Cuba
Mogote Dos Hermanas

Here you’ll find travel reports about Mogote Dos Hermanas. Discover travel destinations in Cuba of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

10 travelers at this place:

  • Day5

    Der platte Reifen

    June 7, 2017 in Cuba ⋅ ☀️ 20 °C

    Als wir von den Höhlen weiter fahren, bemerkt Fabi, dass sie Luft auf dem Hinterreifen verliert. Gerade hier, an dem am weitesten entfernten Punkt zur Stadt, mitten in der Pampa. Die Luft entweicht ziemlich schnell und wir sollten uns entweder auf den Weg zurück in die Stadt machen, oder Hilfe organisieren. Unterwegs haben wir noch einen Herren getroffen, der uns empfohlen hat, zu einem natürlichen Badesee zu gehen. Zu dem machen wir uns jetzt auf und hoffen da, Hilfe zu bekommen.

    Als wir ankommen, laufen hier ein paar Hühner umher und man hört Stimmen im Haus, gebaut aus zwei verschiedenen Palmenarten, wie wir später erfuhren. Wir halten an und fragen nach, ob sie uns helfen können. Es dauert nicht lang, stehen 5-6 Männer um das Fahrrad herum und fangen an zu schrauben. Alles kein Problem meinen sie. Das ist hier täglich der Fall.

    Den Schlauch flicken sie fachmännisch, völlig ohne Flickzeug. Das Loch, wird mit einem Faden abgebunden und der Schlauch letztlich wieder eingesetzt. Das Problem ist nur die Pumpe. Sie haben keine Luftpumpe da und wir stehen nun immernoch mit einem platten Reifen da.

    Aber dennoch war diese schnelle Hilfe wieder einmal ein toller Zufall. Während die Männer den Schlauch geflickt haben, haben wir noch eine kurze Führung durchs Tabakhäuschen bekommen, wo der Tabak getrocknet wird und später dann zu Zigarren verarbeitet wird.

    Einer der Männer spricht Englisch und Oli fragt wo er das so gut gelernt hat. Er erzählte dass er an der Uni war und dort Englisch gelernt hat. Da er jetzt aber 2 Neugeborene hat, mußte er die Universität abbrechen und einen richtigen Job suchen, wo er Geld verdient, ansonsten wird es schwer, die Kinder gross zu ziehen.

    Eigentlich wollte er Lehrer werden, aber das hat er nun aufgeben müssen. Mit ihm plaudern wir ein bisschen, bevor wir uns dann weiter durch das Valle de Viñales vorkämpfen.

    Das im wahrsten Sinne des Wortes. Da es die letzten Tage immer wieder geregnet hat, sind die Wege unheimlich schlammig und wir können teilweise nur noch schieben. Fabi nun sowieso wegen dem Platten. Die Fahrräder haben bereits schon eine dicke Schlammkruste angesetzt. Der Vermieter wird es uns danken. Die Fahrräder waren nämlich neu.

    Nun gut. Wir machen uns mit dem platten Reifen weiter auf zur nächsten Lodge. In dieser unbändigen Hitze und durch Umwege, kein leichtes Unterfangen. Hier bekommen wir nun doch auch noch Luft auf unseren Reifen und sind froh, dass uns in dieser abgelegenen Gegend überhaupt jemand helfen konnte.

    Nun gönnen wir uns auch noch eine kleine Pause und fahren dann weiter, so gut es also geht zu der "Höhle der Kuh" - Cueva de la vaca
    Read more

  • Day8

    Nationalpark Viñales

    October 10 in Cuba ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute Morgen haben wir wieder den Tag mit einem Frühstück in unserer Casa begonnen.
    Anschließend machten wir uns auf den Weg zum Markplatz. Von dort fährt ein Bus, welcher den ganzen Tag (für 5 CUC pro Person) verschiedene Sehnswürdigkeiten anfährt.
    Unser erstes Ziel war die Höhle „Cueva del Indio“.
    Mit einer kubanischen Verspätung von 20 Minuten kam der Bus wieder vorbei, um das nächste Ziel anzufahren.
    Als nächstes stand bei uns die Seilrutsche „Canope“ auf dem Plan. Während wir unsere Ausrüstung angezogen, sah es bereits verdächtig nach Regen aus... aber! wir wollten es durchziehen.
    Nach erfolgreicher Absolvierung der ersten beiden Strecken von 240m Länge bei 35m Höhe und 280m Länge und 24m Höhe war es so weit! Regen Regen Regen... die nächsten beiden Strecken (280m & 400m) entwickelten sich plötzlich zu einer sehr nassen Angelegenheit.
    Völlig durchnässt standen wir nun nach erfolgreicher „Canope-Tour“ unter dem Dach des Veranstalters.
    Zuvor meinte der Busfahrer noch zu uns, dass er heute dieses Ziel nicht mehr anfährt. Daher war eigentlich der Paln, ein Taxi zu nehmen.
    Wir haben dann vorsichtig gefragt, ob sie uns ein Taxi rufen können. Doch schnell wurde uns klar, so nass und bei dem Unwetter kommt kein Taxi uns holen.
    Ein Mitarbeiter war so freundlich und hat uns für 5 CUC wieder mit nach Viñales genommen. Da wir so durchnässt waren, hat auf seine Rücksitze eine Plane für uns ausgelegt (Das ist kein Scherz). In der Casa sind wir schlussendlich komplett durchnässt angekommen.
    Nach einer heißen Dusche ließen wir den Abend bei leckerem Essen im Restaurant „El Barrio“ ausklingen.
    Read more

  • Day20

    Mural de la Prehistoria

    September 13, 2016 in Cuba ⋅ ☀️ 24 °C

    4 km westlich von Vinales, am Mogote Dos Hermanas, leuchtet schon von Weitem das 120 m hohe und 180 m breite Wandgemälde. Das monumentale Kunstwerk stellt die Evolutionsgeschichte bis zur Menschheit dar und entstand 1961. Fünf Jahre lang wurden die Pinsel geschwungen und mehr als 6.000 l Farbe sog das Gestein auf.

    Die Ammoniten und Plesiosaurier vor dem blauen Hintergrund symbolisieren urzeitliches aquatisches, die Riesenfaultiere vor dem grünen Teil frühes terrestisches Leben. Die untere schwarze Linie zeigt den früheren Meeresspiegel an. Den Eintritt für 3 CUC kann man sich sparen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Mogote Dos Hermanas

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now