Costa Rica
Ujarrás

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
42 travelers at this place
  • Day10

    Nächster Halt: Orosi

    October 28, 2021 in Costa Rica ⋅ 🌧 19 °C

    Heute um 07.45 Uhr starteten wir mit unserem Frühstücks-Mittagsessen im Bauch in Richtung Landes Mitte nach Orosi. Dieses Städtchen liegt aufn dem Weg in die Karibik.

    Lustigerweise liegt die Pazifikküste und die Karibik gerade mal 120km auseinander allerdings, wie wir heute festgestellt haben müssen wir dabei 3000 Höhenmeter überwinden... Daher hatten wir bereits von Beginn an einen Zwischenstop in Orosi eingeplant. Das Orosital ist bekannt für Kaffeeanbau. Um das kleine Städtchen gibt es überall Kaffeeplantagen. Derzeit befinden wir uns auf über 1000 Meter und hatten heute zur Mittagszeit über 32 Grad. Wahrscheinlich ideale Verhältnisse für Kaffee. 😅

    Um 11.30 Uhr kamen wir an unserer Lodge für den heutigen Tag an. Diese wird von einem deutschen Pärchen betrieben. Die Unterkunft ist etwas am Hang und hat einen schönen Ausblick auf Orosi. Generell merkt man hier etwas den deutschen Einfluss.. genauso wie hier beim Internet 😅

    Da wir doch bereits sehr früh da waren starteten wir nochmal einen kleinen Trail in den nahegelegenen Nationalpark "Parque Naticonal Tapanti". Dieser ist wirklich sehr riesig und kann von gefühlt jeder Seite im Land angesteuert werden. Auf dem Weg dorthin durchquerten wir diverse Kaffeeplantagen und dementsprechend wurde die Straße auch etwas holpriger..aber unserem Auto "Happy" macht es mit seinem 4WD nichts aus 😊. Angekommen zogen wir die Wanderschuhe an und liefen los... Wir haben auch hier die Größe unterschätzt, unser Auto direkt am ersten Parkplatz abgestellt und sind los in Richtung des ersten Trails. Leider war dieser Eingang noch 1,5km entfernt... auf halben Weg entschieden wir uns dann für den kleineren Trail, da der Park um 16 Uhr schließt. Dieser ging lediglich nur 1,5km aber brachte uns an einen schönen Fluss mit großen Felsen. Gefühlt wie in Kanada.. bzw. stellen wir uns es so vor. Wir waren die einzigen im gesamten Parkabschnitt und konnten somit alles alleine genießen. Nach gut 1 Stunde waren wir bereits wieder auf dem Hauptweg und auf einmal musste ich zwanghaft stoppen und Christian davor bewahren auf etwas drauf zu treten.. Eine Vogelspinne mitten auf dem Weg und das am hellichen Tag. Ganz zusammen gezogen saß sie da. Sie hatte natürlich wahnsinnige Angst vor uns, da sie die Vibrationen von unserem Laufen bereits mehrere Meter bevor wir sie sehen spürt. Aber dennoch cool und gleichzeitig ängstlich stand ich der Spinne gegenüber. 😅 Langsam und mit Sicherheitsabstand liefen wir vorbei. Ebenso sahen wir noch einen riesigen blauen Schmetterling. Leider haben wir nur ein Foto von Ihm, wenn er sitzt und da ist er braun. Wie eine Motte aber dennoch groß. Nach unserem Abmarsch setzten wir uns ins Auto und fuhren nochmals den gesamten Hauptweg hoch zu einer Aussichtplattform. Von dort aus konnte man den Wasserfall (Ursprung des Flusses) und noch einen großen Teil des Nationalparks sehen. Halb 4 machten wir uns wieder auf dem Weg zum Hotel, da wir auch bereits gesehen haben das der Regen so langsam kommt. Daher fuhren wir zurück und gerade als wir im Hotel angekommen waren brachen die Wolken zusammen und es gab wiedermal einen heftigen Regen, wie bei unserem ersten Tag. Dies scheint in der Landes Mitte normal zu sein. Ab der Pazifikküste hatten wir zwar auch Regen aber nicht in diesem Ausmaß. Nach gut 1,5h war es auch wieder vorbei und wir gingen diesmal in FlipFlops vor die Tür und in ein nahe gelegenes Soda. Soda ist hier eine einheimische Küche, die eher traditionelles Essen kocht und im Verhältnis zum Restaurant viel günstiger ist. Hier sind auch viele Einheimische anzutreffen. Wir haben sehr lecker gegessen und einen leckeren Mojito dazu getrunken.. Nun sind wir auch wieder zurück in unserem Zimmer und ruhen uns für die nächste Fahrt morgen in die Karibik aus.

    Bis morgen! 😘
    Read more

    Andreas Kipp

    Es sind nicht immer die Großen Sachen die Aufregend sind.So eine kleine Spinne macht es auch schon mal.Lg😘

    10/29/21Reply
    Sabine Fischer

    Siehst du… wieder eine Spinne 😜. Trotzdem toll …sie in ihrem Lebensraum zu sehen.😊

    10/29/21Reply
    Jens Fischer

    Da hat die Spinne ja Glück gehabt dass ich nicht hinter Christian gelaufen bin😂

    10/29/21Reply
     
  • Day4

    Besuch bei Nano

    April 7, 2021 in Costa Rica ⋅ ⛅ 25 °C

    Costa Rica ist das perfekte Land für Kaffeeliebhaber!
    Kaffee hat Costa Rica Reichtum gebracht und ist auch heute eine wichtige Einnahmequelle des Landes. Gut für uns, die guten Kaffee zu schätzen wissen!
    Gleich zum Frühstück haben wir in unserem Guesthaus in Orasi Bekanntschaft mit der Tico-Art des Kaffeezubereitens gemacht.
    Auf Empfehlung eines Amerikaners machten wir uns anschließend auf den Weg zu Nano - ein im Wald lebenden Tico oder einfacher: die männliche Version von Heidi. :)
    Nano lebt in ca 1200m Höhe mit vielen Hunden, Katzen, Hühner und Ziegen auf vier Hektar Land mit Kaffee- und Bananenpflanzen jedoch ohne Strom und Anschluss an die Kanalisation.
    Wir wurden wie alte Freunde begrüßt und auf einen Kaffee eingeladen - Führung durch die Kaffee- und Bananenplantage inklusive. Das Wasser wurde auf dem offenen Feuer erhitzt, die Milch frisch von den Ziegen gemolken. In den nächsten Stunden wuselten die vielen Tiere um uns und Nano quatschte auf Spanisch über Costa Ricas Flora und Fauna, über die Fossilien, die er überall auf dem Berg findet, über den Kaffeeanbau sowie Land und Leute. Der Schuss Rum im Kaffee, Nanos Hände und Füße und Adrians Portugiesischkenntnisse halfen, vieles zu verstehen.😉
    Read more

    Maravilla Schmitt

    reizend ❤️

    4/8/21Reply

    Sehr schöne Bilder. Genießt die Zeit. Und den Kaffee 😊 [RS]

    4/9/21Reply
    Julia Reiners

    Was für ein wunderbares Erlebnis. Und ihr seht so glücklich aus! Wie schön ❤

    4/9/21Reply
     
  • Day17

    Orosi - Tal der Kaffeeplantagen

    September 17, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 24 °C

    Für die letzten 3 Nächte haben wir uns in die Orosi Lodge eingemietet. Von unserem Zimmer aus kann man auf den Vulkan Irazu und dem Vulkan Turrialba gucken (wenn sie nicht zu 90% in den Wolken hängen würden). Heute wollten wir eigentlich auf den Irazu aber die Wolken waren den ganzen Tag zu dicht, sodass es sich nicht gelohnt hätte. Gegen Abend hatten wir Sicht auf die beiden Vulkane. Der Turrialba ist seit Jahren wieder sehr aktiv, man kann die Rauchschwaden sehen. So haben wir heute ein wenig die Gegend abgefahren. Leider hat sich das Wetter ab mittags wieder von seiner regnerischen Seite gezeigt, sodass der Tag dann doch sehr ruhig und entspannend war. Morgen wollen wir in einen angrenzenden Nationalpark wandern und es noch mal mit dem Irazu versuchen. Drückt uns die Daumen, dass sich der letzte Tag nochmal von seiner sonnigen Seite zeigt.Read more

    Gerrit Lange

    Das machen wir 👍

    9/18/19Reply
    Judith Gesing

    Auf jeden Fall klappt das👍

    9/18/19Reply
     
  • Day8

    Der erste Tag als Voluntär

    March 18, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌧 17 °C

    Da ich eh ein Frühaufsteher bin machte mir das frühe Frühstück um 7 Uhr wenig aus. Gallo Pinto heißt das costaricanische Frühstück, welches aus Reis mit Bohnen und verschiedenen Beilagen besteht. Heute gab dazu es Spiegelei, selbst gebackenes Brot und frische Früchte - alles suuuuper lecker.
    Danach ging es ans Arbeiten: Kompost durchsieben, Beete neu anlegen und Bohnen einpflanzen. Die vierstündige, für mich ungewohnte, vorrangig körperliche Arbeit machte müde und hungrig. Vor allem auch, weil endlich die Sonne rauskam... :-)
    Nach leckerem Mittagessen und kurzer Verschnaufpause habe ich heute nachmittag dann geholfen, das Eingansschild der Finca zu reparieren. Jetzt habe ich ein wenig Zeit, um auszuruhen, Musik zu hören und zu schreiben. In einer Stunde gibt es dann Abendessen... freue mich auf die Zeit hier und bin gespannt, welche Arbeiten mich noch erwarten. :-)))
    Read more

    Michi O.

    Gibt es dort auch Tiere? 🐎🐶🐮😍

    3/19/19Reply
    Tina B.

    Haustiere: 3 Hunde und 1 Katze. Nutztiere: 4 Pferde und etliche Ziegen und Hühner. Natürlich vorkommende Tiere: etliche Arten Insekten, Vögel, Schlangen...

    3/19/19Reply

    Alles gesund und sicher lecker..hhhmmmm LG Gaby H.

    3/19/19Reply
    8 more comments
     
  • Day14

    Waschtag und Bambuswald

    March 24, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌫 18 °C

    Heute war das Wetter so schön, dass ich gleich morgens meine Wäsche gewaschen habe. Ich habe hier recht schell gelernt, dass man sonnige Stunden fürs Wäsche waschen nutzen muss. 😉 Also Waschmaschine angeschmissen und die Wäsche gleich morgens in die Sonne gehängt. 🌞😊
    Nach dem wie immer leckeren Frühstück ging es erneut in den Wald. Diesmal habe ich den "circulo de bamboo" dank eines ortskundigen Führers auch gefunden. Es war wundervoll, inmitten des Bambus zu liegen und den Geräuschen des Waldes zuzuhören... Balsam für die Seele. 💞
    Read more

    Hagl Berlin

    😱 ... hast Du so am Boden liegend keine Angst vor Bambusschlangen und sonstigem Bambusgetier? 😜

    3/25/19Reply
    Tina B.

    Nee, hatte ich nicht... auch wenn es hier giftige Schlangen gibt. Man lebt nur einmal... 😨😂

    3/25/19Reply
    Karin Seiler

    Toll !

    3/28/19Reply
    2 more comments
     
  • Day7

    Orosi-Uvita

    February 15, 2020 in Costa Rica ⋅ ⛅ 21 °C

    Nous passons la matinée dans la vallée d'Orosi avec en toile de fond les volcan d'Irazu et de Turrialba.
    Petite rando et baignade dans les hot tube ( bassin d'eau thermale chaude).
    Dans l après midi nous arrivons à Uvita au bord du Pacifique.
    La température change . Ici il fait vraiment plus chaud et le ciel est bleu.
    Read more

  • Day88

    Zurück auf der Finca

    June 6, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌧 20 °C

    Seit Sonntag Nachmittag hab ich mich wieder auf der Finca La Flor einquartiert... fühlt sich ein bisschen an wie nach Hause kommen und ich freue mich sehr, Bri, Bayardo, Steven und alle anderen wiederzusehen. 😊 Neben den alltäglich wiederkehrenden Aufgaben auf der Finca habe ich Montag einen Ausflug zu natürlichen heißen Quellen mitmachen können und Tags darauf dann eine überraschende, eher unschöne Begegnung mit einer giftigen Schlange gehabt. 😱 Sie lag zusammengerollt unter einem Sack im Schuppen... 🐍 Da mir bereits am ersten Tag auf der Finca eingebläut wurde, beim Aufheben von Säcken vom Boden immer vorsichtig zu sein, habe ich genügend Abstand gehalten. Anscheinend schlief die Schlange aber (oder hat sich tot gestellt), denn sie hat sich erst bewegt, als sie von Bayardo mit Hilfe von drei anderen Jungs zur Strecke gebracht wurde. 😅 Ansonsten werden Tiere hier mit viel Respekt behandelt und in Ruhe gelassen, aber da ein Biss der Terciopelo (Lanzenotter) im schlimmsten Fall auch tödlich enden kann, musste das Tier dran glauben.
    Das war bisher der aufregendste Augenblick meiner Reise und mit viel Glück und durch kluges Vorgehen der Jungs ist nichts passiert... 😓
    Heute haben wir dann auch entspannt Stevens Geburtstag mit selbst gebackenem Kuchen nach Mamas Rezept gefeiert. 😁
    Read more

    Diana Forstmann

    Wow 😮!

    6/7/19Reply
    Diana Forstmann

    Zum Glück 🍀 ist dir nichts passiert.

    6/7/19Reply
    Falk Depolt

    Toll den Moment eingefangen 😊

    6/8/19Reply
    2 more comments
     
  • Day13

    Ein Bad am Fluss

    March 23, 2019 in Costa Rica ⋅ ☁️ 18 °C

    Die Arbeitswoche auf der Finca war anstrengend und wunderbar. Ich habe viel darüber gelernt, wie man sich um die Ziegen, Hühner und Pferde kümmert und wie man Kompost herstellt. ☺ Dem Kompost hatte ich es auch zu verdanken, dass mir gerstern das linke Handgelenk wegen Überanspruchung weh tat. Kompost umschichten und wässern ist nämlich ganz schön anstrengend. 😉 Da ich am Wochende frei habe, habe ich die Einladung von "Bri" (72-jährige Leiterin der Farm aus Hamburg, die vor über 20 Jahren die Farm gekauft und aufgebaut hat) angenommen und bin mit auf den "farmers market" gefahren. Dort durften ich und eine andere Voluntärin dann auf eigene Faust für das Essen der nächsten Tage einkaufen - ganz schön aufregend. 😊 Danach ging es nach Orosi, wo wir am Fluss San Juan in einer heißen Quelle baden konnten. Es war total faszinierend, dass das Wasser des Flusses kalt war, an einer Stelle in einem natürlich entstandenen Becken jedoch sehr warmes Wasser aus dem Felsen strömte. Leider waren wir nicht die einzigen, die bei dem sonnigen Wetter an einem Samstag dort das warme Wasser genießen wollten... Nach kurzem Zwischenstopp in einem Café einer Schweizerin ging es dann gegen 15:30 Uhr dann wieder zurück zur Farm. ☺Read more

    Michi O.

    Sprichst du dann deutsch mit Bri? Hab weiterhin eine schöne Zeit, Tina! 💝

    3/24/19Reply
    Tina B.

    Ja, wir sprechen im Moment nur deutsch weil die andere Voluntärin kein spanisch kann. Aber im Alltag mit den Angestellten der Farm spreche ich nur spanisch und muss auch mal des öfteren dolmetschen. 😁 Am Wochenende ist auf der Farm aber nix los da alle frei haben.

    3/24/19Reply

    Was für ein schöner Tag!!!! Toll, auf einer Kaffeeplantage sein zu können. Was habt Ihr eigentlich gekocht? Alles Gute für Dein Handgelenk. Gute Besserung. Liebe Grüße Judith

    3/24/19Reply
     
  • Day22

    Kunst entsteht...

    April 1, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌧 23 °C

    Auf der Finca hat Kunst in jeglicher Form einen hohen Stellenwert. Anfang letzter Woche haben dann auch meine Mit-Voluntärinnen und ich die Aufgabe bekommen, eine Hauswand zu verschönern. 🖌😊 Nach kurzer Ideensammlung haben wir einfach losgelegt und ich finde, das bisherige Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen! In den kommenden drei Wochen wollen Danja und ich noch das ein oder andere Detail hinzufügen (Marie hat uns heute morgen bereits verlassen). 😁 Ideen?Read more

    Michi O.

    Das ist absolut herzig! 😍🐔 Love Love Love 😘

    4/2/19Reply
    Sonja Bading

    Sehr süß

    4/4/19Reply
    Alex U

    👩🏼‍🎨👍💞💞

    4/4/19Reply
    Hagl Berlin

    voll die Kreativreise 😜

    4/5/19Reply
     
  • Day41

    Ostersamstag

    April 20, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 23 °C

    Der Tag war unruhiger als sonst, da über das Osterwochenende ein Yoga- und Achtsamkeits-Workshop statt fand. Die letzten Wochen waren immer maximal 5 Leute zu Besuch auf der Finca, mit dem Workshop waren es dann gleich 20. 😳
    Der Vorteil des Workshops war/ist jedoch, dass das sowieso schon leckere Essen noch leckerer war! 😋
    Nach dem reichhaltigen Frühstück sollte es dann mit Bri in ein Schwimmbad nach Orosí gehen... welches jedoch aufgrund der Ferien total überfüllt war. 😔 Da Bri aber den Parkplatzanweiser vor dem Schwimmbad kannte und dieser bei dem warmen Wetter Erbarmen mit uns hatte, gab er uns den Schlüssel zu seinem in der Nähe gelegenen Grundstück mit heißer Quelle. Sowohl Parkplatzanweiser wie auch heiße Quellen sind hier übrigens sehr häufig anzutreffen. 😉
    Auf dem Grundstück wartete dann eine kuriose und gleichzeitig wunderbare Installation auf uns: eine Badewanne mitten im Berg in den Boden eingelassen! 🛁😂 Die heiße Quelle wurde in ein Becken und dann in die Wanne umgeleitet. Da das Wasser zum Baden eindeutig zu heiß war gab es auch noch einen Zulauf mit kaltem Wasser zum Justieren der Temperatur. Der Erfindungsreichtum der Menschen hier ist wirklich toll!
    Das war das beste Bad dass ich bisher in meinem Leben genommen habe! 😍
    Read more

    Hagl Berlin

    ... ich liebe diese Art von Fußbildern 😜

    4/23/19Reply

    Was ist das Leckeres!?? LG Gaby H.

    4/25/19Reply
    Tina B.

    Kaffee 😊 Das ist ein Chorreador, sprich eine costaricanische Kaffeemaschine.

    4/25/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Ujarrás, Ujarras