Colombia
Punta del Muerto

Here you’ll find travel reports about Punta del Muerto. Discover travel destinations in Colombia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

6 travelers at this place:

  • Day23

    Bonita Isla Grande

    January 18 in Colombia

    Wir sind dem hektischen, touristischen Trubel Cartagenas entflohen, dem Tipp Patrics gefolgt (vielen Dank dafür!) und auf Isla Grande gestrandet. Isla Grande ist die größte Insel der Gruppe „Islas del Rosario“, auf der gerade mal 1000 Menschen leben. Wir hatten zwar keinen Strom und fließend Wasser, dafür aber jede Menge Ruhe, viele Gespräche mit unglaublich lieben Menschen (und Tieren) und konnten die Erfahrung machen, nachts in leuchtendem Plankton zu baden.Read more

  • Day161

    Salsa night in cartagena

    October 4, 2017 in Colombia

    Nach toller Radtour durch die Neustadt cartagena mit Mega Hochhäusern Hotels und vielen touris am Strand glühten wir in einer tollen Bar auf der Altstadtmauer vor. Nach fresh up bzw Stärkung mit lecker Pizza und Ersten Tanzstunde für Theresa auf der Straße ging es ins donde fidel wo viel Salsamusik läuft. Sofort wurden wir zum Tanzen aufgefordert. Und so nahm der Abend seinen Lauf als wir drei schwule Studenten, Henry camillo und mr pinkes-Shirt - und - Mega- mit- dem -Hintern- wackler kennen lernten.Read more

  • Day163

    Playa Blanca / Isla Grande

    October 6, 2017 in Colombia

    Ich würde meinen Po drauf verwetten das hier die Rafaellowerbung gedreht wurde. Der passende Steg, das türkisbaue Meer und weißer Sandstrand - passt 100%. Echt ein Traum! In die Karibik werde ich definitv zurück kommen aber erstmal freunde ich mich mehr mit dem rauen Pazifik an der nun die nächsten Monate mich begleiten wird!

  • Day87

    Heute konnte ich mal lange schlafen und hatte den Tag in Ruhe angehen lassen. Aber es hörte sich schon so an, als wenn es immer wieder regnen würde.
    Da ich vorher gelesen hatte, dass es auf der Insel eher teuer ist, hatte ich alles für Guacamole und Nachos mit. Ich wollte mir zum 1. Mal im Leben Guacamole selber machen. Was war? Voll eine olle Avocado erwischt, wovon ich die Hälfte wegschmeißen musste...die Guacamole war aber ok. 😬
    Danach ging’s erst mal in die Hängematte. Es grummelte immer wieder am Himmel und ich wollte abwarten, ob was vom Himmel kommt. Wie sich herausstellte, war das eine gute Entscheidung, da es gegen 12:30 Uhr anfing zu regnen und ein Gewitter vorbeizog.
    Der Regen hielt leider den ganzen Tag an, wodurch ich zwar hier auf der Insel gut gammeln kann, aber nicht wie gedacht am Strand. 😒
    Ich habe gehört, dass es hier seit November nicht mehr geregnet hat und kaum bin ich da, regnet es. 😒
    Was soll’s. Man kann’s eh nicht ändern...😬

    So...irgendwann hörte es auf zu regnen und ich bin los zu einem Strand. Von dort aus soll der Sonnenuntergang toll sein.
    Was soll ich sagen? Das war er wirklich!
    Mit einem Pivo genoss ich den Sonnenuntergang im etwas steinigen, aber absolut warmen Wasser. 😍
    Von der Bar aus konnte man eine Tour zu einer Lagune buchen, wo man lumineszierendes Plankton erleben kann. Vom Steg aus konnte man noch nichts sehen und als man im Wasser war, bähm! Ich hatte einen richtigen Schreck bekommen, da es um einen herum leuchtete.
    Man hörte es sogar richtig knistern im Wasser. Wenn man die Arme und Beine im Wasser bewegte, leuchtete es. Mit Schwimmbrille konnte man sich dieses Phänomen gut anschauen. Das Leuchtende war wie bei einer Silvesterrakete, wenn diese explodiert ist und alles verglüht. Dieses Spektakel konnten wir uns etwa 30 Minuten anschauen, bevor es zurückging.
    Richtig krass und faszinierend! 😍
    Read more

  • Day15

    Islas Rosario

    November 10, 2017 in Colombia

    Ihr ahnt es, wir reisten natürlich am gleichen Morgen erst mal wieder weiter. Es sollte für zwei Nächte auf die Islas Rosarios, eine Inselkette vor Cartagena gehen, mit vielen schönen Stränden.

    Ein Bootchen brachte uns und andere Passagiere zu ihrer jeweiligen Anlage, die jeweils einen eigenen Strandabschnitt haben. Da die Bewertungen überall so schlecht waren, hatten wir uns ein Hostel ausgesucht, um wenigstens nicht noch viel Geld zu zahlen. Das stellte sich allerdings wesentlich cooler raus, als im Internet beschrieben. Mehrere Pools, Bar, Restaurant, mehrere baugleiche wunderschöne Häuser im Kolonialstil, Kajaks, Standup-Paddeling etc.

    Von den angebotenen Aktivitäten haben wir genau null genutzt, okay die Bootsfahrt zum Schwimmen im leuchtenden Plankton fand nicht statt. Ansonsten waren wir sehr glücklich mit Hängematte, Strand, Essen, Schlafen, Essen, Strand, Essen, Schlafen, Essen, Hängematte ;) Ist ja schließlich auch unser Jahresurlaub und die ersten 1,5 Wochen waren wir ja auch sehr aktiv :)
    Read more

  • Day86

    Isla Grande - Local House

    May 3 in Colombia

    Mir wurde empfohlen, statt zu Playa Blanca zur Isla Grande zu fahren und im Hostel Local House zu übernachten.
    Also ging’s morgens mit dem Boot zur Insel. Gegen 11 Uhr war ich im Hostel und hatte mir es in der Hängematte des Hostels gemütlich gemacht. Irgendwann hatte ich mich dann doch zum Playa libre aufgemacht, der vom Hostel empfohlen wurde. Der Weg dorthin war gar nicht so einfach, da ich ab und zu in sengender Hitze vom korrekten Weg abkam. 😒
    Am Playa libre endlich angekommen, war dort ersichtlich, dass es im Wasser ab und zu Pflanzen gab und Algengedöns am Grund mag ich nicht so wirklich. 😬
    Also bin ich weitergegangen, aber der eine Strand, der passabel aussah, war ein Privatstrand. Also bin ich wieder zum Playa libre zurückgegangen, da ich endlich ins Wasser wollte. Kaum angekommen, kam ebenfalls ein Mädel (Mariana) vom Hostel an. Ich bin mit ihr ins Wasser gegangen und wir haben uns gut unterhalten.
    Na ja, ich bin ins Wasser gerannt bzw. wie ein Storch gegangen, wo sich Gewächs im Wasser befand und das Wasser zu flach fürs Schwimmen war. 😬
    Mariana arbeitet erst seit 4 Tagen beim Hostel, kennt aber schon einige Leute. Ständig kam irgendjemand, mit dem sie einen Plausch hielt. Da ich kein Spanisch kann, konnte ich nichts zum Gespräch beitragen. 😒
    Irgendwann ging’s zu viert zurück zum Hostel. Ich hatte mir es wieder in der Hängematte bequem gemacht und den Abend in Ruhe ausklingen lassen. 😎
    Read more

You might also know this place by the following names:

Punta del Muerto

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now