Egypt
Qena

Here you’ll find travel reports about Qena. Discover travel destinations in Egypt of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

14 travelers at this place:

  • Day6

    Esna, Ägypten

    December 1, 2018 in Egypt ⋅ ☀️ 19 °C

    Als Tempel von Esna bezeichnet man die Reste des altägyptischen Chnum-Tempels in der oberägyptischen Stadt Esna, etwa 55 Kilometer südlich von Luxor. Er führte den altägyptischen Namen Hut-Chenmu (Widderköpfiger Gott). Einziger erhaltener Tempelteil ist der Pronaos, die Vorhalle des eigentlichen Tempels. Read more

  • Day4

    1st tour day - Part 1

    January 11 in Egypt ⋅ ⛅ 18 °C

    Valley of the Kings:

    Um 6.30 Uhr klingelt der "Wecker" - wir sind ja schließlich nicht im Urlaub! Die Nacht auf der Betonplatte war besser als erwartet, aber so viel habe ich ja auch nicht erwartet! Frühstück lasse ich ausfallen - der Bus startet um 7.30 Uhr in Richtung "Tal der Könige"! Das UNESCO-Welterbe am Nil empfängt uns mit blauem Himmel und derzeit 64 Pharaonen-Gräber, von denen aber nur sehr wenige begehbar sind. Wohl das Bekannteste ist das im Jahre 1922 von Howard Carter entdeckte Grab von "Tutachamun", dessen weltberühmte Grabbeigaben im ägyptischen Museum in Kairo zu bewundern sind. Sein Grab selbst jedoch, ist sehr unspektakulär - eine Besichtigung lohnt nicht wirklich! Ganz anders die 130 Meter tief im Berg liegende, letzte Ruhestätte von "Merentpath". Selbst nach tausenden von Jahren begeistern die künstlerischen, prachtvollen Steinmetzarbeiten an den Wänden und der gewaltige Sarkophag am Ende des langen "Tunnels"!Read more

  • Day4

    Claudia....., haaaalloooooo.....

    January 11 in Egypt ⋅ ☁️ 14 °C

    Wenn die Nil-Kreuzfahrt von Luxor in Richtung Assuan startet, wird nach einigen Stunden Fahrt die Schleuse von Esna erreicht. Schon geraume Zeit davor, beginnt ein besonderes Verkaufsspektakel mit hohem Unterhaltungswert - immer wieder werden während voller Fahrt, kleine Boote mit einem abenteuerlich "Anlegemanöver" an einem der vorbei fahrenden Nil-Kreuzer vertäut. Gleich darauf startet zehn Meter tiefer das Unterhaltungsprogramm: "Good eeeveniing... Ali Baba, haaloooo, haaaaloooo Claudia ( alle weiblichen Passagiere an Bord werden so angerufen :-)..., schau doch Mal bitte, haaaloo Rambo...! Das kleine Boot auf dem zwei Händler ihre Waren präsentieren, ist Showbühne und Verkaufsfläche in einem. Bei Interesse ( oder auch nicht :-), wird die Ware eingetütet und mit einem routinierten Wurf weit nach oben über die Reling geworfen, wo potentielle Kaufinteressenten an Bord genauere Blicke darauf werfen können. Gefällt der Inhalt, wird diesmal die bereits vorher vereinbarte Summe eingetütet und nach unten ins Boot geworfen - Shopping Ende :-)! Mir persönlich gefällt das Verkaufskonzept sehr gut und.....ich bewundere den gewaltigen Einsatz der "schwimmenden" Händler - als Anerkennung dafür, habe ich einen typisch ägyptischen Schal für kleines Geld erworben!Read more

  • Day4

    1st tour day - Part 2:

    January 11 in Egypt ⋅ ☁️ 18 °C

    Temple of "Hatschepsut" & t. Alabaster Village:

    Auf der kurzen Fahrt vom Tal der Könige zum Hatschepsut Tempel, liegt das kleine Dorf "El Qurna" mit seinen vielen Alabaster Werkstätten. Aus dem verschieden farbigen "Gestein" ( hat eine Ähnlichkeit mit Marmor ), werden die unterschiedlichsten Schmuck- und Dekorationsgegenstände in mühsamer Handarbeit hergestellt und natürlich den Touristen zum Verkauf angeboten - sicherlich ein schönes Mitbringsel, aber heute nicht für mich! Weiter geht die Fahrt zum Hatschepsut Tempel. Auf die durchaus interessante Geschichte der Pharaonin möchte ich hier verzichten ( bei Bedarf bitte einfach Wikipedia in Anspruch nehmen ) - das würde definitiv den Rahmen dieses Footprints sprengen! Ein kurzer Foto-Stopp bei den benachbarten Memnonkollossen beschließt den heutigen Ausflugstag. Wenig später sind wir zurück an Bord - um 14.00 Uhr legt unser Schiff ab, die Kreuzfahrt beginnt!Read more

  • Day8

    4th tour day - Temple of Esna

    January 15 in Egypt ⋅ ☀️ 6 °C

    Schon vor Sonnenaufgang legt unser Schiff ab - die Fahrt geht weiter, nächster Stopp auf dem Weg zurück nach Luxor, wird die Stadt Esna sein. Um 9.00 Uhr gehen wir von Bord - Ziel ist der altägyptische "Chnum-Tempel". Den kurzen Weg dorthin flankieren etliche Souvenirhändler - verkaufsstrategisch ganz hervorragend plaziert :-)! Von diversen Ansprachen wie "Rambo, schau mal...., ganz billig, Schlawiner Preise" und "Warten bitte....., wieviel Kamele du wollen für Heidi?" ( an Land wird anscheinend für alle Damen dieser Name verwendet ) begleitet, "kämpfen" wir uns zu der Ausgrabungsstrecke durch. Einzig erhaltener Teil des Gesamtkomplexes ist die Tempelvorhalle, die von 24 gewaltigen Säulen gestützt wird. Diese sind vom Sockel bis zum Dach ungewöhnlich gut erhalten - teilweise ist sogar noch großflächig die jahrtausendealte Farbe zu sehen! Die Führung durch die überschaubare Anlage ist nach einer Stunde beendet. Auf dem Weg zurück zur "La Terrasse" bleiben noch einige Minuten Zeit um Geld auszugeben - Frau Stoof investiert zehn Euro für ägyptische Haute Couture und ich lasse mir "professionell" die Wanderstiefel putzen :-)!Read more

  • Day8

    4th tour day - from Esna to Luxor

    January 15 in Egypt ⋅ ☀️ 16 °C

    Nach dem Tempelbesuch ist vor der Abfahrt! Um 10.30 Uhr legt die "La Terrasse" ab und wird drei Stunden später Luxor erreichen. Doch zuerst muß die Schleuse von Esna durchfahren werden. Wie schon vor einigen Tagen, wird das Schiff wieder von einigen, kleinen Verkaufsbooten flankiert - auch beim zweiten Mal ein sehr unterhaltsames Spektakel! Nach dem Anlegen am Zielpunkt der Kreuzfahrt, ist es ohne den frischen Fahrtwind deutlich angenehmer in der Sonne - Zeit für chillen auf dem Sonnendeck! Ein kurzer Spaziergang am späten Nachmittag, führt uns in ein kleines, einheimisches Café, wo unsere kleine Gruppe ganz offensichtlich die Attraktion des Tages ist :-)!Read more

  • Day1

    Von Hurghada nach Luxor

    November 26, 2018 in Egypt ⋅ ☁️ 21 °C

    Die Wüste zwischen Hurghada und dem Nil ist Teil der sogenannten Arabischen Wüste. Sie gehört zum östlichen Teil der Sahara. Die Arabische Wüste wird von einem Gebirgszug durchzogen, dessen Ausläufer bis nach Hurghada reichen.
    Dies sind die Berge, die man am Horizont erkennen kann. Die Gipfel dieser Bergkette reichen bis auf über 2000 Meter. Der höchste Berg in diesem Gebiet ist der südwestlich von Hurghada gelegene „Gebel Shayib al-Banat“.  Mit seinen 2187 Metern ist er immerhin der höchste Berg Ägyptens außerhalb des Sinai Gebirges.Read more

  • Day2

    Esna

    February 21, 2014 in Egypt ⋅ ☀️ 29 °C

    Am frühen Nachmittag gehen wir dann in Esna an Bord einer Dahabeya. Die Yakouta ist ein orientalischer Traum und wird unsere Heimat für die nächsten Tage sein... Ein ausgezeichnetes Mittagessen und eine Dusche später richten wir uns in unserer Kabine häuslich ein.

    Eigentlich für 12 Passagiere ausgelegt, fährt die Yakouta tatsächlich nur für uns alleine...

    Langsam gleitet das Segelschiff dahin und die Wüste zieht am Ufer an uns vorbei.
    Und über uns sind Wildgänse auf dem Weg nach Norden... :-)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Muḩāfaz̧at Qinā, Muhafazat Qina, Qena, قنا

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now