Colombia
Medellín

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

265 travelers at this place:

  • Day99

    Zurück in die Zivilisation

    January 25 in Colombia ⋅ ⛅ 27 °C

    Vor zwei Tagen bin ich nach medellin gekommen und habe mich hier mit einer Freundin aus München getroffen. Wir ziehen jetzt zusammen n bisschen durch Kolumbien.
    Medellin ist eine sehr interessante Stadt. Voller blutiger Geschichte, aber mit einer Energie der Veränderung. Wir haben eine Tour durch die comuna 13 gemacht. Bis 2012 war das eine der gefährlichsten Gegenden in medellin. Aber jetzt ist es ziemlich sicher und alles ist voller unglaublich guten Grafittis und überall sind kleine Galerien. Dort hatte ich das erste mal das Gefühl, dass Tourismus nicht zerstört, sondern den Menschen dort unglaublich hilft und eine Alternative zur Kriminalität gibt.Read more

  • Day25

    Medellin

    December 29, 2019 in Colombia ⋅ ⛅ 24 °C

    4 Tage Medellin. Eingebettet in ein riesiges Tal findet die Stadt Platz für über 6 Millionen Menschen. Die einst gefährlichste Stadt der Welt ist mittlerweile nicht einmal mehr unter den Top 50. Natürlich muss man immer etwas aufpassen, dass sich kein Taschendieb in seiner Tasche verirrt, aber in welcher Metropole muss man das nicht?
    Außerdem verfügt die Stadt als einzige Stadt Kolumbiens über eine Metro. Diese besteht aus 2 Bahnlinien und 4 Seilbahnen. Was wir eigentlich nur vom Skifahren kennen nutzen die Medelliner um die höher gelegenen Viertel mit dem Zentrum zu verbinden.

    Aber nun zu unserem Aufenthalt. Am Tag der Anreise wurde ich leider krank. Fieber, Gliederschmerzen und Schüttelfrost ließen mich flach liegen. Elias hat mich mit Tee und Nudelsuppe versorgt, sodass ich am nächsten Tag schon wieder fit war. Leider nicht lange, am übernächsten Tag hatte mich alles wieder eingeholt.
    Zwischendurch besuchten wir einige Parks, Plazas, den botanischen Garten, zwei Museen und fuhren mit der Seilbahn.
    Read more

  • Day21

    More more more MEDELLÍN

    August 6, 2019 in Colombia ⋅ 🌧 28 °C

    Die Stadt hat mich gepackt. Kunst, Tanz, Musik - und das an wirklich jeder Ecke! Gepaart mit der unglaublichen, teils sehr dunklen Geschichte der Stadt - einfach nur inspirierend!
    So viel Lebensfreude, Freundlichkeit, Enthusiasmus, die einem wirklich jeder Kolumbianer hier mitgibt, obwohl sie immernoch weit von jedem europäischen Standart entfernt. Wirklich zu bewundern!
    Wenn man nicht gerade tanzende/singende Menschen oder eine Skulptur sieht, dann ist es ein Essens- oder Getränkestand. Auch die gibt es an jeder Ecke! Auch sehr verlockend.. 😁 An einer Empanada komme ich am Tag nur schwer vorbei...😀
    Hab mich natürlich bemüht durch Stadttouren, Feiern, Fussball usw die Kultur bestmöglich aufzusaugen - unten ein paar Eindrücke :)
    Mein absolutes Highlight: der Salsa-Schuppen (die beiden tanzenden Herren) - unscheinbare Laden, irgendwo ne Treppe runter und man war mittendrin.
    Fußballspiel war auch nicht schlecht - 4:1 für die Mannschaft National von Medellin, da gab's viel zu feiern. Nur ohne Bier - das ist im Stadion nämlich verboten. Vermutlich sind die Kolumbianer da nicht mehr zu halten?!.. Naja... Ich hab's Bier etwas vermisst.

    Ach, Medellín ist großartig :) Zum Glück habe ich mich entschieden noch bis Montag in der Stadt zu bleiben, wird also nicht der letzte Artikel zur Stadt sein.. :)
    Read more

  • Day171

    Medellin, Colombia

    June 20, 2019 in Colombia ⋅ ⛅ 26 °C

    Unser Hotel ist inkl. Frühstück! Ja richtig gelesen "Hotel" denn unser Art Gallery Hotel kostet genauso wie ein Hostel!
    Somit gut gestärkt starten wir den Tag mit einer free walking Tour in das bekannte "Comune 13" Bezirk!
    Dieser Stadtteil war über Jahre hinweg ein Bürgerkriegsgebiet, in dem wechselnde Parteien als auch Drogenbosse um die Oberhand kämpften! Heute ist die Comune 13 eine Art Freiluftkunstausstellung wo sich sowohl Künstler aus Medellin, Colombien als auch internationale Graffitikünstler verewigen durften! All die Graffitis beschäftigen sich mit der schmerzhaften Vergangenheit als auch mit der blühenden Zukunft von Medellin und besonders mit Comune 13!
    Als die Tour vorbei ist, entschließen wir uns im C13 zu bleiben und uns die Graffitis noch genauer anzuschauen!
    Später besuchen wir noch von unserem Guid empfohlenes "Plaza Botero" und die Seilbahn hoch in die Berge von Medellin!
    Am Abend sind wir uns sehr unentschlossen was wir Essen sollen! Doch dann werden wir fündig .... nach fast 6 Monaten gibt es heute Abend Döner vom "(T)Urban" ... es ist kein deutscher Döner aber trotzdem sehr lecker!
    Später gehen wir in eine griechische Bar auf ein paar Drinks und Shisha!
    Der Platz hier ist das Herz der Party Medellins und so haben wir für morgen uns vorgenommen mit den Leuten vom Boot (Erik und Anika) die jetzt ebenfalls in Medellin angekommen sind Feiern zu gehen!
    Read more

  • Day22

    Medellín

    January 19 in Colombia ⋅ ⛅ 25 °C

    Um unser rudimentäres Spanisch etwas aufzupolierien haben wir die letzte Woche in Medellín die Schulbank gedrückt.
    Auch eine 17 stündige Busfahrt hier her konnte uns nicht davon abhalten 🙈
    Der Blick auf die wunderschöne Landschaft im Sonnenaufgang war jedoch unbezahlbar.

    Unser Hostel ist ganz in der Nähe der Sprachschule und so gingen wir jeden Tag mit unseren "Ranzen" los.
    Nachmittags war immer genügend Zeit um diese tolle Stadt zu erkunden, die wirklich vieles zu bieten hat.
    Sie ist umgeben von Bergen und ist diese im Laufe der Jahre immer weiter hinauf gewachsen, sodass heute hier (offiziell) 2,5 Millionen Menschen leben.

    Dank FreeWalkingTour haben viel über die Geschichte und Schattenseiten erfahren.
    Medellín ist wohl spätestens nach 'Narcos' jedem ein Begriff und der Einfluss Pablo Escobars hat diese Stadt nachhaltig geprägt.
    Einst war sie, dank dieses Mannes, die gefährlichste Stadt der Welt und viele Bewohner wollen diese Zeiten der 80er/ Anfang 90er Jahre einfach nur vergessen.
    Es gibt wohl kaum eine Familie hier, die keine Opfer zu verzeichnen hatte.
    Ein Beispiel war unser Guide. Ihr Onkel wurde entführt und nachdem die Familie das geforderte Lösegeld gezahlt hatte, wurde er trotzdem erschossen.
    Da ihr Vater als nächstes ins Visier geriet, flohen sie nach Bogota. So ähnlich ist es vielen ergangen und man kann verstehen, dass für sie eine Verehrung des Drogenbosses ein Schlag ins Gesicht ist.

    Die Kriminalität wuchs, vor allem in den zentrumsfernen Stadtteilen und um dies einzudämmen wurden weitreichende Investitionen in die Infrastruktur getätigt.
    So ist die Mitte der 90er entstandene Metro der ganze Stolz der Medellíner und wird gehegt und gepflegt. Wenn die Straßen rundherum auch tlw. aussehen wie 🐷, in der Bahn wird noch nicht mal getrunken, um sie nicht zu verschmutzen.
    Anfang 2000 kamen Seilbahnen hinzu, um die kriminellen Berghänge einfach zu "überfahren" und siehe da: es half. Die Kriminalität sank.
    Zusätzlich sind das Militär und die Polizei sehr präsent und gehören zum täglichen Stadtbild.
    Schwer bewaffnet natürlich.

    Auch wenn das Zentrum und zentrumsnahe Viertel sehr schön sind und man sich überhaupt nicht unsicher fühlt, gibt es natürlich auch andere Ecken, selbst nahe der Metro.
    Dort sind wir auf halbem Wege zu unserem Ziel umgekehrt, weil uns die Umgebung einfach nicht geheuer war...
    Es herrscht vielerorts schreckliche Armut und es wird in Blechhütten und auf der Straße gehaust.

    Die ganze Geschichte Kolumbiens spiegelt sich irgendwie in dieser Stadt wider und es steht noch ein langer Weg bevor, denn Korruption und Kriminalität existieren weiterhin. So wird heute
    z. B. siebenmal mehr Kokain angebaut, als zu Lebzeiten Pablo Escobars.

    Trotz all den Widrigkeiten hat Medellín eine ganz besondere Atmosphäre.
    Die Stadt hat uns so in ihren Bann gezogen, dass wir unseren Aufenthalt verlängert haben, um noch mehr zu sehen und zu erleben.
    Inklusive des Nachtlebens natürlich, was hier so wunderbar befreit ist. Selbst in Bars wird getanzt und wir haben versucht, mit unseren steifen deutschen Hüften mitzuhalten 😂
    Read more

  • Day29

    Pflanzen und Fussball

    January 28 in Colombia ⋅ ⛅ 23 °C

    Renzo, unser Guide, holte uns um 11.00h im Hotel ab. Dann gings nach Santa Elena auf 2'200 m.ü.M hoch zur Finca Los Londoño. Die Familie Londoño ist eine von ganz wenigen Familien, die lizenziert ist auf dem grössten Volksfest von Medellin, dem Feria de Flores, zu deutsch Blumenfest, am Umzug teilzunehmen. Das Fest repräsentiert das Ende der Sklavenhaltung. Anstatt Eroberer aus Spanien herumzutragen, werden heute bis zu 100kg schwere, extrem kreativ gestaltete Blumengebilde auf dem Rücken getragen. Es gibt eine Jury, die jedes Jahr einen Sieger auserwählt. Die Familie Londoño ist praktisch jedes Jahr unter den ersten Fünf anzutreffen.

    Anschliessend besuchten wir ein Aquarium im Explorapark und den botanischen Garten. Auch hier sind wunderschöne Pflanzen zu bestaunen.

    Und zuletzt noch die Sportnachrichten. Deportivo Independiente Medellin - Agilas Rio Negro, 2:1. Nach sehr spannenden 90min hat mein Team verdient gewonnen. Ich bin vermutlich der erste Schweizer Fan von D.I.M. 😉👍😊
    Read more

  • Day5

    Medellin Tour

    October 12, 2019 in Colombia ⋅ ⛅ 22 °C

    First day in Medellin I did again one of these amazing free walking tours and went later to the botanical garden and parque explora. Medellin is a total different place to Bogotá but very friendly and nice to explore.

  • Day58

    Comuna 13 y sus murales de esperanza

    February 15 in Colombia ⋅ ⛅ 21 °C

    La comuna 13 empezó a florecer años más tarde de la operación Orión. Es una historia tan fascinante como triste.
    Yo admiro a los habitantes de San Javier por su actitud perseverante y llena de esperanza. Su creatividad. Su actitud emprendedora. Sus murales. Sus colores. Su esperanza.
    Yo no me sentía muy cómoda en la comuna, pero no por sentir peligro ni nada similar. Pero por ese sentimiento de ir a meterme en la privacidad de las personas abriéndonos a los turistas sus escaleras eléctricas, sus calles, su teleférico. Espero haber podido ser lo más respetuosa posible con ellos.
    Parte de mi corazón se quedó allá integrado ee la alegría y la humildad que la comuna 13 compartió conmigo.
    Read more

  • Day209

    13.5.7 Comuna 13

    March 20, 2019 in Colombia ⋅ 🌧 23 °C

    The city of Medellín is organised in so called Comunas. Cumulative 13 has a special roll or place in Medellín, as it is home to many street art pieces, although their creators come from all places in Medellín and also from world wide.

    However, their is mostly a lot of symbolism in their art through which the artists express their view of the history of Columbia and Medellín, in particular. You have to take a closer look at those paintings to realise the “real” meaning of it.
    Speaking of which, the impression made is often a reference to the FARC (terrorist or rebellious group, depending on your perspective), the para militaries and the governmental corruption or misalignment with the people’s expectations.

    There is a lot to tell, but I leave that for another time.
    Read more

  • Day201

    13.5.1 Museo del arte moderno

    March 12, 2019 in Colombia ⋅ 🌧 27 °C

    Unluckily, there elf six galleries were under construction. So I only saw a small part which was not even much worth it.
    I still like walking through museum shops to look at all the interesting stuff that I can’t afford.

You might also know this place by the following names:

Medellín, Medellin, ميديلين, ميديللين, Горад Медэльін, Меделин, মেদেয়িন, Медельин, Μεδεγίν, Medeljino, مدلین, מדיין, MDE, メデジン, მედელინი, ទីក្រុងមេឌេយីណ, 메데인, Medeljinas, Medeljina, मेदेयीन, ਮੇਦੇਯੀਨ, میڈیلن, Medelim, Медељин, மெதெயின், เมเดยิน, Медельїн, 麦德林

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now