Costa Rica
San Juan

Here you’ll find travel reports about San Juan. Discover travel destinations in Costa Rica of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

14 travelers at this place:

  • Day146

    Poas volcano

    January 30, 2017 in Costa Rica

    We left Hotel Mango and drove North through the mountains (on quite a hairy road that Laura, who is doing the driving, took surprisingly calmly!) to Volcan Poas National Park. Undeterred by the signs alerting us to possible danger around the volcano, and "keeping calm" as instructed by the same signs, we took a walk along the trail to see the Poas volcano crater. It was pretty impressive - a large crater with a milky coloured lake and we were also able to see a fumarole spewing out smoke at the edge of the volcano. Solana was a bit worried that it was going to "derupt" and didn't want to look at it much - I think maybe we went a bit overboard with the info about what volcanoes are/do! After steering Solana away from the overpriced products in the gift shop, we got back on the road. We saw an impressive waterfall and some great views of the countryside and hills along the way, then we stopped at a tiny roadside restaurant for lunch. It was basically a dining room with 3 tables outside someone’s house and, finally, provided us with a cheap meal. We drove on to the Sarapiqui rainforest area, where we are now staying for a few days at Chilamate Rainforest Ecolodge. I had chosen this place to stay whilst we were still at home, so the pressure was on me – but happily it lives up to expectations and is a lovely place to stay. We have 2 neighbouring rooms, with a massive outside area with seating & hammocks. There is a river running nearby that lulls you to sleep at night and brings more bird life. We went for a walk by the river once we’d got settled and we saw more birds, including a large flock of egrets, and a couple of baby caiman (like crocodiles). Back at the lodge we relaxed with a beer and mani picante (delicious spicy peanuts), watching and listening to the jungle as darkness fell. Happily, we had a gecko on our ceiling to help eat the less welcome mosquitos...Read more

  • Day2

    Poás

    March 27, 2017 in Costa Rica

    Unser Tag startet heute schon früh am Morgen. Die Hoteldamen ermöglichten uns ein früheres Frühstück um 6.15 Uhr, welches wir gleich mit Toastbrot, Annanasmarmelade und frischen Früchten im kleinen Garten genossen. Vogelgezwitschere und ein Affe im Baum begrüßten uns. 🐒
    Am Weg zu unserem Ausflugsziel shoppten wir noch eine kleine Picknick Jause und Wasser.
    Wir fuhren ins überaus grüne Gebirge Costa Ricas und waren gleich von der üppigen Vegetation und den blühenden Pflanzen beeindruckt. 🌱🌵 Hortensien sieht man hier zum Beispiel in hülle und fülle entlang der Straßen. 🌸 “Voi scheeeee“, würden sich unsere Mamis hier denken 😁.
    Der Grater des Vulkans Poas war nach einem kurzen Fußmarsch schon erreicht. In vielen Reiseführern und Internetforen kann man lesen, dass der Grater oftmals im Nebel verschwindet. Aber wie es so ist wenn Engel reisen konnten wir den Grater mit seinem 40° Grad Schwefelinhalt bei blitzblauen Himmel und Sonnenschein genießen 🌋. Von dort aus marschierten wir in über 2500 Meter Meereshöhe durch den Park über den kleinen See Botos Lagoon und genossen die ersten warmen Sonnenstrahlen ☀​. Statt “ola“ begrüßte uns ein Pärchen mit “Servus“ aus Graz, wie klein die Welt nicht ist!
    Weiters wollten wir die empfohlenen Wasserfälle besichtigen, uns jedoch der Eintritt mit 42$ pro Nase doch zu schmalzig war. So beschlossen wir, uns den Wasserfall von der Straße aus zu genießen und dort unser Picknick einzunehmen🌮.
    Wir waren uns einig, dass dies ein gemütlicher erster Eindruck vom Land war und entschieden uns für einen chilligen Nachmittag mit Bier, Apre Ski Musik und Stille Post Extrem im Quartiergarten.
    Am Abend freuten wir uns auf das erste, traditionelle Costa ricanisches Essen- Arepa (gegüllte Corncakes), Tamarindsaft (keiner weiß was das ist, schmeckt aber supa lecker) und Pommes mit gekochten Eier in größe eines Wachteleies. 🍴 Die Burschen überzeugen sich wieder mal vom Imperial Bier 🍺
    Buenas noches 😘
    Read more

  • Day43

    Volcán Poás

    October 4, 2015 in Costa Rica

    Such a lucky day for our spontaneous trip to the volcanoe. We had not only the best weather (what's really rare in the rainy season), but had also only to pay the entry fee of 2$ for residents of CR and not the 15$ for tourists and that without dyeing our hair black :D

    A fun roadtrip, a nice trail to the still active volcanoe and an impressive view into the crater and the lagoon

  • Day4

    Vulkan Poás

    March 2, 2017 in Costa Rica

    Heute ging es zum Vulkan Poás. Der Weg dort hin war länger als gedacht und hat drei Stunden von San José aus in Anspruch genommen. Endlich angekommen, machte sich schnell Enttäuschung breit. Es regnete konstant und der Krater war komplett in Nebel gehüllt. Außerdem war der Weg zum anderen Kratersee gesperrt. Dennoch sind wir tapfer alle Wege gelaufen, die es gab. Nachdem die Sicht nicht besser wurde und wir von oben bis unten nass waren, haben wir uns in das Café zurückgezogen und versucht uns aufzuwärmen. Dort mussten wir zwei Stunden verweilen bis der Bus endlich fuhr. Zum Glück! Denn durch eine glückliche Wendung des Windes ist es tatsächlich aufgeklart. Wir sind also nochmal schnell zum Krater geeilt und hatten beste Sicht auf den 85 Grad heißen See. Die Farben sind wirklich unglaublich gewesen. Leider konnten wir nur 10 min bleiben, denn dann fuhr der Bus tatsächlich. Am Ende hat es sich wirklich noch gelohnt und auch die Sachen sind wieder trocken.Read more

  • Day156

    Vulkan Poas - gsperrt

    January 3 in Costa Rica

    Met üsne Vulkän hei mr ergendwie ned so Erfolg. Ou de zwöiti in Costa Rica chöi mr nur erahne. Wöu er schins sit am April 17 wedr aktiv isch, chöi mr ne ned ga bsueche... Naja. Wenigsten hei mr e neue Fründ gfunde u e schöni Underkunft.

  • Day17

    Kaffeetour und Volcano Poas

    April 14, 2016 in Costa Rica

    Eigentlich wollten wir nur den Vulkan Poas sehen, doch es gab nur noch die Möglichkeit einer kombinierten Halbtagestour an diesem Tag; oder der komplizierte Weg per ÖV, wobei uns da niemand sehr hilfreiche Angaben machen konnte.
    'Gezwungenermassen' besuchten wir somit eine Kaffeeplantage, aber zugegeben, es war recht interessant. Beispielsweise erfuhren wir, dass der Betrieb auf künstliches Insektenschutzmittel verzichtet und deshalb zwischen den Kaffeebäumen einzelne Bananenbäume pflanzt. Da dessen Blüten und Früchte süsser sind, werden die Insekten somit von diesen stärker angelockt und lassen die Kaffeebohnen in Ruhe. Auch interessant fanden wir die Information, dass der vermeintlich 'starke' Kaffee, wie zum Beispiel Espresso, weniger Koffein beinhaltet, als weniger lang geröstete Bohnen. Mit anderen Worten: je länger geröstet, umso intensiver der Geschmack, aber umso weniger Koffein.

    Weiter ging es zum Vulkan. Was mir hier besonders gut gefiel: vom Parkplatz bis zur Aussichtsplattform war es ein Spaziergang von etwa 15 Minuten. ;-)
    Wir mussten uns beeilen, denn das Wetter hier oben ist sehr wechselhaft und die Chance, dass der Krater zu sehen ist, sei um einiges kleiner als umgekehrt. Wir hatten Glück, sahen den rauchenden Kratersee für einige Minuten, bevor eine dicke Nebelschwade darüber zog. Nochmals wenige Minuten später, schaffte es die Sonne sogar noch, ein paar Strahlen herunterzuschicken und so sahen wir den Krater ein weiteres Mal in wunderschönen Farben.
    Read more

  • Day6

    Poás

    March 16, 2015 in Costa Rica

    Unser Ausflug am 1. Tag in Costa Rica geht auf den Poas, den Hausvulkan von San José.
    Ein Ausflug, zu dem im Reiseführer stand: "Schauen Sie aus dem Fenster und wenn der Poas in den Wolken ist, dann machen Sie etwas anderes."
    Bei einer fixen Rundreise kann man aber leider nix anderes machen, und so mussten wir die Schautafel fotografieren, um zu wissen, was wir gesehen hätten, wenn denn die Wolken nicht dort gewesen wären, wo sie waren. Oder anders gesagt: Wie Sie sehen, sehen Sie nix!
    Eigentlich überflüssig zu erwähnen, dass es hier oben im Poas-Nationalpark auch noch nass und ungemütlich ist, eben weil wir uns mitten in den Wolken befinden. Regenwald eben.
    Read more

  • Day4

    Vulcan poas costa rica

    December 3, 2014 in Costa Rica

    Hier noch ein Foto von unserer lustigen Schlechtwettergruppe, ein Bild wie der Poas aussehen SOLLTE und ein Beispiel dafür wie lecker unserer Essen hier ist.

  • Day418

    Vulkan Poás

    August 28, 2016 in Costa Rica

    Tolle Fahrt zum Parkeingang. Dort will man 15$/Pers. Plus 2$ Parkgebühr. Was es denn zu sehen gebe? Man könne 30min zum Vulkan und zur Lagune spazieren. Ausserdem gebe es Restaurant und Souvenir Shop. Johannes: "Uuuund wo ist der Ausgang?"

    Stattdessen geniessen wir ein ausgiebiges Zmorgä am Rande einer heimeligen Kuhweide.

You might also know this place by the following names:

San Juan

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now