Egypt
Minshāt Dahshūr

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
5 travelers at this place
  • Day4

    Dahshur, Knickpyramide

    February 22, 2020 in Egypt ⋅ ☀️ 18 °C

    Bevor wir zur schwarzen Pyramide ( oder Knickpyramide ) kommen, halten wir an der roten Pyramide. Sie wurde als Grabmal für Snofru errichtet wurde.

    Dann ging es weiter zur Knickpyramide.

    Sie wurde um 2650 v. Chr. unter Pharao Snofru, dem ersten König der 4. Dynastie, erbaut. Diese Pyramide ist das erste Bauwerk, das von Grund auf als echte Pyramide geplant wurde, obwohl Snofru bereits bei der Meidum-Pyramide mit dem Bau eines Grabmals in Form einer Stufenpyramide beschäftigt war. Sie ist die viertgrößte ägyptische Pyramide. Im Gegensatz zu allen anderen Pyramiden ist die Außenverkleidung hier zu großen Teilen erhalten. Wahrscheinlich wurde diese Pyramide nicht zur Bestattung genutzt, sondern diente nur als Kenotaph oder Kultstätte.

    Im Juli 2019 wurde die Knickpyramide erstmals seit 1965 wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    Read more

    Gabriel Boddenberg

    wow beeindruckend

    2/22/20Reply
    Annundjoachim

    Warst du da nicht ?

    2/22/20Reply
     
  • Day26

    Dashur

    May 4 in Egypt ⋅ ☀️ 37 °C

    Dashur is the site of a royal necropolis in use from the early to middle part of the 3rd millennium BCE. The two best known pyramids here are the red pyramid and the bent pyramid. Both were built by the pharaoh Sneferu. The older, the bent pyramid (pictures 1&2) didn't start out to be bent. There were miscalculations and other poor design issues such the they had to lessen the load by sloping the sides in. So Sneferu went back to the drawing board and commissioned the so-called red pyramid (pictures 3, 4 & 5). 4&5 look down the entrance tunnel to the chambers. I didn't enter as that was too long a distance to go bent over. While my back is doing ok, that seemed like too much to risk.
    Sneferu's son was Khufu who built the great pyramid at Giza (see another post). About 600 years after Sneferu, pyramid building resumed at Dashur. The last picture is of the so called white pyramid of pharoah Amenemhat II. The remains of this pyramid is in the 6th picture. Much of this one was scavanged for other building projects.
    Read more

  • Day12

    Knickpyramide des Snofru

    March 7, 2018 in Egypt ⋅ ☀️ 30 °C

    Nach diesem ereignisreichen Vormittag fahren wir weiter nach Daschur. Der Pyramidenbezirk von Daschur ist Militärgebiet, ebenso wie der Pyramidenbezirk von Abusir. Den Ausflug nach Abusir konnten wir beim besten Willen nicht buchen, das Gelände ist für Besucher gesperrt. Daschur aber ist zugänglich, und so stehen wir nur wenig später vor der Knickpyramide des Snofru, ganz alleine in der Wüste.
    Snofru war der erste Pharao der 4. Dynastie und der erste, der sich um 2650 v.Chr. im richtigen Pyramidenbau versuchte.
    Bei seinem ersten Bauvorhaben war allerdings der Winkel zu steil. Dies wurde bei ungefähr der Hälfte geändert, was der Pyramide ihren Knick verleiht. Die Pyramide wurde zwar fertig gestellt, aber nicht als Grab benutzt.
    Und der Ritter, der diese berühmte Fehlkonstruktion immer schon mal sehen wollte, ist hin und weg...
    Und wenn man direkt zu Füßen der Pyramide herumstiefelt, muß man hier draußen tatsächlich auf Schlangen und Skorpione achten.
    Read more

  • Day12

    Die Rote Pyramide

    March 7, 2018 in Egypt ⋅ ☀️ 30 °C

    Ebenfalls von Snofru stammt die Rote Pyramide.
    Mittlerweile ist ganz schön viel Sand in der Luft hier in der Wüste (und ja, wir sind hier tatsächlich mitten in der Wüste), so dass die Fotos ein bisschen diesig aussehen.
    Die Rote Pyramide ist die drittgrößte der altägyptischen Pyramiden und übertrifft im Basismaß sogar die Chephren-Pyramide.
    Ob Snofru hier seine letzte Ruhe fand ist allerdings ebenfalls unklar. Wir jedenfalls haben darauf verzichtet, mühsam in die Grabkammer zu klettern...
    Snofrus Sohn und Nachfolger Cheops hat die Pyramidenbaukunst dann jedenfalls perfektioniert, wie wir gestern in Gizeh gesehen haben.

    In der Ferne zu sehen ist noch die auch als „Schwarze Pyramide“ bekannte Pyramide Amenemhets III. aus der 12. Dynastie, als Dahschur wieder als Totenstadt des Mittleren Reiches Verwendung fand.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Minshāt Dahshūr, Minshat Dahshur