Ecuador
Guápulo

Here you’ll find travel reports about Guápulo. Discover travel destinations in Ecuador of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

25 travelers at this place:

  • Day60

    Guayasamin House and Museum

    February 7, 2017 in Ecuador

    A very interesting artist and his remarkable Chapel of Mankind that is a tribute to the struggle of the poor and powerless. Unfortunately, no photos were allowed inside. Google him and La Capilla del Hombre if you're interested.

  • Day186

    Quito

    May 8, 2015 in Ecuador

    Quito war unser Zwischenstop auf dem Weg nach Kolumbien.
    Nach 10 ereignisreichen Tagen auf den Galapagosinseln haben wir einfach mal...nichts gemacht :-)

    Unser tolles Hostel mit gemütlichen Sofas, schönem Ausblick und gutem Internet hat aber auch einfach dazu eingeladen!

    Quito, wir kommen nochmal wieder, denn auf den ersten Blick hast du uns ganz gut gefallen! :-)

  • Day103

    Quito & Mitad del Mundo

    January 12 in Ecuador

    Wunderschöni koloniali Gebüd innere fantastische Berglandschaft. Ganz nöch vode Stadt lit de Äquator wo als Mittelpunkt vode Welt bezeichnet wird. Döt chamer einiges über Gschicht vode Indigene Völker vo Ecuador und vom Äquator an sich gse. Als Abschluss simmer no ufen erloschene Vulkan (Pululahua) glaufe wo e cooli Ussicht bote het.

  • Day1

    De reis is begonnen

    June 4, 2016 in Ecuador

    Vanmorgen was het eindelIjk zover en ging ik naar Ecuador! Op Schiphol aangekomen was het wel erg druk! De rij stond tot bijna de parkeergarage, zo druk heb ik het nog nooit meegemaakt! Gelukkig ging de rij aardig snel vooruit. Bij de douane kon ik voor het eerst sinds jaren gewoon doorlopen zonder gefouilleerd te worden. Eenmaal in het vliegtuig bleek dat er bagage miste. (Hoop maar dat mijn koffer gewoon in het vliegtuig zit 😉) Ruim een uur vertraging voordat alles terecht was! Het was een kortere vlucht dan vooraf berekend ipv 12 uur nog maar 11 😕. Heel gezellig naast een Chinees die geen Engels sprak, daarom maar veel films gekeken en af en toe stukje gelopen.

    Op de luchthaven bleek dat mijn koffer gelukkig gewoon mee was gegaan. Op het vliegveld ben ik opgehaald en naar het studentenhuis gebracht. Nu maar bijkomen van de reis en morgen de stad verkennen ¡adios!
    Read more

  • Day1

    Spaanse lessen Quito

    June 6, 2016 in Ecuador

    De eerste dag ging niet zo lekker, beetje ziekjes. Ook weinig tot niet kunnen slapen. De volgende dag voelde ik mij alweer wat beter. Heb de buurt verkent en ben naar Parque El Ejido gegaan, 20min vanaf het studentenhuis. In het park was een Indiaanse markt, met allemaal tentjes vol handgemaakte producten. Daar was ook Spaanstalige muziek waardoor er een leuke zweer hing.

    Vandaag was de eerste dag van de Spaanse lessen. Gelijk werd ik in het diepe gegooit, alles was gelijk in het Spaans. Veel geleerd over de gebruiken in Ecuador. Het zijn privé lessen, dat is fijn om het goed te kunnen leren. Daarom krijg ik ook maar vier dagen les i.p.v. vijf. Nadat ik klaar was met de lessen ben ik naar Parque Carolina gegaan. Het was een mooi groot park met veel water. Aan de rand van het park was het olympisch stadion, je kon ook over de atletiek baan lopen, wat ik uiteraard ook heb gedaan. Ook ben ik naar de botanische tuin geweest, daar zag ik een paar koliebries en veel mooie tropische planten.

    Vandaag te horen gekregen dat de reis naar het regenwoud helaas niet door kan gaan i.v.m. hevige regenval en héél veel muggen. (maar hoorde ook geruchten over recente overvallen daar) dus dan is het maar beter zo. De vervangende plaats is Baños, daar zijn verschillende activiteiten die je kan doen, zoals raften, mountainbiken etc.

    Morgen ochtend heb ik de laatste Spaanse lessen hier in Quito. 'S middags krijg ik een rondleiding door de oude stad van Quito. ¡Hasta pronto!
    Read more

  • Day184

    Quito

    July 28, 2015 in Ecuador

    Seit gestern Abend bin ich jetzt in der Hauptstadt in einem hammer Hostel (die Anreise mit dem Bussystem hier hat etwas länger gedauert, da die Erklärungen nicht sehe detailreich waren... Aber nach zweimal zu früh aussteigen um dann in eine der nächsten wieder einzusteigen, bin ich doch noch angekommen). Es ist echt toll designed und sieht noch sehr neu aus. :-) und die Mitarbeiter haben sich meinen Namen sofort gemerkt und am nächsten Tag mit Vornamen angesprochen... Das war überraschend! :-)

    Aber nun zur Stadt, bin den Tag über erst durch die historische Altstadt spaziert (Unesco-Weltkulturerbe!) und hab mir eine Mittagsmesse angehört (war gerade drin, als relativ moderne Musik vom Band gespielt wurde und dann dachte ich mir, das schau ich mir mal an) bevor es weiter in das Viertel "La Mariscal" ging, das Touristenviertel mit vielen Hostels, Restaurants, Bars und Diskotheken.
    Mir gefällt Quito sehr gut bis jetzt, es kommt mir weniger chaotisch und ungeordnet als Lima vor und das historische Zentrum ist wirklich schön mit tollen Häusern.
    Auf dem Rückweg zum Hostel hab ich ein kleines deutsches Restaurant gefunden! Also hab ich reingeschaut und wollte sehen was sie so anbieten und hab gleich die Chefin kennen gelernt, die vor 2 Monaten erst eröffnet hat und im Laufe des Gespräches stellt sich heraus, dass sie auch in Kempten studiert hat und vor etwa 10 Jahren auch ihr Auslandssemester in Arequipa absolviert hat... Und wo hat sie wohl gewohnt? :-) bei der gleichen Gastmutter! Eine echt tolle Begegnung! Hoffentlich kann ich die Tage mal vorbeischauen und eines der deutschen Mittagsmenüs essen! (Im Übrigen: innerhalb der zwei Monate hat sie schon einige Stammkunden gewinnen können, deutsche Küche kommt gut an!)
    Read more

  • Day187

    Quito

    July 31, 2015 in Ecuador

    Nach einer etwas kürzeren Nacht (5:30 aufstehen) ging die Tour heute zum Quilotoa, einem der aktiven Vulkane in der Gegend von Quito, den man gut befahren kann und in dessen Krater eine Lagune zu bestaunen ist.
    Die Tour hab ich über das Hostel gebucht und um 7 ging es dann mit einer bunt gemischten Gruppe an Leuten los. Nachdem alle eigesammelt waren ging es erst zu einem Markt, den es einmal die Woche gibt um zu sehen wie die Menschen hier leben und während der normale Markt jetzt im Gegensatz zu anderen südamerikanischen Märkten nichts besonderes war, war der Viehmarkt doch etwas ganz spezielles. Tierschützer waren da wohl noch nie und die Tiere wurden wirklich wie Gegenstände behandelt. Einerseits war es mal interessant das hier zu sehen, andererseits hätte ich gerne ein paarmal eingegriffen und gesagt, dass man so doch nicht mit Tieren umgehen kann... Aber unser Guide hat uns vorher schon vorgewarnt, dass das Kulturangelegenheit ist und wir bitte nichts sagen sollen.

    Danach ging es dann hoch auf den Vulkan, von dort kann man eine gute halbe Stunde zur Lagune hinunterlaufen und wenn man möchte wieder hinauflaufen, oder ein Maultier/Pferd nehmen... Ich beschloss lieber die Zeit unten an der Lagune zu genießen und schon einmal für morgen wieder zu "üben" und bin mit dem Pferd wieder hoch. Die Lagune an sich war aber total schön und je nachdem ob gerade Sonne da war oder nicht hat sich das Blau immer wieder verändert, schönes Schauspiel!
    Read more

  • Day4

    Swissotel Quito

    July 18, 2016 in Ecuador

    Nachdem wir gestern ziemlich teuer im Hotelrestaurant gegessen haben, sind wir heute schlauer, und bestellen den Room Service. Das Essen wird fein angerichtet, ist ebenfalls exquisit und kostet weniger als die Hälfte. Mit Pizza und Pasta beschließen wir den Tag.

You might also know this place by the following names:

Guápulo, Guapulo

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now