Costa Rica
San Luis Valley

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
27 travelers at this place
  • Day16

    Mondän in Monteverde

    April 19 in Costa Rica ⋅ ☁️ 25 °C

    Von Sámara mussten wir uns langsam wieder Richtung San José machen. Da wir so viel wie möglich von der schönen Natur des Landes mitnehmen wollten, machten wir auf dem Heimweg einen Abstecher nach Monteverde. Und was für ein Abstecher das war! Durch eine späte Buchung ergatterten wir ein Schnäppchen beim Hotel und genossen eine fantastische Aussicht.
    Von der frühen Sonne geweckt, ging es zeitig in den Nebelwald Monteverde. Der Lonely Planet beschreibt das Biologische Reservat als Disneyland des Naturschutzes. Wir hatten Glück, dass nur noch eine Hand voll anderer Touristen vor Ort war und wir die kontinentale Wasserscheide und einen Wasserfall sowie Wanderwege durch sattes Grün und alte Bäum genießen konnten. So hat die aktuelle Situation zumindest etwas Gutes.😏
    Read more

    Julia Reiners

    Ach, wie sieht das toll aus!

    4/26/21Reply

    Super tolle Bilder. Viel Spaß euch zwei [Mama]

    4/26/21Reply
     
  • Day24

    Monteverde

    February 24, 2020 in Costa Rica ⋅ ☀️ 29 °C

    Pancakes with fresh fruits for breakfast. Enjoying a quick walk through Monteverde before zip lining.
    Back for lunch 😋 Bruschetta vegetariano, Peppermint&Ginger lemonade and maracuja cheesecake. Best cheesecake in the world!! 😍Read more

  • Day394

    Monteverde

    June 4, 2018 in Costa Rica ⋅ 🌧 24 °C

    A beautiful 4 hour drive on mostly good roads took us to the cloud forests of Monteverde. We were so glad to escape the heat and mosquitoes in this higher and more comfortable elevation.
    The place we're staying has an onsite hydroponic garden so we've enjoyed some beautifully fresh salads during our stay.
    On a night walk we saw our first porcupine (in a tree), armadillo and glass frog. We also saw a tarantula, sloth and many insects and birds. On a day walk in Monteverde Reserve, we felt super lucky to see the Resplendent Quetzal – maybe the most beautifully colored and feathered bird we’ve seen so far.
    Read more

    Lucinda Ayers

    Oh my god. Resplendent indeed!

    6/12/18Reply
    Lucinda Ayers

    Scary. Almost invisible in the greenery.

    6/12/18Reply
    Lucinda Ayers

    Does it really produce figs?

    6/12/18Reply
    2 more comments
     
  • Day23

    St. Elena Reserve (Monteverde)

    February 23, 2020 in Costa Rica ⋅ ⛅ 28 °C

    Welcome to the cloudforest :)
    Santa Elena Cloud Forest Reserve reveals a lush garden of mosses, ferns, flowers and epiphytes growing thickly on every tree. Clouds drift in and settle among the slopes, providing the plants with the continuous moisture that they require. Dangling roots and vines sweep across the trails, while the sounds of birds and other creatures echo throughout the forest.
    Insects, reptiles, amphibians, mammals and birds like three-wattled bellbird, bare-necked umbrellabird, keel-billed toucan, long-tailed manakin and resplendent quetzal. live here. White-faced and howler monkeys reside here, as do jaguars, agouti, and the three-toed sloth.
    Read more

    ist das ein Nasenbär?

    2/29/20Reply
     
  • Day195

    Monteverde, Costa Rica

    July 14, 2019 in Costa Rica ⋅ ☀️ 25 °C

    12.07.2019
    Die Kumpels (Dima, Anna und Willi) von Christina sind jetzt auch da! Den ersten Abend verbringen wir bei uns in Haus bei einem Glas Rum-Cola zum kennenlernen! Der Vormittag war zum rum Gammeln und am Pool abhängen!

    13.07.2019
    Heute frisch ausgeschlafen geht es nach dem Frühstück nach Monteverde. Die Anna hat bereits die gesamte Route für die nächsten 2,5 Wochen geplant!
    Bereits am ersten Tag in Monteverde nach dem Mittagessen geht's in einen Nationalpark der 8 Brücken! Leider ist zur Zeit - Regensaison und so sehen wir leider kein einziges Tier auf unserem Wanderweg. Zudem ist der Eintrittspreis mit 35 USD total überteuert! Leicht enttäuscht geh es zurück ins Hotel!
    Alle waren so kaputt das es ganz still wurde zuhause und jeder erst mal ein Schläfchen gebraucht hat! Ich konnte nicht einschlafen obwohl ich mindestens genau so müde war wie all die anderen und so quatschten wir mit Christina bis 22 Uhr. Weil keiner mehr wach geworden ist und ich mega Hunger hatte, bin ich noch mal los in die "Stadt" mir was zu Essen zu besorgen. Die Stadt wirkt wie ausgestorben um 23 Uhr und das am Samstag!😑
    Ich finde den einzigen Laden wo es tatsächlich noch was zu Essen gibt ... eine Pizza mit Salami!
    Hey und die Pizza ist garnicht mal so übel!
    Erst gegen Mitternacht bin ich zurück Zuhause!

    14.07.2019
    Neuer Tag neues Glück!
    Heute geht es in den Nebelwald Nationalpark von Monteverde! Aber auch heute meint es der Wettergott nicht gut mit uns und beschert uns Regen, Regen und noch mal Regen!
    Aber heute ist es anders und Dima entdeckt Affen (Chaputciner) in den Baumspitzen und später entdeckt Christina eine Gruppe Nasenbären mit ihren Babys direkt auf unserem Weg!
    Also rundum erfolgreicher Tag ... jedoch immer noch kein Faultier entdeckt!😋
    Abends gehen wir in Tacos Tacos Restaurant wo Anna und Willi ihren Jahrestag entwas feiern und uns zum Essen einladen! Es gab einmal alles von der Menükarte🤤🤪👍
    Read more

  • Day11

    Monterverde, Sta Elena Bergnebelwald

    May 21, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌧 25 °C

    Die Region Monteverde ist ein absolutes Muss. Der Bergnebelwald wirkt absolut mysthisch, wenn der Urwald ausdampft und das kleine Dorf Santa Elena in Nebel versinkt. Am folgenden Morgen hatten wir aber Sonne satt. Perfekt um durch den Hängebrückenpark von Selvatura zu wandern!Read more

  • Day32

    Hiking & Climbing Day

    March 31, 2016 in Costa Rica ⋅ ⛅ 7 °C

    This day-time walk through reserva Curi-Cancha was mostly about birds. I can't remember all of the names, but there were some pretty cool ones among them. We also got short views on some mammals, but they moved too fast to get any pictures.
    After the tour I walked back to town, making a “Umweg“ to climb some ficus trees near the Santa Elena reserve. Those trees don't grow as normal ones do, but settle at the top of another tree and then grow all the way down until they reach the ground. This way surrounding the original tree, this dies off after some time, leaving the ficus with a kind of tunnel inside. But not only the trees in this publicly accessible forest were nice: I saw loads of tucans, some of them green, others colorful as the “Haribo original“, as well as some woodpeckers (Spechte).
    Read more

  • Day9

    "הר העננים" - זהו הכינוי של המקום המדהים הזה ! עצים מהממים, גשרים תלויים, שמורות טבע מיוחדות, סיורי לילה מרהיבים אהה וכן, אקסטרים, מלא אקסטרים (למעוניינים) .
    אנחנו ניצלנו את הזמן במונטה ורדה להתפעלות מהנופים מספיגת אוויר הרים צלול, ממפגש עם קופים מדליקים וחמודים.
    Read more

  • Day110

    Monteverde - 3 Tage

    December 14, 2018 in Costa Rica

    Monteverde ist unsere erste Station in Costa Rica. Der erste Eindruck TEUER.
    Sau teuer - selbst im Vergleich mit Deutschland.
    Aus Nicaragua kommenden scheint es uns als wären das schweizer Preise - und zwar Züricher Innenstadt schweizer Preise. Außerdem verlangt alles und jeder Eintritt. Jeder Nationalpark 20 Dollar aufwärts und jeder Wasserfall nochmal 7.

    Außerdem versuchen hier alle einem das Geld aus der Tasche zu ziehen. Auf der Anreise mussten wir z.B 3-4h an der Kreuzung auf den Bus warten. Ein Taxifahrer wollte uns unbedingt fahren - für 80 USD. 80 Dollar der spinnt wohl. Das ist nicht mal mehr Gringo-Preis sinder nur Abzocke.
    Der bus kostete 2,50. Das sagen wir ihm auch. Der gibt aber nicht auf der Typ und quetscht uns weiter voll.
    "Tenemos Tiempo y no Tenemos Plata" (wir haben Zeit und Kein Geld) war dann die Aussage die ihn endlich hat abziehen lassen.

    Die Zeit vertrieben haben wir uns dann in einer Raststätte. Was gegessen, was getrunken und Fotos sortiert. Ganz OK eigentlich.

    Der Restaurant Besitzer hat uns dann aber bei der Rechnung und beim Wechselkurs beschissen.
    Ich habe ihn freundlich drauf aufmerksam gemacht, dass er sich verrechnet hat - er wird aber grob....
    Naja Leute beschimpfen kann ich auch. Sogar auch richtig gut auf spanischen. Außerdem nutzte ich sein Wifi um ne Bewertung zu schreiben die sicherstellt das ich der letzte Tourist war der den Laden betreten hat.

    Der Hostelbesitzer in Mknteverde ist dafür richtig nett und hat Verständnis für unsere Finanzielle Situation. Er zeigt uns dann günstige oder gratis Aktivitäten. Klettern im hohlen Baum zum Beispiele und eine schöne Wanderung auf ein Berg.

    Für 60 USD gönnen wir uns dann doch noch bisschen Aktion im Extremo-Park mit Ziplines und Tarzan-swing.
    Read more

  • Day30

    European Standard

    March 29, 2016 in Costa Rica ⋅ ⛅ 23 °C

    Arriving to Costa Rica after the other Central American countries was a little cultural shock: you can easily see that the economic development is much further along. The houses are nicer, the buses have a button to ask for a stop and actually serve real bid stops. At some of them there even is a schedule! There is a clear downside though: the price level is around double of what you would pay in Nicaragua.
    My first impressions of the country were negatively influenced by some bad experiences at the border. Firstly, the migration process is even more strict and complicated than in the USA. Secondly, the bus company (or at least two girls working for it) tried to rip me off. They sold me a ticket for a bus that was supposed to take me directly to my first stop Monteverde. Already then I thought that 7000 colones (=$14) were quite a lot. Then, however, when I told the driver to drop me off there, he told me that the bus was not even going there and that in fact there were no direct busses to Monteverde at all, so I asked them to give me my money back. They told me to talk to the official because they wanted to leave, but I insisted that one of them would stay to make sure I wouldn't be left without a bus AND without my moneymoney. They didn't want to but I got so angry that in the and the driver just paid me the money back himself.
    Although that wasn't the best start, from then on every one has been super friendly and helpful.
    Read more

You might also know this place by the following names:

San Luis Valley