DiePaubers

Weltreise in Etappen
Living in: Deutschland
  • Day12

    Rum Destillerie Neisson

    November 11, 2019 in Martinique ⋅ ⛅ 30 °C

    Heute fuhren wir die Westküste entlang und schon wieder tauchte eine Rumdestillerie am Wegesrand auf. Natürlich mussten wir halten, aber sie konnte heute nicht besichtigt werden, da montags nicht produziert wird. Der „Pau“ beschränkte sich auf das Probieren eines Rums, da dieser auch nicht sein Geschmack war.Read more

  • Day11

    Grande'Riviere

    November 10, 2019 in Martinique ⋅ ☀️ 27 °C

    Nun waren wir am Ende der Straße angelangt und auch der Tag neigte sich dem Ende zu. Daher verweilten wir nicht all zu lange und machten uns auf den Rückweg. Für die ca. 70 km brauchten wir wie das Navigationsgerät prognostiziert hatte 90 Minuten. Die Straßen sind recht schmal und sie waren um diese Zeit auch ziemlich voll. In einem Kreisel am Flughafen nahmen wir leider im Dunkeln die falsche Ausfahrt und hätten so fast Gebühren für den Flughafen zahlen müssen. Zum Glück konnte der „Pau“ uns rausbugsieren und wir erreichten unser Hotel pünktlich zum Abendbuffet 😋.Read more

  • Day11

    Rum J.M.

    November 10, 2019 in Martinique ⋅ ⛅ 28 °C

    Und schon wieder lag eine Rumdestillerie auf unserem Weg. Wir überlegten erst, ob wir eine dritte an einem Tag besuchen sollten. Aber wenn wir schon einmal da sind ...😉
    Von weitem erschien uns diese Destillerie größer und beeindruckender am SC die vorherigen. Wir erhielten auch hier einen Plan von den Gebäude und zusätzlich war ein Rundgang auf dem Boden markiert. Am Ende der Besichtigungstour standen 6 verschiedene Rum, von denen man eine Geruchsprobe nehmen konnte. Wenn das Aroma gefiel, riss man sich einen Zettel ab, damit später die Rumprobe vereinfacht wurde. Es war eine sehr interessante und professionelle Führung.
    Bei der anschließenden Rumprobe sagte uns wieder keiner zu. Sie sind nach unserem Geschmack alle ein wenig zu „spritzig“.
    Read more

  • Day11

    Le Marigot

    November 10, 2019 in Martinique ⋅ ⛅ 29 °C

    La Marigot wird von 1000 places empfohlen, da hier die spätere Frau von Napoleon als junges Mädchen lebte.
    Der Weg zu diesem für uns unscheinbaren Ort führt an Bananen-, Ananasplantagen und Zuckerrohrfeldern vorbei. Für uns war der Weg das Ziel 😉.
    Vom Charme des späten 18. Jahrhunderts ist leider nichts geblieben.
    So setzten wir unsere Tour an der Atlantikküste fort.
    Read more

  • Day11

    Rummuseum von Saint James

    November 10, 2019 in Martinique ⋅ ⛅ 29 °C

    Auf unserem Weg nach Le Margot entdeckten wir die Rumdestillerie von Saint James mit angeschlossenem Museum.
    Leider hatten wir die letzte Führung des Tages knapp verpasst, aber wir konnten uns dennoch auf dem Areal umsehen.
    Zuerst besuchten wir das kleine Museum von Saint James im Haupthaus. Der „Pau“ probierte hier ebenfalls einen Rum, der jedoch auch nicht nach seinem Geschmack war. Auf der Suche nach der Porzellanabteilung entdeckten wir noch ein zweites Gebäude. In diesem waren alte Destillerieanlagen und sehr alte Rumflaschen von 1870 ausgestellt.Read more

  • Day11

    HSE Rum

    November 10, 2019 in Martinique ⋅ ⛅ 29 °C

    Auf der Katamarantour haben wir sehr gerne einen Rumpunch mit dem HSE Rum getrunken. In diesen Drink 🥃 gehört der Rum, Passionsfrucht-, Mango- und Guavensaft. So dachten wir, dass wir der Habitation in St. Étienne einen Besuch abstatten. Wir kamen 40 Minuten vor der Mittagspause an und waren uns unsicher, ob die Zeit ausreichen würde. Also gingen wir schnell hinein. Hier wurde uns eine kleine Karte der Anlage gegeben, die wir selbst erkunden durften. Der „Pau“ probierte vorab noch einmal den Rum und wollte einen 3 Liter Kanister kaufen. Die „ber“ konnte ihn gerade noch davon abbringen, da dieses Mal das Gewicht auf dem Rückflug kritisch werden könnte.
    Danach schauten wir uns auf dem Gelände um.
    Alles in einem war es eher enttäuschend. Denn hier wird nur der Rum gelagert.
    Read more

  • Day10

    Les Salines

    November 9, 2019 in Martinique ⋅ ⛅ 29 °C

    Nach dem Frühstück um 8 Uhr fuhr unser Katamaran die letzte halbe Stunde bis zu unserem Zielhafen Le Marin auf Martinique 🇲🇶. Wir packten unsere Sachen zusammen und verabschiedeten uns von allen. Wir bleiben durch unsere Whats App Gruppe in Kontakt, um u.a. Fotos auszutauschen. Mit dem tschechischen Pärchen wollen wir uns mal in Prag treffen.
    Nun verließen wir unseren Katamaran und wir waren ziemlich traurig 😔. Denn es war das absolute Urlaubshighlight. Wir haben schon beschlossen in den nächsten Jahren eine ähnliche Tour zu machen.
    Unser erster Gang war zu Europcar, um unseren Mietwagen in Empfang zu nehmen. Danach schauten wir mit dem Fuß vom „Pau“ beim Arzt 👨‍⚕️vorbei. Wir sollten eine betäubende Creme 🧴 auf die Stelle geben, mindestens 30 Minuten einziehen lassen und dann den Fuß in heißes Essigwasser für weitere 20 Minuten zum Aufweichen 😳. In einer Apotheke besorgten wir die verschriebene Arzneien 🧪.
    Der Tag war noch jung und so fuhren wir nach Les Salines, einem schönen langen Strand 🏝 im Süden der Insel.
    Read more

  • Day9

    St. Anne

    November 8, 2019 in Martinique ⋅ ☀️ 27 °C

    Kurz vor 17 Uhr erreichten wir St. Anne auf Martinique. Wir wurden an Land gebracht und konnten uns 2 Stunden den niedlichen Ort ansehen. Wir kauften uns ein Andenken und kamen dabei auf folgende Idee 💡: wir wollen uns einen bunten Wegweiser mit unseren Reisedestinationen im Garten bauen.
    Außerdem gab es Strandtuch-Kleid für die „ber“. Danach trafen wir Martina und Jürgen in einer tollen Strandbar und tranken Bier 🍻 bzw. Pina Colada.
    Um 19 Uhr kehrten alle zum Katamaran zurück und richteten uns für Captain-/Chefdiner her. Dieses fand dieses Mal ganz oben auf dem Deck statt.
    Es war ein toller Abschlussabend mit wieder guten Essen und ordentlich Rum.
    Read more

  • Day9

    Wasserfall

    November 8, 2019 in Saint Lucia ⋅ ⛅ 27 °C

    Das letzte Ziel auf St. Lucia war ein Wasserfall, der allerdings ganz anders ist als alle Wasserfälle, die wir bisher gesehen haben. Er fließt durch drei künstlich angelegte Becken. Das Wasser ist mit 30-45 Grad sehr warm.
    Danach fuhren wir zum Hafen zurück, damit wir pünktlich um 11:45 Uhr Richtung Martinique ablegen konnten. Wir erreichten den Treffpunkt sogar 10 Minuten früher, so dass der „Pau“ noch Fotos von einer Kirche machen konnte und die „ber“ sich in eine Postfiliale begab. Dort wollte sie für ihren Vater internationale Antwortscheine kaufen, aber leider führten sie diese nicht 😔. Als alle wieder am vereinbarten Platz eingetroffen waren, war immer noch keiner da, der uns zurück zum Katamaran bringt 😳. So wurden die letzten karibischen Dollar in Bier 🍻 umgesetzt. Das letzte Getränk war noch nicht ausgetrunken, da erschien ein Mitarbeiter und wir kehrten auf den Katamaran zurück. Einige hatten den Skipper falsch verstanden als er sagte, dass wir noch kurz schwimmen gehen könnten. Sie entfernten sich vom Schiff und es gab eine weitere Verzögerung bei der Abfahrt. Um 12:20 waren wir startklar und warteten auf unser Mittagessen. Heute gab es Hamburger 🍔. Während der 4,5 Stunden Fahrt nach Martinique wurden die Angeln 🎣 ausgelegt und dieses Mal biss ein über 10 kg schwerer Barrakuda. Alle waren ganz aufgeregt, weil es sich um einen ziemlich großen Fisch handelte. In dem ganzen Durcheinander wurde der „Pau“ an seinem ohnehin schon lädierten Fuß 🦶 verletzt. Ob der Barrakuda ihn noch gebissen hatte, wissen wir nicht. Er hat keinen Schmerz verspürt, aber plötzlich blutete sein Fuß ordentlich 😟.Read more

Never miss updates of DiePaubers with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android