Dominican Republic
Puerto Cabarete

Here you’ll find travel reports about Puerto Cabarete. Discover travel destinations in Dominican Republic of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

5 travelers at this place:

  • Day6

    25 knots and more

    May 20 in Dominican Republic

    The first few kiting days were crazy. While we expected 15-20 knots at most, we got 5 days of 25-30 knots from 1 to 6 pm. I think we got quite lucky!

    It is the first time I was fully depowered on my 10 meters kite and still could easily jump above 5 meters.
    The local champion (part of the Olympics team) was showing off with 12-15 meter jumps - it was very impressive to see it live.

    With a wind that strong (and gusty), I could not spend more than 2 hours per day in the water. And for the very first time my abs were sore after the second day.Read more

  • Day34

    Sunny Friday

    February 2 in Dominican Republic

    Im Spanischunterricht waren wir heute wieder zu Dritt und mussten per Telefon verschiedene Dinge reservieren oder bestellen. Ich musste mich um neues Trinkwasser für die Schule kümmern. Es hat tatsächlich funktioniert:D: wenig später standen zwei neue Wasserfässer in der Küche. Bei Marianne meiner 2. Spanischlehrerin habe ich wirklich viel gelernt und es geht voran!
    Danach war ich zusammen mit ihr und einem anderen Schüler (Antonio, der hier mittlerweile lebt) gemeinsam in der Casa de Mami lunchen und habe entspannt das Wochenende eingeläutet mit Strandspaziergang und Sonnenuntergangsbier (also wenn man das Wochenende hier überhaupt einläuten kann - gerade ist ja jeder Tag wie Sonntag :))...Read more

  • Day36

    Superbowl Sunday

    February 4 in Dominican Republic

    Sonntag ging's nach einem langen Strandspaziergang zu Ali's Surfcamp zum Churrasco Essen - super lecker (allerdings keine dominikanische, sondern eine argentinische Spezialität) und das Restaurant vom Surfcamp sehr zu empfehlen!

    Am Strand in Cabarete hatten sie bereits am Samstag ein riesiges Zelt fürs Public Viewing des Superbowls aufgebaut - hauptsächlich für die Amis;-)... Ich hab mich noch kurz dazugesellt, eigentlich nur um die Halbzeitshow mit Justin zu sehen. War aber auch ein Stück Kulturstudie:D.... Die Halbzeitshow war jedenfalls super! Danach ging's früh ins Bett, denn morgen stand Surfen zum Sonnenaufgang um 7Uhr morgens an....Read more

  • Day25

    PartyBBQtime

    January 24 in Dominican Republic

    Beim Frühstück im Surf Camp am Montag habe ich noch eine sehr sympatische Österreicherin Alice kennengelernt, mit der ich mich direkt in den kommenden Tagen am Beach verabredet habe.

    Und auch so ist es hier super easy Leute kennenzulernen, wobei dabei die erste Nacht im Camp super geholfen hat, da man jetzt viele Leute am Kite Beach kennt und sich auf ein Sonnenuntergangsbier zusammensetzt oder für den nächsten Tag verabreden kann. Wobei fast alle deutsch sprechen (das hilft ja dann nicht so mit dem Spanischlernen ;)).

    Mittwoch nach dem Spanischunterricht, ging's mit Alice an den Beach. Für den Abend haben wir uns mit mehreren Leuten zum BBQ in einem kleinen Strandlokal verabredet. Den ersten Cuba Libre gab's noch bei mir mit leckerem kubanischen Rum. Das Lokal Big Air Beach gehört einem Bayern (natürlich Kitesurfer, es gehört auch eine Surfschule dazu) und man sitzt an einfachen Plastiktischen direkt am Strand. Es gab auch Würsterl und Kartoffelsalat;). Das Buffet eröffnet der Besitzer indem er auf Töpfe klopfend von Tisch zu Tisch zieht. Später sind wir noch in ein paar Bars/Clubs am Strand weitergezogen. Ein sehr lustiger Abend, auch wenn der letzte Club - das Kahuna - nicht so meins ist (ein wirklich schlimmer Aufreißschuppen indem man unter Umständen übel angemacht wird, wie ich leider selbst auf dem Damenkloh erleben musste).
    Read more

  • Day39

    Stromausfall und Live Musik

    February 7 in Dominican Republic

    Mittwochfrüh sprang im Condo der Generator an. Ein Höllenlärm mit Benzingeruch, super anoying (aber natürlich auch gut und praktisch, dass es den als Notlösung gibt). Das hieß es gab Stromausfall, was hier öfters vorkommen kann. Wie sich herausstellte haben Bauarbeiter downtown an einer Baustelle ein Loch so groß gegraben, dass der Strommast umfiel 😆. Das wieder aufzubauen sah sehr sehr kompliziert und langwierig bei den Dominikanern aus (eine Person auf der Leiter, 10 andere drumherum stehend). Das hieß die nächsten Nächte mit Ohropax schlafen....

    Am Abend war ich mit Theresa, meiner Surflehrerin, erst zur Happy Hour in der Mojito Bar und später im Chabola (spanisch für Baracke) in Callejon zu Pizza und live Konzert. Lässige und coole Bar, in der sich Einheimische und Touris auf Pizza und Bier treffen und Konzerten lauschen. Teilweise gibt es hier spontane Jam Sessions von Hobbymusikern, die sich für den Abend zusammen schließen, um Musik zu machen.
    Read more

  • Day50

    Last Carribean Week End

    February 18 in Dominican Republic

    Am Wochenende stand bereits das letzte Wochenende und die letzten Tage in Cabarete an. Die Zeit ist wahnsinnig schnell vergangen, aber ich habe auch unglaublich viel erlebt, super Momente gehabt und super tolle Leute und Orte kennengelernt mit bzw an denen ich eine wunderbare Zeit hatte!

    Deshalb galt es in den letzten Tagen noch mal alle Lieblingsplätze besuchen und -leute treffen: ganz vorne der gesamte Strand zum spazieren, sporteln, träumen und fotografieren, Encuentro Beach zum surfen, das Meer mit den Surfwellen und Sommersonne, Ali's Surfcamp zum essen, nebenan meine Sprachschule, der Cabarete Kite Beach mit spannenden Kitern und Action und natürlich die zahlreichen lustigen Bars, Restaurants und Clubs drumherum mit Reggaeton und Salsa Musike...Read more

  • Day52

    Adios Cabarete♡I will come back (soon)..

    February 20 in Dominican Republic

    ...in the meantime I will miss you! The easy and not-easy life, the people (!!!), the beaches, the sand under my feets, the sea, the surfing, the kites, the wind, the Spanish, the salt on my skin, the beach-walks, the music, the salsa, the reggaeton, the dancing, the moto-conchos, the mojitos and presidentes, the bars and restaurants, the sudden rains (a little bit;)), the easiness, the openness, the positive vibes and and and....

    Dienstag hieß es dann wirklich Abschied nehmen. Am Nachmittag ging es mit einiger Verspätung back Richtung Deutschland (nur für einen kurzen Zwischenstop, es kommt noch ein weiteres HIGHLIGHT😍).

    Die Dominikanische Republik, insbesondere Cabarete war ein super, mega toller Spot für den längsten Teil meines Sabbaticals. Nicht perfekt, aber trotzdem total perfekt für mich, fürs Spanisch- und Surfenlernen, fürs Alleinereisen, fürs Leute treffen, zum relaxen, fürs kalter Winterentfliehen und fürs Sabbatical'en. Ich bin mir sicher ich komme ganz bald wieder :). ♥️
    Read more

You might also know this place by the following names:

Puerto Cabarete

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now