China
Guangdong

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Guangdong

Show all

102 travelers at this place

  • Day73

    Smakken

    October 27, 2015 in China ⋅ ⛅ 24 °C

    Voor iemand die een hekel heeft aan smakken is het best moeilijk toeven in China. Helemaal tijdens een treinreis van over de dertig uur.
    Voor iemand bij wie het geluid van snurken door merg en been gaat, is een treinreis bij nacht in China erg pittig. Helemaal omdat de Chinezen (de mannen) voor het slapen gaan een paar blikjes bier achterover slaan of een fles Chinese witte wijn (50%).
    En helemaal doordat de slaapcabine bestaat uit twee keer drie boven elkaar gestapelde bedden waar weinig ruimte tussen zit. Je ligt standaard dicht op de geluidsbron.

    Het ontvankelijk zijn voor een geluid als smakken heb ik altijd al gehad. Noem het gevoelig. Noem het onhebbelijk. Wijt het aan mijn altijd op de omgeving gericht zijn.
    In Nederland krimp ik al ineen als in de geel blauwe NS rups iemand achter mij zit die - op de Nederlandse manier - een appeltje eet. Moet je nagaan als het een Chinees in China was geweest.

    Vannacht kwam ik tijdens onze treinreis van Chengdu naar Guangzhou voor een dilemma te staan. Sommigen zullen het woord dilemma voor deze situatie erg groot vinden. De onhebbelijken onder ons zullen het begrijpen.

    Ik lag vanaf half acht 's avonds heerlijk te slapen op mijn middenverdieping. Aan de buitenkant hingen shirtjes te drogen aan hangers. Ze waren nat meegekomen uit het hostel, we moesten wat. bijkomend voordeel van het drogen in de trein was de extra privacy. Aan de binnenkant hing de waslijn met mijn sokken en onderbroeken.

    Twee uur na inslapen werd ik ineens wakker doordat ik het bloedheet had onder mijn deken. Ik ging naar de wc en haalde mijn acrobatische tour uit om via het smalle laddertje weer in mijn middenbunker te duiken.

    Ohoh. Wat hoor ik? Mijn bovenbuurman ligt heerlijk te snurken. Die shitoordoppen werken niet goed genoeg. Ik kan me op niets anders richten dan op het gezaag van de man.

    Les 1 in de nachttrein: zorg dat altijd dat je eerder dan je cabinegenoten in slaap valt.

    Dan maar keren, met mijn hoofd aan het gangpad, de dekens keren mee. De gedachte passeert dat ik van alle 800 mensen in de trein ik misschien wel de enige ben die deze richting op ligt met het hoofd.

    Maar wat hoor ik nu? Op een kleine twee meter afstand zit een vrouw haar pinda's te knagen. Aan het gesmak meen ik af te leiden dat het haar erg goed smaakt. Hoewel gesmak in China helemaal niets zegt. Een voor een verdwijnen ze in haar mond, en worden ze met veel kabaal ontdaan van hun schil en doorgeslikt. De zak zit bijna vol.

    En daar openbaart het dilemma zich. Ga ik met mijn hoofd en ondertussen oordoploze oren liggen bij het gesnurk of bij het gesmak? Ik heb mijn antwoord voor dit dilemma nog niet gevonden.
    Uiteindelijk val ik wel rond 01.00 in slaap. Na nog wat ijsberen, wc-bezoek en keren in bed. Met mijn hoofd aan de default raamkant.

    China is voor mij een uitstekende gelegenheid voor een 'training van de geest'. Me door het gesmak van het noodle eten heen wel concentreren op wat Jandaan vertelt. Me niet laten (af)leiden door mijn omgeving. Maar me focussen op mijn binnenste zelf, en me niet afhankelijk maken van prikkels.

    Les 2; maar dan voor het leven.

    Misschien ben ik minder onhebbelijk tegen de tijd dat ik terug ben in Nederland.
    Read more

  • Day126

    Entspannung auf Hailing

    December 20, 2019 in China ⋅ ⛅ 19 °C

    Auf der relativ nahe gelegenen Insel Hailing genießen wir ein zweites Mal Strand und Sonne am chinesischen Meer.
    Da Nebensaison ist, sind die Swimmingpools unseres Hotels leider geschlossen.
    So wandern wir statt zu schwimmen an dem schönen palmengesäumten Strand entlang und genießen Vergnügen wie Golf spielen und Quad fahren.
    Aliza liest die meiste Zeit Madlin im Zimmer Harry Potter vor, weshalb sie auch im Bildmaterial nicht auftauchen. So verbringen wir bei angenehmen Temperaturen um 20 Grad eine ruhige Vorweihnachtszeit.
    Read more

  • Day2

    Welcome in China & im Hilton Tianhe

    November 23, 2019 in China ⋅ 🌙 21 °C

    Als ich mit der Fähre nach gut 100min Fahrzeit am Festland angekommen bin, hieß es auf den Koffer warten.
    Als ich in Hongkong mein Fähren-Ticket geholt habe, wurde im Hintergrund der automatische Weitertransport meines Koffers vom Flugzeug aufs Schiff organisiert.
    Und ich war dann doch etwas erleichtert, als er an der Anlegestelle dann tatsächlich auch zur Abholung bereit stand. 🙈😅

    Anschließend musste ich dann nach China einreisen. Als ich ein Foto vom Gebäude machen wollte, sind gleich 3 Polizeibeamte auf mich zu gekommen und haben "no picture" gerufen.

    Umso länger durfte ich dann vor der Passkontrolle warten - 15min - und wir waren nur 4 Personen und zwei Schalter waren auf!
    Aber gut, als ich dann an der Reihe war, hieß es erstmal einen Moment warten, bis der Herr hinter der Glasscheibe den PC richtig eingestellt hatte.
    Plötzlich heißt es aus einem Lautsprecher - immerhin auf Deutsch 🙈 - das ich nacheinander die entsprechende Finder auf den Scanner legen soll, damit Sie meine Finderabdrücke nehmen konnten. Im gleichen Moment fährt eine Kameralinse hin und her und scannt mich gefüllt ab.

    Als ich dann passieren durfte, wartete vor dem Gebäude schon "mein" Fahrer, der mich zum Hotel beachte - die Fahrt dauerte immerhin nochmal 1h 15min.

    Im Hotel "Hilton Guangzhou Tianhe" habe ich dann eingecheckt. Mein Zimmer iwar m 15. Stock mit einer "tollen" Aussicht.
    Die Bilder sagen dann den Rest 😊
    Read more

  • Day7

    Dinner mit Kollegen

    November 28, 2019 in China ⋅ 🌙 16 °C

    Heute bin ich nicht wie sonst, mit einem Firmenfahrzeug zum Hotel gefahren, sondern hab mit den Kollegen den Firmenbus benutzt, welcher die Mitarbeiter am morgen "einsammelt" und nach Feierabend wieder heim bringt.
    Wir sind dann an der vorletzten Haltestelle ausgestiegen und sind zur "New Town" gelaufen.
    Oder sind wir dann in einen Supermarkt gegangen, wo man vor Ort sich die lebenden Meerestiere aussuchen kann und diese dann im OG des Gebäude essen kann. Die Zubereitung erfolgt dann durch Köche vor Ort.

    Dort haben wir dann verschiedene Zutaten ausgesucht bzw. ich habe aussucjen lassen, die wir dann anschließend zusammrn essen wollten.
    U.a. waren dabei Austern, ein Krebs, Beef, Chicken, Fruchtfleisch der Kokonuspflanze, Champignons und vieles mehr.
    War ein sehr schöner und lustiger Abend mit den Kolleginnen und Kollegen.
    Read more

  • Day3

    Das Frühstück

    November 24, 2019 in China ⋅ ☀️ 19 °C

    Um mich von der langen Reise etwas zu erholen, habe ich am ersten Tag in Guangzhou noch etwas "länger" geschlafen und bin erst um kurz nach 7 Uhr aufgestanden.
    Anschließend habe ich erstmal ausgiebig das Frühstücksbüffet getestet ... und ja, die Auswahl ist reichlich.Read more

  • Day8

    Friendship Garden & Rosen Garden

    November 29, 2019 in China ⋅ ⛅ 20 °C

    Am letzten Arbeitstag in der Niederlassung stand für mich nach dem Mittagessen dann eine Sightseeingtour auf dem Programm.
    Zusammen mit Ada aus dem SupplyChain-Team, wurden mir dann verschiedene Plätze in Guangzhou gezeigt.

    Mit dem Auto wurden zum Friendship-Garden gebracht. Das ist eine Insel mitten in der Stadt, wo sich die Menschen treffen und zusammen spielen oder tanzen. Ebenfalls dort sind manche Botschaften angesiedelt.

    Anschließend sind wir dann weiter zum Rosen Garden gelaufen. Dieser Park direkt am Fluss ist ebenfalls als allgemeiner Treffpunkt für Jung und Alt bekannt. Dort wird auch von Einheimischen in diversen Besetzungen Musik gemacht.

    Auf dem Weg zum Auto, sind wir dann noch durch ein Einkaufszentrum gelaufen, dass aktuell ganz im Zeichen von Tom & Cherry stand.
    Read more

  • Day8

    Canton Tower Guangzhou

    November 29, 2019 in China ⋅ 🌙 18 °C

    Als die Dämmerung einsetzte, machten wir uns dann auf dem Weg zum Canton-Tower - das höchste Gebäude in Guangzhou mit 604m Höhe.
    Dafür hatten wir bereits am Vortag die Tickets online gekauft - später wusste ich dann auch warum 🙈😅

    Nach 4 "Sicherheitskontrollen" und 6 Ticketskontrollen sind wir mit dem 1. Aufzug auf 433m Höhe gefahren. Um zu den höheren Plattformen zu gelangen, musste dort umgestiegen werden.

    Oben angekommen hatten wir einen super Blick über die Stadt und die vielen Lichter.
    Ebenso gab es dort eine Gondel, die einmal im Kreis gefahren ist. Da diese in unserem Ticket beinhaltet war, nahmen wir natürlich das Angebot in Anspruch.
    Read more

  • Day206

    Auf nach China

    May 3, 2019 in China ⋅ ⛅ 20 °C

    Wir haben uns nicht umentschieden, sondern haben nur einen 5 stündigen Aufenthalt in Guangzhou in der Nähe von Hongkong. Wir sind allerdings ganz froh, dass wir weiterfliegen, denn der erste Eindruck in China war beklemmend. Conny wurde gleich vom strengen und wortkargen Sicherheitspersonal ihre Ladebank abgenommen ohne Erklärung. Auf Nachfrage wurden wir nur weitergewunken und irgendwie hatten wir das Gefühl, dass man hier besser die Klappe hält. Vielleicht mögen wir den Chinesen unrecht tun, da wir nur so kurz und nur am Flughafen waren, aber der erste Eindruck hat uns erst einmal gereicht. Unsere Stimmung wird allerdings aufgemuntert, als wir einen Mönch bei Burger King mit Gucci-Handtasche sehen und die Löcher im Boden in den Toiletten hatten wir auch schon fast vergessen. Weiter gehts mit der Southern China Airline nach SAN FRANCISCO 😊Read more

  • Day2

    Guanghzou

    December 21, 2019 in China ⋅ ☁️ 14 °C

    China.... Mi destino más temido. Tal vez por eso no funcionó el taxi organizado por el alojamiento. Para confirmar todos mis pre-conocimientos sobre China (no prejuicios....). Aunque Guanghzou es China light. Pero todo lo que había oído antes se confirmó: los taxistas no hablan ni una palabra de inglés!!!! No se aceptan tarjetas de crédito extranjeras.... ni nada extranjero!!!!! Cash... que es eso???? La nueva secunda moneda se llama WeChatPay y la segunda AliPay. Y los metros sólo aceptan esa moneda! Y todo está en Chino!!! Todo. Pero esta descripción duena un poco negativa... es solo una expresión de mi frustración. Guanghzou me encantó mucho más de lo esperado. La comida es riquísima, cuando uno entiende que pedir (Gracias a Lucie!!). Y los templos.... rojo, negro, dorado.... que belleza. Por suerte no se celebra Navidad. Este año no era mi año para esa celebración. Y Guanghzou fue el escenario perfecto para ese sentimiento. Buen inicio al viaje de la ecuanimidad....Read more

You might also know this place by the following names:

Guangdong Sheng, Guangdong, Province de Guangdong, 广东省

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now