Egypt
Luxor

Here you’ll find travel reports about Luxor. Discover travel destinations in Egypt of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

33 travelers at this place:

  • Day3

    Creativity is needed!

    January 10 in Egypt ⋅ ⛅ 16 °C

    Spätestens heute Abend kommt mir meine Affinität für's Campen zugute - die Matratzen in unserer Kabinen haben gefühlt Härtegrad 8 und sind damit ohne Übertreibung, wiederum gefühlt, so hart wie ein Holzboden! Im Vergleich dazu, bin ich letzte Woche beim Winter-Campen auf meiner Iso-Matte wie in Frau Holle's Schoß gelegen! Wie auch immer, Susi kann darauf nicht schlafen - Improvisationstalent, eine kühne Umsetzungsbereitschaft und "gerechte" Arbeitsteilung sind jetzt gefragt.....denn ein Topper muss her! Wer von uns beiden letztendlich die Idee hatte, einfach die weiche Unterlage einer der Sonnenliegen auf dem Oberdeck zu dieben und wer dann final diesen Gedankengang umsetzen durfte, können sich wohl alle denken :-)!Read more

  • Day10

    Back to El Gouna

    January 17 in Egypt ⋅ 🌫 8 °C

    Die kleine "Dash" Propellermaschine, hebt mit knapp fünfzig Passagieren überpünktlich um 19.10 Uhr in Luxor ab und landet vierzig Minuten später in Hurghada.

    Rückblick:

    Der heutige Tag stand ausschließlich im Zeichen der Abreise - glücklichweise durften wir unsere Kabinen bis 14.00 Uhr behalten und mussten so nur drei Stunden ohne "Zimmer" an Bord überbrücken. Ansonsten war dieser Tag furchtbar - ich habe seit gestern Grippe " Ultra All Inklusive", seit einigen Stunden richtig heftig und freue mich jetzt wahnsinnig auf mein bequemes Bett im Hotel. Was für ein Glück, daß wir uns dazu entschlossen hatten, mit zwei Wärmflaschen zu verreisen :-)!Read more

  • Day9

    5th tour day - Karnak temple

    January 16 in Egypt ⋅ ☀️ 8 °C

    Es gibt weltweit einige wenige antike Bauwerke, die ausnahmslos jeden Besucher, beim ersten Anblick in atemloses Staunen versetzen. Dazu zähle ich beispielsweise das Colosseum in Rom, Ankor Wat bei Siem Reap oder die Pyramiden von Gizeh. Das vierte historische Bauwerk das in dieser Aufzählung fehlt, haben wir heute besucht - den Amun-Re Tempel von Karnak! Bis zur römischen Kaiserzeit im dritten Jahrhundert n. Chr. wurde immer wieder daran umgebaut und erweitert. Es gäbe unzählige, interessante Informationen über die größte Tempelanlage Ägyptens zu berichten, aber ich möchte heute nur über den Teil erzählen, der mich persönlich am meisten fasziniert - die große Säulenhalle! Ich kann mich noch sehr genau an die ersten Bilder dieses "architektonischen Wunders" längst vergangener Zeiten erinnern - das war vor mehr als 40 Jahren in Kornwestheim, bei einem Kinobesuch des James Bond Films "Der Spion der mich liebte", mit Roger Moore in der Rolle des Geheimagenten Ihrer Majestät. Schon damals als Jugendlicher, wollte ich unbedingt einmal diesen "Säulenwald" sehen - mittlerweile hatte ich das Glück, drei Mal die gewaltige Tempelanlage besuchen zu dürfen! Vor rund 3300 Jahre wurde mit dem Bau der einzigartigen Halle begonnen. In ihr stehen 134 Papyrus-Säulen ( ein in der altägyptischen Architektur weit verbreiteter Säulentyp, der eine Papyruspflanze darstellen soll ) mit über 20 Meter Höhe, die früher ein Holzdach getragen haben. Ob man sich nun für die längst vergangene Pharaonenzeit interessiert oder nicht, einmal durch den Wald aus Säulen zu laufen, bleibt in lebenslanger Erinnerung!Read more

  • Day9

    5th tour day - Luxor temple

    January 16 in Egypt ⋅ ☀️ 18 °C

    Eine knapp drei Kilometer lange Sphingen-Allee verbindet den Amun-Re Tempel in Karnak, mit dem Luxor Tempel. Noch bis vor wenigen Jahren war dieser antike Prozessions-Weg verbaut und damit unsichtbar. Mittlerweile mussten viele Häuser, Geschäfte und Straßen der gewaltigen Ausgrabungsstätte weichen. Es wird aber sicherlich noch einige Jahre dauern, bis darauf Besucher zwischen den Tempeln flanieren können - auf dem dann größten Freilichtmuseum der Welt. Der Luxor Tempel ist der letzte Programmpunkt im Ausflugspaket unserer Nil-Kreuzfahrt. Deutlich kleiner als der Amun-Re Tempel, bietet er dennoch alles, was sich der kulturinteressierte Ägyptenbesucher im Allgemeinen unter einer "Palastanlage" aus der Pharaonenzeit vorstellt ( das www. hilft auch hier wieder weiter ). Auch der wohl berühmteste ( obwohl er als Kind nur neun Jahre regierte ) Pharao Ägyptens Tutanchamun, ließ während seiner kurzen Lebenszeit am Säulensaal des Tempels weiterbauen. Eine abwechslungsreiche Woche auf dem Nil neigt sich dem Ende - morgen Abend werden wir zurück nach Hurghada fliegen, um dann noch final weitere fünf Nächte in El Gouna zu verbringen, Inshalla! Nach zugegebenermaßen anfänglichen Schwierigkeiten mit unserem Reiseleiter Mohammed und der Kabinenzuteilung, hat sich am Ende doch alles zum Guten gewand - Strukturen und Gewohnheitsprozesse brauchen einfach Zeit! Auf der "La Terrasse" hatten wir uns mittlerweile gut eingelebt und konnten den Service der freundlichen Crew genießen. Die motivierte Mannschaft vom Kellner bis zum Housekeeper, hat so einige Mängel bei dem alten Schiff in den Hintergrund gerückt. Meiner Meinung nach, müsste jedoch unbedingt in zeitgemäße Erneuerungen und Renovierungsarbeiten investiert werden. Vor allem das Getränkeangebot bei "Ultra All Inklusive", lässt auf diesem Nil-Kreuzer sehr zu wünschen übrig, aber wo soll auch so eine Vielfalt herkommen bei den niedrigen Preisen?Read more

  • Day4

    Luxor

    December 27, 2016 in Egypt ⋅

    Luxor was our next stop on our Egyptian adventure. Although it took 10 hours by bus to reach the old capital from Cairo there were many things to see once we arrived since Luxor is claimed to hold 1/4 of the world's monuments.

    The Valley of the Kings was the main attraction which is the burial site of many of Egypt's kings. This site was chosen for its mountainous terrain which made it difficult for tomb raiders to access. The most famous pharaoh whose tomb was discovered in 1920 was King Tut. We ventured deep inside his underground tomb where he still lays mummified. It was a pretty amazing experience standing next to the body of King Tut and being in his tomb where they found him adorned with all his valuable possessions and lots of gold ornaments. Unfortunately pictures were not allowed!

    We also visited Hatchepsut Temple made for Egypt's first female pharaoh along with Luxor Temple and Karnak Temple. All of these places were equally impressive due to their massive size, carvings, and details that went into creating these temples that were made to honor the ruling King of Egypt at the time they were built since the Kings in Egypt were considered to be descendent of god.

    If it wasn't enough to see Luxor at eye level, we took a hot air balloon ride over this beautiful city to see it from up to!
    Read more

  • Day7

    Tempel von Luxor

    December 2, 2018 in Egypt ⋅ ⛅ 11 °C

    Der Luxor-Tempel (altägyptisch Ipet-reset) ist eine Tempelanlage im heutigen Luxor in Ägypten. Er wurde zur Zeit des Neuen Reichs errichtet und südlicher Harem des Amun von Karnak genannt. Er war dem Gott Amun, seiner Gemahlin Mut und ihrem gemeinsamen Sohn, dem Mondgott Chons, geweiht.
    An der vermeintlichen Stelle eines Heiligtums aus der 12. Dynastie ließ Amenophis III. durch seinen Baumeister Amenophis (Sohn des Hapu) den heutigen südlichen Teil des Tempels mit Sanktuar, Säulenhalle und dem zweiten Hof errichten. Auch der Säulengang wurde zu seiner Regierungszeit begonnen. Unter Amenophis IV. (Echnaton) wurde der Tempel geschlossen, der Name des Gottes Amun getilgt und der König errichtete in der Nähe ein Atonheiligtum. Tutanchamun baute am Säulensaal weiter, der durch Haremhab fertiggestellt wurde.
    Ramses II. ließ den ersten Hof samt dem mächtigen Pylon sowie Statuen und Obelisken ausführen. Nektanebos I. gestaltete den Vorhof.
    Alexander der Große ließ das Sanktuar umbauen. Statt der vier Säulen, die das Dach trugen, wurde eine Kapelle errichtet. In der Römerzeit wurde die Tempelanlage in eine Festung integriert. In den ersten nachchristlichen Jahrhunderten wurden vier Kirchen auf dem Gelände errichtet.
    Read more

  • Day7

    Karnak Tempel

    December 2, 2018 in Egypt ⋅ ⛅ 18 °C

    In der altägyptischen Glaubenswelt besteht das Prinzip der kosmologischen Ordnung, dieses Prinzip wird als Maat bezeichnet. Da die Maat kein unveränderlicher Zustand ist und von den Menschen aus dem Gleichgewicht geworfen werden kann, ist es wichtig, diesen Zustand zu erhalten, um Chaos und Vernichtung von der Welt fernzuhalten. Ein ägyptischer Tempel stellt ein Modell der Welt dar. Eine der obersten Pflichten des Königs war es daher, das Gleichgewicht der Maat zu erhalten. Dieses geschah im heiligsten Bereich des Tempels. Im Tempel wurden heilige Kulthandlungen (Opferdarbietungen, Gebete und Gesänge) durch den König oder den ihn vertretenden Hohepriester durchgeführt.Read more

  • Day8

    Das ''grüne' Ägypten

    January 2 in Egypt ⋅ 🌙 13 °C

    ... trotz der aktuellen Sicherheitslage haben wir uns heute Luxor im Landesinneren angesehen...
    - Karnak-Tempel
    - Tal der Könige
    - Hatschepsut- Tempel
    - Nil
    ... und gaaaanz viel wildes Alltagsleben ... und einen Führerschein braucht man hier irgendwie auch nicht 😅...das Chaos regiert sich selbst!

  • Day7

    Karnak Tempel

    December 2, 2018 in Egypt ⋅ ⛅ 14 °C

    In der Antike verband eine Allee, die beidseitig von 365 Sphingen gesäumt war, den Amun-Tempel mit dem ca. 2,5 km entfernten Luxor-Tempel. Diese Straße endete am 10. Pylon des Tempels.
    Der Tempel steht seit 1979 zusammen mit dem Luxor-Tempel und der thebanischen Nekropole auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO.
    Herausragend unter den Ruinen sind der Tempel des Amun-Re mit seinen insgesamt zehn Pylonen, deren größter ca. 113 Meter breit und ca. 15 Meter dick ist und eine geplante Höhe von ca. 45 Meter aufweist. Die Gesamtfläche des Tempels beträgt ca. 30 Hektar (530, 515, 530 und 610 Meter Seitenlänge).
    Read more

  • Day7

    Karnak Tempel

    December 2, 2018 in Egypt ⋅ ⛅ 16 °C

     Neben den Pylonen ist die große Säulenhalle, die von Haremhab begonnen und unter Sethos I. und Ramses II. vollendet wurde, besonders beeindruckend.
    Bild 6: Der heilige See hat eine Größe von 120 × 77 Metern und liegt südlich des zentralen Tempelgebäudes. Dieser See verfügt über keinerlei Zuleitungen, er wird nur durch das Grundwasser gespeist. Neben dem See befand sich ein kleines überdachtes Gänsegehege, das über einen Gang mit dem See verbunden war. Die Gänse waren die heiligen Tiere Amuns. Außerdem entnahmen die Priester das Wasser zum Waschen der Götterfiguren aus dem See.Read more

You might also know this place by the following names:

Muḩāfaz̧at al Uqşur, Muhafazat al Uqsur, Luxor, محافظة الأقصر

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now