Ecuador
Montañita

Here you’ll find travel reports about Montañita. Discover travel destinations in Ecuador of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

61 travelers at this place:

  • Day8

    Moñtanita

    September 22 in Ecuador ⋅ ☁️ 25 °C

    Gester bini bi de Gastfamilie ahcho und Hütt hani de erst Tag Schuel ga. Isch schochli es umgwöhne und uhmega viel Spanisch😄 aber wege dem bini ja au da.
    D Gastfamilie isch mega nett, au wemmer eus nonnig so verstönd, da sie nur Spanisch chönd.
    D Schuel isch au supper, Mir sind s zweite i de Klass und euses "Schuelzimmer" isch uf em Schuelhusdach, also ha e supper Ussicht überd Stadt. Hütt abig gömmer no mit de Schuel go Znacht esse zum mal all chli Kennelerne.
    Ab jetzt wirdi nümme so viel Schribe, da ich ja jetzt 6 Wuche da bi.
    Read more

  • Day78

    Spanisch- und Surfkurs in Montañita

    June 7 in Ecuador ⋅ 🌫 24 °C

    Nach Baños ging es nach Montañita wieder einmal mit dem Bus weiter. Wir fuhren zunächst nach Ambato, der Provinzshauptstadt von Tungurahua, und von dort nach Guayaquil, der zweitgrößten Stadt Ecuadors bevor wir von dort einen Bus nach Montañita nahmen. In Summe waren wir 12 Stunden unterwegs, aber das gut ausgebaute Bussystem half uns, das Ganze stressfrei und ohne große Wartezeiten beim Umsteigen zu bewältigen.

    Montañita liegt an der Pazifikküste und war ursprünglich ein Fischerdorf bevor es in den 70ern zur Hippiehochburg wurde. Heute ist der Ort als Surferparadies beim vor allem jungen Publikum beliebt. Dementsprechend hat sich auch das Angebot angepasst: Feiern bis in die Morgenstunden ist, auch während der Woche, ohne weiteres möglich. Davon machten wir allerdings keinen Gebrauch.😉

    Wir hatten uns für eine Woche in der Montañita Spanish School eingebucht und den Surfkurs gleich mit. Untergebracht waren wir in den Cabañas der Schule, die 5 Gehminuten von der Schule entfernt und eine wahre Ruheoase sind. Am Montag morgen mussten wir erst einen Einstufungstest machen, damit unser Niveau richtig eingeschätzt wurde. Danach ging es auch direkt los. Sophia hatte sich für Gruppenunterricht entschieden, hatte aber Glück, da sie auf ihrem Level alleine war und bekam somit Einzelunterricht. Ich hatte mich von Anfang an für Einzelunterricht entschieden, da ich schnell vorankommen wollte.

    Wir hatten jeden Morgen von 8.00 bis 10.00 Uhr Spanischunterricht und dann nochmals von 13.00 bis 15.00 Uhr. Der Surfkurs fand immer zwischen 10.00 und 12.00 Uhr bzw. zwischen 15.00 und 17.00 Uhr in Abhängigkeit von Ebbe und Flut statt. In dieser Woche war in der Schule weniger los, da es die Nebensaison war. Die Lehrer waren alle durchweg extrem gut und stellten sich flexibel auf unseren Wissensdurst ein. Wir kamen in der Woche gut voran. Gleiches gilt für das Surfen, wo wir dank unseres Lehrers gute Fortschritte machen konnten.

    Neben dem Unterricht bat die Schule auch noch weitere Aktivitäten wie z.B. Yoga, Karakoe, Kung Fu, Filmvorführung, Grillen etc. an, die wir auch zum Teil mitmachten.

    Zusammen mit dem Aufenthalt im Amazonasgebiet haben wir 2 Wochen Spanischunterricht hinter uns und sind mit unserem Fortschritt mehr als zufrieden. Jetzt freuen wir uns wieder auf das “normale“ Reisen. Nächste Woche geht es dann auf die Galapagosinseln.🐧🐬🐋🦀
    Read more

  • Day29

    Endlich verbi

    October 13 in Ecuador ⋅ ☁️ 21 °C

    Nach 11 Täg Proteschd hend sich die zwei striitparteie bi Gspröch endlich gfunde und das heist jetzt für mich, dass es nümme so schwierig isch zum irgendwo anecho. Ab Morn sötted den au schowieder d Büs fahre und am Zischdig chönd den d Chind wieder id Schuel.
    Das isch nätürlich au vo de Lüt in Montañita gfiiret worde, da jetzt d Tourischde wieder guet da ane chömmed. Montañita lebt usschlüsslich vom Tourismus. So sind all erlichtered gsi und gfühlt s ganze Dorf het sich versammled und gfiihred, den sinds mit de Autos, Laschdwäge und Töff hupend durs Dörfli gfahre.Read more

  • Day290

    14.6.1 Montañita

    June 9 in Ecuador ⋅ ⛅ 28 °C

    I missed the beach and finally I found a spot where they play beach volleyball. Seems to be a rarity here, more Brazilian than Colombian or Ecuadorean thing to do.

    And th pacific is so warm here!

  • Day39

    Gestrandet in Montañita - Manana

    October 7 in Ecuador ⋅ ☁️ 23 °C

    Im Zuge landesweiter Proteste wurden viele Straßen gesperrt, weshalb wir nun in Montañita gestrandet sind. Keiner weiß, wie lange dieser Zustand noch dauern wird. Wir hören immer nur "mañana". Gott sei Dank haben wir uns ein schönes, ruhiges Plätzchen zum Entspannen ausgesucht.

  • Day29

    Have a drink in Montanita :-)

    July 14 in Ecuador ⋅ ☁️ 24 °C

    Laute Musik, Cocktails und Surfbretter - das ist Montanita! Der kleine Ort am Strand ist bekannt für gute Partys und hohe Wellen. Und tatsächlich, in Montanita ist echt was los. Da gibt es die Cocktailstrasse, wo sich kleine Cocktailstände aneinanderreihen, unzählige laute Bars und Restaurants und bunte Souvenirshops. Wir liessen uns die Drinks schmecken und probierten Shrimp-Ceviche (köstlich!). Langweilig wird es in Montanita wohl nie :-)Read more

  • Day88

    Montañita

    August 17 in Ecuador ⋅ ☁️ 22 °C

    Wir haben eine anstrengende Nacht hinter uns. Der direkte Nachtbus nach Montañita war leider bereits ausgebucht. Also suchen wir am Abend spät in Riobamba eine andere Möglichkeit, noch nach Montañita zu kommen. Um 21 Uhr fuhr dann ein Bus nach Guayaquil, wo wir um 2 Uhr morgens angekommen sind, dort mussten wir nochmals einen neuen Bus nach Santa Elena finden und von Santa Elena fuhren wir morgens um 4 Uhr nach Montañita. Viel geschlafen haben wir also nicht, als wir um 7 Uhr ankommen. Unser Hotel öffnet leider erst um 10 Uhr und es regnet auch noch, also suchen wir schnell eine Bäckerei, um was zu essen. Um 10 Uhr können wir dann bereits ein Zimmer beziehen und versuchen noch ein paar Stunden zu schlafen. Danach laufen wir durch die Stadt und essen im Tiki Limbo fein zu Mittag. Leider ist das Wetter immer noch nicht viel besser. Wir laufen noch ein bisschen am Strand entlang und gehen zurück in unser Hostel. Es gibt eine gemütliche Lounge im Innenhof und dort verbringen wir dann auch den Abend. Montañita ist ein richtiger Partyhotspot und wir hören, die laute Musik aus der Stadt, also machen wir uns nochmals auf den Weg in die Innenstadt. Lars und ich entscheiden uns aber schnell mal, wieder zurück ins Hostel zu gehen...

    Am zweiten Tag ist das Wetter leider immer noch schlecht, also machen wir nochmals das gleiche Programm wie am Vortag.
    Read more

  • Day36

    01-06 Rustdag Montañita

    June 1, 2018 in Ecuador ⋅ ⛅ 24 °C

    Wat mij blijft verbazen is de takkeherrie overal. Dat het een manier is voor winkels om aan te geven dat ze open zijn, a la. Maar enig idee hoe een winkelstraat hier dan klinkt?
    Maar dan rijd je langs een school, daar doen ze iets, met KEIhard geluid. Ik zou hier wel eens een gehoortest onderzoek willen doen. Ik vind het i.i.g. niet prettig (understatement).
    Karin op zoek naar sandalen. En dan miljoen winkeltjes die allemaal dezelfde slippers verkopen. Allemachtig, doe dan eens origineel en verkoop iets anders, sandalen bijvoorbeeld. Al is het gezicht van Karin op, nu, namaak-crocs ook wel wat waard.
    Gelukkig regent het weer en heb ik voor de vierde keer last van mijn darmen. Ik dacht dat je dat 1 keer had en dan klaar. Maar helaas.
    Vs avonds storten wij ons nog in het nachtleven (en de miezermist). Wel lekker veel plek om te dansen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Montañita, Montanita

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now