Ecuador
Puerto Chino

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

9 travelers at this place

  • Day54

    50. Galapagos 2 - Sea Lions

    October 15, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 75 °F

    There are about 25,000 sea lions in Galapagos, the largest of which can grow to over 8 feet. They can live to be 20 years old. Unlike many other species, the biggest threat to them is not humans, but the decline in fish (food) available to them after El Nino.

    As you can see from the videos, they are not intimidated by humans, and are very playful. They sprawl out unceremoniously on beaches, rocks and docks for naps that help them replenish their oxygen supply.

    So fun to watch them!
    Read more

  • Day55

    52. Galapagos 4 - The Giant Tortoise

    October 16, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 72 °F

    "Galapago" is an old Spanish word for a saddle similar in shape to a tortoise shell, so it is no surprise that the Giant Tortoise is the most famous of the 20 endemic reptile species on the islands.

    The tortoises are not fully grown until age 100, living to about 160 years old, and weighing up to 550 pounds. In keeping with Darwin's Theory of Evolution, which purports that creatures will evolve physically to adapt to the environment in which they must survive, the shell of the tortoise reveals which island the tortoise came from.

    The saddle shaped shell tortoise lives in an arid climate, where the tortoise must lift its head to reach vegetation, whereas the semicircular domed shell indicates the tortoise is from a lush island with lower vegetation.

    Multi-taskers take note: apparently the tortoises slow languid lifestyle is what allows them to live so long. Hmmmm...

    The tortoise population has plummeted from 250,000 (BH - before humans), to about 20,000 now. Sailors used to be the main culprit, taking them for fresh meat on long journeys, as it could take as much as a year for a tortoise to starve to death. The threat is now limited to "introduced species", like pigs and cats that disturb nests and eggs, and goats and cattle that compete for food supply.
    Read more

  • Day241

    Islas Galápagos - parte III

    January 30, 2020 in Ecuador ⋅ ⛅ 27 °C

    Zurück auf Isla Santa Cruz nutzen wir den angebrochenen Tag für einen Ausflug zu 'Las Grietas'. Eine kurze Wassertaxifahrt und 30min. Spaziergang führen einen zu einem natürlichen Pool in dem sich Süß- und Salzwasser mischen. Wieder schnorcheln wir und bestaunen große farbenprächtige Parrotfische. Am Rückweg schwimmen zwei kleinere Rochen im knietiefen Wasser direkt am Strand.

    Als letzte Station haben wir uns Puerto Baquerizo Moreno auf der Isla San Cristóbal ausgesucht. Also geht's wieder früh am Morgen zum Hafen auf eine der lanchas. Vorher wieder Gepäckkontrolle, es dürfen keine Früchte von Insel zu Insel mitgenommen werden. Die Angst vorm Einschleppen fremder Samen und Keime ist sehr groß. Drei Stunden später sind wir angekommen und schon wieder auf dem Weg zu den nächsten Schnorchel-Spots. Im Hafen und an den umliegenden Stränden wimmelt es nur so von Seelöwen mit ihren Jungen und es wird uns nicht langweilig sie zu beobachten oder mit ihnen zu schwimmen, außer an der 'Bahia Tijeretas', wo ein dicker Seelöwen-Bulle den Steg zum Wasser lautstark und mit vollem Körpereinsatz behauptet.
    Also suchen wir uns unseren eigenen Strand, mieten einen Roller und düsen eine Dreiviertelstunde in Richtung Osten. 'Playa Puerto Chino' ist Teil des Nationalparks und nach vorheriger Anmeldung, darf man hier sogar campen. Da wir ein Zelt mithaben, nutzen wir diese Gelegenheit und es lohnte sich absolut. Am Strand waren nur wir, unser Zelt, drei Seelöwen, zwei Schildkröten im Wasser und tausende Mosquitos... den Rest zeigen die Bilder/ das Video.
    Read more

  • Day71

    Galapagos Tag 9 - San Cristóbal

    October 27, 2018 in Ecuador ⋅ ⛅ 25 °C

    8:00 Uhr starten wir mit dem Taxi (insgesamt 20$ für drei Personen - wir treffen den Hamburger Steffen) und Fahrrädern (15$ für den Tag) nach Puerto Chino. Es sind 25km und es führt uns die einzige Straße auf der ganzen Insel durch das Hochland dorthin (etwa 45min Fahrt). Dann erreichen wir den Traumstrand Puerto Chino - niemand hier, nur ganz viele Seelöwen. Einige streiten sich um die Schattenplätze, manche liegen ganz friedlich in Löffelchenstellung und schlafen, andere strecken ihre Nase in die Sonne und ganz Verrückte tollen in den Wellen und spielen miteinander. Wir entspannen ein wenig, lauschen den Wellen und schauen den Tieren zu. Gegen 9:30 Uhr machen wir uns an den steilen Aufstieg ins Hochland mit den Bikes. Oh je, ich wünschte ich hätte mein Fahrrad von zu Hause hier! Ganz schön klapprig die Geräte, die Bremsen quietschen wie verrückt und die Räder eiern. Na das kann ja heiter werden. Den ersten Stopp legen wir an der Schildkrötenaufzuchtstation La Galapaguera ein. Danach geht es weiter zum höchsten Punkt - der Laguna El Junco, ein Süßwasser-Kratersee des inaktiven vulkans auf der Insel. Der Weg hierher war furchtbar anstrengend und die Sonne hat es nicht einfacher gemacht. Ich würde es niemandem empfehlen das zu tun, besser ist es Taxis zu nehmen, die stehen hier überall an den Attraktionen rum und man kann irgendwo dazusteigen.
    Man kann einmal um den See herumlaufen und hat ringsrum wunderschöne Blicke auf die Insel. Windig und kühl ist es hier oben! Fregattvögel segeln durch die Luft und stürzen in den See hinab um einen Fisch zu ergattern. Wirklich schön hier! Ich setze mich auf einen großen Lavastein und genieße die Aussicht. Von hier oben geht es dann eigentlich nur noch geradeaus oder bergab, also easy! Etwa gegen 14 Uhr erreichen wir wieder die kleine Stadt. Hungrig und erschöpft gönnen wir uns ein Mittagsmenü wieder für 5$ - es gibt eine Suppe mit fleischgefüllten Knödeln, leckeren Saft, Reis mit Hühnchen und zum Dessert ein paar Früchte. Später chille ich mich zu den Fischerböötchen im Hafen und genieße den Sonnenuntergang mit den Robben :). Zurück im Ort buche ich mir für morgen meine letzte Tour hier auf Galapagos, ich freue mich schon!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Puerto Chino