France
Arrondissement d’Angoulême

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

30 travelers at this place

  • Day17

    Done and dusted!

    July 24, 2020 in France ⋅ ☀️ 29 °C

    80km lang genieten! Dit was echt by far de mooiste etappe tot nu toe. Overal zonnebloemenvelden en de heuvels zijn inmiddels gegroeid tot kleine bergen. Die combinatie zorgde voor prachtige uitzichten en een ultiem geluksgevoel haha! De tent staat en ik ga even bijkomen👋🏼Read more

  • Day18

    Hertje!

    July 25, 2020 in France ⋅ ⛅ 14 °C

    Omg er stak hier net een hertje over maar ik denk dat ze schrok want ze struikelde op het asfalt en toen stond ze snel weer op om verder te rennen😭 Hopelijk heeft Bambi geen pijn. Ik schrok mij wild

  • Day17

    Pauzeee

    July 24, 2020 in France ⋅ ☀️ 20 °C

    Je hebt zó weinig bij je, dan kun je vast geen rommeltje maken. Watch me! Queen van troep maken haha

    Maar ondertussen is er al 35km gefietst en gaat het lekker. De klimmetjes worden steeds steiler, maar dat hoort erbij. Nu even relaxen. Ohnee, opruimen bedoel ik...Read more

  • Day18

    Ontbijtje

    July 25, 2020 in France ⋅ ☀️ 13 °C

    Oh wauw... Witbrood met chocopasta!! Ik ben zo extreem happy nu😂😂

  • Day34

    Roullet Saint Estèphe

    November 3, 2019 in France ⋅ 🌧 13 °C

    Finally had to admit defeat and leave La Rochelle. Last night was interesting to say the least as we did get the high winds and heavy rain that was forecast. Shame as it is such an interesting place but the weather didn't allow us the chance to explore it fully.
    Anyway, a break in the weather this morning saw us head south and inland slightly to escape some of the crappy weather. The 2 hour drive was spent fighting the really strong winds and torrential downpours, oh yes and passing all of the closed supermarkets. Note to self 'remember France shuts on a Sunday and don't wait till the fridge is empty before trying to go shopping!'
    Tonight sees us in another village aire bordering Bordeaux, the rain is still falling and the wind is still blowing....marvellous!
    Read more

  • Day6

    Von der Normandie in die Bretagne

    August 13, 2020 in France ⋅ 🌧 20 °C

    Das Wetter ist nicht so berauschend, grau und diesig. Zelt, Matratze und Schlafsack sind gut durchgeweicht vom Gewitter. Wir wollen aber noch gern an der Küste bleiben. Also beschließen wir doch bei unseren ursprünglichen Plänen zu bleiben und weiter in die Bretagne zu fahren. Bis jetzt bin ich immer nur an St. Malo vorbeigefahren. Vielleicht klappt es ja diesmal - trotz Bailey.
    Den Mont St. Michel lassen wir in der Ferne liegen. Der ist wirklich zu touristisch. Und dann wagt sich Timon mit dem Van in die kleinen Straßen von St. Malo. Und siehe da - wir finden sogar einen kostenlosen Parkplatz am Hafen und Timon schafft es auch noch rückwärts in einen PKW Platz einzuparken.
    Und dann das größte Wunder: wir können mit Bailey bei Fuß nicht nur auf Fotonähe an die komplett ummauerte Piratenstadt heran gehen. Nein, wir gehen sogar ein ganzes Stück an der Altstadt entlang bis zum Haupteingangstor. Die engen Gassen will ich Bailey aber nicht auch noch zumuten und warte mit ihm draußen vor dem Tor. Er liegt ganz ruhig zu meinen Füßen und wartet, bis die beiden nach 25 Minuten wiederkommen. Zwar sehr hübsch aber nur Hotels, Restaurants und Souvenirshops. Insgesamt sind wir bestimmt 2,5 Stunden mit ihm unterwegs.
    Wenn wir jetzt schon mal soweit in die Bretagne vorgedrungen sind, fahren wir auch noch weiter nach Perros-Guirec, mein absoluter Lieblingsort mit den rosa Granitfelsen. Die Fahrt zieht sich, das Wetter wird immer schlechter. Wir kommen erst an, als alle Campingplätze schon geschlossen bzw. auch voll sind. Kurz vor dem Verzweifeln fahren wir bis Tregastel weiter und ich rufe beim Camping du Port bei der Telefonnummer an der Rezeption an. Ja, sie haben noch Platz, sie bräuchte aber eine halbe Stunde, bis sie da wäre. Und tatsächlich bekommen wir um halb zehn einen sehr schönen Platz, den wir eigentlich gar nicht genießen können, weil es inzwischen schon dunkel ist.
    Timon und Lina schlafen heute wieder unten im Van. Die Matratze bekommt das Sonnensegel als Laken, so dass die Feuchte nicht durchdringt. Der Schlafsack ist inzwischen schon wieder getrocknet. Zumindest haben wir es warm.
    Read more

  • Day7

    Le Granit Rose

    August 14, 2020 in France ⋅ ⛅ 22 °C

    Wir wachen früh auf, alles grau in grau und nass. Es regnet zwar nicht, aber die Luft ist nass und schwer. Aber das hat den Vorteil, dass vielleicht nicht so viele Menschen zu den Felsen möchten. Oder zumindest nicht ganz so "früh". Es ist immerhin erst 10h30. Und wir haben Glück. Die Parkplätze sind noch fast leer. Es hat sich eine ganze Menge geändert, seitdem ich in 2010 zuletzt hier war. Fast nur noch abgesteckte Wege, kein freies Klettern mehr in den Felsen. Verständlich bei den Touristenmassen. Aber wie gesagt - wir haben heute Glück. Fast niemand da, dafür aber auch kein schönes Licht für Fotos. Und Bailey benimmt sich immer wieder daneben, so dass wir ihn frühzeitig ins Auto bringen und noch ein wenig allein weitergehen. Aber jetzt füllt es sich auch deutlich und wir machen, dass wir wegkommen.

    Jetzt wollen wir es mit nur noch einer Übernachtung nach Toulouse schaffen. Im Landesinneren wird das Wetter merklich besser. Wir schaffen es bis Angouleme auf einen sehr schönen Campingplatz an einem See. Schade, das Ufer hat einen kleinen Absatz ins Wasser und wir können Bailey nicht dazu bewegen reinzuspringen. Irgendwann werden wir irgendwo ein flaches Ufer an Süßwasser finden, an dem wir ihn zum Baden überreden können.
    Read more

  • Day20

    La Rochefoucauld

    October 26, 2018 in France ⋅ ☁️ 9 °C

    Vendredi, 26 octobre 2018
    Un dernier tour aux bains, avant de quitter ce super camping. Nous rejoignons le continent quand les derniers rayons de soleil ont disparus. Nous voici en route pour Orbe. Le premier arrêt se fait pour aller dîner à Saujon où le boulanger nous conseille d'aller manger au restaurant Au Fil de l'Ô. Quel bon conseil, nous avons savouré le menu - jour (14€50) d'une cuisine fine et moderne. En laissant Saintes et Angoulême de côté, nous arrivons à La Rochefoucauld. La ville offre 4 places pour cc devant le camping (fermé), qui sont difficilement atteignables à cause d'une route en chantier. La visite du château du lieu est fort intéressante et c'est la châtelaine en personne, juste de passage, qui nous donne plein d'informations et de détails sur l'histoire et la généalogie des La Rochefoucauld, propriétaires depuis mille ans de la bâtisse.Read more

You might also know this place by the following names:

Arrondissement d’Angoulême, Arrondissement d'Angouleme