China
Gu Lou

Here you’ll find travel reports about Gu Lou. Discover travel destinations in China of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

11 travelers at this place:

  • Day7

    Trommelturm und Glockenturm

    July 11, 2017 in China

    Zuerst geht es steil die Treppen hoch, dann hat man aber dafür von beiden Türmen eine super Aussicht. Im Trommelturm findet man riesige Trommeln und es gibt auch eine kleine Show bei der auf diesen gespielt wird. Diese großen Trommeln sind vom Klang schon sehr beeindruckend. Der Glockenturm ist direkt gegenüber. Nach der Besichtigung der beiden Türme ging es noch zum Houhai See, der direkt nebendran ist. Abends sind wir Hot Pot essen gegangen. Im Grunde funktioniert es wie Fondue, sprich man schmeißt alles von Gemüse bis Fleisch in Topf, der Unterschied ist aber dass es hier heiße Suppe ist, die es in verschiedenen Sorten gibt.Read more

  • Day7

    Promenade dans les hutong

    May 9, 2017 in China

    Les hutong sont les ruelles étroites typiques de Pékin. Dans ce labyrinthe, plein de maisons à cour carrée appelées Siheyuan. C'est dans une de ces petite maison à cour carrée que nous longeons et nous profitons de la fin de l'après midi pour nous balader dans ces hutong du nord de dongcheng jusqu'à atteindre les tours de la Cloche et du Tambour, qui faisaient autrefois toutes deux office d'horloge.
    Nous terminerons notre journée par un restaurant de fondue chinoise, où l'on a même un serveur qui a préparé nos nouilles sous nos yeux ébahis (cela tenait plus de la GRS que de la cuisine!)
    Read more

  • Day6

    Glocken/Trommelturm

    October 21, 2016 in China

    Sehr steile Stufen. Es sind zwei Türme gegenüber.Auf dem Glockenturm kann man die grosse Glocke anschauen. Auf dem Trommelturm gab es eine Trommelvorführung. Und eine Ausstellung über die unterschiedlichen Methoden der Zeitmessung.

  • Day3

    Hallo Chan

    October 22, 2017 in China

    Ich habe am Oktoberfest Chan kennengelernt... Chan ist der Paulaner Vertreter für Peking ja wenn es Zufälle gibt dann war dies Definitiv so einer. Er hat uns in ein Stadtviertel gelotst Namens Sanlitun hier gab es ein Riesen Einkaufszentrum mit Läden wie Michel Kors Hollister A&F und solche Späße. Wir sind vorher hier noch essen Gegangen es gab Peking Ente 🦆 welche total lecker war 👌🏼.
    Anschließend sind wir mit Chan in die Bar Blue Frog. Total abgefahrener Laden in den wir ein Paar Schnäpse probiert haben. Es war so witzig wir haben quasi ein Chinesisches Schnaps Tasting gemacht. 🍸
    Und währenddessen haben wir Chan über alles ausgefragt was uns eingefallen ist. (Ich an seiner Stelle wäre genervt gewesen 🤦🏼‍♀️🙆🏼 aber ich denke auch er hatte Spaß 👍🏼)
    Danach sind wir in eine total abgefahrene Bar in der es Cocktails mit Tee 🍵 Zutaten gab ich hatte einen Tee-Gin Cocktail welcher einfach nur Abgefahren gut geschmeckt hat.
    Danke Chan für diesen Tollen Abend!
    Read more

  • Day4

    Sommerpalast

    October 23, 2017 in China

    Nach dem Lama Tempel sind wir in den Sommerpalast. Wir waren uns anfangs nicht über die Ausmaße dieses Palastes bewusst. Auch dieser ist wirklich sehenswert man sollte hier aber mindestens 6-7 Stunden einplanen. Für einen schmalen Taler konnte man diesen besuchen.
    Man konnte hier den Tempel Teil und den Seen Teil anschauen. Wir sind für 20 RMB mit einem Boot über den See gefahren was wirklich schön war.
    Einwand muss ich noch erwähnen die Chinesen Fahren total auf uns Europäer ab 😅 egal wo man ist jeder fotografiert einen oder fragt nach einem Selfie 🤳 mit dir. Man bekommt ständig gesagt wie schön man ist. Ich bekomme einen richtigen Höhenflug. Und im Sommerpalast standen ca 8-10 ältere Herren die die ganze Zeit mit ihren Riesen Kameras da standen und nur warteten bis Leute wie wir vorbei laufen und hoffen das sie ein Bild machen können. Das schöne ist die freuen sich sooooo sehr wenn sie eins schießen dürfen und man selbst fühlt sich wie ein Supermodel 😂 ein Chinese hat mir sogar über WeChat (eine App die hier das Land regiert denn alles wirklich alles wird hierüber bezahlt ob der Bus oder das Restaurant oder der Supermarkt) diese Bilder geschickt. Ich hänge mal eines mit dran.
    Also toller Tag mit tollen Leuten.
    Achja man muss sich niergends Abschleppen und ab Verpflegung für unterwegs denken denn an jeder Ecke gibt es Essens und Getränke Stände die wirklich sehr günstig sind.
    Read more

  • Day3

    Die verbotene Stadt

    October 22, 2017 in China

    Unser erster Ausflug sollte zur Verbotenen stadt gehen. Wir haben uns entschieden ohne Guide oder geführte Tour dies zu erkundigen was meiner Meinung auch die bessere Entscheidung war. Da Sonntag war und hier ein Kongress in Peking ist war die Hölle los und wir mussten ca 1 1/2 Stunden anstehen (Achtung nur für den Security Check!)
    Die verbotene Stadt ist wirklich faszinierend und Riesen groß was ich nie erwartet hätte. Alles ist total schön hergerichtet und sauber wir haben 60RMB eintritt hat es gekostet. Hier ist wichtig seinen Reisepass dabei zu haben denn ohne kommt man gar nicht erst rein und bekommt auch sonst kein ticket.
    An den Bildern sieht man wie Faszinierend das ganze ist sowie auch den Einfallsreichtum der Chinesen 😂
    Wir sind mit einem Elektronischen Guide durch die Stadt gelaufen welcher wirklich viel erzählt den man für 40Yuan kaufen konnte. Danach waren wir hinter der Verbotenen stadt in einem Park in dem man ganze 2Yuan Eintritt zahlen musste 😂 welcher sehr empfehlenswert ist da man von dort aus die Verbotene Stadt von oben gesehen hat.

    Nice to know: Ganz Peking ist um die Verbotene Stadt in Ringen aufgebaut vor 15 Jahren gab es gerade mal 3 mittlerweile sind wir bei 6/8 Ringen angelangt also die Verbotene stadt war ursprünglich und ist immer noch der Kern Von Peking.
    Read more

  • Day4

    Lama Tempel

    October 23, 2017 in China

    Dieser Tempel ist ein Absolutes muss wenn man hier in Peking ist. Der Eintritt war mit läppischen 30RMB bezahlt und ein Tour Guide für 50 RMB. Es war faszinierend man ist erst durch kleinere Tempel in denen mehrere Buddhas standen welche angebetet wurden für zB Gesundheit Reichtum Tote usw. bis man am Ende zum LAMA Buddha kam welcher 6 M groß und komplett vergoldet war hier hat man auch mal echte Mönche gesehen. Für den Tempel kann man ca 2/3 Stunden einplanen.Read more

  • Day3

    Beijing

    October 3, 2014 in China

    Just had breakfast with some really nice people from Costa Rica (David and Tatiana). I didn't really get a chance to meet anyone on the first night and it was my biggest worry about this whole trip but it's amazing how a simple question like... How long have you been in Beijing? kicks off a conversation.

    So it's happening again David is introducing me to everyone as Richard which is not the first time this has happened to me in my life. I had an incident when I worked at Tui where someone called me Richard. I was only going to work there for a couple weeks so I thought what the heck I'll be Richard. I ended up being there for 9 months! I might just introduce myself as Richard throughout the entirety of my trip to save confusion.

    Annoyingly I've already lost my e-reader during breakfast. I wanted to shed some weight from my bag but I didn't want to lose that. At least it was that and nothing more expensive or important. Just annoying. At least now I'll be more careful about my stuff.

    So I've spent the day walking around Beijing. As expected it's mega busy as China is on holiday. But living and working in London has me well prepared. I'm able to spot a gap and bypass a bunch of people and can use the shoulder barge when needed.

    Random observation: Chinese women love to rock a one coloured velvet tracksuit. Girls from Stevenage would fit in well around here.

    I decided not to go into the Forbidden City as it was far too busy (I'll post pics when I can find a computer) and in all honesty I probably wouldn't have appreciated enough to wait to get in. It's so busy that I'm playing a game called spot the foreigner and it's proving tough. Though I'm fitting in with taking stupid photos of things with no significant relevance.

    I bought a "lava" drink today (I'll post the video later). I was walking in one of the many Houtong's (I really hope there is a Chinese Wu-Tan tribute called the Houtang Clan) and saw loads of people watch this man serve a smokey, florescent orange drink through a hole in the wall. For £1 who wouldn't want one? It tasted OK but I'm fearing for my life. No idea what made it bubble and smoke like that and whatever it is I hope it doesn't kill me. This could be my last blog.

    Another random observation: Chinese people love a selfie. But very annoyingly they like to stop on the street to take one. I've accidently photo bombed a few whilst walking into them.

    I'm still alive. But who knows for how long. So it's only been a day but I'm a bit unimpressed by Beijing. I said to many people before I left that I'm not that into sightseeing and went away to immerse myself and experience the places I visit. But Beijing just feels like a place to take pretty pictures. I don't think that view will change anytime soon but hopefully hiking the "wild" Great Wall in Jinkou will change my mind.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Gu Lou, 鼓楼

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now