Ecuador
Bahía Sullivan

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
30 travelers at this place
  • Day4

    3.Tag Galapagos Inseln/ Isla Bartalomè

    September 10, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute um 7 Uhr, befüllt mit Reisetabletten, wurden wir mit dem Bus am Hotel abgeholt und machten uns auf den Weg zum Hafen. Dort stand unser Boot von gestern, dass bereits sehnsüchtig mit seinem Schlauchboot auf uns wartete. Jetzt ist die ganze Sache des Ein- und Aussteigens ein Kinderspiel. 😂 2 Stunden fuhren wir mit mittleren Seegang zur Insel Bartalomè. Ein Fleck unberührter Natur erstrecke sich am Horizont. Getreu dem Motto "Ein kleiner Schritt für mich, ein großer Schritt für die Menschheit" machten wir los zum Drehort der ersten Mondlandung... ähm zur Insel Bartalomè. Diese Insel besteht nur aus Lavagestein und man kann gut erkennen, wie diese geflossen ist. Nach einer halben Stunde standen wir auf der Spitze der Insel und hatten eine fantastische Sicht auf die Mondlandschaft.
    Nach Bartalomè ging es noch zum nahegelegenen Strand zum Schnorcheln... außer Fische nichts gewesen. Lediglich vom Boot haben wir die Manta-Rochen aus dem Wasser springen sehen. Schade.. aber auf die Natur hat man keinen Einfluss. Danach sind wir wieder mit unserem Boot zurück gefahren.. Der mittlere Seegang entpuppte sich mittlerweile zu schweren Seegang und die Wellen drücken uns von links nach rechts. Alles was in diesem Boot lose stand wurde durch die Gegend geschoben. Ich pfiff mir die nächste Tablette ein aber es half nur Augen zu und durch.. Nach dem ich dann meine Position gefunden hatten (langliegend und Füße hoch 🤢) konnte ich tatsächlich noch ein 1-stündiges Mittagsschläfchen halten. Morgen geht's weiter mit Gepäck für zwei Tage nach Isla Isabela. Dort werden wir einen Vulkan besteigen und "Los Tuneles" zum schnorcheln besuchen. 😊

    PS: Wir hatten heute schräge Leute in unserer Gruppe.
    1.Ein russisches Instagram-Pärchen. Sie mit jeglichem Kitsch (Hut, Tasche) ausgestatten. Kam zum Treffpunkt mit Flip Flops. Wir dachten uns, okay Sie hat zum wandern noch ein Paar Schuhe in Ihrer Tasche. Wir machten uns bereit zur Wanderung... Sie holte die High Heels raus und die ganze Gruppe musste auf Sie warten, weil sie zwischen den Holzbrettern des Steges hängen geblieben ist . 🤦‍♀️

    2. Spanische Rentner-Gruppe. Ober Anführerin um alle Ihre Untertanen bemüht, dem Vati fleißig die Glatze einzugecremen und stehts immer die Erste zu sein, saß nun mit mir am Ende des Schlauchbootes von Bartalomè zum Schiff. Das Schlauchboot muss seitlich an dem Schiff parken, sodass wir an der Seite halbwegs entspannt aussteigen können. Ober-Anführerin hat es zu lange gedauert und sie machte einen Satz liegend auf die Reling. Tja, leider war das Boot noch nicht festgeknotet, sodass wir aufgrund Ihres Sprunges mit dem Boot weg geschwommen sind. Nun hing sie wie eine Seekuh über der Reling und kam nicht mehr vor und zurück. Die Crew vom Schiff musste sich dann rüberziehen, wie beim Fischfang. Herrlich! 😂😂
    Read more

    Andreas Kipp

    Hallo Ihr Lieben.Es ist immer wieder spannend und schön Deine Erlebnisse vom Tag zu lesen.Wir wissen gar nicht wie es werden soll wenn Ihr wieder zu Hause seid. Wenn man in einer Gruppe reist muss man mit solchen Personen rechnen.Man hat dann aber auch jede Menge Spaß und kann darüber lachen. Dann drücken wir Euch die Daumen das Ihr Heute erfolgreich beim Schnorcheln seit. Wie ist eigentlich die Verpflegung? Liebe Grüße Nicole und Papa

    9/11/19Reply
    Sabine Fischer

    Wenn ihr solche skurrilen Leute dabei hattet, dann war die Überfahrt nicht langweilig. Wunderschöne Fotos und der Bericht jedesmal 👍,

    9/11/19Reply
    Lisa Kipp

    Ich werdet es nicht glauben aber ich habe auf den Bootsausflügen jedes mal Fisch (Tunfisch) gegessen. Diesen gab es mit Reis und Salat. Abends gibt es hier lecker Hähnchen. Wir haben gegenüber von uns einen Markt und dort liegen sie jeden Morgen goldgelb. Nicht wie bei uns chemisch weiß. Heute fahren wir nur mit dem Speedboot rüber und haben dann "Freizeit". Morgen geht's zum Vulkan und übermorgen wird geschnorchelt. Zum Essen war immer ein New-Yorker Pärchen mit und die waren gestern für einen Tag auf Isabela zum Schnorcheln und habe die komplette Palette an Tieren gesehen. 😊😊😊

    9/11/19Reply
    3 more comments
     
  • Day17

    Galapagos - Isla Bartolomé

    September 12, 2016 in Ecuador ⋅ ⛅ 24 °C

    At least 20 manta rays we spotted during our 2.5h sailing to Bartolomé Island!

    After a walk from zero to 100m above sea level, we appreciated the spectacular landscape and famous Pinnacle Rock, a rock formation that resembles an obelisk. What a view!Read more

    Bruno Gnädinger

    Super Foto 👍

    9/17/16Reply
     
  • Day26

    Galapagos day two continued

    January 20, 2018 in Ecuador ⋅ 🌫 25 °C

    In the afternoon we cruised to Bartholomew Island where in Galapagos world the well known Pinnacle Rock is. Advertising and promotion photos are often taken here.

    Its so glarey that when I take photos with my phone all I see is a black screen so most of my Galapagos photos are on my camera. The ones I am posting from now on are hit or miss from my phone. So don't just rely on your phone for photos when you go to the Galapagos.Read more

    Margy Walsh

    I started to try & walk on this & fell over so I went back to the ship with my guardian & had juice & fruit lying on a lounge

    2/25/18Reply
    Margy Walsh

    Wow thats so good

    2/25/18Reply
    Mary Maroske

    Such diversity in the lsndscape

    3/8/18Reply
     
  • Day25

    Galapagos--Bartolome

    December 17, 2018 in Ecuador ⋅ ⛅ 30 °C

    A small island with little vegetation located about a 3 hour boat tide away. First is a look up at the ash cone that we climbed. Second is the view from the top with Isla Santiago in the background. The pinnacle in the 3rd pic was created by the US Air Force in WWII from the base in the Galapagos set up to protect the Panama Canal. It saw no action, and some bored folks bombed the island. The split off pinnacle is the result. Next is a native cactus. Then in the water you can see the original volcanic cone that has been eroded. Finally there is a native crab on the rocks.Read more

  • Day8

    Bartolomé

    March 8, 2017 in Ecuador ⋅ ⛅ 28 °C

    Mladý sopečný ostrov, skoro bez vegetace, tvořený hlavně lávovým štěrkem. Nahoru na vrchol vede dřevěný chodník kvůli omezení eroze a za ten výhled stojí za to se tam vyšplhat. Lezli jsme nahoru už v šest ráno ještě před snídaní kvůli chladu a asi to zpětně dává smysl. V poledním slunci na rovníku na sopce je to jak na lávovém grilu.
    Rozhled byl samozřejmě krásný a po snídani jsme ověřili další výhody vulkanického ostrova: voda je teplá a čistá, se skvělou viditelností na šnorchlování. Během šnorchlování přešel pěkný tropický liják, ale to nám bylo celkem jedno, je pořád teplo.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bahía Sullivan, Bahia Sullivan