wäre eine Beleidigung wenn ich darauf bestehen würde dafür zu bezahlen. 😅

    In diesem Moment fühlte ich mich wie der glücklichste Mensch auf der Welt! 😍

    Zurück zu Hause galt es nur noch nach all meinen Tier-Kindern zu schauen und den schönste Sonnenuntergang seit ich in ElquiTierra bin von der Hängematte aus zu genießen. ☺ Als wenn das nicht auch so schon ein perfekter Tag gewesen wäre, wurde mir auch nich eine PisCola an die Hängematte gebracht, die in Wein am Lagerfeuer mit einer Gruppe junger Chilen(inn)en unter einem faszinierenden Sternenhimmel inklusive 5 Sternschnuppen ausartete. 😍🌌

    Wie kann ich da widerstehen noch etwas hier zu bleiben...? 😜
    Read more

  • Day171

    Radrundweg im Slalom

    July 17, 2017 in Chile

    Super gut ausgestattet mit Mountainbike, nem Rucksack voll Werkzeug für alle Fälle (z.B. Reifenwechsel) und einer Karte inkl. eingezeichneter Fahrradroute entlang aller Highlights in der näheren Umgebung... (Ale und Roberto sind auf jeden Fall überdurchschnittlich strukturierte Chilenen, das wissen und sagen sie auch. 😉) Roberto hat mir den Weg vor Abfahrt nochmal erklärt, mit allen Abzweigungen, wie die Straßen aussehen etc. und sagte noch es gäbe nur einen einzigen Punkt an dem ich vom Weg abkommen könnte, was aber nicht so schlimm sei, da ich es an der Hauptstraße ankommend sofort merken würde.
    Joa..., mein Kopf so: "Challenge accepted!" (= Herausforderung angenommen). Ich finde reichlich Punkte um mich zu verirren! 🙈 So lande ich mehrmals irgendwo auf nem Berg, auf nem Privatgrundstück, wo niemand weit und breit zu sehen ist. Aber wie heißt es? So sieht man mehr von der Welt! 😊
    Trotzdem mein Tipp an nachfolgende Radler/innen: Wenn sich dir furchteinflößende Hunde in den Weg stellen, bist du höchstwahrscheinlich von der Route abgekommen. 😂

    Insgesamt war mein Ausflug trotz alledem ein voller Erfolg und von Station zu Station immer lustiger. Die Highlights in der näheren Umgebung sind nämlich: eine Cerveceria (= Bierbrauerei) Artesanal (= Handwerkskunst) in einem typischen Dorf des indigenen Volks des chilenischen Nordens 'Diaguitas' und zwei Pisquerias - artesanal und industrial - mit jeder Menge großzügiger Verkostungen. 😋🍺🍸

    Zum Abschluss habe ich sogar einen handverzierten Holzbleistift mit Namensgravur geschenkt bekommen, weil ich zwischen den verschiedensprachigen "Willkommens"-Schildern an einem Handwerkskunst-Stand keins auf Russisch gefunden habe und dem Opi daraufhin die Buchstaben vorgemalt habe, damit er sein Sortiment erweitern kann. 😉
    Read more

  • Day190

    Tier-Kindergarten

    August 5, 2017 in Chile

    Die verwöhnten ElquiTerra-Kinder Bruno und Canela haben mit ihrer Vollendung ihres dritten Lebensjahres ganz schön Konkurrenz in Sachen Aufmerksamkeit bekommen...

    Wir haben ja schon seit meiner Ankunft sehnsüchtig darauf gewartet dass die hochschwangere Rosie dann endlich mal so weit ist, da überraschte uns ihre Altersgenossin Uschi eines Tages mit zwei wackelig neben ihr herlaufenden Kreaturen. 🙈🐑😂 (Es gab zwar Gerüchte und Späßchen über eine mögliche Schwangerschaft, ganz sicher waren wir aber nicht.)

    Einen Tag später hat sich die Zahl der Babyschafe gleich verdoppelt. Diesmal hatten wir das Glück - oder Rosie das Pech - es mit ansehen zu können. (Glücklicherweise hat mich eine Folge außergewöhnlicher Umstände an diesem Morgen davon abgehalten zu frühstücken. 😅) Leider war letztere eher Raben- als Schäfchenmutti, so dass Ale, Roberto und ich 5 Tage lang zwangsweise in die Rolle der Ersatzmutti schlüpfen mussten.😕 Kann sein dass ein Schäfchen im Flauschhosenbein-Pyjama ziemlich süß aussieht und Glücksgefühle in dir auslöst wenn es auf deine Stimme reagiert, dir wackelig hinrerhereifert, sich an dich rankuschelt und glücklich mit dem Schwänzchen wedelt während es den kompletten Inhalt einer Babysaugflasche in einem Zug leert, so hat es die Natur aber nun mal nicht vorgesehen... 😓

    Mein heimliches Geburtswoche-Finale war dass einen Tag vor meinem Abflug 3 von 5 Vogel-Babies geschlüpft sind. 😍 Jeden Tag hab ich einen Blick in das Nest mit den winzigen rosamarmorierten Eiern geworfen und tatsächlich jedes einzeln auftauchen sehen. 😊

    Achja, in meiner letzten Woche hat der Nachbar-Esel zu meiner Freude den Rasenmäher-Job in ElquiTerra übernommen. Er war einfach nur da und eigentlich hat ihm niemand große Beachtung geschenkt, aber ich fand es irgendwie ziemlich cool einen Esel im Garten stehen zu haben. 😎😋
    Read more

  • Day16

    Valle de Elqui

    December 17, 2016 in Chile

    Jede Tag 27kn konstanten termischen Wind und nur 3-4 andere Wassersportler auf dem riesigen Puclaro Stausee inmitten eines Wein Anbaugebietes. Wir empfehlen einen Carmenere Aquitania Reserva oder Gran Tarapaca Reserva zum Abendessen sowie ein kleines Picotero davor :).

You might also know this place by the following names:

Vicuña, Vicuna

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now