Colombia
Río Navarco

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

28 travelers at this place

  • Day31

    Salento

    January 28 in Colombia ⋅ ☁️ 20 °C

    Genau so wie Jardín gehört auch Salento zur Kaffeezone Kolumbiens, das feuchte Klima und die milden Temperaturen bieten perfekte Voraussetzungen.
    Um die kleine Stadt sind viele Kaffeeplantagen zu finden, die auch Touren anbieten.
    Dank einer Empfehlung haben wir uns für eine kleinere Plantage entschieden, auf der seit über 20 Jahren ökologisch und ohne Pestizide gearbeitet wird.
    Wir haben alles über die Herkunft des Kaffees (Achtung, Spoiler: Äthiopien) und dessen Anbau in Kolumbien erfahren.
    Seit 1773 sind die Bohnen eine wichtige Einnahmequelle und sichern bis heute viele Einkommen.
    Angebaut wird eigentlich immer "Arabica" und selbst Christoph konnte sich zu einer Tasse überreden lassen und hat es nicht bereut 😅

    Auf der kleinen Farm wurde uns gezeigt, dass sich die Kaffeepflanzen durch Polykulturen ganz ohne Chemikalien gut entwickeln können.
    So stehen in den Plantagen viele Obstbäume und Palmen, deren Früchte und Blätter einen guten Dünger liefern.
    Die Haupternte der Kaffeebohnen findet zweimal jährlich in Handarbeit statt, zwischendurch wird zwar auch mal gepflückt, aber nur in geringem Ausmaß.
    Die Menge ist zwar geringer als auf den konventionellen Farmen, aber dafür spart man hier Kosten für Pestizide.
    Anschließend werden die Bohnen gewaschen ("schlechte" schwimmen oben und werden entsorgt), getrocknet und anschließend geröstet.
    Fertig - nach ca. 20 Tagen.

    Das nächste Highlight hier in Salento findet man im "Valle de Cocora" : Wachspalmen. Diese Art gibt es nur hier und man kann sie ziemlich leicht erkennen.
    Sie sind nämlich einfach riesig 😅
    Früher gab es hier viele Giraffen, deswegen sind die Palmen so in die Höhe geschossen.
    Nein Spaß, keine Ahnung warum 😂
    Der Aufstieg führte uns durch dicht bewachsene Wege und über viele Hängebrücken, die bei uns sicherlich nicht durch den TÜV kommen würden...
    Durch die Höhe sammeln sich hier in den Bergen viele Wolken, aus denen es auch mal getröpfelt hat, aber von starken Regenschauern, die es oft nachts gab, blieben wir zum Glück verschont.
    Oben angekommen war es gar nicht so leicht, die Palmen überhaupt so zu fotografieren, dass nicht die Hälfte fehlt...

    Am letzten Tag vor der Weiterreise haben wir absolut gar nichts gemacht, außer gelesen und dabei die Aussicht genossen - herrlich 🤩
    Dabei hat uns das hauseigene Hostelpferd Gesellschaft geleistet und immer mal wieder versucht, etwas von unserem Essen abzubekommen 😂

    Nach den kühlen und nassen Tagen sind wir nun gerade wieder auf dem Weg ans Meer, diesmal an den Pazifik 🏝️

    Bleibt gesund bei dem kalten Wetter daheim!
    Read more

  • Day105

    Salento

    January 31 in Colombia ⋅ 🌧 19 °C

    So ich bin jetzt wieder alleine unterwegs. Nach einer Woche haben wir beschlossen dass es nicht funktioniert dass wir zusammen reisen und gehen jetzt wieder getrennte Wege. Ich bin seit ein paar Tagen in Salento und es ist mal wieder eine atemberaubende Landschaft. Es gibt hier viele Wasserfälle und die größten Palmen der Welt. Ich bin in den letzten drei Tagen mehr gewandert als die letzten drei Jahre zusammen. Am Sonntag fahre ich nach Bogota und am Dienstag fliege ich weiter nach Monterrey in Mexiko.Read more

  • Day34

    Coffee, wax palms & nature

    November 5, 2019 in Colombia ⋅ ⛅ 21 °C

    Saw the national tree of Colombia: Wax palms (incredibly high palms, which only grow worldwide in the small valley of Cocora near Salento).

    Found out all secrets about coffee on a coffee plantation visit & tasting and at the end of the day you find Bosch colleagues all over the world 🙂!Read more

  • Day8

    Kaffee-Finka-Tour

    November 3, 2019 in Colombia ⋅ ⛅ 21 °C

    Die Natur genossen und einfach herum spaziert, an vielen Palmen und Kaffeeplantagen vorbei bis zur Finka von Don Elias. (Der alte Mann auf dem Bild)

    Die Finka ist die kleinste hier in der Gegend und die einzige die nicht für den Export arbeitet. Super familiäre Tour!!! Und lecker!

    Und mein Spanisch wird tatsächlich schon besser. Hab fast die ganze Tour auf Spanisch verstanden, musste mir nur manche Details auf Englisch übersetzen lassen 😝
    Read more

  • Day7

    Las Acacias - Kaffeefarm

    July 30, 2019 in Colombia ⋅ ⛅ 21 °C

    Uf direktem Weg (das Mal würklich 😉) sind mir noch em feine Zmorge mit mega Usblick richtig Kaffeefarm glaufe.
    Det acho hend mir e Tour mit Jose gmacht, wo üs d Prozess vom Abau bis zum fertige Kaffi zeigt und erklärt hed. Mir hend üs au als Hilfspflücker probiert, aber rich wäred mir debi nöd worde - s isch also kai Alternative zum Lehrerbruef (kai Amgst, mir chömed widr zrugg😊).
    Erschreckend isch gsi, dass de 1. Klass - Kaffi nur für de Export und d Touriste bestimmt isch, d Kolumbiander trinked us Kostegründ nume de 2. Klass - Kaffi.
    De Bsuech uf de Kaffifarm isch sehr idrücklich und lohnenswert gsi und de frisch Kaffi am Schluss hed die ganz Sach abgrundet.
    Read more

  • Day2

    Kaffee Finca

    September 7, 2019 in Colombia ⋅ ⛅ 27 °C

    Ca. 1 Stunde zu Fuß von Salento entfernt besuchen wir eine Kaffee Finca. Hier wird uns alles über die Pflanzen, Ernte und Verarbeitung erklärt und gezeigt. In mitten schönster Natur genießen wir den Besuch natürlich mit einem frischen Espresso.Read more

  • Day98

    ♥️ Kaffee ♥️

    November 23, 2018 in Colombia ⋅ ⛅ 20 °C

    Auch heute scheint am Morgen wieder die Sonne - wir packen unsere Rucksäcke, checken aus, ich schlender mit Maren auf den Hauptplatz zum Einkaufen und suchen den Opi, der mir gestern versprochen hat, meine Wanderschuhe zu putzen und einzufetten. Aber vergebens, er ist nicht aufzufinden - ich packe sie also wieder ungepflegt in meinen Backpack. Zurück im Hostel essen wir mit Mo lecker Frühstück im Hostelgarten und danach machen wir uns auf den Weg zu den Kaffeeplantagen, denn wir befinden uns hier ja mitten in Kolumbiens Kaffeedreieck! Lange Zeit war Kolumbien der zweitgrößte Kaffee-Produzent der Welt (vor allem Arabicabohnen), heute belegt es nach Brasilien und Vietnam Platz drei. Ende 1700 hatte die Geschichte des kolumbianischen Kaffees begonnen - die ersten Kaffeepflanzen kamen über einen Geistlichen per Schiff hierher. Die fruchtbaren Böden und das milde Hochlandklima in Äquatornähe sorgten dafür, dass der Kaffeeanbau in Kolumbien zum Erfolg wurde. Der Kaffee aus Kolumbien gehört zu den wenigen sortenreinen Kaffees, hat außerdem eine besondere hohe Qualität und gilt als einer der besten der Welt.
    Durch die wunderschöne grüne Landschaft und viele Kaffeeplantagen erreichen wir die Finca De Don Elias - ein kleiner familiärer Kaffeebetrieb und der 82-jährige Herr des Hauses begrüßt uns persönlich! Wir bekommen eine kleine Führung durch seine Plantagen, sie erklären uns wie der Kaffee nach Kolumbien kam, was ihn so besonders macht, was es alles beim Anbau zu beachten gibt und gehen jeden einzelnen Schritt der Bearbeitung der "Kaffee-Kirsche" durch - mit der Hand pflücken, die Samen aus der Schale quetschen, in einer Art Gewächshaus trocknen lassen, schälen, rösten, mahlen, mit heißem Wasser aufbrühen und genießen! So lecker! Zwischendurch gibt es Bananen frisch vom Baum - die Obstbäume dienen den Kaffepflanzen als Schutz vor Insekten, da diese lieber die süßen Früchte essen und so die Kaffeebohnen in Ruhe lassen. Am Ende der kleinen Führung sitzen wir noch in einer gemütlichen Runde zusammen, genießen den Kaffee und quatschen - hier lernen wir auch den netten Khalid kennen aus Washington D.C.. Später gehen wir gemeinsam bergauf wieder zurück in das bunte Salento. Zu viert gehen wir dann noch bei Lucys essen - für 8.000 Pesos gibt es hier ein wahnsinnig gutes Menü: eine Suppe, Trucha (Forelle) mit Salat, roten Bohnen, Platano, Mais-Arepa und super leckeren frittierten Mais-Bällchen. Eins der besten Essen auf der Reise! Wir verabschieden uns von Khalid, kaufen noch was Süßes in der Panaderia und kuscheln uns mit Kaffee auf die Sofas auf der Hostelveranda. Abends nehmen wir dann noch den letzten Bus zurück nach Armenia und ich entscheide mich spontan mit Maren mit dem Nachtbus nach Bogota zu fahren (eigentlich war mein nächstes Ziel Cali :), aber manchmal muss man mit dem Flow und mit lieben Menschen mitreisen. Mo entschließt sich ebenfalls uns zu begleiten :)!
    Read more

  • Day78

    Finca El Ocaso

    June 21, 2018 in Colombia ⋅ ⛅ 22 °C

    Wir machen uns zu Fuß auf den Weg zur Finca El Ocaso, einer Kaffefarm mit geführten Touren in idylischer Umgebung. Nach etwa einer Stunde Feldweg kommen wir an und haben noch ein paar Minuten Zeit die Aussicht und die Kolibris auf dem Grundstück zu bewundern, bevor die Tour beginnt.Read more

  • Day78

    El Ocaso Kaffee Tour

    June 21, 2018 in Colombia ⋅ ⛅ 24 °C

    Die Tour selbst macht Spaß, wir dürfen auch ein bisschen mit anpacken.💪
    Zum Beispiel säen wir neue Kaffebäume, pflücken die Bohnen und sammeln sie in unseren schicken Körbchen und auch bei der Verkostung ist Hilfe gefragt.☕️Read more

You might also know this place by the following names:

Río Navarco, Rio Navarco

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now