Dominican Republic
Boca Chica (Zona Urbana)

Here you’ll find travel reports about Boca Chica (Zona Urbana). Discover travel destinations in Dominican Republic of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

3 travelers at this place:

  • Day1

    Ankunft!!!

    January 26 in Dominican Republic

    Nach der Landung dauerte es noch geschlagene 5 Stunden, bis wir endlich im Hotel ankamen. Wir standen zwei Stunden in der Einreiseschlange und mussten danach noch ewig warten, bis der Bus endlich losfuhr.
    Im Hotel wieder Schlange stehen... dann konnten wir unser Zimmer beziehen. Schock! Wir hatten ja schon viel negatives gelesen... und normalerweise geben wir da gar nichts drauf. Aber unser Zimmer war noch schlimmer als die Bewertungen. Völlig runtergekommen, baufällig, ohne Balkon oder sonst etwas nettes... und das ganze in der letzten dunklen Ecke der Hotelanlage. Beschweren half nichts... Wir sollen morgen mit dem Manager reden. Gut... mit einem miesen Gefühl ins Bett haben wir dann dennoch traumhaft geschlafen. Unser Fazit: Hütet Euch vor Block 1!Read more

  • Day2

    BelleVue Dominican Bay

    January 27 in Dominican Republic

    Unser Hotel besticht durch eine riesige, wunderschöne und gepflegte Gartenanlage, in der die unterschiedlichen Wohnblocks (inkl. Block1 - der Nevereverblock von gestern) verteilt sind. Es gibt zwei Pools, mehrere Bars, Restaurants, ... und noch einiges mehr zu entdecken. Durch die Grösse der Anlage haben wir nie das Gefühl, dass es hier voll ist.
    Von der Open-Air-Rezeption geht es über eine kleine Brücke zum hoteleigenen Strand, der durch eine kleine Mauer vom öffentlichen Bereich abgeteilt ist.

    Wie ging es jetzt mit unserem Zimmer weiter?
    Wir waren vor neun an der Rezeption, um mit dem Manager zu sprechen. Dort trafen wir unseren Reiseleiter, der schon die Beschwerden der anderen genervten Mitreisenden in sein kleines Büchlein notierte und uns mit der Aussage abfertigte: Zimmerwechsel übermorgen, vorher geht nix. Als er weg war zur üblichen Verkaufsveranstaltung, wandten wir uns nochmal an den Manager. Das Hotel wäre doch so wunderschön... nur unser Zimmer gefällt uns nicht... und wir sind doch nur eine Woche da... and we want to enjoy our holidays... und siehe da: um eins konnten wir wechseln. Wir waren total glücklich: unser neues Zimmer ( in Bloque 12) hat echtes 3 Sterne Niveau, alles etwas abgewohnt aber nett, Blick und kleine Terasse zum Pool (gut geeignet für Paare wie uns, die sich gerne mal über andere austauschen) und sehr, sehr zentral gelegen... wir können uns jetzt also gegenseitig losschicken, um mal einen Kaffee oder eine Cola zu holen. Es ist so traumhaft.
    Unser Fazit: Die Verkaufsveranstaltungen kann man sich schenken, und die Hilfen der Reiseleiter meistens auch.
    Read more

  • Day3

    Sonntags am Strand

    January 28 in Dominican Republic

    Der öffentliche Strand der Lagune gehört am Wochenende den Einheimischen. Durch das vorgelagerte Riff gibt es hier so gut wie keine Wellen, das Wasser ist glasklar und unendlich flach... nicht umsonst spricht man hier von der grössten Badewanne der Karibik. So wird Boca Chica am Wochende zum Ausflugsziel der Leute aus Santo Domingo... und zwar mit Kind und Kegel. Unsere Strandspaziergänge führen uns durch Menschenmengen... alle Tische der Bars am Strand sind überfüllt... es riecht überall nach Essen... Rum und Bier fliesst in Strömen... an jeder Ecke dröhnt laute Musik... es gibt Strassenhändler, die Fladen, Obst oder Eier anbieten... Kinder spielen im seichten Wasser oder buddeln ihre Oma im Sand ein... es ist voll und laut und es ist einfach nur schön, dabei zu sein.
    Montag sollte dann alles vorbei sein, war es aber nicht. Wir hatten das Gefühl, es war sogar noch voller. Ein Einheimischer erzählte uns dann, dass heute ein Feiertag wäre, nämlich der Geburtstag von Juan Pablo Duarte, einem Freiheitskämpfer der ehemaligen spanischen Kolonie Hispaniola, der heutigen domenikanischen Republik. Duarte wird heutzutage als der wichtigste Nationalheld des Landes gefeiert.
    Read more

  • Day4

    Schnorcheln

    January 29 in Dominican Republic

    Auf der Suche nach guten Schnorchelspots machten wir heute eine kleine Tour durch den Ort, um mal die Angebote zu durchforsten. Angeboten wird aber überall das gleiche... Saona, Isla Catalina... wird vermutlich von unzähligen Booten angefahrenen und von daher sehr überlaufen sein. Wir sind dann zur Caribean Divers Tauchschule am Strand und haben einfach mal gefragt, ob es fernab dieser Touristenziele und Seesterne zum Anfassen ein ruhiges Riff mit schönen und halbwegs intakten Korallen gäbe. Ja, und siehe da... direkt vor unserer Haustür. Der junge Mann von der Tauchschule riet uns von Fahrten zu den nahegelegen Spots ab, weil der derzeitige Wellengang zum Schnorcheln ungeeignet sei... von daher würden sie zur Zeit auch nichts anbieten. Die beste Möglichkeit hätten wir direkt bei der uns vorgelagerten Insel La Matica. Diese Art von Auskunft hat uns erstmal gefallen... Taucher eben. Also ist das Ausflugbuchen erstmal auf Eis gelegt.Read more

  • Day6

    Schnorcheltrip mit Emotions

    January 31 in Dominican Republic

    Nachdem wir gestern ein wenig erfolglos bei La Matica geschnorchelt waren, hatten wir beschlossen, heute doch eine kleine Tour zu buchen, und zwar mit "Emotions", der Tauchschule des Hotels.
    Los ging es um zehn, ausser uns waren noch drei Mädels zum Tauchen, Gabi, die Inhaberin, unser Schnorchelguide und weitere Leute der Tauchschule an Board. Wir sind ungefähr 10 Minuten rausgefahren, der Guide erklärte uns kurz, wohin wir schnorcheln sollten und ab ins Wasser. Das Wasser war schön warm, die Sicht aber nicht gut und die Sonne fehlte. Das "Riff" gab nichts her und uns fehlten schlichtweg die Fische. Als wir ein wenig enttäuscht zurück auf dem Boot waren, erklärte uns der Guide, dass wir an der falschen Stelle waren und deshalb nichts gesehen haben... ja, wäre er mal mitgekommen... dafür war er ja schließlich dabei. Fairerweise hat Gabi uns angeboten, am Freitag nochmal mitzukommen... aber Freitag sind wir dann ja schon weg. Wir bekamen 10 von 50 Dollars zurückerstattet ... somit hatten wir dann "nur" 40 Dollar für ein bisschen rausfahren in den Sand (wörtlich!) gesetzt...Read more

  • Day7

    Calle Duarte

    February 1 in Dominican Republic

    Die Straße verläuft direkt hinter dem Strand und ist Boca Chica's Amüsiermeile schlechthin. Jede Menge Restaurants, Souvinir Shops, Bars, Disco's, Reisebüros.... Manche der Restaurants verlaufen von der Strasse direkt nach hinten zum Strand. Am Wochenende, als Fiesta war, war alles hier übervoll und der Verkehr war unglaublich... man musste schon gut einparken können, um hier noch einen freien Platz zu finden. Manche konnten es, manche nicht.
    Abends ist die Strasse für die Autos gesperrt... Tische und Stühle in die Mitte und fertig ist die Flaniermeile. Wir hatten in einer Bar was getrunken... es war nett, laut, viel zu gucken... aber einmal hatte uns gereicht.
    Das wirkliche Highlight dieses Abends war jedoch die kleine Kirche, die sich am Park vor der Calle Duarte befindet. Darin fand gerade ein Gottesdienst statt und es war total ergreifend, draussen zu stehen und dem Gesang und der Musik der Einheimischen zuzuhören. Ein wunderschöner Augenblick...
    Read more

  • Day1

    3 Monate in Boca Chica

    October 1, 2009 in Dominican Republic

    Wer kann schon von sich behaupten mit 16 Jahren drei Monate in der Dominikanischen Republik verbracht zu haben? Wohl einer meiner aufregendsten Momente in meinem bisherigen Leben. Es gab so vieles zu berichten, sodass ich damals ein Online-Tagebuch führte, um alle auf dem Laufenden zu halten. Wie das aber manchmal so ist, habe ich den Blog irgendwann deaktiviert ohne die Daten zu speichern. Somit sind die Erinnerungen nur noch auf wenigen Bildern zu sehen. In diesen drei Monaten habe ich zusammen mit zwei weiteren Baseballspielern aus Deutschland die Zeit in einer kleinen Wohnung in Boca Chica verbracht. Tägliches Training auf dem Platz der Minnesota Twins war Programm und am Wochenende oder an freien Tagen, ging es an den schönen Strand. Paradiesfeeling pur! Auch eine komplett andere Kultur kennen zu lernen, war etwas komplett neues für mich. Wie geht man als 16-jähriger damit um, dass in diesem Land erhebliche Armut herrscht? Dies hat mich einige Male zum Nachdenken gebracht.

    Nichts desto trotz, war es eine Zeit die ich niemals missen will. So etwas zu erleben, war einzigartig. Irgendwann werden wir uns wieder sehen Boca Chica, versprochen!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Boca Chica (Zona Urbana)

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now