Costa Rica
Monte Verde

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

173 travelers at this place

  • Day151

    Green hills to Monteverde

    February 5, 2020 in Costa Rica ⋅ ⛅ 25 °C

    The name Monteverde pretty much describes the landscape we cycled through today: green hills with cow farms and trees. Beautiful views, but one of the most exhausting rides we've had on our trip so far...
    We left Tilarán after Cristian had prepared a big breakfast of Gallo Pinto, eggs, quesadillas, sausage, coffee and watermelon juice. He told us today's ride would be beautiful. We'd have to climb a little, but nothing too steep. The road would be rolling, but without much elevation gain.
    What we learned is that you should never believe a non-cyclist when it comes to elevation! What we experienced today: Tilarán is at an altitude of about 550m, Santa Elena (the town where we are staying tonight) at 1350m (= elevation gain of 800m instead of nothing). Indeed, the road was rolling, in total we climbed over 1700m. However, this was far from easy: on AVERAGE, we climbed at 9%, my computer showed a maximum of 20%! (and this was not only one exception) I'd definitely say that's steep. And as 30km of the road were unpaved and we had strong headwinds most of the time, this was about the maximum we can do with our setup. In Santa Elena, my bike computer showed the lowest average speed we've had so far: over 5hours for 40km, average speed 7.44km/h 😯
    Therefore, we didn't do much once in our hostel: cook, get a beer, enjoy the views, sleep!
    Read more

  • Day48

    Santa Elena

    April 27, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 19 °C

    Nachdem ich bisher noch keinen wirklichen Plan hatte, wohin es nach Samara gehen sollte, habe ich mich spontan Sofia (einer Französin) und Jean-Daniel (einem Kanadier) angeschlossen, die ich im Hostel in Samara kennengelernt habe. Mit dem Mietwagen ging es dann also heute früh auf den Weg nach Santa Elena. Nach einigen Stunden Fahrt sind wir gut angekommen und haben auch noch ein schönes Hostel gefunden, das drei Betten im Schlafsaal frei hatte. Nach einem leckeren Essen und ersten Erkunden des Hostels und der Umgebung geht es nun müde ins Bett... neben sieben anderen Leuten. Kommt mir ein bisschen vor wie Klassenfahrt. 🙄🤣Read more

  • Day420

    Monteverde Cloud Forest

    December 21, 2018 in Costa Rica ⋅ ⛅ 22 °C

    Wir sind in erster Linie nach Monteverde gekommen, um den Nebelwald, der als ein "Muss" bei einem Costa Rica Besuch beschrieben wird, zu sehen.🌎🌲🌳
    ....mit dem öffentlichen Bus ging es für 3 USD von Santa Elena hoch nach Monteverde bei bestem Sonnenschein und blauen Himmel.☀️ Ich war schon besonders gespannt auf das Hummingbird-Cafe am Eingang des Parks, auf dessen Galerie man bis zu 24 verschiedene Arten Kolibris beobachten können soll.😊😀🤔🐦
    https://puravida.travel/die-besten-aktivitaten-in-monteverde-costa-rica/
    ....und tatsächlich konnten wir jede Menge Kolibris, die durch aufgehängte Näpfe mit Mangowasser angelockt wurden, beobachten👀🐦,...wie viel verschiedene Arten,....haben wir nicht gezählt. Auf alle Fälle haben wir den relativ grossem Purple-Kolibri und Zwergkolibris gesehen. Was für ein zauberhaftes Schauspiel.😍😍😍
    Als wir uns endlich losreissen konnten, zahlten wir unsere 22 USD/ Person Eintritt für den Monteverde Nebelwald, noch einmal 40 USD💶💵💴 für einen Guide🔎🔭 für uns beide und dann konnte es losgehen....🚶‍♀️🚶‍♂️
    https://cloudforestmonteverde.com/services/
    In den knapp drei Stunden Wanderung erklärte uns unser Guide etliche Pflanzen, die man für medizinische Zwecke anwenden kann. Allerdings macht die Menge das Gift.☠ Zu viel davon, verursachen sie wieder etliche gesundheitliche Nebenwirkungen.🤔
    https://www.monteverdeinfo.com/tours/monteverde-cloud-forest-reserve
    Normal sind in dieser Region 50 Tage Sonne im Jahr.🗓☀️ In diesem Jahr gab es schon 120 Tage mit Sonnenschein☀️☀️, erzählte unser Guide.
    Wahrscheinlich auch ein Grund dafür, dass wir heute, an einem sonnigen Tag, so viele Quetzale sahen, und sogar einige auf Hochzeitsflug.😍 Was für schöne farbenprächtige Vögel.🦆🦅🕊
    Auch die Vögel kommen durch die Wetterkapriolen schon durcheinander. 🤔
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Quetzal_(Vogel)
    Am Kaskadenwasserfall wurde ein Nasenbär durch den Bananengeruch der hier picknickenden Touristen angelockt.
    https://wedesigntrips.com/de/i/costa-rica-monteverde-nebelwald
    Angekommen an der Hängebrücke hatten wir gehofft, einen schönen Blick über den ganzen Wald zu haben👀🌲🌳🌲🌳,....sahen aber am Ende nur Baumkronen.🌳🌲
    Auf dem Rückweg unserer Wanderung mussten wir unbedingt noch einmal bei den Kolibris vorbeischauen.
    Dort war ein kleiner Honigbär zu putzig anzusehen, als er sich an die Kolibri-Tränken anschlich, um auch etwas vom leckeren Mangowasser zu schleckern.🐻😍
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wickelbär
    Das war ein schöner Abschluss unserer Monteverde Wanderung. So fuhren wir mit dem Bus zurück.
    Etwas mussten wir aber heute noch unbedingt sehen.👀,...Die 40 m hohen Würgefeigen, die durch Verschmelzung der Luftwurzeln wie ein gewaltiger Kletterbaum aussehen.
    http://www.faszination-regenwald.de/info-center/pflanzenwelt/wuergefeige.htm
    ....und nicht nur aussehen. Wenn man will, kann man im inneren Hohlraum die 40 m wie auf einer Leiter hochklettern. 😲 Nix für mich, während Marc kurzzeitig darüber nachgedacht hatte.🤔
    Auch wenn die Würgefeige eine absolute Schmarotzerpflanze ist, sieht das von ihr geschaffene Gebilde unglaublich interessant aus.
    https://thatwanderlust.com/tree-climbing-top-monteverdes-cloud-forest/
    ....und als wir noch am Bestaunen und knipsen waren, brüllte es mit einem Mal durch den Wald. Brüllaffen....🦍🐒🐵😊😀 Die hatten wir bisher noch nicht in Costa Rica gesehen. Wie schön , dass wir diese nun auch noch zu sehen bekamen.😍
    https://www.costa-rica.com/naturerlebnis/flora-und-fauna/
    An unserem letzten Abend und nach einem tollen Tag in Monteverde gingen wir im angesagten Tree Haus zum Abendessen,....Allerdings hatten wir einen gewaltigen Wetterumschwung auf Regen und Sturm.🌧🌬☔
    http://www.treehouse.cr/
    Read more

  • Day19

    Eindrücke aus Monteverde

    January 18, 2020 in Costa Rica ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach einer sehr stürmischen Nacht zeigte sich auch tagsüber das Wetter als sehr launenhaft. Es windete ununterbrochen und der Regen wechselte sich immer mal wieder ab mit der Sonne. Aufgrund dieser Tatsache verzichteten wir auf die ursprünglich geplante Erkundung des Regenwalds und gingen stattdessen zuerst eine Schmetterlingsfarm besuchen und anschliessend die hummingbird gallery, wo man Kolibris aus nächster Nähe bewundern und filmen konnte.Read more

  • Day18

    Weiterreise nach Monteverde

    January 17, 2020 in Costa Rica ⋅ ⛅ 25 °C

    Schweren Herzens verliessen wir Manuel Antonio bei strahlendem Sonnenschein und ca. 34° im Schatten. Unterwegs machten wir einen Zwischenhalt bei der Brücke von Tarcoles. Unter dieser Brücke fliesst der 111 km lange Rio Tarcoles, in welchem viele Krokodile leben. Von der Brücke kann man die possierlichen Tierchen sehr gut und sicher beobachten. Es war absolut beeindruckend.

    Danach ging es weg vom Meer in die Berge nach Monteverde, wo wir in Santa Elena auf ca. 1400 m ü. M. eine nette Unterkunft (Hotel las orquideas) gefunden haben. Das Wetter präsentiert sich hier leider von der schlechten Seite. Es ist merklich kühler (19°) hier oben, es regnet immer mal wieder und es wehen enorm stürmische Winde. Trotzdem ist die Landschaft mit dem Regenwald bezaubernd schön. Man sieht sogar bis zum Pazifik.
    Read more

  • Day14

    Monteverde Cloud Forest Biolog. Preserve

    January 11 in Costa Rica ⋅ 🌧 72 °F

    (to be written later)

    5000 feet sea level
    Emerald toucan
    Female quetzal main food avocado
    Tiny orchid
    Hepaphite tree growing in tree not vines roots
    CR warbler
    Army ants
    Black face solitaire
    Silver fronted tapacolo no pic
    Calateya yellow flower earlier
    Lucky seeds come from mucuna urens ojos de buey (brown seed pods earlier)
    Violet saber wing largest hummingbird in central america
    Banana quit little yellow bird with hummingbirds
    Coppery headed hummingbird only one endemic to CR
    Dung beetle
    Common chlorosphingus nest by video
    White fronted parrot
    Read more

  • Day15

    Curi-Cancha Nature Preserve

    January 12 in Costa Rica ⋅ ⛅ 72 °F

    (to be written later)

    Rufus colored sparrow
    Clay colored thrush national bird no pic
    Coati
    Dracula orchid
    Double strangler fig (ficus) over 300 yo
    Yellow throated red start
    Mushroom like sponge
    Highland tinamou no pic tried video. Like guinea fowl
    White throated thrush no pic tried video
    Turkey tail mushroom
    Spotted wood creeper
    White-fronted parrots
    Read more

  • Day48

    Monteverde

    January 2, 2020 in Costa Rica ⋅ ⛅ 22 °C

    Nach Rägewäut bi itz im Näbuwaud vo Monteverde. U bi i tatsächlich froh über aui mini länge Kleider. Isch doch ä chli frühscher hie.
    Vo la Fortuna bi i mit em nä Böötli übere Arenalsee u när mit em nä Shuttle wiiter uf Monteverde. Das isch der schnäust wäg. Mit em ÖV hät mä rund 7h.
    D'Überfahrt isch sehr schön gsi, da o das Wätter het mitgmacht. U ig ha der Arenalvulkan nomau richtig guet gseh.
    Zu däm bi ig uf ere Nachtwanderig gsi u Canopy + Treetop Suspension Bridges si ufem Program gstange.
    Read more

  • Day8

    Monteverde

    June 15, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌧 20 °C

    Heute konnten wir ein wenig länger schlafen, denn wir starteten erst um 9.00. Leider hat mich eine saublöde Erkältung erwischt und so war ich leider früher wach als ich eigentlich wollte. So startete ich meinen Tag erstmal mit einem Besuch in der Apotheke um mir Linderung für meine Erkältungssymtome zu holen.
    Nach dem Frühstück gings dann los Richtung Salventura Park, wo wir den Nebelwald mittels Hängebrücken, die teilweise über den Bauwipfeln gebaut sind, erkunden konnten. Auf dem Weg zu dem privaten Nationalpark machten wir noch Stopp bei einem wirklich interessanten Baum. Ein Teil dieses Baumes ist innenhohl und so verschlungen, dass man problemlos auf 20 m hochklettern kann. Für viele unserer Schüler ein einzigartiges, tolles Erlebnis.
    Auch die Wanderung durch den Nebelwald war ein Highlight. Neben Kolibris konnten wir auch noch andere Vögel entdecken und vorallem hören und Nico konnte wieder sein Wissen unter Beweis stellen und viel über die Flora und Fauna Monteverdes erzählen.
    Dwr Nachmittag stand heute zur freien Verfügung. Manche Schüler wählten die Canopy-Tour in Monteverde, die wirklich einzigartig ist. Das längste Seil sogar 1 km lang und man rauscht über die Baumwipfel des Nebelwaldes. 4 mutige wagten einen Bungeejump aus 150 m Höhe und der Rest, inklusive mir, genoss den Nachmittag relaxt im herzlichen Monteverde.
    Ein weiterer gelungener Tag geht zu Ende und morgen verlassen wir Monteverde wieder und begeben uns Richtung Meer und Strand, zum Manuel Antonio Nationalpark.
    Read more

  • Day7

    NP Rincon de la Vieja - Monteverde

    June 14, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 22 °C

    Eigentlich war heute nur Reisetag, aber Nico hat sich wieder was tolles einfallen lassen, was eigentlich nicht am Programm stand. Bevor es weiterging nach Monteverde, statteen wir dem NP Rincon de la Vieja noch einen Besuch ab. Hier kann man vulkanische Aktivität (brodelnde Schlammlöcher) und viele Tiere sehen.
    Wir entdeckten Affen, Leguane, Blattschneideameisen und weitere landestypische Insekten. Auch zu sehen, wie heiß Wasser und Schlamm, gespeist vom Vulkan, werden können, ist echt faszinierend. Für den 3 km langen Rundweg benötigten wir 2 Stunden, einfach weil es so viel zu sehen gab.
    Nach dieser ausgiebigen Exkursion setzten wir die Fahrt nach Monteverde fort. Zuerst die Panamericana entlang, dann ging es zuerst noch asphaltiert vergauf, dann nur noch über Schotterstraßen bis Monteverde, wo wir gegen 16.00 ankamen. Unser Hotel, das Ficus Sunset Suit, ist das bisher luxuriöseste auf dieser Reise. Auf einem Hügel unweit des Stadtzentrums Monteverdes gelegen, hat man einen tollen Ausblick und nur wenige Gehminuten ins Zentrum.
    Den Abend nutzten wir noch für ein sehr schmackhaftes Abendessen und einen Besuch in einem der skurrilsten Restaurants der Welt, dem Treehaus. Dieses Restaurant ist um und in den Baum gebaut und wird in den unterschiedlichsten Farben beleuchtet. Eine ganz eigene Atmosphäte, die man erlebt haben sollte, wenn man in Monteverde ist!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Monte Verde, Monteverde

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now