Czech Republic
Jihočeský kraj

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Jihočeský kraj

Show all

146 travelers at this place

  • Day24

    A beer in Budweis

    June 22, 2020 in Czech Republic ⋅ ☀️ 20 °C

    Finally it was sunny when we woke up! This makes it a lot easier to start. The first part of the route was quite hilly: up and down on forest trails, so we only made slow progress. Especially with tired legs after a long day yesterday. However, we enjoyed the nature and watched the animals along the way. Can you spot the deer hidden in the grass in the first photo? Looks pretty cute when you can just see the ears 😉
    At lunchtime, we stopped in Budweis. What a nice city! Very green, 2 rivers (Moldau and Maltsch), beautiful buildings and lots of young people. Even though it was early, we also had a beer. And as we are in Czech Republic, we were not the only ones drinking beer at noon.
    In order to get to our campsite for the night, Herbert wanted to skip some meters of positive elevation by following a little stream. But after a lot of rain over the past few weeks, half of the stream was running down the trail, so it was wet and muddy. This was definitely harder to climb than the road!
    The last section passed many small lakes and through a remote forest until we arrived at a bigger lake where we set up our camp for the night.
    Read more

  • Day23

    Go Czech again

    June 21, 2020 in Czech Republic ⋅ 🌧 12 °C

    When we woke up this morning and looked at the rain radar, we were sure, we would get pretty wet pretty soon. However, we still went on the bikes to get at least some kilometres in.
    The first part of today's section went along river Danube, so this was easy rolling. Then we headed into a hilly region East rather than following the Danube. The new bike path was an old railway, so climbing was relatively smooth. Around noon, we had to stop for something to drink as it had started to rain. Luckily, it didn't go for long, so we could continue after about an hour.
    For some reason, we always missed the rain. We cycled on very wet roads and were surrounded by a dark grey sky most of the time, but stayed dry.
    Climbs got harder the closer we got to the Czech border again. The elevation gain up to Waldkirchen was 14%. We were hoping for a bakery, but everything was closed. So we just ate a whole cake we had carried for an emergency.
    Afterwards, we continued our trip, crossed the Czech border and started looking for some accommodation. This wasn't easy this time: most smaller guesthouses were closed, the bigger ones fully booked and the campground closes. In the end, we found a small apartment to spend the night.
    Read more

  • Day8

    Paseando por el pueblo de Cesky Krumlov

    February 15, 2019 in Czech Republic ⋅ ☀️ 8 °C

    El pueblo es bien medieval y esta entre las vueltas de un rio tranquilo. Las callecitas estan tal cual eran en aquella epoca y nos gusto recorrerlo todo, puentes y callejones incluidos.

    Almorzamos en un restaurante muy chiquito y tradicional, que estuvo bueno. Lo encontramos atras de la iglesia medio escondido.

    El sol nos ayudo a estirar la caminata. Valio la pena el viaje en auto.
    Read more

    Mavi Serantes

    Estaría necesitando una receta de alguna rica comida medieval para hacer este invierno ❄️

    2/15/19Reply
    Luciana Serantes

    Mmmm.... no se, a mi me gusto el queso frito, pero eso no es muy sofisticado de digamos jaja

    2/15/19Reply
    Luciana Serantes

    También comí pato, pero eso es más difícil

    2/15/19Reply
    5 more comments
     
  • Day8

    Museo de la tortura medieval

    February 15, 2019 in Czech Republic ⋅ ☀️ 6 °C

    Antes de irnos descubrimos que en la plaza principal habia una entrada a las catacumbas del pueblo, y ahi tienen armado un museo de la tortura medieval muy bien ambientado.

    No era solo bajar las escaleras de piedra entre los tuneles, sino que estaba lleno de herramientas de tortura, figuras humanas de cera, y todo ambientado con gritos y ruidos horribles.

    Estuvo buenisimo!
    Read more

    Mavi Serantes

    Muy valientes para entrar ahí 😱

    2/15/19Reply
    Milu Zubiria

    Da mucho miedo y pensar que no son de una pelicula!!!

    2/15/19Reply
    Mariana Agnoletti

    😬😬😬 me da miedito de solo leerlo.... esta noche van a dormir abrazados

    2/15/19Reply
    6 more comments
     
  • Day8

    Bodensatz und Kataloglandschaft

    July 8, 2019 in Czech Republic ⋅ ⛅ 17 °C

    Frisch geduscht und ausgeschlafen startete ich heute zu meinen Tiefpunkt der bisherigen Reise..ich fühlte mich wie der Bodensatz des Campingkaffees..muskelkater, Rückenschmerzen und die Knie Schmerzen..auch nach 40km weitestgehend flacher Strecke wollten die Beine einfach nicht leichter werden..die nächsten 50km durch die Berge waren dann auch nicht wirklich zuträglich..Maria hingegen hatte einen hervorragenden Tag..hoch motiviert und gut gelaunt pedalierte sie die Berge hoch und wartete fleißig an der nächsten Bergkuppe auf mich..
    Ich versuche sie nicht im Stich zu lassen und schiebe Berg um Berg mein Rad im Schneckentempo..ohne sie, hätte ich heute vermutlich nach 40km kapituliert oder wäre garnicht erst losgefahren..Sie nimmt es verständnisvoll und gelassen..das ein oder andere innere seufzten, wie langsam es voran geht, versteckt sie gut..😊..
    Die Strecke an sich war heute unglaublich malerisch..jeder Blickwinkel gäbe ein astreines Katalogfoto ab..von weiten Blicken über sanfthügelige Felder, bis bewaldete Bergen und traumzauberhafte Städtchen, wie Budweis und Krumlau war, alles dabei..
    Wir schlafen heute Nacht nochmal unter tschechischem Himmel - zwischen uns und der Grenze liegen noch ca. 15km und mehrere hundert Höhenmeter..auf der Karte sah das gestern alles noch viel dichter aus..😅..
    Drückt uns die Daumen, dass die Knie morgen wieder fit sind.!
    Read more

    Nicole Looks

    Ganz doll Daumendrück!

    7/8/19Reply
    Garten Frau

    Wir drücken auch ganz doll die Daumen.

    7/8/19Reply

    die fotooos sind zauberhaft! weiter so und passt auf euch auf :) Gruß Sarah

    7/9/19Reply
    3 more comments
     
  • Day8

    La torre del castillo de Cesky Krumlov

    February 15, 2019 in Czech Republic ⋅ ☀️ 5 °C

    El viernes decidimos alquilar un auto y cruzar media Repubilica Checa para conocer el pueblo de Cesky Krumlov.

    Nos toco otro dia de sol y frio. Encontramos nieve por todos lados, pero al mediodia hacia mas calorcito. Casi 7 grados.

    Lo primero que vimos al entrar fue el castillo y su torre, asi que fue lo primero que visitamos. Subir era medio dificil, con escaleras muy viejas y empinadas, pero las vistas del pueblito desde arriba valieron la pena.
    Read more

    Mariana Agnoletti

    Van a volver entrenados con tantas escaleras y caminatas

    2/15/19Reply
    Susana Mennella

    Que bueno que lo pudieron hacer.

    2/16/19Reply
    Susana Mennella

    Todas las fotos están hermosas.

    2/16/19Reply
    2 more comments
     
  • Day58

    TJ Podoli II

    August 14, 2019 in Czech Republic ⋅ 🌙 14 °C

    Da wir gestern rechtzeitig im Bettchen waren konnten wir heute mal etwas früher starten...gegen halb neun fuhren wir los....ab in die Slowakei.

    Wir hatten uns für Ungarn schon eine Vignette gekauft und konnten somit auf die Autobahn...

    Nach Grenzübertritt zur Slowakei wiederholten wir den Kauf und blieben auch dort auf der Autobahn....auf dem Autobahnring von Bratislava ging es schnurstracks zur tschechischen Grenze. Auch dort benötigt man eine Vignette...das gestaltete sich aber etwas schwieriger...

    In der Slowakei gibt es Vignetten für Wohnmobile, egal wie schwer...in Tschechien leider nur bis 5 Tonnen...da sind wir drüben...also sollten wir eine LKW-Maut-Box kaufen...65 €...😂...nee, das machen wir nicht. Nur, wie von der Autobahn kommen und Landstraße fahren 🤔...hier war keine Abfahrt

    Wir fragten dann Polizisten...diese erklärten uns das wir wieder in die Slowakei zurück müssten und dort könnten wir dann abfahren...wat ne Aktion...aber nützt ja nix...wir wussten allerdings das wir dann wieder über die 7 t Brücke mussten...wie vor 7 Wochen auf dem Hinweg...egal, das machen wir jetzt wieder

    ...ab dort befuhren wir dann nur noch kleine Straßen die nicht mautpflichtig waren. Wir fuhren wieder durch die kleinen, gepflegten Dörfchen die uns von unserem Rückweg aus Albanien schon bekannt waren, aber trotzdem immer noch sehenswert sind...

    So allmählich wollten wir dann mal etwas essen und nahmen uns vor ein Restaurant zu suchen, zu fragen ob wir bei Verzehr dort stehen bleiben dürften. Leider gestaltete sich das etwas schwieriger...kaum ein Restaurant hatte auf, es gab keins, oder es war keine einigermaßen ebene Stellfläche vorhanden. So fuhren wir halt weiter...bis es langsam dunkel wurde. Das war zwar so nicht geplant, aber auch nicht schlimm...so ganz langsam wollten wir nach Hause...

    Das ist schon komisch...wenn man weiß es geht gen Heimat, dann will man auch zügig dahin...deshalb gibt es jetzt auch nicht mehr so viele "Fahrbilder"...sorry

    Wir hatten uns entschlossen auf das Restaurant zu verzichten und uns irgendwo einen Stellplatz zu suchen...nachdem wir mal wieder einen kleinen Weg abgefahren sind durchfuhren wir ein kleines Dörfchen und dort, am Dorfausgang, tat sich ein Platz auf...direkt an einem Sportplatz...schön eben und total ruhig..."den nehmen wir, 12 Stunden Fahrt reichen "

    Ein Bierchen, paar Brote, ab ins Bett...

    Am nächsten Morgen bekamen wir den Sonnenaufgang mit und Rehe begrüßten uns...toll...so kann man starten...
    Read more

    Ronni W.

    WUNDERSCHÖÖÖÖÖÖN !!!!!

    8/16/19Reply
     
  • Day7

    Die Stimmung steigt, die Berge auch..

    July 7, 2019 in Czech Republic ⋅ ☁️ 22 °C

    Was für ein Tag..
    Nachdem wir gestern mit einer Recht unbefriedigenden Kilometerleistung ins Bett gegangen sind, haben wir es heute tatsächlich geschafft 9:15 loszufahren..war aber auch wichtig, schließlich mussten wir an der nächsten Tankstelle die Handys wieder aufladen..Navi zieht halt Strom..das hat sich aber ausgezahlt, wir konnten ohne viele Wanderwegumwege von Ort zu Ort radeln, die übrigens alle gleich aussehen und dieses mal auch mit 60km/h die Berge jubelnd wieder runterfahren, die wir uns vorher Kilometer um Kilometer hart erkämpft haben..das ging gestern nämlich auch nicht..denn bergab ging's auf einmal über Schotterpiste, schieben über bewurzelze Wanderwege und steinige Wiesen oder Kopfsteinpflaster..
    So allgemein habe ich das Gefühl, die gut 1000 Höhenmeter gingen heute schon deutlich besser als die letzten Tage..ich bilde mir auch ein, meine Waden haben auch schon einen neuen Muskelstrang entwickelt..😅..
    Heute kamen dann auch das erste mal die Regenklamotten zum Einsatz..für das navi mussten wir etwas improvisieren..funktioniert hinreichend gut..wenn es danach nicht so verdammt schwül wäre, wenn die noch aufgeheizte Straße mystischen Kriechnebel bildet..aber irgendwas ist ja immer..
    Wir kehren heute zum ersten mal in einer Pension ein..das Bett erscheint mir zu weich..😂..
    Wenn alles gut läuft, dann verbringen wir morgen schon die erste Nacht unter österreichischem Himmel..
    Read more

    😺

    7/13/19Reply
     
  • Day14

    Radfahrer ohne Ende, aber kein Dorf

    July 5, 2020 in Czech Republic ⋅ ☀️ 21 °C

    Beim Frühstück am Bach fährt über den Radweg ein Panzer an uns vorbei ... Was ist hier los 🧐. Später sehen wir ihn wieder ein paar Orte weiter im Biergarten.
    Wie fahren durch viele Wälder vorbei an Radfahrern ohne Ende, aber kein Dorf weit und breit, nur ab und zu vereinzelte Häuser.Read more

  • Day15

    Ameisen des TODES

    July 6, 2020 in Czech Republic ⋅ ⛅ 16 °C

    Heute ging es super viel Berg ab -wir ernten die Früchte der letzten Tage 😁. Dem Regen davon gefahren, fahren wir durch eine wunderschöne Landschaft mit kaum Häusern - mit teilweisen seltsamen Gestalten...
    Der erster Schlafplatz für heute war wohl mitten in einem riesigen Ameisenhaufen mit RIESIGEN Ameisen, also mussten wir nochmal umziehen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Jihočeský kraj, Jihocesky kraj, إقليم جنوب بوهيميا, Cənubi Çexiya diyarı, Паўднёвачэшскі край, Южночешки край, Rannvro Bohemia ar Su, Južnočeški kraj, Bohèmia Meridional, Sydbøhmen, Sudbohemia regiono, Región de Bohemia Meridional, Lõuna-Tšehhi maakond, Hego Bohemia, منطقه بوهمی جنوبی, Etelä-Böömin lääni, Bohême-du-Sud, Južna Češka, Dél-csehországi kerület, Daerah Bohemia Selatan, Boemia meridionale, 南ボヘミア州, სამხრეთ ბოჰემიის მხარე, 남보헤미아 주, Pietų Čekijos kraštas, Dienvidčehijas apgabals, Јужночешки крај, Wilayah Bohemia Selatan, Zuid-Bohemen, Sydböhmen, Boèmia del Sud, South Bohemian Labuad, Kraj południowoczeski, Boêmia do Sul, Regiunea Boemia de Sud, Южночешский край, Juhočeský kraj, Södra Böhmen, Güney Bohemya ili, Південночеський край, جنوبی بوہیمیائی علاقہ, Nam Bohemia, Salatan nga Bohemia, 南波希米亚州