Croatia
Grad Makarska

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Grad Makarska
Show all
73 travelers at this place
  • Day12

    Stage 11 Sarajevo - Dalmatie (HR) 250 km

    August 30 in Croatia ⋅ ☀️ 24 °C

    Na afscheid genomen te hebben van de familie hebben wij vandaag koers gezet naar de Dalmatische kust. Vanuit Sarajevo zijn we westwaarts gereden naar Mostar. Mostar dankt haar naam aan de brugwachters (mostari) die de oude brug bewaakten in de tijd van de Middeleeuwen. De brug is gebouwd in de 16e eeuw door de Ottomanen. Het voormalige Joegoslavië behoorde toen nog tot het Ottomaanse rijk. Tegenwoordig is de brug vooral populair bij Bungee Jumpers. Wij hebben ons er maar niet aan gewaagd.
    Na Mostar zijn wij verder gereden naar de Kroatische grens en vandaar zijn we direct verder naar het westen doorgereden naar de Dalmatische kust met de bekende plaatsen Gradac, Makarska en Brela.

    Dagafstand (stage 11): 251 km
    Rijtijd: 4,5 uur
    Brandstofverbruik: 36,5 liter
    Temperatuur: 23 graden
    Totale afstand: 4.763 km
    Rally afstand: 3.774 km
    Read more

    Sjaako Dekker

    geen problemen meer met jullie kw pomp ?

    8/31/21Reply
    Ronald Hagestein

    Hoi Sjaako, so far so good. Er eerste dagen lekte de waterpomp nog een beetje langs de as bij het afkoelen van de motor en hebben we twee keer een half litertje water / koelvloeistof bij moeten vullen. De laatste twee dagen niet meer . 🙏🏻

    8/31/21Reply
     
  • Day21

    Makarska

    October 14 in Croatia ⋅ ☀️ 15 °C

    Zurück auf Meereshöhe erwarteten uns angenehme 16° .
    Nach einer kurzen Brotzeit (oder auch Vesper 😜), legten wir einen Nachmittagsspaziergang an der Küste ein.
    Das türkis-blaue Wasser lud wie immer zum Baden ein, der kalte Wind leider nicht😏.Read more

    Stefan Sowa

    Gute Musik 🎵😃

    10/16/21Reply
    Susanne Weber

    🙉

    10/18/21Reply
     
  • Day62

    Halbtagsradler

    August 31, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 33 °C

    Ich genieße meine neue Freiheit und habe seitdem die halben Tage für mich entdeckt..Früh los, Mittags ins Meer, früher Nachmittag ankommen, Rest des Tages - entspannen..Ich bin gespannt, ob mir das auf Dauer zu langsam ist..Aber momentan fühlt es sich richtig an..
    Die Küste von Kroatien ist so überragend schön, dass es schwer fällt nicht alle drei Kilometer zum gucken anzuhalten..Theoretisch möglich, aber auch äußerst ungesund..Denn die Sucht sagt, jede Pause muss geraucht werden..😅..
    Mein heutiges temporäres zu Hause ist Makarska..Die Stadt besteht aus einem hübschen Altstadtkern, gefühlt mehr Strandpromenade als der Ort groß ist und einer Horde deutscher Touristen mit ausnahmslos schreienden Kindern..Irgendwas muss die hier wirklich wirklich traurig machen..
    Beim Zelt aufschlagen feilsche ich mit mir selbst..Der Wetterbericht prophezeit eine unglaublich signifikante Absenkung der Temperatur auf 25° bei 50% Regenwahrscheinlichkeit..Die Frage des Überzeltes stellt sich..Im Klartext: entweder nicht einschlafen wegen Wärme oder im Zweifel aufgeweckt werden vom Regen..ich wähle letzteres..Was sind schon 50%..
    Und ob du wirklich richtig stehst, siehst du hoffentlich erst wenn die Sonne aufgeht..
    Read more

    Beidieserwunderschönen Landschaft istHalbtagsradeln genau richtig! Genieße die Zeit!

    8/31/19Reply

    8/31/19Reply

    Christine

    8/31/19Reply
     
  • Day8

    Nach Regen kommt Sonnenschein

    August 25 in Croatia ⋅ ⛅ 24 °C

    Die letzte Nacht hatte es in sich. Auch wenn es beim zu Bett gehen noch gar nicht danach aussah, kam wenige Stunden später sintflutartiger Regen vom Himmel. Und dazu noch richtig heftiges Gewitter. Es war gegen 01:45 Uhr als ich von Blitz und Donner geweckt wurde. Die Wäsche ging noch draußen und die Fenster waren auch noch offen. Also bin ich im Halbschlaf los getapst und hab das Fenster zu gemacht und bin zum Wäsche abnehmen auf den Balkon. Und wie es der Teufel will, segelt mir dabei natürlich Dinis Rock vom Balkon nach unten. Suuuuuper - natürlich laufe ich im Schlafanzug durch den strömenden Regen nach unten. Nachdem ich Alles regensicher verstaut habe und wieder beim einschlafen bin, fängt es an zu knacken. Die enorm gesunkenen Temperaturen lassen die leeren Wasserflaschen Knacksen. Also, wieder aufstehen und Deckel öffnen. Der nächste Versuch einzuschlafen, wird diesmal vom Wind, der mit der Jalousienschnur spielt, vereitelt. Es ist doch echt zum verrückt werden. Irgendwann schlafen wir doch wieder. Als wir früh aufwachen ist fast nichts mehr von diesem Unwetter zu erkennen. Lediglich die Temperaturen sind deutlich niedriger, als in den letzten Tagen. Also beschließen wir heute nochmal eine Stadt anzusteuern. Makarska soll es diesmal sein. Grundsätzlich recht nah und der Weg führt über die schöne Panoramastraße. Könnte also schön werden. Pünktlich als wir ins Auto steigen, fängt es an zu regnen. Wir fahren trotzdem los und sind positiv gestimmt. Auf dem Weg schauen wir uns einige hübsche Küstenorte an. Die sollten wir bei gutem Wetter mal anpeilen. Als wir in Makarska ankommen, ist von Regen und schlechtem Wetter nichts zu merken. Die Sonne lacht und wir laufen durch die Altstadt und zum Hafen. Rüdiger ist direkt fasziniert von den witzigen U-Booten, die dort am Ufer liegen und mit Touren für Touristen werben. Nach einem kleinen Spaziergang über die vorgelagerte Halbinsel mit der Statue des Heiligen St. Peter, steuern wir also eines der Teile an und Geli, Rüdi und Clemo buchen sich eine Tour. Leo, Dini und ich entscheiden uns inzwischen durch die Stadt zu bummeln. Dabei fällt sogar noch ein leckerer Kebab ab. Eine halbe Stunde später treffen wir uns alle wieder und bummeln zurück zum Auto. Wir lassen den Tag in unserer Chill Beach Bar ausklingen und bestellen uns Burger und Pizza. Die Jungs und Geli fahren heim und ich spaziere mit Dini zu Fuß heim. Dabei machen wir noch einige Fotos und kaufen Obst und Gemüse bei einer netten, älteren Dame. Mal wieder das Angenehme mit dem Nützlichen verknüpft.Read more

    Helga Reißig

    Meinen Kommentar wollte ich noch gar nicht abschicken, aber plötzlich war er weg. Da habt ihr ja Glück gehabt, dass ihr dort auf Dynamo Fans getroffen seid. Ihr hattet sicher wieder einen erlebnisreichen Tag. Gut, dass sich das Unwetter nachts entladen hat. Lasst es euch weiterhin gut gehen! Liebe Grüße aus der Heimat sendet Helga

    8/27/21Reply
     
  • Day14

    Makarska

    August 31 in Croatia ⋅ ☀️ 25 °C

    Nach einem schönen Tag am Strand starteten wir mit einer kleinen Fahrradtour in den Abend. Ziel war die kleine Innenstadt von Makarska, wo wir sehr lecker essen waren 🐟
    Als Abschluss gab‘s Lavendeleis 💜Read more

  • Day6

    Was machen wir heute ?

    September 29 in Croatia ⋅ ☁️ 25 °C

    So wirklich im Hotel bleiben wollte heute fast niemand.
    Die Makarskabucht mit schönem Hafen, ein kleines gemütliches Städtchen nur 7km entfernt von unserem Hotel, bietet sich an, mit Taxi rüber zu fahren. Gesagt getan. Toll, ein paar fleißige Bienchen laufen sogar den Wanderweg.
    Da der Ort so klein ist, laufen wir uns immer wieder über den Weg. Sei es in der Kirche, wo gerade eine Taufe abgehalten wird oder im nahen gelegenen Markt beim Bestaunen unbekannter Köstlichkeiten oder gar in einem der vielen Cafés. Die Truppe verteilt sich in mehrere Grüppchen. Sie scheinen zufrieden.
    Ich mache mich alleine auf den Weg und erkunde noch Unbekanntes. Ein Weg hoch in den Wald springt mir ins Auge... Vielleicht komme ich dort zu der Statur, die man hoch oben von Weitem sieht? Ich steige viele Steintreppen, bemerke überall wild wachsende Olivenbäume, Minialpenveilchen und andere schöne Pflanzen deren Namen ich nicht kenne. Plötzlich vor mir ein Stück Ruinenmauer mit einem schönen Torbogen. Oh dahinter verbirgt sich eine Kapelle mit Aussicht auf die Adria...
    Tatsächlich ich habs geschafft. Bin oben an der Statur angekommen. Tausende von LiebesSchlössern schmücken das Geländer.
    Ich genieße den Ausblick und wandere weiter. Wieder unten in der Bucht angekommen entdecke ich am anderen Zipfel einen Leuchtturm. Da muss ich auch noch hin.
    Der Blick über die Landschaft ist plötzlich ein anderer. Ist es Beton oder ausgewaschener SandKalkstein? Dazwischen wachsen wieder diverse nett ausschauende Pflanzen. Auf meinem Weg gibt es immer wieder Bänke zum Verweilen um immer und immer wieder die Aussicht zu genießen.
    Ups ich muss nun einen Schritt zulegen... Die Rückfahrt naht.
    Pünktlich sind alle da... ist man auch so von uns Deutschen gewohnt. ☺️
    Nein doch nicht, 2 Schäfchen fehlen. Eines ist mit Rollator unterwegs 😴. Wir warten noch 5 Minuten über die Zeit...Sie kommen nicht 🙈.
    Zurück im Hotel gibt meine Betreuerin eine Suchmeldung auf. Krankhaus und Polizei wissen Bescheid, im Zimmer ist auch niemand und am Strand, Pool oder auf der Terasse sind sie leider auch nicht 😏. Wir warten ab...
    Entwarnung... 2h später meldeten sie sich zurück 🤗
    ... Sie hatten irgendwie den Treffpunkt nicht wieder gefunden...
    Nun, es war wieder ein schöner Tag.
    Read more

  • Day6

    Makarska

    October 14 in Croatia ⋅ ☀️ 15 °C

    Nicht weit von Baška Voda befindet sich Makarska. Auch hier ist natürlich schon viel geschlossen, mehr Mühe hatten wir allerdings mit der Bora, diese fegte ziemlich kräftig nun auch durch den Tag. Während den Sommerferien machte sich die Bora nur nachts bemerkbar.Read more

  • Day14

    Das Goldene Horn, Bol und Makarska

    May 24 in Croatia ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach einer spektakulären, leider wolkigen Nacht 🌃 fuhren wir frühmorgens wieder bis auf Meereshöhe und gönnten uns ein Frühstück am Hafen von Bol. Mit dem Schlitten liefen wir die Promenade zum Goldene Horn entlang, einem der schönsten und bekanntesten Strände Europas. Wundervoll und vor allem hatten wir den Strand wegen Corona und noch Nebenssaison ganz für uns allein.
    Anschließend fuhren wir zum Fährhafen nach Sumartin um wieder auf das Festland nach Makarska zu schippern. Nach Strandpromenade und viel Trubel beenden wir den Tag auf einem abgelegenen Campingplatz im Wald und am Meer.
    Read more

  • Day13

    Wäsche in Makarska

    July 23, 2019 in Croatia ⋅ ⛅ 31 °C

    Heute, liebes Tagebuch, ja heute war irgendwie der Wurm drin. Morgens gehts manchmal bei den Hessen unglaublich lange, bis sie in die Gänge kommen. Jedenfalls geht uns längsam die Wäsche aus, also muss eine öffentliche Wäscherei her. Und wo gibts die so? Richtig im nächst grösserem Ort. Schliesslich finden wir in Makarska Eine, die allerdings nicht selbstbedienend ist. Also müssen wir morgen halt nochmal hin... um 9.00!!!
    Nun ja, es ist mittlerweile Nachmittag und so machen wir uns auf die Suche nach einem Schnorchel Platz.
    Es ist jetzt so richtig heiß, und die Einen oder Anderen werden langsam "gätzig".

    Beim nach Hause fahren windets mir doch glatt noch meinen Hut von meinem Tözz. Bei voller Fahrt fliegt er zagg geradewegs aus dem Fenster und landet mitten auf der Gegenfahrbahn. Sofort wird ein U-Turn eingeleitet und die Fibs hechtet aus dem Bus, rollt elegant zur Seite und sichert mit gekonnter Manier. Ende Hut alles Hut.
    Read more

    Baba, hoffe eure Reise geht gut Behutet weiter gute Fahrt

    7/23/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Grad Makarska