Costa Rica
Quebrada El Poró

Here you’ll find travel reports about Quebrada El Poró. Discover travel destinations in Costa Rica of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

2 travelers at this place:

  • Day1

    1.Tag : Ankunft in meiner "Gastfamilie"

    September 4, 2016 in Costa Rica

    Hóla amigos,
    Guten morgen leute es ist hier gerade vier uhr nachts.Ich bin gestern nach meinem flug mit 8stunden zeitverschiebung schon um sechs ins bett gegangen.
    Gestern bin ich in san josé gelandet der Flug war mit 9,5 stunden sehr anstrengend für mich da ich noch nie so lange geflogen bin.Als ich aus dem flughafen raus kam und von der Sprachschule abgeholt wurde habe ich erstmal die Regenzeit zu spüren bekommen 💦 Meine Gastfamilie für zwei Wochen ist eine Frau die hier mit ihrer Tochter und ihrem Sohn wohnt und im Moment an vier Reisende gleichzeitig ihre Zimmer vermietet.Einer ist sogar Deutscher der hier sogar vier wochen bleibt obwohl er eigentlich dachte das er in eine andere stadt kommt😂Zum Essen gab es gestern Reis,Bohnen,salat,nudelsalat und Rinderstreifen mit zwiebeln gebraten.War lecker🍛Mein Zimmer ist klein aber fein mit kleiderschrank Komode und Bett.Das ganze Haus macht durch die alten Möbel eher einen runtergekommenen Eindruck aber alles funktioniert.Das Toilettenpapier schmeisst man hier in den mülleimer sonst verstopft der Abfluss😅. Unser haus ist mit einem zaun umgeben der so hoch wie das haus ist. Also spannend hier und eben costa ricanische Bedingungen.Gastmutter hat soch sehr über meine Haribo Tüte für sie gefreut 😜Heute gehts zum Einstufungstest um 7:30 uhr in die Sprachschule📝 jetzt versuche ich noch ne Runde zu schlafen bis später 🌄🇹🇭🕟🌎Read more

  • Day1

    1.Woche San José Rückblick

    September 10, 2016 in Costa Rica

    Hallo ihr Lieben,
    Nun ist die erste Woche schon fast vorbei oh man ging das schnell 🙈😃 die Zeit vergeht wirklich durch die neuen Erfahrungen und die Aufregung in einem andere Land zu sein, über 9 Stunden entfernt von Zuhause zu sein unglaublich schnell. Richtig Heimweh hatte ich bisher noch nicht da es mir hier ja gut geht und ich bisher jeden Tag mit meinem Freund skypen konnte. Außerdem genieß ich die Zeit hier auch zu sehr als das ich Heimweh bekommen könnte.
    Nachdem ich diese Woche immer von 9-11uhr Sprachkurs hatte bin ich danach meistens mit meinem deutschen Gastbruder was essen gegangen und später noch zum Supermarkt. Das Essen ist hier eher fettig so wie man sich auch amerikanisches Essen vorstellt. Meistens sind Reis und rote Bohnen dabei.Nach dem Essen ist diese Woche außer Skype meistens nicht mehr viel passiert. An einem Abend sind wir bei einem Freund Billiard spielen gegangen und am Donnerstag Abend waren wir mal in einem typischen Restaurant das nicht so überteuert ist wie die restlichen Touristenschuppen. Allgemein hab ich festgestellt das ich nach den 2 stunden Sprachkurs relativ müde bin da ich zwei Stunden privat Unterricht hab und allgemein die ganze Verständigung nur auf Spanisch oder Englisch möglich ist. Außerdem hab ich die ganze Zeit eine leichte Nervosität in mir weil so viele Dinge anders sind.Das Busfahren ist ziemlich aufregend weil hier so schnell gefahren wird und die Busse schon ziemlich alt und laut sind.Oder auch zu wissen das es hier mehr Kriminalität gibt und ich ständig auf meinen Rucksack achten muss. Ich werde übrigens wegen meinen blonden Haaren immer besonders angeschaut und ab und zu angehupt oder mir wird zugezwinkert.
    Zu Beginn bis Mitte der Woche war ich meistens schon um 20uhr im Bett und bin schnell eingeschlafen weil ich meinen Rythmus noch umstellen musste und dementsprechend schon um 4uhr morgens wach. Auch Verdauungsprobleme blieben bei mir nicht aus was nicht nur am fettigen Essen liegt. Denn das Leitungswasser ist hier Chlorhaltig und für unsere deutschen Mägen die es nicht gewohnt sind eher nicht geeignet. Da hier allerdings das stille Wasser in den Flaschen umgerechnet ca 2€pro 1,5 liter kostet trinken die Einwohner nur Leitungswasser. Stefan mein Gastbruder und ich machen jetzt halt jeden 2. Tag einen Spaziergang zum Supermarkt und kaufen uns Wasserflaschen😂👌🏼
    Das wärs jetzt erstmal für die Woche😊 der nächste Blogeintrag wird warscheinlich nächstes Wochenende kommen 😃bis dann👋🏼
    Read more

  • Day1

    10 Fakten über die Hauptstadt San José

    September 13, 2016 in Costa Rica

    1. Toilettenpapier wird nicht in die Toilette geschmissen sondern in den Mülleimer daneben ansonsten verstopft die Toilette

    2. Es gibt jeden Tag einmal Reis mit Bohnen,entweder zum Frühstück oder zum Abendessen

    3. Man kauft jede Busfahrt für unter 1€ ein neues Ticket da es keine Dauerkarten oder Sonstiges gibt

    4. Es gibt nur einen Ticketpreis für die Busfahrt egal wohin man fährt

    5. Der Bus kommt alle 5 bis ca. 20 Minuten,es gibt keine festen Abfahrtszeiten

    6. Um 18uhr ist es draußen dunkel

    7. Es gibt nur 2 Jahreszeiten, Sommer und Winter

    8. Es gibt nur einen Drehknopf unter der Dusche der für warmes und kaltes Wasser bestimmt ist

    9. Das Wasser zum Duschen wird im Duschkopf erhitzt, für warmes Wasser darf es nur ganz leicht angestellt werden

    10. Es passieren häufig Unfälle da es kein Rechtsfahrgebot gibt
    Read more

  • Day6

    Geschafft! meine ersten Privatstunden

    September 5, 2016 in Costa Rica

    So nach zwei Stunden mit Ana bin ich echt ko. Alles in spanisch ist echt anstrengend. Meine Lehrerin ist echt mega cool. Muy divertido. Freu mich schon auf morgen. Da die Tage jetzt aus trainieren, zum Unterricht gehen und lernen bestehen melde ich mich nicht mehr so oft. Hasta Luego

  • Day5

    bei meiner Gastfamilie

    September 4, 2016 in Costa Rica

    So bin bei meiner Gastfamilie angekommen. Allerdings nicht in Tamarindo, sondern immer noch in San José. Da ist definitiv was schief gelaufen. Naja was soll's. Dann heißt es statt lernen und Meer eben lernen und trainieren. Kann auch nicht schaden. Dann komm ich wenigstens fit am Strand an. Aber ich bleibe dann auf jeden Fall in Costa Rica. Lass mir ein paar Tips von meiner Gastfamilie geben. Marco, der Sohn spricht wenigstens ein bisschen englisch. So mal gespannt wenn ich morgen alles in meiner Klasse habe. Da der Alltag nun die nächsten vier Wochen relativ gleich aussieht werde ich mich nicht mehr so häufig melden. Von meinen Hostelfteunden habe ich Abschied genommen 😢Bis bald euer StefanRead more

  • Day12

    fin de semana

    September 11, 2016 in Costa Rica

    So was habe ich so am Wochenende gemacht. Gestern war ich mit meiner Gastschwester im Museum. Das war aber eindeutig nichts für mich, viel zu viel Kultur. Danach sind wir auf dem Markt noch nen Kaffee trinken gegangen. Anschließend war lernen angesagt. Der heutige Tag war eindeutig mehr Fun als gestern. Wir waren im Regenwald zum Zipplining. War total cool mit unseren zwei Guides Milar und Marvin. Geh gleich noch ne Runde laufen und dann gibt es Abendessen.Read more

  • Day25

    Wie geht es weiter

    September 24, 2016 in Costa Rica

    Da ich diesmal nur 2 Tage Wochenende habe bleibe ich in San José. Zwei Tage sind mit den Busverbindungen zu wenig und die angebotenen Ausflüge zu teuer. Also nutze ich die Zeit um meine Reise ab nächsten Samstag vorzubereiten. Soll nicht heißen das es genauso passiert wie geplant. Das ist das Schöne. Ist echt nicht leicht mit der Vielzahl an Anbietern und Terminals sich da zurechtzufinden. Aber ein kleiner Ausblick für euch, da ich nicht weiß wie es mit WiFi in den Orten aussieht. Nächsten Samstag werde ich erst mal Manuel Antonio besuchen. Leider muss man zur Weiterreise oft zurück nach San José. Danach geht's an die Karibikküste nach Limón. Von da über San José über die Grenze nach Nicaragua nach León, Isla de Ometepe und zum Surfen wahrscheinlich nach San Juan del Sur. Von da über Liberia zurück nach San José. Hoffe das klappt alles in den drei Wochen bevor es weiter nach Neuseeland geht. Hoffe es geht euch allen gut. Ist echt Wahnsinn wie die Zeit vergeht und das obwohl ich noch immer nur in San José bin.Read more

  • Day31

    Plichtteil erledigt kann losgehen

    September 30, 2016 in Costa Rica

    Wahnsinn! Schon ein Monat vergangen. Das war heute mein letzter Tag in San José, im Gym, in der Schule und bei meiner Gastfamilie, die seit heute morgen verschwunden ist und nicht mal Adíos zu mir, Matthew und Julien sagen kann. Aber nicht weiter wichtig. Freu mich auf jeden Fall mega auf die nächsten drei Monate. Endlich Urlaub, endlich reisen und in drei Wochen schon nach Neuseeland 😊. Morgen früh geht's um 06h raus, da mein Bus nach Manuel Antonio bereits um 9h fährt. Ich hoffe das ich da auch mit dem surfen anfangen kann. Bei mir ist alles super, vermisse eigentlich nur die deutsche Sauberkeit, da es hier schon teilweise sehr dreckig ist und stinkt. Aber so ist halt San José. Am Meer und in den Nationalparks wird es wohl anders aussehen. Die Fahrt morgen dauert ca 4h. Also quiza hasta mañanaRead more

You might also know this place by the following names:

Quebrada El Poró, Quebrada El Poro

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now