Cuba
Castillo de la Real Fuerza

Here you’ll find travel reports about Castillo de la Real Fuerza. Discover travel destinations in Cuba of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

17 travelers at this place:

  • Day69

    Kontrastreiches Havanna

    December 16, 2018 in Cuba

    In Havanna gibt es sowohl extrem hübsche als auch renovierungsbedürftige Gebäude. Oft sieht man beides direkt nebeneinander.
    Im alten Teil von Havanna ist es dafür so richtig schön und auch mit viel Musik auf der Straße. Demnach sind die Preise für Essen hier auch oft doppelt so hoch wie in der Gegend meines Hostel, was aber für Europa noch immer extrem billig ist.
    Heute habe ich die Tanzschule an ihrem neuen Standort besucht und gleich 1 h Salsa und 1 h spanisch Unterricht genommen.
    Ich tu mir noch immer schwer spanische Sätze zu bilden, aber wenn die Menschen langsam reden, versteh ich teils echt schon sehr viel :)
    Was Tanzen betrifft habe ich wieder einmal die europäische Unfähigkeit den Körper zu bewegen festgestellt :D Hier wird eindeutig anders getanzt und als Europäer bräuchte ich wahrscheinlich erst mal 1 Woche Lockerungsübungen haha. Aber nichtsdestotrotz macht Salsa viel Spaß, wenn es auch bei weitem nicht so toll aussieht bei mir.
    Read more

  • Day51

    Après 1h30 à attendre les baggages dans la moiteur ambiante (petite frayeur du coup...) nous voilà à la Havane !
    En résumé :
    -Retour dans le temps : architecture d'époque, vieilles voitures,...
    -Des mojitos qui déchirent !
    -De la musique à tous les coins de rue
    -Un poil d'histoire ... ici la "Revolucion" est partout!Read more

  • Day14

    Castillo de la Real Fuerza

    June 8, 2018 in Cuba

    This is not what I was expecting to see in Havana, a star shaped castle with a moat completely around it.

    After Havana was raided in 1555 by French buccaneer Jacques de Sores, destroying the original fortress, it was necessary to build a new fort to protect the city from further pirate attacks. Castillo de la Real Fuerza was completed in 1577 to serve this purpose, but soon proved to be ineffective because of its poor position too far inside the bay.

    No longer useful for defense, military commanders and governors moved in to make the castle their residence. It also was used as a place to safely store treasures brought from America.

    In 1634, the lookout tower was crowned with a bronze weather vane known as La Giraldilla. It soon became a symbol of Havana, even though there is disagreement about what it represents. Theories range from it being a symbol of victory, a representation of Seville, and a likeness of Ines de Bobadilla, the wife of Spanish governor Hernando de Soto.
    Read more

  • Day4

    2. Casa: Casa Alfaro - La Habana

    December 19, 2016 in Cuba

    Die Bilder sind bei Nacht entstanden. Ist aber kein merklicher Unterschied, gibt nämlich keine Fenster ;)
    Halb so wild, ist tagsüber hell genug und die Minuten die wir am Tag in der Casa verbringen kann man an einer Hand abzählen.

    Unser Host, Alfaro, sehr nett, spricht aber nur spanisch. Zum Glück hat er seine Tochter mit dem Checkin Beauftragt.

    Die Lage ist fantastisch. Am Rande von Habana Viejo, der Altstadt, haben wir sehenswertes sowie Kneipen und Restaurants in Lauf-Distanz.
    Read more

  • Day3

    Samstag, 14. Januar 2017, 10 Uhr:
    Ein deutsches Pärchen mit einer teilweise selbst angefertigten Karte (Havanna ist so groß, dass nicht alles auf unseren Karten eingezeichnet war) und minimalsten Spanischkenntnissen versucht das Viazul-Busterminal (Direktbusse für Langstecken) zu finden. Nach ca. 3 km fragen sie eine alte Dame nach dem Weg. Diese erklärt mit schnellen, schier nicht enden wollenden unverständlichen Worten, sie seien weit weg und können ihr folgen. Die beiden Blancos folgen ihr für viele Kilometer bis zum Busbahnhof und bedanken sich bei der netten Dame.
    Ein Vorbild an Hilfsbereitschaft. So sollten alle Menschen sein. Die zwei Deutschen sind begeistert!

    Leider stellt sich heraus, dass die Dame sie zum falschen Busbahnhof gebracht wurden und nur 10 Minuten vom richtigen entfernt waren.
    Naja, wenigstens ein bischen Sport denken sie und gehen über den Place de la Revolution zum richtigen Busbahnhof um - wer hätte es gedacht - in einer Warteschlange anzustehen.
    Nicht nötig zu erwähnen, dass der Mann namens Franz ein wenig genervt ist. Seine Freundin Melanie versucht stets alles positiv zu sehen und ihn mit der Aussicht auf leckeres Essen in der Altstadt aufzumuntern.

    Aus dem Essen wird schließlich ein Besuch der Cervecaria und auf dem Weg dorthin konnten sie sogar ein cooles Bild eines typ. Kubaners machen. Alles ist also wieder gut.
    Read more

  • Day5

    Über den Dächern Havannas

    December 20, 2016 in Cuba

    "Wanna Go to Roof Restaurant" - "Yes, if it's also ok only for Drinks" - "Sure, my friend, sure. Come in!"

    Vielen Dank für die Einladung, señor! Über den Dächern Havannas einen Ron Collins und ein Bier bestellt. Dann war klar, jetzt ist Zeit für die erste Cohiba des Urlaubs!
    Wie wir zu den Zigarren gekommen sind ist nochmal eine ganz andere Geschichte... 🙈😬Read more

  • Day63

    La Habana

    June 6, 2018 in Cuba

    Wir planen erstmal ein paar Tage in Havanna zu bleiben und die Stadt zu erkunden. Unsere Wohnung liegt leider in einem nicht so sehenswertes Teil, aber man ist relativ schnell mit dem Taxi oder Bus in dem bei Touristen beliebten Habana Vieja, das alte Zentrum der Stadt. Die berühmten Oldtimer sind wirklich allgegenwärtig und sehr schön anzuschauen, letztendlich sind es aber Drecksschleudern und der Gestank nach Abgasen ist sehr penetrant.Read more

  • Day3

    Habana vieja

    June 5, 2017 in Cuba

    Schon total K.O. vom vielen Laufen kommen wir endlich in Habana Vieja an. Plaza de la Catedral, Plaza de Amas, die Calle Obispo mit den vielen Cafés und zahlreiche Museen und Hotels. Wir kommen aus dem Staunen und Gucken gar nicht raus und sind überwältigt von der Schönheit und Vielfältigkeit der Stadt. Die Gebäude sind aus dem 16.-19. Jahrhundert und man kann hier und da auch noch Apotheken oder Drogerien aus alten Zeiten entdecken.

    Zurück gehen wir wieder am Malecón wo an der Ecke mit der Aussicht aufs Castillo am Sonntag viele Musiker ihr Unwesen treiben sollen. Hm diesen Sonntag wohl nicht. Eine Gruppe macht etwas Musik, aber auch nur wenn man sie bezahlt. Dafür treffen wir ein anderes deutsches Pärchen die wie wir erfahren nun am Ende ihrer ebenfalls 4-wöchigen Reise durch Cuba sind. Wir unterhalten uns prima und warten noch bis um neun der Kanonenschlag kommt. Das ist noch von früher das Zeichen für die Bürger dass nun die Tore der Stadt geschlossen werden. Danach fahren wir mit dem Taxi noch zu Don PP da wir den beiden das gute Essen zeigen wollten. Leider ist der Laden am Sonntag geschlossen. So ein Mist. Wir laufen noch ein Stück die Straße weiter und finden doch noch ein kleines Lokal. Die Besitzerin erzählt dass sie erst eröffnet haben. Wir sind ganz gespannt auf das Essen da die Gerichte auf der Karte viel versprechen. Und so ist es dann auch. Das Essen ist zwar teurer als bei Don PP aber auch frisch und lecker.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Castillo de la Real Fuerza

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now