France
Arrondissement de Bayonne

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Arrondissement de Bayonne

Show all

344 travelers at this place

  • Day3

    Where ya bound for this year, Eliza?...

    August 5 in France ⋅ ⛅ 24 °C

    Took a trip on the fast SNCF TGV train to Biarritz, a place I had always wanted to visit since uttering the line ‘where ya going this year, Eliza? Biarritz?’ in My Fair Lady, just before ‘Wouldn’t It Be Luverly’.

    And luverly it was. Followed the suggested walking tour up past the Casino to the Lighthouse with fabulous views along the Atlantic coastline. Some magnificent villas on the way, although Empress Eugenie’s palace (turned hotel) is closed till next year for renovations. Had lunch of mussels and frites (and a half a litre of red wine) at Fisherman’s Port, before walking across to the Rock of the Virgin. Had a lovely swim in the sea which was warm and inviting - the warmest Atlantic swim I’ve had.
    Read more

  • Day23

    Camping!

    July 30 in France ⋅ ☀️ 29 °C

    Voor de echte hitte komt, heb ik mijn camping plekje al gevonden. 35km gehad en het ging heerlijk! De uitzichten zijn prachtig en ik ben al een aantal wandelaars tegengekomen. Bijzonder hoe je elkaar helemaal niet kent, maar je toch een band voelt.

    Nu de tent opzetten en dan Saint-Jean-Pied-de-Port in! Ik ben heel excited en het voelt net als een excursie op school hahah
    Read more

  • Day23

    De lang gezochte schelp!

    July 30 in France ⋅ ☀️ 38 °C

    Oke je bent eigenlijk pas écht pelgrim als je de Jacobsschelp met je meeneemt. Maarja, om die nu in Nederland te kopen... Dat ik hem in Saint-Jean-Pied-de-Port hebt gekocht is toch eigenlijk veel romantischer?Read more

  • Day23

    Waking up in paradise!

    July 30 in France ⋅ ☀️ 18 °C

    Dat is nog eens wakker worden 'with a view'! Goedemorgen allemaal! Vandaag niet zo'n lange dag op de planning om even wat bij te komen voor ik de Pyreneeën over moet. Eindbestemming van vandaag: Saint-Jean-Pied-de-Port.Read more

  • Day23

    Lunch!

    July 30 in France ⋅ ☀️ 35 °C

    Na een stuk door Saint-Jean-Pied-de-Port gewandeld te hebben, heb ik een plekje gevonden op het terras👌🏼 En ik dacht: laten we eens gek doen, ik ga aan de Sangria. Ik ben bovendien al bijna in Spanje😝 Eens zien of ik straks m'n tent nog terug weet te vinden hahaRead more

  • Day22

    Pfoehhh

    July 29 in France ⋅ ☀️ 30 °C

    Ochh wat ben ik vandaag lekker aan het mopperen als een klein kind... De zon schijnt te fel, het asfalt rijdt niet lekker, de krekels maken teveel herrie, de liedjes in m'n oren zijn niet leuk hahaha pfff! Oh, wel een serieus probleem: m'n zadel. Geloof dat ik de eerste drie weken in Nederland een kussentje onder m'n billen bind. Ojaa nog een ding: ik geloof dat zelfs binnenkant van m'n botten aan het koken is. Het is zooo warm oeffRead more

  • Day24

    Morning!

    July 31 in France ⋅ ⛅ 21 °C

    Let's gooooo climbing!

  • Day78

    urlaub

    October 9, 2019 in France ⋅ ⛅ 17 °C

    wir sind in californien angekommen und weil es hier so schön ist, machen wir urlaub. es hat natürlich noch einen zweiten grund; wir warten auf ersatzmaterial aus deutschland (felge von der cargocarla, akku der kinderbikes etc.) und wir wollen uns ausruhen vor der grossen pyrenäenetappe.Read more

  • Day97

    Jakobsweg

    March 9 in France ⋅ 🌧 7 °C

    Ich wusste nicht welchen Titel ich hier wählen sollte:

    13 / 800 / 38 ?

    Denn ich werde mit 13 Kg Gepäck rund 800 Km in max. 38 Tagen laufen!

    Oder besser:

    Der Weg der sich nicht laufen lassen will?

    Denn nachdem mich Sylvie heute Morgen um 6.10 Uhr zum Bahnhof gebracht hatte, fuhr ich ca. 20 min und dann blieb der Zug stehen....
    Nach weiteren 10 Minuten erfuhren wir das wir umkehren müssen, da ein Baum auf den Gleisen liegt!

    Und so wurde ein kleiner Bus für uns organisiert der uns nach Sant Jean Pied de Port brachte.

    Mit zwei Stunden Verspätung erreichten wir unser Ziel (ich traf im Zug auf Nurin, sie kommt aus Schottland und läuft den Camino ebenfalls) und machten uns auf zum Informationscenter.
    Dort erhielten wir Pläne für den Weg, Tipps über momentan unzugängliche Strecken und unseren ersten Stempel 😍

    Kurz darauf trennten wir uns auch schon wieder, denn wir wollten den Jakobsweg jede für sich selbst laufen.

    Nach kurzem traf ich auf Tang aus Nordkorea und wir liefen Mal zusammen und dann wieder getrennt. Aber meistens waren wir zumindest in Sichtweite des anderen.

    Meine "Gast-Eltern" rieten mir ich solle mir ein Taxi nehmen und die erste Etappe überspringen, denn sie wäre mit die schwerste. Zudem regnet es heute und dort würde Schnee liegen.

    Da ich aber den Jakobsweg nicht direkt mit einem Cheatday beginnen wollte, lief ich ihn trotzdem!

    Unten sagte ich noch zu Nurin ich würde gar keinen Schnee sehen, bloß gaaanz oben auf dem Berg und wir würden ja wohl nicht da hoch gehen...

    Alter! Und wie wir da hoch gingen!!! 😳😂🙈
    Es war unbeschreiblich anstrengend! Und oben angekommen sooooo kalt!

    Als ich eine Stunde unterwegs war, fing meine rechte Hüfte an zu schmerzen. Es fühlte sich so an als ob sie klemmt... Kann es nicht anders beschreiben.
    Es wurde leider auf die Dauer nicht besser, aber ich WOLLTE jetzt diesen Weg gehen, also weiter!

    Immer wieder fing es an zu regnen!

    War auch soweit alles in Ordnung bis ich auf halber Höhe von diesem Berg war, so nach 7 Stunden!
    Dann wurden die Schmerzen echt übel! Und es war soo kalt je höher ich kam!

    Ich hörte ziemlich laute Musik um mich von meinen Schmerzen abzulenken, aber irgendwie war Spotify am rumspinnen und so hörten manche Lieder plötzlich auf und es kam ein neues.

    Ziemlich genervt fragte ich: "was ist das hier eigentlich für ein Scheiß Weg??!"
    Genau in dem Moment sprang meine Playlist weiter und es ertönte von Eisbrecher "Dein Weg"
    Ja klar...danke auch 😂👍

    Ich wusste nicht mehr was ich machen sollte, denn ich konnte nicht mehr. Und so lief ich immer weiter bis ich auf die Spitze kam und von weitem eine kleine Kirche sah!
    Meine Rettung! Ich war angekommen! Jetzt endlich in meine Unterkunft zu können, zu duschen und zu schlafen... Ein Traum!!!!

    Aber es war bloß eine kleine, verschlossene Kirche!!!
    Ich konnte nicht mehr weiter!
    Meine persönliche Grenze hatte ich bereits vor einer Stunde überschritten und nun sah ich das ich noch 1,5 Km zu laufen hatte!
    Ich brach in Tränen aus denn ich konnte nicht mehr weiter laufen und hinlegen war auch keine Option, denn ich war zu nass und es war zu kalt!!!

    So bat ich innerlich um Hilfe denn ich wusste das ich es aus eigener Kraft nicht mehr schaffen würde!
    Ich humpelte, frierend und mit Tränen im Gesicht im Schneckentempo den Berg hinab (immerhin ging es nun runter).
    Plötzlich fuhr die Polizei an mir vorbei, hielt an, legte den Rückwärtsgang ein und fragte mich ob ich Hilfe bräuchte.
    Ich fragte nur: "Wie lang ist der Weg noch?"
    Und sie meinten nur daß es nicht mehr lang sei, ich aber ins Auto steigen solle denn sie würden mich fahren.
    Das Angebot nahm ich dankend an!
    Es waren 5 Polizisten und so musste einer aussteigen, damit ich einsteigen konnte (sorry dafür 🙈). So saß ich hinten zwischen zwei Polizisten und der Fahrer meinte er hätte an meinem Blick gesehen, das ich Hilfe bräuchte!

    Ach Herrje....wenn mein Blick schlimmer als mein Äußeres Erscheinungsbild war dann will ich erst garnicht wissen wie ich auf sie gewirkt haben musste 🙈

    So wurde ich von der Polizei zur, und leider auch IN die Pilgerherberge gebracht!
    Die anderen Pilger starrten mich seltsam an 😁🙈
    Dann wurden noch meine Personalien aufgenommen und einer der Polizisten machte ein Foto von mir.

    Kurz bevor sie gingen, bedankte ich mich nocheinmal bei ihnen und sie meinten beim nächsten Mal solle ich sie anrufen...
    Klar...die Polizei dein Freund und Taxi oder was? 😂🙈

    Ich lief heute 28 km in 8 Stunden...

    Abends beim Essen lernte ich noch einpaar sehr nette Menschen kennen und dann fiel ich todmüde ins Bett!
    Gab zwar keine Bettdecke, aber das war mir jetzt auch ziemlich egal!!!
    Read more

  • Day76

    neu gerüstet

    October 7, 2019 in France ⋅ ⛅ 17 °C

    der tag begann im decathlon in anglet; wir haben uns eingedeckt für schlechtwetter in den pyrenäen (wärmere jacken, wasserdichte schuhe, mützen etc.). der gestrige tag hat uns nicht davon abgehalten, neue ausrüstung zu kaufen. es gibt ja schliesslich kein schlechtes wetter, nur schlechte ausrüstung. nach der shoppingtour mussten wir irgendwie aus dem grossstadttunnel wieder raus. unser gps wollte uns inmitten des grossverkehrs-chaoses rauslotzen. nik hat dann das gps kurzerhand studiert und eine andere route an den fluss und dann ans meer bestimmt. wie immer hatte er recht; wir waren zurück auf dem offiziellen fahrradweg. corinne hatte am morgen noch bemerkt, dass es eine kurze tour bis zum nächsten halt geben würde; sie ahnte aber nicht, dass die tour dann am ende doch wieder 40 km waren. biarritz war der absolute hammer des heutigen tages. eine stadt voller gegensätze. unglaublich schöne luxushäuser, alte pompöse herrschaftshäuser und kilometerlange sandstrände mit surfern, welche sich im atlantik wie robben tummelten. biarritz war für uns heute die midi pyrenäen. so viel extreme auf und abs hatten wir noch nie. das war das vortraining zu unserer bevorstehenden bergetappe. nach mehreren ablehnungen haben wir dann einen camping mit mobilehome gefunden und waren extrem erfreut darüber, dass wir ein nigelnagelneues mobilehome mit 3 schlafzimmern und grosser wohnküche bekommen haben. wir überlegen uns sogar, noch ein paar tage länger hier bleiben, da wir noch auf ersatzakkus und fahrradmaterial aus deutschland warten. und natürlich, weil es unglaublich schön ist; geheiztes pool, ruhige lage, neue matratzen und 5 minuten zum atlantik.Read more

You might also know this place by the following names:

Arrondissement de Bayonne

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now