Costa Rica
Alajuela

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

90 travelers at this place:

  • Day26

    Lima - San José

    November 26, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute morgen sind wir etwas früher aufgestanden als sonst. 😂
    Leider haben wir auch schlimme Nachrichten von zu Hause bekommen. Es hat heftig in Neudenau gebrannt und sogar 3 Tote sind darunter. Wirklich schlimm!
    Nachdem wir die Nachrichten so einigermasen verarbeitet hatten, haben wir uns fertig gemacht und unsere Sachen gepackt. An der Rezeption haben wir noch unsere Boardingpässe ausdrucken und uns ein Taxi zum Flughafen bestellen lassen.
    Laut der Dame an der Rezeption, kostet dieses 28,50 Soles. Das wäre super!
    Das Taxi kam und der Fahrer sprach kein Wort Englisch und fuhr wie ein verrückter. Er machte beispielsweise eine Neue Spur auf und überholte alles was im Weg war. An die Autofahrten hier in Peru (oder auch in anderen Ländern) werden wir uns wohl nicht gewöhnen!
    Endlich am Flughafen angekommen, hat der Taxifahrer wirklich nur 28,50 Soles wollen. Perfekt - somit hatten wir noch 12 Soles, die haben wir dann in ein Wasser für 11 Soles investiert.
    Außerdem hat Jessi sich noch ein paar Flip Flops gekauft, da ihre so langsam nicht mehr mitmachen und in Costa Rica soll es ja warm sein - Flip Flop muss!
    Dann warteten wir auf unseren Flug AV 624 um 11. 15 Uhr. Pünktlich und mit einer weiteren Stunde Zeitverschiebung sind wir in San José, nach einem guten Flug, gelandet. Wir zitterten etwas vor der Einreise, da wir kein genaues Ausreise Datum für Costa Rica haben, jedoch hatte der Zollbeamte erbarmen mit uns und gab uns für 90 Tage ein Visum. 🎉
    Nachdem wir unsere Backpacks hatten, wechselten wir etwas Geld, weil wir noch nicht wussten wie wir zur Unterkunft kommen.
    Dann sahen wir die Autovermietungsschalter und informierten uns über ein Auto, ist ein 4WD nötig oder reicht ein normales? Ganz klar, war für uns, dass wir den "komplett Schutz" nehmen. Damit wir am Ende nicht in eine Kostenfalle tappen.
    Naja, bei Hertz bekamen wir einen 4WD zum Preis von einem normalen (was immer noch nicht günstig war und ca. die Hälfte unseres Tagesbuget beträgt).
    Wir wurden dann mit einem Bus zur paar Kilometer entfernten Hertz Station gebracht, wo unser Auto stand. Dort wurde nochmal alles aufgenommen und erfasst, dann bekamen wir ihn, den Daihatsu Terios 😍 naja schön ist anders aber er läuft gut.
    Dann ging es weiter Richtung Hotel Bzw. Unterkunft, diesmal mit Pool. Jedoch sind wir erst noch los um uns etwas zum Abendessen zu kaufen (Spagetti und Tomatensauce). Zum Glück gab es im Flugzeug Lasagne zum Mittag 😊.
    Dann wollten wir noch etwas Geld (Dollar) holen, was gar nicht so leicht herausstellte, denn wir bekamen nur Colones. Aber die Scheine sehen Mega schön aus. Faultier, Kolibri und weitere Tiere sind darauf wider zu finden.
    Dennis wollte unbedingt in den Pool, leider schaffte er es nicht, da er zu kalt war 😁 nach einer Dusche machten wir uns die Spagetti und recherchierten noch etwas für die nächsten Tage, bevor wir dann ins Bett fielen.
    Read more

  • Dec31

    Alajuela town

    December 31, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 70 °F

    Today we explored this cute town near the airport. There is so much local color here. We started in central market, danced in the park, and visited a church.

  • Day13

    Pura Vida Costa Rica

    January 17 in Costa Rica ⋅ ⛅ 28 °C

    Scappo un attimo avanti, poi tornerò a raccontarvi dei miei pomeriggi passati in quel di Coronado. Ma sono giunta al termine di questa prima esperienza 1/10, posso mettere un bel ‘tick’ su questo paese.
    Ma come potete ben immaginare 2 settimane non sono assolutamente abbastanza, servono solo per far venire voglia di tornare se il paese, la gente, la cultura ti è veramente piaciuta.
    Ed è stato così per me, posti bellissimi, clima bellissimo, gente gentilissima ma soprattutto sono riuscita a trovare delle bellissime persone con cui condividere questo viaggio! Gente di diversi paesi, persone che hanno girato il mondo, persone a cui piace viaggiare, scoprire, che si mette alla prova in maniera ‘alternativa’.. Molte, non tuttte ammetto.. ho avuto un po’ di problemi di convivenza ma rispetto a tutto il bel tempo passato qua con gli altri non hanno veramente avuto peso.
    Una bellissima esperienza all’Academia Tica imparando lo spagnolo e accogliendomi in questo mio primo step un po’ spaesata... e inoltre aiutare a scuola e vedere sorridere quei bimbi ha reso tutto ancora più bello.

    Quindi Grazie Costa Rica!🇨🇷 non è sicuramente un addio ma un arrivederci. Ci tornerò sicuramente a scoprire tutte le meraviglie nascoste all’interno del paese.
    Grazie a tutte le ragazze che hanno reso il tempo qui ancora più bello, ma stasera mi sento di ringraziare specialmente Kara per la fantastica compagnia e per la cena fantastica cucinata stasera.

    Adios

    Next stop —> Peru 🇵🇪
    Read more

  • Day144

    Finding the way to San Jose

    January 28, 2017 in Costa Rica ⋅ 🌙 20 °C

    Today started well but turned out not to be the finest of our trip... We went for an early morning walk and saw lots of birds, including at least 9 new species, bringing our bird species total so far to 48. The highlights included toucans, red-lored parrots (a very busy pair - look closely at the photo!), a hawk and, amazingly, a scarlet macaw - very impressive and all worth getting up early for. We then drove to Alajuela, Costa Rica's 2nd city, right next to San Jose airport. I went to at least 6 hotels looking for rooms but found that they were all either full or only had rooms that I wouldn't want my daughter and mother-in-law to have to sleep in (even though they would have been significantly under-budget)! Consequently, we drove back towards the airport for a more reliable source of accommodation. Attracted by the name, we managed to get a room in Hotel Mango, with all 4 of us sleeping in one room. It was already starting to get dark by the time we checked-in but, as the hotel unexpectedly had an outdoor pool, we jumped straight in - it was bloody freezing! On the plus side, the hotel has the added bonus of regular flight departures immediately overhead, to add to the tranquillity... To top the day off, the only places to eat nearby were a fast food chicken joint or an American diner; with reluctance we ventured into the latter and ate an overpriced, too large and unnecessarily sweet meal. Bring back the rice and beans!!! Ah well, the hotel WiFi is free and fast, so at least I can share the experience with you all. Hasta manyana (if we have WiFi at the next lodge).Read more

  • Day17

    Cerro de la Muerte

    May 26, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌧 28 °C

    Am letzten Tag fahren wir über den Cerro de la Muerte, der auch von Nebelwald bedeckt ist. In der Lodge, in der wir zu Mittag essen, haben wir noch mal die Gelegenheit, Kolibris zu beobachten - da kann man einfach nicht genug von bekommen! In San José endet unsere Reise, und wir müssen Abschied nehmen von Don Henry, unserem netten Fahrer, der und so sicher durchs Land chauffiert hat und seinen Bus auch über kurvige Bergstraßen, glitschige Wege und enge Einfahrten gesteuert hat - und Busputzen scheint sein Hobby zu sein, jeden Tag musste gewienert werden. Und von Katja, unserer Reiseleiterin, die uns mit wertvollen Informationen und Insidertipps versorgte und uns mit ihrem ansteckenden Lachen und ihren Geschichten bei Laune hielt. Sie ist die Chefin von Kalkonu Travel, unserem Partner in Costa Rica, und sie hat mich einmal mehr überzeugt, dass unserer Kunden bei ihr und ihrem Team in besten Händen sind. Ein ganz herzliches Dankeschön für die tolle Reise!Read more

  • Day129

    Adios América Central

    January 7, 2018 in Costa Rica ⋅ ⛅ 21 °C

    Nun ist es auch schon wieder Zeit Zentralamerika zu verlassen. Die Zeit verstreicht mit Siebenmeilenstiefeln und in 3 Monaten landen wir bereits wieder in Zürich. Zum Glück haben wir aber mit Neuseeland, Thailand, Südkorea und Japan noch einige coole Destinationen vor uns auf welche wir uns riesig freuen.
    Heute geht's von San José mit einem Zwischenstopp in Mexico City nach Los Angeles wo wir eine Nacht bei Higi und Erch verbringen dürfen. Danach weiter nach Neuseeland.
    Read more

  • Day10

    Touch down in Costa Rica

    March 18, 2018 in Costa Rica ⋅ ⛅ 27 °C

    Heute gibt es nicht allzu viel zu berichten - dachten wir als wir am Flughafen begannen den Bericht zu schreiben. Nach einer ausgiebigen Portion Schlaf und einem gemütlichen Start in den Tag ging es halb 11 mit dem Taxi zum Flughafen. Hier wurde es nochmal spannend. Zum Check-in bei Volaris braucht man die passende App oder bezahlt am Flughafen am Schalter eine saftige Gebühr. Da wir es nicht eilig hatten und es freies W-Lan gab, versuchten wir das noch vor Ort zu erledigen. Die 9mb-Große App über eben jenes W-Lan zu laden dauerte geschlagene 20 Minuten, der Check-in weitere 10. Nun durften wir in die Schlange, am Schalter zur Gepäckaufgabe standen wir dann allerdings nochmal gut 10 Minuten. Das erste mal wollte jemand unsere Impfausweise und Weiterflüge sehen. Mit broken english des Volaris-Mitarbeiters war auch das irgendwann Überstunden und so waren wir erst nach einer guten Stunde am Security Check. Von dort an lief aber alles reibungslos und zügig.
    Angekommen an San Jose's Flughafen ging's mit Uber zur kurzfristig von unserer Gastgeberin benannten Adresse in Alajuela. Dort angekommen (in einer Art Hostel) wusste erst einmal 10 Minuten niemand etwas mit uns anzufangen. Das gebuchte schöne Zimmer mit Pool und Terrasse war unseres Wissens eh zwei Straßen weiter. Die Chefin vom Hostel und die Airbnb Gastgeberin war aber dir gleiche Person. Kurz später brachte uns ein Mitarbeiter dann doch vor unsere gebuchte Unterkunft. Dort war allerdings niemand und nach einem längeren Anruf sollten wir wieder zurück ins Hostel. Der junge Kerl meinte seine Chefin sagt, dass dort heute niemand gebucht wäre und das Zimmer auch nicht bereit wäre und wir einen Raum im Hostel bekommen könnten. Er brachte uns in eine Art Abstellkammer kaum größer als das Bett und fensterlos. Da das komplett inakzeptabel war, bekamen wir immerhin ein Zimmer, dass man auch so nennen konnte, allerdings immernoch fensterlos. Da wir uns nicht die ganze gute Laune vermießen lassen wollten, beschwerten wir uns bei der Vermieterin und Airbnb und zogen erstmal los Richtung Restaurants. Nach einem bisschen schlendern landeten wir in der Tacobar und genossen die bisher besten Tacos unserer Reise 🌮 Und siehe da. Kaum ist die Beschwerde offiziell, zuckt sich auch unser Gastgeber. Unsere Buchung wäre jetzt doch verfügbar oder ein besser Raum im Hostel mit Frühstück. Da wir aber mittlerweile auch keine Lust mehr auf umziehen und zusammenpacken hatten, einigten wir uns nach einigem Streit auf 50% Erstattung. Morgen früh geht es nämlich sowieso bei Zeiten weg. 5 Uhr brechen wir auf zum Rafting nach Puerto Viejo. Zurück an die Karibikküste. Ein Tagestrip. Seid gespannt.
    Read more

  • Day2

    Die erste Nacht...

    March 20, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 23 °C

    Guten Morgen neue Welt...
    Eine turbulente Nacht liegt hinter uns...
    Nachdem die Kinder fast 24 Stunden auf den Beinen waren, sind wir alle todmüde ins Bett gefallen...
    Ortszeit 4 Uhr war die Nacht dann aufgrund der Zeitverschiebung vorbei...
    Frühstück gibts ab 6... 🙄😁

    Wo dem Fenster steht ein Mangobaum! 🤗Read more

You might also know this place by the following names:

Alajuela, ألاخويلا, Αλαχουέλα, آلاخوئلا, אלחואלה, Ալախուելա, 알라후엘라, Alachuela, Алахуэла, الاخویلا, 阿拉胡埃拉

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now