Cuba
Provincia de Cienfuegos

Here you’ll find travel reports about Provincia de Cienfuegos. Discover travel destinations in Cuba of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

37 travelers at this place:

  • Day6

    Parque El Cubano

    March 28 in Cuba

    Um 9 ging unsere Tour mit unserem Guide Júlian los. Zuerst liefen wir 20min durch die Stadt zu den Pferden und um 9:30 ritten wir dann los🐴 Júlian erklärte uns alles an dem wir vorbeikamen und mein Pferd Canario machte alles geduldig mit. Gegen Mittag kamen wir bei einem Wasserfall mit Grotte an, den wir zufuß erreichten. Die Natur des Parks war wunderschön🌴 Nach ein paar weiteren Stopps kamen wir um 4 wieder in Trinidad an und mussten die Pferde zurückgeben.Read more

  • Day6

    Cienfuegos

    July 9, 2017 in Cuba

    Um 10 Uhr morgens ging es mit Benni und Sarah, dem Pärchen was auch in meinem Haus gewohnt hat, nach Cienfuegos. Ich kann immer noch kaum glauben was für ein Glück ich gehabt habe die beiden kennengelernt zu haben, denn einfacher, bequemer und günstiger als mit deren Mietwagen kann ich einfach nicht reisen. Nach der Verabschiedung von unser Gastfamilie (Der Oma, der Tochter und dem Baby) ging es dann los. Wenn man in so einer Casa Particular wohnt merkt man schon, dass die Kubaner meistens sehr herzlich sind und einem immer gut behandeln. Die 400km Fahrt war echt total nett, wir haben viel gequatscht über alles mögliche, sodass die 6 Stunden relativ schnell vorbei waren. Am Anfang der Fahrt mussten wir allerdings Tanken und dafür einen Geldautomaten finden.. das ist uns leider nicht gelungen, sodass ich erstmal die 30 CUC ausgelegt habe. Da wir aber eh durch Havanna wieder fahren mussten, war es kein Problem dort dann wieder Geld abzuheben. Als ich hier in Cienfuegos angekommen bin wurde ich schon erwartet von meiner Gastmutter und das Zimmer das ich hier habe ist wirklich sehr schön und groß. Allgemein wirkt die Familie etwas reicher, da das Haus deutlich größer ist und ich sogar einen Kühlschrank und Fernseher auf dem Zimmer habe. Immer wenn man in so einer Unterkunft ankommt, wollen die erstmal den Reisepass sehen um sich die Daten zu notieren. Ich fühle mich immer total unwohl, wenn ich denen meinen Reisepass gebe und erst teilweise 30 Minuten später wiederbekomme, da ich ohne Reisepass natürlich ziemlich arm dran wäre. Natürlich ist das Gefühl völlig unbegründet, da die keinen Grund haben den Reisepass zu klauen, aber irgendwie hat man es trotzdem.
    Ich habe nach meiner Ankunft hier nur schnell meine Sachen abgelegt und bin direkt wieder los, da ich hier ja nur eine Nacht bleibe.. leider bin ich nicht weit gekommen, da nach einer Stunde auf einmal das Gewitter losging. Am Abend vor dem Sonnenuntergang bin ich dann nochmal losgezogen... die Stadt bzw.. die Stadtmitte und Promenade sind sehr schön.. nur wenn man in die Seitenstraßen geht sieht man wie schlecht die Menschen hier leben. Das macht einen schon etwas traurig wenn man mal die Touristen-Plätze verlässt und die Armut sieht. Ich gebe hier am Tag circa soviel aus, wie die Kubaner im Monat verdienen.. hier in Cienfuegos wurde ich auch sehr oft angebettelt, wie ich es in der letzten Woche nicht wurde.. ich habe irgendwie das Gefühl, dass die Leute hier noch ärmer sind als in den anderen Orten. Kuba gilt ja auch noch als 3.Welt-Land, dass wird einem je länger man hier ist immer deutlicher.
    Morgen fahre ich dann weiter nach Trinidad, da Ben und Sarah mich wieder mitnehmen können.. Ein Glück :)
    Read more

  • Day67

    Vista al Mar

    June 10 in Cuba

    In Cienfuegos lassen wir uns zu einer Casa Particulares fahren, die wir im Reiseführer rausgesucht haben. Den Reiseführer haben wir glücklicherweise von unserer Hausmutti in Havanna bekommen, sonst wären wir aufgrund des mangelnden Internetzugangs ganz schön aufgeschmissen. Das Vista al Mar ist wirklich ganz schnuckelig mit einem klitzekleinen privaten Strand inklusive Palme und wir bleiben hier. Das Wasser ist allerdings nicht so einladend zum baden, dafür gibt einen kleinen Pool. Da es Sonntag ist kommt Abends noch die ganze Verwandschaft vorbei. Bei den Casa Particulares ist man wirklich mittendrin im kubanischen Familienleben.Read more

  • Day68

    Playa Rancho Luna

    June 11 in Cuba

    Für heute haben wir uns über unsere Casa einen Fahrer bestellt, der uns in der Nähe zu einem Gebiet mit Flamingos und anschließend zum Strand Rancho Luna bringen soll. Leider sind die Flamingos alle ausgeflogen, dafür gibt es umso mehr Moskitos die uns innerhalb von ein paar Minuten förmlich auffressen. Dieser Trip war ein echter Reinfall! 😣
    Dafür ist der Strand ganz ok und wir chillen den Rest des Tages in der Sonne, bis wir wieder abgeholt werden.Read more

  • Day69

    Weiter gehts wieder mit einem Taxi Collectivo von unserer Unterkunft in Cienfuegos in die historische und touristische Stadt Trinidad. Diesmal werden wir von einem richtig schönen Oldtimer die etwa 1,5 Stunden Fahrt kutschiert. 😎

  • Day67

    Cienfuegos

    June 10 in Cuba

    Wir haben es uns etwas andere vorgestellt, so toll ist es hier nicht und die kleine Stadt wirkt auch etwas ausgestorben. Lag wohl auch mit daran, dass Sonntag ist und alle auf Familienausflug sind. Viel zu sehen gibt es nicht..

  • Day157

    Cienfuegos

    February 5, 2017 in Cuba

    Auch in Cienfuegos hatten wir eine tolle Unterkunft und total freundliche und hilfsbereite Gastgeber! Carlos hat uns auch gleich wieder die nächsten Casas klargemacht.
    Cienfuegos ist eine tolle Stadt , in der wir auch wieder viele tolle Menschen aus aller Welt kennengelernt haben . Einen Italiener der uns auf dem Weg zum Casa begleitete und aus seinem interessanten Leben erzählte ( naja er erzählte es Raffi, da Sven und ich einfach mal wirklich kein Italienisch verstehen😄. Wir sind nur hinterhergegangen ).Schweizer mit denen Bier am Pier getrunken wurde. Kubaner , die uns ein wenig aus ihrem Leben erzählten. Die jüngeren Kubaner sind wirklich sehr ambitioniert . Die beiden , die wir kennengelernt haben lernen zur Zeit verschiedene Sprachen , wollen Lehrer werden . Es ist für einen selber, der einfach so um die Welt reisen kann immer schwer zu verstehen , wenn sie erzählen ja sie lernen gerade deutsch und französisch etc. ,aber werden , zumindest bisher und in naher Zukunft , diese Länder nicht kennenlernen , da sie nicht ausreisen dürfen .Read more

  • Day3

    01:20 Uhr, unser Freund der Hahn ist wieder erwacht und hat sich offenkundig wiedermal mit der Zeit vertan 😒

    02:20 Uhr, ein Hund hat etwas Böses entdeckt, dass wild verbellt werden muss

    03:00 Uhr, lieber Hahn: es ist noch immer Nacht!!

    Um halb 5 dann läutete unser Wecker und wir bekamen wieder ein großartiges Frühstück ☺️ Frank wollte noch ein Erinnerungsfoto mit uns machen (was um 5 Uhr morgens nach dem Hahn und dem Hund recht fies ist) und wir machten uns auf den Weg zur Busstation. Dort empfingen uns ein Rudel wild bellender, knurrender und teils kämpfende Straßenhunde. Eine Britin meinte, dass diese 12 Hunde sie durch das ganze Dorf begleitet haben, knurrend und bellend. Gibt auch schöneres um die Uhrzeit.

    Aber wir bestiegen den sehr gut klimatisierten Bus (was für meine Gesundheit nicht so förderlich war, ich bin nämlich seit Tag 3 ziemlich erkältet) und machten uns auf den Weg in das 8h entfernte Cienfuegos. Die Reise war wider Erwarten recht kurzweilig und so kamen wir gegen halb 3 in der „Perle des Südens“ mit seinen rund 160.000 Einwohnern an. Cienfuegos ist nach einem spanischen General benannt und nicht, wie alle meinen, nach dem zweit bekanntesten Freiheitskämpfer nach Che Guevara. Aber der Volksheld Cienfuegos soll angeblich hier die beste Paella Kubas zusammen mit Fidel Castro gegessen haben, bevor sie nach Havanna aufbrachen um eine kleine Revolution zu starten 😄😄

    Entgegen dem lauten und etwas baufälligen Havanna, dem sehr ländlichen und bäuerlichen Viñales, präsentiert sich Cienfuegos sehr sauber und hat wunderschöne Kolonialbauten. Da wir etwas geschlaucht durch die Fahrt und meine Krankheit waren, haben wir nur einen kurzen Spaziergang durch den Parque de José Martí gemacht, uns die Kathedrale (etwa die Größe einer uns üblichen mittelgroßen Dorfkirche) uns den einzigen Triumphbogen Kubas angesehen und haben eine sehr köstliche Platte mit Meeresgetier gegönnt.

    Unser Host Maria hat eine tolle Bar auf ihrer Dachterasse uns so ließen wir den Tag mit Bahama Mama und Piña Colada, einer Zigarre und einem tollen Blick über die Stadt und der dahinter untergehenden Sonne ausklingen. Achja, 2 Musiker kamen dann auch noch, die uns einige ihrer beste Stücke dargebracht haben 😄

    Wir sind schon sehr gespannt, was der morgige Tag so bringt, auf jeden Fall gefällt uns diese Stadt wirklich wirklich gut :)

    ¡Hasta mañana!
    Read more

  • Day2

    Tag 4 in Viñales

    April 2 in Cuba

    Nachdem uns der Hahn wach gekräht hatte, wurden wir von unseren Hosts mal wieder mit einem grandiosen Frühstück aus Brot, Marmelade, Käse, Kuchen, Eiern und viel viel frischem Obst überrascht. Es ist wirklich so, dass egal wo auf der Welt die ärmsten die großzügigsten sind. Das casa unserer Hosts ist wirklich sehr bescheiden, noch nicht ganz fertig gestellt und entspricht bei weitem nicht den europäischen Standards... die Herzlichkeit der Gastgeber macht das alles tausendmal wett.
    Gut gestärkt vom Frühstück führte unser Host Frank (Daily’s Onkel) uns hinein in das Tal zu einem seiner amigos, der bereits mit 3 Pferden auf uns wartete. Hinein in den Sattel - natürlich ohne Helm, Kubaner sind ja da sehr schmerzbefreit - und los ging es durch eine wunderschöne Landschaft aus Mogotes (den speziellen Bergen) und Tabakfeldern. Wir sahen außerdem alle Arten von Pflanzen: Limone, Ananas, Mango, Banane... viele erkannten wir auch als unsere Zimmerpflanzen wieder :-)
    Der erste Stop war an einer Kaffeefarm, wo uns alles über den Prozess von der Pflanze zur gerösteten Kaffeebohne erzählt wurde und wir einige Bohnen zum Touristenpreis mitnahmen.
    Der zweite Stop war eine Tabakfarm, wo uns ebenso der ganze Prozess vom Samen zur Zigarre erklärt, vor uns eine Zigarre gerollt wurde und wir selbst auch welche - frisch in Honig gedippt - probieren durften. Köstlich! Natürlich fand auch hier die Tour den krönenden Abschluss in einem Verkaufsgespräch - statt der angebotenen 30 kauften wir 10 Zigarren und ritten danach weiter durch das Tal.
    Gegen Mittag waren wir wieder zurück und gingen erst einmal Mittag essen und einen Cocktail genießen. Nach einer kurzen Siesta auf der Terrasse in unserer casa ging es dann für uns zu ‚El Paraiso‘ - einem Bio-Bauern mit Restaurant und einem einmaligen Ausblick über das Tal. Nach einem Essen, welches eine ganze Familie hätte ernähren können - alles bestehend aus frischem Gemüse, welches auf dem Bauernhof angebaut wird sowie Reis und Bohnen, nahmen wir Platz auf einer Aussichtsplattform und warteten auf den Sonnenuntergang. Währenddessen konnten wir sogar Kolibris aus nächster Nähe beobachten.
    Danach ging es für uns heimwärts. Den ganzen Weg lang folgte uns ein kleiner brauner Strassenhund, welcher sich wohl uns als seine neuen Besitzer ausgesucht hatte. Leider konnten wir ihn nicht mitnehmen :-(
    Dann gegen 21:30 Uhr ging es für uns ins Bett, am nächsten Tag war früh Tagwache mit Frühstück um 5 und einer 8stündigen Busfahrt nach Cienfuegos um 6:30 Uhr.
    Also: buenas noches!
    Read more

  • Day1

    Cienfuegos

    August 29, 2017 in Cuba

    Am Zistig Morge hemmer eigentli uf Santiago de Cuba welle flüge aber wie sich usegstellt het, sind Spontanflüg in Kuba leider fast unmöglich und mir hend darum eusi Reiseplän churzfristig müsse ändere. Mir hend eus denn entschiede, dass mir de Bus uf Cienfuegos nehmed. D'Chance für spontani Busfahrte sind aber öpe so gross wie die für spontani Inlandflüg und so isch au de Plan zimli schnell gstorbe. De Vermieter vo eusem Air BnB het denn all Hebel in Bewegig gsetzt und sich mitem Dave ufd Suechi nacheme andere Weg gmacht. Ich han i dere Ziit i de Unterkunft gwartet. 1.5 Stund spöter sinds endli zrug cho mit 2 Spanier wo uf de Suechi nach 2 Persone gsi sind, wo es Taxi mit ihne uf Trinidad teiled. Mir hend sofort eusi Köffere packt und sind en churze Augeblick spöter mit de 2 Spanier im Taxi gsesse. De Taxifahrer het eus vorgschlage, dass er gege en chline Ufpris es paar Stündli in Cienfuegos wür halte, bevor mit wiiter uf Trinidad fahred. Somit hend mir glich no d'Möglichkeit gha, Cienfuegos kennezlerne. Cienfuegos isch erst 1819 gründet worde und ghört somit zu de jüngste Städt in Kuba. Us dem Grund isch sie 2005 zum UNESCO-Weltkulturerb erklärt worde. Wegem französische Baustil, bezeichnet vill Lüt Cienfuegos als "s'Paris vo Kuba".Read more

You might also know this place by the following names:

Provincia de Cienfuegos

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now