France
Arrondissement de Blaye

Here you’ll find travel reports about Arrondissement de Blaye. Discover travel destinations in France of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

24 travelers at this place:

  • Day11

    Die Zitadelle bei Nacht

    July 4 in France ⋅ ⛅ 29 °C

    Nachdem wir unser WoMo abends abgestellt und etwas gegessen hatten, sind wir noch kurz in der Stadt spazieren gegangen. Auf dem Rückweg sind wir auch an der Zitadelle vorbeigekommen - und wer hätte das gedacht: sie war sogar nachts für Besucher geöffnet! Die Gelegenheit haben wir uns nicht entgehen lassen, denn so konnten wir die Zitadelle in aller Stille ohne Touristenströme erkundigen, und durch die Beleuchtung war es besonders schön. (LK)Read more

  • Day419

    Day 420: To Bordeaux, via Blaye

    April 10, 2018 in France ⋅ ☁️ 13 °C

    Long drive today. Left Carcassonne around 11 and headed north-west for about 4 hours of driving in total, though we stopped briefly to eat some baguettes.

    We arrived in a place called Blaye just north of Bordeaux around 3pm to check out part of a World Heritage site. In the 17th century there was a French military engineer named Sebastian Vauban who was tasked with fortifying the country's borders. Many of the designs he came up with lasted well into the 20th century, and they're scattered all across the edges of the country (though only 12 are on the World Heritage list).

    This one in the town of Blaye is a river fort, a large fort guarding the river that runs directly down to Bordeaux, once France's most important port. It's interesting because it's designed to withstand attack from both land and sea, and there's a gun tower in the middle of the wide river, plus a smaller sister fort on the other bank (though it was a long drive around to get there, so we skipped).

    Spent an interesting couple of hours wandering around looking at things, and Schnitzel enjoyed rolling around on the grass here as well. It's really starting to feel like spring, the trees aren't quite so bare anymore and lots of flowers are blooming. About fricken time if you ask me!

    About an hour back south to Bordeaux where we went to the supermarket, then checked into our Airbnb. It's in a commuter town about 10km west of the city proper, though it has a nice little village feel to it. Our apartment is a total bachelor pad, with a huge TV, an Xbox and blazing fast internet connection, though a few broken things, some spotty cleanliness and a pretty poorly equipped kitchen! Oh well, we'll be comfortable enough here for the next five nights. I celebrated moving in by watching the Champions League football on the huge TV which Shandos was definitely impressed with!
    Read more

  • Day5

    Blaye

    September 26, 2018 in France ⋅ 🌬 81 °F

    At noon we cast off from Bourg and headed to Blaye. Blaye is located on the east side of the Gironde Estuary and is known for its citadel complex high above the town. It was designed by Vauban, a military engineer during the reign of Louis XIV. Built between 1685 and 1689 its goal was to protect the town from invaders coming up the estuary. Along with forts on the other side of the estuary it was able to control river traffic. It is quite a complex with its own streets, barracks and even a prison. There are still ruins from a 12th century castle within the ramparts. Legend says the hero Count Roland of Blaye from the Chanson of Roland was buried here in the basilica on the site of the current citadel.Read more

  • Day12

    Bordeaux in Bordeaux

    September 16 in France ⋅ ☀️ 16 °C

    Guten Morgen Atlantikküste. Wir haben so gut geschlafen😊Es ist schon hell👍und wir halten uns an den Plan, heute morgen die Aussicht zu genießen 😉Nachdem wieder alles im Bus ist und wir frisch geduscht sind, geht es ans Meer....einfach traumhaft. Wir stehen oben am Rand der Klippen und haben einen wunderschönen Panoramablick auf San Sebastian und den Atlantik. Der Zeltplatz ist terrassenförmig angelegt und mit dem Zelt kann man bis an den Rand der Klippen zum Schlafen⛺️Das ist echt genial. Wir bekommen ein echt spanisches Frühstück, Tortillas 😋 und eine Tasse kräftigen Kaffe und das alles mit Blick aufs Wasser. Ist das herrlich, wir könnten stundenlang hier sitzen. Aber es wartet ja eine Party auf uns heute Abend. Wir müssen nach Bordeaux zum großen Teamtreffen, es ist aber an sich nicht so weit😏 und wir rechnen aus, das wir 16 Uhr rum dort ankommen sollten. 10 Uhr fahren wir vom Campingplatz und kommen nicht wirklich weit🙈Auf der rechten Seite im Ort entdecken wir Hühner hinter einem Zaun. Da gab es doch noch eine Fotochallenge: Setze ein echtes Huhn ans Steuer deines Rallyefahrzeugs. Also suchen wir den Eingang zum Hühnerhof. Wir fahren immer im Kreis drumherum, aber keine Chance...wir finden es nicht.👎Naja, dann weiter....ein „Notfoto“ für diese Challenge haben wir ja gestern beim Frühstückspicknick gemacht. Wir haben 2 Eierschalenhälften auf vertrockneten Piniennadeln(Strohersatz) gebettet und diese auf ein Kissen ans Steuer vom Bus gesetzt. Unser Real Chicken war halt schneller geschlüpft und weg, als wir ein Foto machen konnten😜😅Es heißt ja, man soll die Challenges nicht so ernst nehmen bzw. kreativ sein😊....und das waren wir ja dann wohl auch😂🥚🐣🐥 Allerdings geben wir nicht auf, unterwegs noch ein echtes Huhn ans Steuer zu bekommen. Zur Party heute Abend sollen wir Grillzeug mitbringen, also suchen wir erstmal wieder einen Markt🙈🙄und verschieben die Ankunftszeit auf 17 Uhr 😅Mann gibt es in diesem Markt tolle Sachen....Ankunft auf 17:30 Uhr geschoben.....und draußen ein Obst- und Gemüsehändler, alles schön frisch😃🍅🍑🥭...okay, wir sind dann 18 Uhr da🙈, es muss ja alles noch ordentlich im Bus verstaut werden. Und tanken steht auch noch auf dem Programm, wir sind gleich wieder in Frankreich, da ist es teurer! 11:30 Uhr geht es dann endlich los nach Bordeaux und wir brettern mit 120 Sachen über die Autobahn, 50 km haben wir laut Roadbook frei, für den Rest nehmen wir einen Autobahnjoker (das heißt Punkteabzug), aber wir sind halt einfach zu schwerfällig und langsam mit dem Bus🤷‍♀️
    Unterwegs noch einmal die Chance auf die Chickenchallenge. Aber der Besitzer lacht und erklärt, das er das Huhn nicht fangen kann, das ist zu schnell😒schade....ist wohl ein Rallyehuhn😜Dafür kommen wir etwas später an einem kleinen Flugplatz vorbei und da steht doch echt ein Hubschrauber. Und eine Fotochallenge besagt: ein Foto vom Team im Top Gear Style machen, im Hintergrund muss ein Hubschrauber, Panzer oder ein Jet zu sehen sein. Leider führt nur ein Rad/Wanderweg näher an den Hubi heran. Na und🤷‍♀️egal.....rauf da und hin. Schnell ein Foto machen und wieder weg😅👍Challenge erfüllt!
    Die heutige Roadmission bringt uns zu einer riesigen Wanderdüne. Die Dune du Pilat an der Atlantikküste ist die größte Wanderdüne Europas . 2,7 km lang, 500 m breit und um die 100 m hoch ist sie. Der Weg dahin führt durch schattige Pinien und allmählich wird der Boden sandiger. Irgendwann ziehen wir die Schuhe aus und laufen barfuß weiter. Herrlich weicher, ganz feiner Sand. Und plötzlich stehen wir vor ihr. Wow....echt beeindruckend. 😯 Die Frage ist nur, wie kommen wir da hoch? Es läuft sich echt bescheiden im Sand, weil man richtig tief einsinkt. Da entdecken wir eine Treppe mit vielen vielen Stufe.👍perfekt! Rocco entscheidet sich trotzdem für den Sandspaziergang...na dann mal los🏃‍♂️Wir schnaufen die 100 m nach oben und bekommen zur Belohnung eine tolle Aussicht über Wälder auf der einen Seite und die Atlantikküste auf der anderen. Wir schießen Fotos, drehen ein paar witzige Videos über den Versuch eine Möwe zu fangen (wir brauchen ja noch ein Federvieh/Huhn) und wie man am besten die Düne wieder runter kommt. Jetzt geht es auf direktem Weg Richtung heutigem Ziel weiter, der Partylocation bei Bordeaux. Übrigens sind mittlerweile 33 Grad🥵, draußen und im Bus auch bloß 🙄Unsere Klimaanlage ist wohl nicht die Beste😂 ....Fahrt nach Bordeaux haben sie gesagt, da ist es nicht so heiß, haben sie gesagt....😜
    Die Party findet an einem Château statt, der Weg dahin geht durch kleine französische Dörfchen und wir entdecken Hühner....also dritter Anlauf. 🙈Die Dame versteht kein Englisch😢Wir sind schon wieder losgefahren, da fällt uns der Googleübersetzer ein. Wir wollen jetzt das Huhn haben. Also tippen wir die deutsche Erklärung ein und klingeln nochmal. Ein sympathisch wirkender Mann kommt uns entgegen und wir drücken ihm das Handy mit der französischen Übersetzung in die Hand. Er liest und liest und liest🙄....und fängt plötzlich an zu lachen und nickt😅😂👍Jawoll, wir bekommen unser Huhn. Nicole positioniert sich ans Steuer und er drückt ihr nach 5 Minuten ein echtes lebendes und schimpfendes Huhn in den Schoß. Ist das genial👍👍
    5 km weiter sind wir eigentlich da (laut Navi...wir haben ja kein Kartenmaterial!) und es ist ja auch schon 16:30 Uhr 😳🤔Aber ein Château ist nicht in Sicht. Also nachschauen, ähm ja....das ist nochmal 30 Minuten entfernt. Okay, dann sind wir halt 17 Uhr da😅und genau um diese Uhrzeit fahren wir durch ein großes Tor einen Weg hinauf zum Château de la Ligne. Was für ein Anwesen.....ein tolles Gebäude, ein super gepflegter Garten mit Springbrunnen und einem POOL😁👍jaaaaaaa! Endlich darf die Lola ins Wasser. Wir suchen uns ein schattiges Plätzchen unter Bäumen, trinken mit Maschine ein Begrüßungsschnäpschen und schauen uns das Château an. Richtig schön alt und „adlig“ und ein schicker Ballsaal.....leer, zum Tanzen ideal.....🤔naja dann mal ab zum Auto, Musikbox geholt, einen französischen Walzer gespielt....und los geht’s...eins zwei drei...eins zwei drei! Wir haben unseren Spaß und andere auch😂 Die Sonne brennt mit 34 Grad vom Himmel und wir sind ja zeitig da, also in die Badeklamotten gehüpft, Lola aufgepustet und ab in den Pool💦🦆Was für ein Riesengaudi. Unsere Ente ist der Knaller. Eine Stunde gönnen wir uns und den anderen Teams diesen Spaß, dann bringen wir Lola lieber wieder in Sicherheit. Schließlich soll sie ja mit uns über die Ziellinie fahren. Unterdessen wird fleißig gegrillt und es duftet schon gut.....Hunger! Mit Baguette, Würstchen, Fleischspießen und Käse🥖🧀🌭setzen wir uns tropfnass an weiß eingedeckte runde Tische im Schlossgarten🙈😅so ein Fauxpas 😂Satt und erfrischt bauen wir die Betten und gesellen uns wieder zu den Anderen, trinken eine Flasche Bordeaux von Team 25 in Bordeaux 🍷🍷Später am Abend beschließen wir, nochmal in den Pool zu gehen, der ist nämlich richtig warm....geschätzte 30 Grad. Und so kommt es, das wir bis 2 Uhr im Pool Ball spielen und rumblödeln🙈😜🤣💦
    Nicole muss zwischendurch mal in ihre Krankenschwesterrolle schlüpfen und 2 Wunden versorgen. Nachtdienst, da gibt’s Zuschläge🤑😅Nach 2 Uhr fallen wir fix und alle ins Bett. Was für eine geile Party👍
    Read more

  • Day18

    Quatorzième Étape: St-Christoly-de-Blaye

    June 6, 2017 in France ⋅ 🌬 17 °C

    Heute 315 km in 12 Stunden!!
    Die Nacht war verregnet und sehr stürmisch, da hat sich gleich mal unser Teppich verabschiedet, bei anderen sind aber sogar die Stühle rumgeflogen. Die Atlantikwellen sahen nachts auch sehr gruselig aus. 🌊
    Früh hat uns ein kühler Morgen erwartet, als Aufheiterung haben wir uns gleich mit Baguette und Croissant versorgt. 😊
    Bei einer Rundfahrt durch Biarritz konnten wir leider nicht nochmal ein Motorrad mit befestigten Surfbrettern sehen, nur eins mit der entsprechenden Halterung. Die sind wirklich fetzig!! 🏄
    Danach sind wir in Richtung Bordeaux aufgebrochen.
    Zum Mittag gab es für uns Croque Chèvre und Tart au Citron, in unserer ersten Boulangerie. ☕ Davor haben wir einige Ferienorte aufgefunden, die noch sehr verlassen waren.
    Am Nachmittag haben wir Europas höchste Düne Dune du Pilat (107 m hoch & 2,7 km lang) besucht. Mit dem R4 konnten wir leider nicht hochfahren um ein Foto zu schießen. 📸
    Die Düne war trotzdem sehr faszinierend und steil, mit einem riesigen Nadelwald an der einen und dem Meer an der anderen Seite. 🏝
    Auf dem Parkplatz hat dann ein kleines Mädchen wegen uns geweint. 😨 Weil wir abgefahren sind!! Sie fand den R4 so schön, dass ihr Vati sie extra zum Winken hinterher tragen musste. 👧
    Unterwegs haben wir dann in einer Waschbox das Meersalz vom R4 abgewaschen, durch den Sturm waren die Scheiben ganz salzig. 🚖🚿
    Am Abend haben wir Bordeaux erreicht und einen Stadtrundgang gemacht, um uns die alten Prachtbauten anzusehen. Die Stadt war sehr belebt, es gab sogar Tanzkurse im Freien. 💃
    Nach einem Kebab und Chicken Tandoori Cheese Naan zum Abendbrot, war unser Campingplatz Le Maine Blanc in Saint-Christoly-de-Blaye eine dreiviertel Stunde entfernt. Wir hatten Glück und konnten sogar 22 Uhr noch einchecken (für 10,60 €)! 🚖
    Read more

You might also know this place by the following names:

Arrondissement de Blaye

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now