Czech Republic
Old Town Square

Here you’ll find travel reports about Old Town Square. Discover travel destinations in Czech Republic of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

57 travelers at this place:

  • Day161

    Abstecher nach Prag

    September 23 in Czech Republic

    Nach einer sturmreichen Nacht mit viel Regen und Gewitter ist es heute morgen recht kühl in Prag. Aber wir wollen mal nicht meckern, es hat wenigstens aufgehört zu regnen. So gibt es erstmal ein entspanntes Frühstück und dann geht’s los in Richtung Straßenbahn.

    In weniger als 30 Minuten stehen wir mitten im Stadtzentrum von Prag auf dem Altstädter Ring. Um uns besser zu orientieren, suchen wir eine Touristeninformation auf und bewaffnet mit einem Stadtplan bummeln wir los. Bereits auf den ersten Metern können wir unseren Augen kaum glauben ... in den Buden auf dem Herbstmarkt gibt es die ersten Weihnachtsdekoartikel und es gibt Glühwein. Die Temperaturen sind tatsächlich im niedrigem einstelligen Bereich, so dass ein Glühwein nicht die schlechteste Idee wäre, aber irgendwas in uns drin sträubt sich noch davor. Es ist noch September und noch keine Zeit für Glühwein!

    Bei einem Prag Besuch darf natürlich nicht die Karlsbrücke fehlen, so marschierten wir noch durch die ein oder andere Gasse und standen dann am Ufer der Moldau mit fantastischem Blick auf die Brücke. Die Sonne kommt gerade auch mal zum Vorschein und so gibt’s tatsächlich ein schönes Panoramafoto. Wir spazieren, durch die wie wild fotografierenden Asiaten, über die Karlsbrücke auf die Prager Kleinseite. Hier schafften wir es nicht mehr an den hunderten von Striezel-Bäckern vorbei zu gehen. Der Duft stoppte uns und wir genießen einen Baumstriezel mit Zimt und Zucker. So lecker!

    Zurück auf der anderen Moldau-Seite schauten wir noch beim Pulverturm und der ein oder anderen Kirche vorbei. Nach einem zünftigen Essen in einem der zahlreichen Pilsener Urquell Kneipen ging es zurück zum Camp. Mittlerweile hatte es auch wieder angefangen zu regnen und so hockten wir mit laufender Standheizung auf Stufe 3 im Van und ließen den Tag ausklingen.
    Read more

  • Day1

    Wunderschöner Altstädter Ring

    October 12 in Czech Republic

    Direkt vor der Teynkirche ist der wunderschöne aber auch extrem überlaufene Altstädter Ring. An diesem großen Platz gibt es eine große Ansammlung an wunderschönen Gebäuden. Das historische Prager Rathaus, die Prager Rathausuhr, das Jan-Hus-Denkmal, die St. Nicholas Kirche und viele schöne Gebäude, die wir nicht genauer benennen können. Auf dem Platz steht aktuell ein Kunstwerk, bestehend aus zwei Autohälften mit einem Bogen. Der Altstädter Ring, auch Altstädter Markt genannt, ist der zentrale Marktplatz der Prager Altstadt. Er nimmt mehr als 9000 m² ein. Das Jan-Hus-Denkmal wurde im Jahr 1915 enthüllt, am fünfhundertsten Jahrestag der Verbrennung von Jan Hus auf dem Scheiterhaufen in Konstanz. Seit 1962 ist es als Nationales Kulturdenkmal geschützt. Über den Altstädter Ring ging es dann zum historischen Rathaus.Read more

  • Day1

    Parizska Street - Prager Luxusstraße

    October 12 in Czech Republic

    Um vom Altstädter Ring zum jüdischen Viertel zu gelangen, sind wir durch die Parizska Straße. Keine Straße für uns zum Einkaufen, trotzdem einen Besuch wert. Hier haben sich alle großen und namenhaften Marken angesiedelt und bilden damit die luxuriöseste und teuerste Straße in Prag. Wir haben uns mehr mit der wunderschönen Architektur beschäftigt und vorm Verlassen der Straße sind wir auf etwas sehr sinnvolles gestoßen, eine öffentliche Toilette in einer Säule. Super Idee!Read more

  • Day1

    St. Nicholas Church am Alstädter Ring

    October 12 in Czech Republic

    Als letztes Ziel am Altstädter Ring hatten wir die St. Nicholas Kirche auserkoren. Die St.-Nikolaus-Kirche in der Prager Altstadt ist ein in den Jahren 1732 bis 1735 errichteter Barockbau. Er wurde als Ersatz für eine durch einen Brand zerstörte romanische Pfarrkirche errichtet. Die Kirche ist sowohl von außen, als auch von innen wunderschön!

  • Day1

    Nachmittagssnack mit Ausblick

    October 12 in Czech Republic

    Da mein letztes Essen jetzt schon etwas länger her ist, habe ich mir einen kleinen Nachmittagssnack gegönnt, da hier eh überall kleine Hütten mit Essen und Getränken standen. Einer hatte sogar Corndogs! Ich habe mich für Brambůrky entschieden, was nichts anderes als selbstgemachte Kartoffelchips am Stiel sind. Die Chips sind knusprig aber haben trotzdem noch echten Kartoffelgeschmack. Das Essen an sich ist nicht ganz einfach, schmeckt aber super gut! Von der Hütte hatte man einen super Ausblick auf die Teynkirche und das Altstädter Rathaus. Nächstes Ziel war dann, eine Tour durch die Synagogen und das jüdische Viertel von Prag.Read more

  • Day4

    Abends am Altstädter Ring

    October 15 in Czech Republic

    Nach unserem Dessert hatten wir noch die Möglichkeit, den Altstädter Ring mit altem Rathaus, Rathausuhr, Teynkirche und allen anderen wunderschönen Gebäuden, mit Beleuchtung im dunklen zu genießen. Wie so oft, wirkt alles bei diesem Flair nochmal schöner. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten sind wunderschön angeleuchtet aber trotzdem nicht übertrieben. Man darf natürlich auch nicht vergessen, dass hier überall Wohnungen und Hotels sind. Der Lärm ist wohl schlimm genug, da genügt auch dezentes Licht. Mir hat der Ring schon Tagsüber jedes Mal sehr gefallen. Nachts, nochmal mehr!Read more

  • Day4

    Feuerspucker am Altstädter Ring

    October 15 in Czech Republic

    Zum Abschluss sind wir am Altstädter Ring noch auf einen Schausteller getroffen, der laut eigenen Aussagen bereits seit 10 Jahren regelmäßig hier ist. Anfangs hatten wir noch kurz gesehen, wie er eine Luftballon-Schlange geschluckt hat. Anschließend hat er erst mal ein wenig erzählt und gewitzelt. Nachdem er damit fertig war hat er Feuer gespuckt. Feuerspucken habe ich schon ein paar mal gesehen und finde ich immer wieder faszinierend. So lange am Stück Feuer zu spucken, wie es dieser Mann gemacht hat, habe ich aber noch nie gesehen. Zum Glück habe ich ein Video gemacht. Nach dem Auftritt sind wir zum Hotel und haben uns noch etwas auf unseren tollen Balkon gesessen. Mit 19,22 Kilometern (26.326 Schritten) war heute unser fleissigster Tag. Morgen haben wir vor um 06:00 Uhr aufzustehen um den Sonnenaufgang auf der Karlsbrücke zu sehen. Nach ca. 4 Stunden Footprints Hochladen und Bearbeiten bin ich müde und habe nur noch 4 Stunden Schlaf vor mir. Deswegen heißt es jetzt schlafen gehen um für unseren letzten Tag in Prag fit zu sein. Um ca. 13:50 Uhr fährt dann unser Bus Richtung Heimat. Gute Nacht Prag!Read more

  • Day26

    Czech Republic, Prague

    July 3, 2017 in Czech Republic

    Left Vienna bright and early for our journey to Prague. It was a pleasure driving through the city at 8.30 on a Sunday morning. We hit the autostrada and that was we stayed for the next 350 or so k's. Most of the driving was in the Czech Republic, we knew when we had reached the boarder as there were Casino's (not quite Vegas!), sex shops and a biker bar. Couldn't be further from Vienna if we'd tried!!! The driving was pretty horrendous, it would have to be the worst road surface I have ever driven on. A concrete panel road surface in really poor condition with road works for much of it, with rain for some of it. We arrived in Prague early afternoon and for those of you that know Prague our hotel was on the main square right opposite the astronomical clock. This is of course a huge pedestrian plaza that is incredibly busy. This small piece of detail was not known to our GPS. I ended driving driving right through this space, and had a very nice tour guide stop to tell me to drive out as quickly as possible before the police came. Managed to do just that, parked illegally and walked back to the hotel. I do all of the driving on our trips, Rogers not interested and I don't mind it. Once we had checked in, the Hotel staff went back to the car with Roge to move it to the hotel car park. Both Roger and I expected that that hotel,guy would drive. Not so. Roger had his very first European driving experience in Prague central. Needless to say he needed a drink. We had booked a private walking tour before leaving Vienna and we met our guide at 4pm for a 3 tour. Best money ever spent. Our guide was an amazing young American woman living and studying in Prague for the last five years - her speciality - Eastern European politics. This woman showed us and taught us things we would have had no idea about if we'd been on our own. At the beginning I was thinking that 3 hours might be too long but it sped by. We now thinking we'll see if we can do the same thing at our next two stops, Berlin and Amsterdam. She recommended a great place for dinner and that was where we finished the night, with Roge having the local speciality of Pork knuckle.Read more

  • Day27

    Chech Republic Prague

    July 4, 2017 in Czech Republic

    Today was a walking day, (aren't they all!). We set off this morning after a latish start and walked along the river for about 3 kms to where there was another castle. This one was called Vysehrad, I don't think it really matters how long we are here for we still cannot understand a single word spoken or written ! Lucky for us English is widely used. It was interesting, mainly built for defence, not much castle left but lots of churches and other buildings behind the enormous walls. This was the original home to the Chech rulers with settlements here going wayback to prehistoric times. It was certainly a very interesting place. Found a nice place for lunch and had a lazy afternoon walking with a bit of retail therapy thrown in. Just getting ready to go out for dinner. This eating and drinking thing certainly take up a lot of your time!Read more

  • Day7

    Prague

    May 7 in Czech Republic

    Even after getting in at silly hours of the morning we were up at 9.30am and out the apartment by 11am, leaving our suitcases behind to go and collect again later. First stop... to get a drink. We had one in the coffee shop opposite our apartment, Leah and Katie ordering lemonade which came out as tap water with raspberry bits and flavouring in (they’re not having much luck with ordering drinks).

    We hadn't had breakfast and so decided to treat ourselves to lunch at the Hard Rock Cafe (yes we may of fallen in love with this place, 2 down, 189 to go). The food is just amazing and tastes heavenly (that’s no exaggeration), although we are all craving a roast and some vegetables now after nearly a week of eating very unhealthy.

    We spent the afternoon looking around some shops and introducing Leah to the world of Hamleys the toy shop. It has been extremely hot today and having been walking around for a good 2 hours now it was time to stop for a drink break, this time in Starbucks where they actually understand what an iced coffee is 😂. Time was getting on and we had a train to catch at 6.01pm so we made our way back to the apartment to collect our belongings and then found our way to the train station to catch the first of our three trains to Rome 😁 This journey in total will take 18 hours 😬

    The first journey to Linz HBF in Austria went quite fast. We passed the time by catching up with people back home on FaceTime. We also noticed houses in Austria are clearly built for very small people as they were tiny 😂 After a 40 minute stop off we were boarding the night train at 22.58pm.. excited but also very nervous not knowing what to expect. We were in a compartment with 3 other people and I can only describe my nights sleep as sleeping on an ironing board suspended from a height 😂 It was very cramped! We managed to get some sleep however it was extremely loud and the rocking motion all night was very strange. We arrive in Venezia Mestre at 8.12am tomorrow!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Staroměstské náměstí, Staromestske namesti, Old Town Square, Piazza della Città Vecchia

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now