Life in Freedom
Message
  • Day47

    Stockholm - Sandhamn

    June 14, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 15 °C

    Nachdem die letzten Tage etwas unbeständig und häufig bedeckt und grau waren, wurde für heute, von morgens an tolles Wetter und Sonne angesagt.
    Deshalb hatten wir für heute eine Fahrt in die Schären gebucht, die schon morgens um 9:30 Uhr los ging und erst um 22 Uhr war die Rückfahrt geplant.
    Da wir zu Fuß zum Kai gehen wollten und man bei mir nie so genau weiß, sind wir bereits um 6:30 Uhr aufgestanden und schon um 7:30 gestartet. Das sollte genug Zeit sein, auch wenn etwas dazwischen kommt.
    Tatsächlich ist etwas dazwischen gekommen,.
    Die Straßen waren zum Teil abgesperrt und auf unserer Route haben sich hunderte Militärs aufgestellt und vorbereitet, vermutlich für den Empfang des Abgesandten aus Südkorea. Wir sind trotzdem sehr pünktlich gewesen und tatsächlich wurde das Schiff auch sehr voll. Zumindest im Schiff. Wir wollten ja was sehen und bei der angesagten Sonne (mittlerweile sollte Sie etwas später rauskommen), haben wir uns natürlich nach draußen gesetzt. Das war soweit auch ganz schön, bis auf die Tatsache, das der Kapitän schon bei Abfahrt ankündigte, dass die Sonne pünktlich mit Ankunft in Sandhamn rauskommt. Leider behielt er recht und wir haben uns den Arsch abgefroren....nee wir sind ja keine Weicheier 😎.
    Durch den bedeckten Himmel war die Schärenfahrt zwar schön, aber für Fotos - nein danke.
    Pünktlich mit der Ankunft auf der wirklich kleinen Insel Sandön, kam dann auch die Sonne heraus. Es war jetzt kurz nach 12 Uhr und wir hatten Zeit bis 20 Uhr die Insel zu erkunden. Zur Erkundung der Insel reichen 2 Stunden locker, aber man kann sich auch Zeit lassen. Der Plan war mit der Rückfahrt in den Sonnenuntergang zu fahren.
    Es hat funktioniert. Dirk ist trotz der Sonne auf der Insel nicht so richtig warm geworden und hatte schon bedenken die Rückfahrt in der Fähre machen zu müssen. Witziger Weise wurde es jedoch immer wärmer statt kälter und in Stockholm war es dann auch wieder richtig warm. Beim nächsten Mal schauen wir uns auch das Wetter des Zielortes an und nicht nur des Startpunktes, insbesondere wenn es auf eine Insel geht.
    Fahrt durch den Schärengarten sehr empfehlenswert👍👍👍.
    Read more

  • Day46

    Stockholm Wasamuseet

    June 13, 2019 in Sweden ⋅ 🌧 15 °C

    Heute steht das Vasa Museum auf dem Programm, es zeigt die 1628, während ihrer ersten Fahrt, nach weniger als einer Seemeile gesunkene Galeone Vasa. Sie sollte das größte und stärkste Schlachtschiff seiner Zeit werden, verschlang Unsummen von Geld und Gold und endete, bevor der Stolz Schwedens die schwedische Flagge über die Weltmeere tragen konnte. Was für ein Fiasko.

    Am 25. August 1956 fand der Wracksucher Anders Franzén, mit Hilfe eines Handlotes, in 32 Metern Tiefe das Wrack der Vasa, das auf Grund des hohen Schwefelgehaltes des Wassers, erstaunlich gut erhalten war.
    Für das Vasa Museum gibt es auch einen Audioguide, da kann man auch ohne Besuch sich etwas in das Thema reinhören. Ist auch sehr interessant.
    Hier geht es zum Audio Guide:
    https://www.vasamuseet.se/besok/audioguide/audioguide-german

    Nach vielen Stunden in den Museum, sind wir dann noch zu Fuß "nach Hause" gegangen.
    Wir wollten die Strecke testen, da wir diese morgen in die andere Richtung laufen wollten und auf keinen Fall verspätet eintreffen wollten. Auf jeden Fall sind wir auf dem Rückweg direkt bei "Brilliant Minds" vorbei gekommen, wo Barack Obama und Greta Thunberg als Gastredner gesprochen haben. Unsere Minds waren leider nicht brillant genug um auf die Gästeliste zu kommen.
    Und als Betthupferl ist dann noch der Stockholmer Volkslauf bei uns vor der Tür vorbei gelaufen.
    Read more

  • Day45

    Stockholm ABBA

    June 12, 2019 in Sweden ⋅ ☁️ 13 °C

    ABBA-Museum.
    Martina hat mit Agnetha, Björn, Benny und Annafrid gemeinsam im Tonstudio und life auf der Bühne performt.
    Uns hat das interaktive Museum super gut gefallen.

  • Day44

    Stockholm Södermalm

    June 11, 2019 in Sweden ⋅ ☁️ 18 °C

    Heute stand Södermalm auf dem Programm, weil es zumindest vormittags noch etwas Sonne geben sollte. Hat dann aber doch weniger Sonne, dafür etwas mehr Regen gegeben. Das hippe Viertel Södermalm mit den vielen creativen kleinen Läden haben wir allerdings nicht wirklich entdeckt. Es gab einen schönen Markt, Klamottenläden, Restaurants, öffentliche Tafel mit Bananen- und Kaffeeausgabe. Alles ganz nett....ok vielleicht lag es am Wetter. Zum Teil war es echt steil und man hatte ein tolle Aussicht auf Stockholms größte Baustelle, am Verkehrsknotenpunkt Slussen (Schleuse).
    Ganz witzig waren allerdings die Schüler die ihren Abschlusstag feierten. Die zogen laut und bunt durch die Stadt, sowohl zu Fuß als auch mit dem Flak.
    Ein Flak ist ein geschmückter LKW mit offener Ladefläche und großen Lautsprechern (ähnlich Loveparade). Die Jungs tragen Anzug und Krawatte bzw. Fliege und die Mädchen im weißen Kleid, für beide ist die weiße Schirmmütze obligatorisch.
    Read more

  • Day43

    Stockholm Gamla Stan

    June 10, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 18 °C

    Der Stellplatz auf dem Parkplatz ist toll. Es ist zwar direkt an der Straße, aber das stört uns nicht, dafür auch direkt am Wasser und schon morgens gibt es viel Programm durch die vielen Spaziergänger, Radler, Rollerfahrer und Jogger.
    Heute haben wir die E-Roller ausprobiert. Für Tina war es ganz witzig. Dirk konnte noch nicht einmal aufsteigen 😫, also auch nicht fahren. Schade. Wir sind dann zu Fuß in den Stadtteil (oder heißt es auf die Insel?) Gamma Stan gelaufen und haben ihn gemeinsam mit 3.000 AIDA Touristen erkundet. Später haben wie uns 72 Stunden Tickets für die Hopp on Hopp off Bootstour und Bustour geholt und heute schon beides einmal abgefahren.
    Abends haben wir dann unser Parkticket erstmal für weitere 48 Stunden verlängert, funktioniert alles über Kreditkarte, irgendwie schon cool. 24 Stundenticket kostet übrigens 150 SEK (ca. 15€), genausoviel wie ein 6 h-Ticket.
    Read more

  • Day42

    Ödeshög - Stockholm

    June 9, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 18 °C

    Da schläft man ganz entspannt hoch über dem See, öffnet morgens kurz vorm Aufwachen die Vorhänge und plötzlich ist man wach. Da fahren tausende von Radfahrern, jeden Alters und allen Leistungsklassen fast durchs Schlafzimmer.
    Nach dem ersten Schreck, staunen und beobachten, dann frühstücken und immernoch Fahrradfahrer gucken. Abwaschen und Fahrradfahrer schauen.
    Abfahrt vorbereiten und immer noch fahren Radfahrer vorbei. Da stehen wir doch tatsächlich direkt an der Strecke der weltweit größten Volksradtour: Vätternrundan.
    Irgendwann hatten wir genug geschaut und haben uns in die Radler eingereiht und sind gestartet.
    Tina hat dann noch kurz einem Pfingstgottesdienst in den Ruinen des Alvastra Klosters beigewohnt.
    Auf der Fahrt haben wir immer wieder Radfahrerkolonnen und sogar zwei Kraniche gesehen.
    Gestern wussten wir noch nicht, dass wir heute nach Stockholm wollen, aber es war eine gute Entscheidung. Weil Sonntag ist, damit wenig Verkehr und tatsächlich finden wir einen Parkplatz fast in der Stadtmitte, direkt am Kai und Montag ist Sonne angesagt.
    Read more

  • Day41

    Bruzaholm - Ödeshög

    June 8, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 21 °C

    Den steilen Weg, den wir gestern gut runtergekommen sind, so d wir auch ganz locker wieder hoch gefahren, da brauchten wir noch keine Untersetzung.
    Heute ging es über lange Strecken auf kurviger Berg und Talfahrt auf Schotterstraße durch schöne Fichtenwälder, an kleineren und größeren Seen vorbei. Mit der Heftigkeit hätten wir hier nicht gerechnet, aber schön....sehr schön.
    Irgendwann kamen wir noch an zwei gar nicht mal so kleinen Wasserfällen vorbei.
    Der letzte Teil der heutigen Strecke führte entlang des zweitgrößten Sees Schwedens (dreimal so groß wie der Bodensee), den Vätternsee. Allerdings ist der See nur schwer zu erreichen. In einem Glasdachhaus mit schönen Seeblick haben wir uns noch Kaffee und Kuchen gegönnt.
    Die Suche nach dem Stellplatz war allerdings mehrfach erfolglos. Trotzdem haben wir einen Platz, wenn auch sehr sehr schief mit Aussicht über den See gefunden.
    Read more

  • Day40

    Vimmerby - Bruzaholm

    June 7, 2019 in Sweden ⋅ ☀️ 23 °C

    Vimmerby ist ja die Geburtstadt von der Autorin von Pippi Langstrumpf, da wollten wir das Geburtshaus mit der Ausstellung besichtigen.
    Nach den zwei Tagen Einsamkeit und Ruhe dann der Schock. Wir sind schön der Beschilderung Astrid Lindgrens Värld gefolgt und landeten auf einem riesigen Parplatz, ähnlich dem beim Keukenhof und der war fast voll. Erstmal 60 SEK für den Parkplatz, dann noch 560 SEK für den Eintritt bezahlt und rein in die Astrid Lindgrens Welt.
    In Astrid Lindgrens Welt in Vimmerby werden alle Träume wahr. Hier werden die Kinder nach schwedischem Prinzip bespaßt und nicht wie in einem Disney Park, nach amerikanischen Prinzipien, beballert. Astrid Lindgrens Welt, ist ein schöner Ort für Groß und Klein, der allen Spaß macht. Wenn man in Småland unterwegs ist, sollte man auf alle Fälle hier in Vimmerby vorbei schauen.
    Astrid Lindgrens Welt ist ein Paradies für Kinder – nur wir wollten da gar nicht hin.
    Max hatten wir ja zu Hause vergessen und außerdem ist er seit bestimmt 15 Jahren für den Park schon zu alt.
    Also nochmal nachgeforscht und festgestellt, wir waren falsch. 1,5 km weiter gab es noch Astrid Lindgrens Näs.
    Erst haben wir noch überlegt, ob wir den Wagen stehen lassen, um wenigstens die doppelten Parkgebühren zu sparen, aber Dirk war nicht mehr so gut zu Fuß, also rein ins Auto und los. Den Parkplatz mit den tausend Autos verlassen (jetzt kostete er plötzlich nichts mehr?) und auf zum Haus. Dort angekommen, gab es ein kleinen Parkplatz mit vielleicht 30 Parkplätzen von denen 5 belegt waren. Hier war der Eintritt nur 272 SEK für eine wirklich schöne und ruhige Ausstellung. Außerdem durfte man noch im Garten des Geburtshauses und des späteren Wohnhauses herumlaufen.
    Im Garten wurden wir dann noch von Möwen angegriffen, wie sich herausstellte wegen eines kleinen Küken, das wohl aus dem Nest gefallen war.
    Wir haben noch überlegt wieder an den See zurückzufahren, wollten dann aber doch lieber mal weiter. Wir sind noch bis Bruzaholm gefahren. Für die Zufahrt zum Stellplatz am See gab es noch eine Warnung, nicht bei schlechtem Wetter und nur mit kleinen Fahrzeugen.
    Dirk hat beschlossen, der Wolkenbruch mit heftigen Regenfällen, den wir auf der Fahrt hatten, war kein schlechtes Wetter und der Sprinter ist kein richtig großes Fahrzeug...also klein. Es war dann auch eng und steil aber ok.

    Anmerkung: 10SEK = 1 €
    Read more

Never miss updates of DiSel with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android