Egypt
Edfu

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

26 travelers at this place

  • Day7

    Edfu - The Temple of Horus

    May 14, 2019 in Egypt ⋅ ☀️ 39 °C

    In the afternoon we were placed on a horse and buggy, and driven through the streets of Edfu to go to The Temple of Horus. This experience was exactly how I’d pictured the Middle East! The sights and sounds of wild traffic, the rush rush of people, the bazaars, the women in full hijab, the men in galabayas and headdress, kids on donkey carts, it was amazing!

    The temple was built by Ptolemy between 237 and 57 BC, and is dedicated to Horus, the falcon god son of Osiris and Isis. It was really interesting, and our guide Hany explained many of the hieroglyphs and stories associated.

    The inner sanctum had a highly polished granite crypt, so polished it looked like silver,that used to house a golden statue of Horus. There is a wooden boat before the shrine, that would have taken the statue of Horus out on procession to be worshipped.

    Back on our boat, we continued up theNile, through a lock at Esna. These small wooden boats squeezed into the lock with us, to try to sell their wares. Towels, shawls, galabeyas - they toss them up on to the boat, and people would start to barter with them. Quite funny asthma people would often throw them back, and at times they’d miss and land in the water.. not daunted,they’d pick them up and try again!
    Read more

  • Day8

    Edfu

    March 11 in Egypt ⋅ ⛅ 33 °C

    We visited the Temple of Edfu today making our way there by horse drawn carriage. I kind of felt sorry for the poor little horse as they are quite skinny and they probably go back and forth several times a day, a distance of 2 or 3 km each way. The temple is made of sandstone and dedicated to the falcon god Horus.

    Then we cruised onwards to Kom OmboTemple which is an unusual double temple dedicated to Sobek, the crocodile god and Horus, the falcon god. There is also a museum with mummified crocodiles.

    It is getting to the point where we have seen the extent of temples. These two were quite magnificent, but compared to some of the others like Karnak temple they were a bit ordinary.

    Tomorrow we visit the Abu Simbel temple which should be a really highlight.
    Read more

  • Day3

    Edfu

    February 22, 2014 in Egypt ⋅ ⛅ 31 °C

    Am Nachmittag erreichen wir Edfu. Mit einer Kutsche fahren wir zu dem ca. 1 km westlich des Nils gelegenen Horus-Tempel. Der Tempel von Edfu wurde erst 57 v. Chr. fertiggestellt, ist also im Vergleich noch relativ "jung", und gilt als der besterhaltenste Tempel Ägyptens.
    Der falkenköpfige Gott Horus ist überlebensgroß allgegenwärtig.

    Im Allerheiligsten, das früher nur Pharao und die entsprechenden Hohepriester betreten durften, findet sich ein Nachbau der heiligen Barke, mit der einst Horus an Feiertagen von den Priestern aus dem Tempel getragen wurde.

    Bei den Reliefs findet sich auch eine Erklärung der ägyptischen Zahlen. Am meisten hat uns der "Millionär" beeindruckt... :-)

    Der Tempel ist mit einer hohen Mauer umgeben und über und über mit riesigen Reliefs geschmückt. Teilweise sind die Reliefs einem Bildersturm zum Opfer gefallen, an höher gelegenen Stellen aber immer noch gut erhalten.
    Read more

  • Day5

    Edfu

    April 4, 2018 in Egypt ⋅ ⛅ 17 °C

    Edfu (arabisch إدفو, DMG Idfū; koptisch Atbô) ist eine ungefähr 128.000 Einwohner (Berechnung: 2010) zählende oberägyptische Großstadt am westlichen Nilufer, etwa 100 Kilometer nördlich von Assuan und 85 Kilometer südlich von Luxor. Seit 1969 verbindet eine Brücke im Norden der Stadt beide Seiten des Nils. Der Name Edfu leitet sich aus der altägyptischen Bezeichnung Djeba ab.

    Die Umgebung von Edfu ist von der Landwirtschaft geprägt, die Stadtbewohner leben jedoch im Wesentlichen vom alten Töpfereigewerbe. Daneben ist die Stadt ein Handelszentrum mit einigen Zuckerfabriken. Bekannt ist Edfu für die am westlichen Stadtrand stehende Ruine des sogenannten Horustempels. Das Bauwerk gilt als einer der am besten erhaltenen Tempel Ägyptens.

    Um Mitternacht, dann zur ägyptischen Hochzeit auf Landgang.
    Read more

  • Day8

    Edfu "Bei Nacht"

    April 7, 2018 in Egypt ⋅ ⛅ 14 °C

    Osterfest in der koptisch-orthodoxen Kirche, Streifzug durch den Ort mit Streetball im Basar und zum Horus-Tempel.

    Der Tempel von Edfu ist eine altägyptischeTempelanlage am westlichen Stadtrand der etwa 60.000 Einwohner zählenden Kleinstadt Edfu in Oberägypten. Die Stadt liegt am Westufer des Nil, etwa 100 Kilometer nördlich von Assuan und 85 Kilometer südlich von Luxor. Der Tempel gilt als einer der besterhaltenen ganz Ägyptens.

    Die Tempelanlage von Edfu war dem lokalen Gott Hor-Behdeti, dem „Horus von Edfu“, geweiht und entstand in der Zeit der Herrschaft der Ptolemäer über Ägypten. Horus trat dort außerdem in weiteren Erscheinungsformen des Gottes auf. Die Nebenform Behdeti verweist auf die Benennung der gesamten Edfu umgebenden Region als „südliches Behdet“. In griechisch-römischer Zeit hieß der Ort Ἀpóllônos pólis megálê beziehungsweise Apollinopolis Magna, was Dieter Kurth, Projektleiter des Edfu-Projekts der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, als Gleichsetzung erklärt: „Der Lokalgott Horus wurde mit dem griechischen Gott Apollon identifiziert.“
    Read more

  • Day3

    Temple of Edfu

    October 12, 2018 in Egypt ⋅ ☀️ 24 °C

    Major Ptolemaic temple, built between 237 BC and 57 BC, into the reign of Cleopatra VII. Of all the temple remains in Egypt, the Temple of Horus at Edfu is the most completely preserved. 

You might also know this place by the following names:

Idfū, Idfu, Edfu, إدفو, Едфу, Edfú, Edfou, エドフ, Эдфу

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now