Ecuador
Punta Lido

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

15 travelers at this place

  • Day58

    Gmüetliche Tauchtag #1

    November 11, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 24 °C

    Nachdem mer gmüetlich zmörgeled hend und den no en chline refresher zum Tauche gha hend, simmer schowieder go zmittagesse. Somit simmer gstercht gsi für die zwei Tauchgäng am Namitag. S isch mega lässig gsi, da mir nur z zweite gsi sind, en private Tauchgang.
    Mir hend e Adlerroche, Seeschlange, Stachelroche, Baracudas, Chugelfisch und en Seeleu gseh. D Sandra hett natürlich no en Hai gseh, ich aber leider nöd, will ich mit de Kamera beschäftiget gsi bi.
    Read more

  • Day179

    Galapagos - Luft

    September 4, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 23 °C

    Die Inseln sind auch bekannt, für ihr vielen einzigartigen Seevögel. Unser Boot wurde fast immer von ein paar Fregattvögeln begleitet (mit ihren 2m Spannweite wird einem manchmal schon etwas mulmig, wenn sie zu dicht über dem Boot entlang segeln). Auch als Piraten der Lüfte bekannt können diese Vögel nicht tauchen, sondern attackieren andere Seevögel von oben. Der Rest der Seevögel erledigt seine Tauchgänge allerdings selbst und sie dabei zu beobachten, wie sie mit einem Affenzahn in die Wellen stürzen macht schon Spaß. An Land sehen die grazilen Jäger allerdings eher albern aus. Ein Paarungstanz der Blaufußtölpel zum Beispiel macht dem Namen der Tiere alle Ehre und so eine Landung von einem Galapagosalbatros muss auch geübt sein, sonst zieht er im letzten Moment nämlich immer wieder hoch. Da ich zur Brutzeit auf den Inseln unterwegs war, konnte ich auch einige Jungtiere sehen. Die flauschigen Küken sehen meist größer aus als ihre Eltern und sind auch noch eher zerzaust als hübsch. Auch im Landesinneren gibt es Vögel zu beobachten. Da sind zum Beispiel die Flamingos, die Galapagosfalken oder die Darwinfinken.
    Natürlich gibt es noch viele andere Tiere an Land, zu Wasser und in der Luft zu entdecken. Die Inseln sind einfach ein Paradies und die Reise dorthin gehört auf jede Bucket-Liste.
    Read more

  • Day35

    Isla de San Cristobal

    August 4, 2017 in Ecuador ⋅ ⛅ 24 °C

    Auf geht's zum vermutlich teuresten Trip überhaupt: Galapagos. Um wenigstens bisschen was zu sparen haben wir den günstigsten Flug für den nächsten Tag rausgesucht: nach San Cristobal. Trotzdem noch n kleines Vermögen, da hab ich weniger nach Malaysia letztes Jahr hin und zurück bezahlt. Aber naja... Wenn man schonmal in der Gegen ist...
    Am Flughafen werden erstmal 20$ Gebühr für die Einreise (oder was auch immer) fällig, dann wird das Gepäck mehrfach gecheckt, damit auch wirklich keine fremde Flora und Fauna auf die Inseln gelangen. Nach dem Flug zahlt man am Flughafen auf einer der Inseln dann nochmal 100$ Nationalparkgebühr. Das Geld schwindet. Taxi für ca 8 Minuten, nochmal 10$. Naja. War ja abzusehn.
    Von unserer Pension (mit schweizerischer Besitzerin) bekommen wir gute Tipps wo wir heute noch hin können. Also geht's zu Fuß zum Centro de Interpredaciones, eine Art Museum, in dem sehr schön die Geschichte der Galapagos Inseln, besonders von San Cristobal erklärt wird. Und natürlich auch viele Informationen über Charles Darwin, der seine Theorie aufgrund des Besuchs auf San Cristobal aufgestellt hat. Schon faszinierend. Tanja flitzt zwischenzeitlich schon mal vor Richtung Strand. Nach einem kurzen Spaziergang komm ich schließlich auch nach, und der komplette Abschnitt liegt voller Seelöwen (und paar Echsen und Krabben). Tolle Kulisse.
    Abends noch schnell in Supermarkt, Bier und Brotzeit kaufen. So teuer ist das garnicht, wenn man sich nicht unbedingt im Touri-Eck aufhält.
    Read more

  • Day47

    Wunderschöne Insel San Cristobal

    February 11, 2017 in Ecuador ⋅ 🌧 2 °C

    Wir hatten 4 wunderschöne Tage auf San Cristobal...morgen geht's weiter nach Isabella...

  • Day14

    San Cristobal

    March 14, 2017 in Ecuador ⋅ ⛅ 10 °C

    Ranní přeplavba pravidelnou linkou ze Santa Cruz se ukázala jako malá motorová loď, žádný trajekt. Velká rychlost, hluk, nepohodlí. Ale v devět ráno už jsme byli v Puerto Moreno.
    Začal nám víceméně volný den, který jsme po nutné snídani, která byla dost bídná (ignorujte Tripadvisor, řiďte se vlastní intuicí), vylepšili pivem a siestou.
    Dvě hodiny spánku v klimatizované místnosti fakt dodají energii, takže jsme vyrazili na vyhlídky okolo města, do naučného "Interpretacion center" a hlavně na pláž Punta Carola. Znáte to: bílý písek, teplá voda, vlny, sluníčko, maják, lachtani ve vodě, mořští leguáni na písku. Pláž jako každá jiná. Dvě tři hodiny utečou jako voda.
    Hlad jsme předběžně vyřešili u plážového grilu, kde grilovali kuřata, párky a banány. Následovala poctivá večeře v restauraci El Descanso Marinero, smrtelné přežrání a spánek.
    Read more

  • Day41

    Playa Punta Carola

    September 30, 2017 in Ecuador ⋅ ⛅ 23 °C

    Weiter gehen wir über einen kleinen "Wald"-Weg, auf dem wir zwischendrin auf Leguane aufmerksam gemacht werden, da diese das Gebiet zu dieser Jahreszeit wohl vermehrt bevölkern. Zu Gesicht bekommen wir allerdings keinen. Vor uns erstreckt sich allerdings ein wunderschöner Strand, der sich zum Schnorcheln allerdings nur bedingt eignet. Das Wasser ist hier voller Steine (und wir vermuten hier auch Seeigel) und da wir keine Flossen und auch keinerlei andere Schwimmschuhe dabei haben, verzichten wir hier aufs Schnorcheln und widmen uns einmal mehr den Seelöwen. Kurz bevor wir gehen, sehe ich etwas durchs Meer schwimmen, was weder nach einem Seelöwe, noch nach einer Schildkröte aussieht. Später finden wir heraus, dass es sich dabei um eine Meeresechse gehandelt haben muss. Danach machen wir uns auf den Weg zurück zum Hostel, ziehen uns trockene Sachen an und suchen uns dann ein Taxi, welches uns ein Stück aus der Stadt herausbringt.Read more

You might also know this place by the following names:

Punta Lido

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now